Home / Forum / Mein Baby / Wer hat erfahrung mit SCHREIAMBULANZ???

Wer hat erfahrung mit SCHREIAMBULANZ???

26. Februar 2008 um 19:38

Also meine frage steht ja schon oben.
Unser kleiner treibt uns in den wahnsinn
Er ist am tag insgesamt cca 10 stunden wach, davon 9stunden 15 minuten nur am schreien.
Kann mir jemand sagen was in der ambulanz gemacht wird, und ob das was gebracht hat?

LG Petra mit Adriano 16W3T

Mehr lesen

26. Februar 2008 um 20:30

Huhu!
ich selbst habe kein schreikind. weiss aber, dass eine bekannt mit ihrer tochter die schreiambulanz in anspruch genommen hat. genaueres kann ich nicht sagen, hab da nicht so nachgehakt. aber ich weiss, dass es ihnen geholfen hat!!! hab jetzt mal gegoogled, guck doch mal auf www.schreiambulanz.da gibts ganz gute informationen!!

alles gute für euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 9:31

Huhu
hallo petra, bist auch eine hd'lerin oder?

hmm, also bei meinem sohn hat die hebi am anfang auch gesagt ich soll mal zur sch.ambulanz gehen. heute würde ich sagen das war übertrieben.
was ich dir empfehlen kann: pucken! hast du das schonmal probiert?
und, wie und wo legst du den kleinen zum schlafen? es ist echt ein wunder wenn du ihm ein "ritual" beibringst. zum beispiel: baden vorm schlafen legen.
ich gebe dir gerne noch mehr tipps.

lass dich nicht verrückt machen. das klappt ganz schnell mit dem ruhiger werden. wahrscheinlich ist dein kleiner mann einfach zu schlau und will so vieeeeeeel wie möglcih von der welt mit bekommen!?

lg: mihri.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 10:06

Hmm
...camomilla d6 kannst du auch nehmen wenn du an diese kügelchen glaubst....

kannst du ihn ans fenster stellen tagsüber, scheinbar mögen sie licht.
versuchs mal echt mit dem baden. du musst ihn ja nicht jedesmal schrubben, warmes lavendelbad, das macht sie müde. und: immer die selbe musik/lied spielen, singen. rolladen runter und ganz leise und wenig sprechen.

stillt ihr zwei? da kriegen die kleinen halt leider schneller hunger in der nacht.

und wegen dem pucken: vielleicht erst pucken dann über den kopf streicheln, meiner hat auch getobt aber sich auch schnell wieder beruhigt. später habe ich das tuch dann wieder gelockert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 12:45

Hallo
Ich bin nicht aus Hd, ich komme aus Rauenberg bei Wiesloch

Waren heute beim Ultraschall, was allerdings nicht möglich war, denn unser kleiner wollte so ein blödes saft nicht trinken, er hat sich dabei gewürgt.
Als nächstes steht eine Gastroskopie untersuchung, mussten dort allerdings 24 stunden bleiben, denn sie wollen ihn so ne magensonde reinlegen, um zu messen wie sich seine magensäure verhalten, weil er magen-darm grippe hatte, und es kann sein, dass das bei ihn folgen hintergelassen hat.
Ich merke dass was mit seinem magen nicht stimmt, weil egal was er trinkt, es kommt alles wieder raus.
Vielleicht deswegen schreit er auch so viel, kann sein dass wir die schreiambulanz gar nicht brauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2008 um 18:10

Hi
also wir haben selbst ein schreiking (3monate morgen) und ich kann dir sagen dass es bei uns absolut nichts gebracht hat. wir waren erst bei einer schreiambulanz wo denn son psychologe sie die ganze zeit aufm arm rumgetragen hat und uns bequatscht hat wir sollen uns entspannen also sowas wie ne stunde babysitter um es mal ganz doof zu sagen. ja dann haben wir denn tipp bekommen zu der schreiambulanz in der charite (berlin) zu gehen. da mussten wir denn ewig auf nen termin warten und hatten echt hoffnungen dass die uns da helfen können, aber auch dort trafen wir wieder mal nur auf ne psychologin. die hat uns denn 3 stunden ausgefragt über unser leben und so weiter. nicht einmal vorher von nem arzt durchchecken lassen. alle gehen davon aus dass es unsere schuld is das sie so is, obwohl sie gleich nach der geburt so war und auch bei unseren eltern so ist.naja jedenfalls wollte sie uns dann das nächste mal per video aufnehmen und ne analyse machen, aber das war uns denn zu doof wir dachten dass sie da vielleicht mal durchgecheckt wird aber nein. wir waren schon bei sovielen kinderärzten. aber was ich dir noch empfehlen kann ist ein ostheopat. es kann sein das dein kleiner was eingeklemmt hat, habe schon ganz oft gehört das das helfen soll, wir waren bei zwein und beide meinten sie hätte da was eingeklemmt und hätten es angeblich behoben aber war danach immer noch nich besser, aber habe schon oft gehört dass es geholfen hat. musst du allerdings selbst finanzieren.aber das könntest du aufjedenfall mal ausprobieren. so hoffe konnte dir weiter helfen, kannst auch gerne noch fragen stellen, haben ja jetzt so einiges mit ihr durch...

lg anni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper