Home / Forum / Mein Baby / Wer hat Erfahrung mit Wehencocktail????

Wer hat Erfahrung mit Wehencocktail????

23. Februar 2006 um 17:09

Hallo liebe "Schon-Mamis"

Hab da mal ne kurze Frage,
hat eine von euch nach ET mal versucht Wehen mit nem Wehencocktail auszulösen? Also mit Rizinusöl???
Um Erfahrungen wäre ich sehr dankbar!

LG von dem Kugelfisch Julia mit Laura-Sophie inside
ET + 2

Mehr lesen

23. Februar 2006 um 19:05

Mal wieder ich,
dabei wollte ich doch meinen Schnabel halten. *grins*. Also ich hab den Wehencocktail mehrfach getrunken.

Das erste Mal mit Tonia im Bauch, 13 Tage nach Termin, die Einleitung am nächsten Tag schon vor Augen. Den hat mir die Hebi im Krankenhaus verabreicht. Hat auch gewirkt, bekam heftigen Durchfall die ganze Nacht über, der mich nicht schlafen ließ und dann kamen auch irgendwann nachts die Wehen dazu, so daß ich die Geburt dann halb verpennt habe, weil ich soo müde war.

Bei Alexa dachte ich dann, selbst ist die Frau, weil ich ja - wie schon erwähnt - beizeiten keine Lust mehr hatte. Da ich aber erst so gerade um den Termin herum war, passierte überhaupt nichts. Aber selbst im Krankenhaus hat er das zweite Mal nicht angeschlagen, es passierte einfach überhaupt nichts, außer das mir ein wenig übel war, nicht einmal Durchfall kam dabei herum.

Inzwischen hab ich gelesen, daß man da lieber die Finger von lassen soll, wenn man es nicht im Krankenhaus richtig zusammengemixt bekommt. Ist auch ein scheußliches Gesöff, erspar es Dir lieber.

Dann mach doch lieber verstärkt Heublumendampfsitzbäder, die sind wenigstens schön entspannend. Nur nicht draufsetzen, wenn es noch zuu heiß ist, das ist grausam.

Ach, ich hoffe so für Dich, daß es einfach noch von allein losgeht ... Einleitungen sind ja auch nicht so dolle, obwohl es ja manchmal auch normal verläuft *malweiterkräftigdiedäumchendrück*

Ganz liebe Grüße von Eskulia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2006 um 8:47

Hallo
ich habe den cocktail genommen und würde es nie wieder tun. der gt war überschritten und habe den cocktail genommen der auch sehr schnell wirkte. ich bekam durchfall und dadurch sehr starke wehen. um 2 uhr nachts sind wir dann ins kh. cdg, herztöne meiner kleine nicht so gut. 1 stunde durchs kh laufen, wieder cdg. dann meinte die hebamme ich solle hierbleiben unter beobachtung und später käme der fa. hatte stakr wehen und bekam dann ein zäpfchen damit ich mich erholen kann. erholung hatte ich dann aber keine wehen mir und wurde somit nach 8 stunden kh wieder nach hause geschickt. alle wehenschmezen umsonst. die kleine kam dann 7 tage später, 14 tage nach termin, per einleitung aucf die welt, was ich auch nie wieder machen lasse.

hoffe konnte die helfen.
wenn du noch fragen hast kannst auch eine pn schreiben

lg und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2006 um 13:57

ERFAHRUNG
also cih kann nur sagen,Hände weg,von alleingängen.das kann ins Auge gehen.Ich hab das nur mit meiner Hebamme gemacht die diesen Cocktail zubereitet .manche können abgesehen vom durchfall,kreislaufprobleme bekommen und das ist sicher nicht so toll fürs Baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2007 um 9:14

OH JE
hm....hallo liebe Mamis...
das klingt ja nicht gerade positiv mit diesem Cocktail...ich bin mit dem vierten Kind schwanger und habe noch drei Tage vor mir...Mein Arzt meinte ich solle zum WE hin diesen Cocktail nehmen, wenn sich von alleine nichts tut. So ganz wohl ist mir auch nicht dabei, zumal ich finde das Kind soll entscheiden,wann er auf die Welt möchte...nichts desto trotz habe ich diese Mischung schon fertig im Kühlschrank stehen und der sekt steht auch schon kalt...aber so wie das hier klingt...gehe ich lieber ein paar Treppen mehr..*zwinker*

Lg,
Heffalump4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 20:18

Rate ab!!!
Ich rate davon ab, den Cocktail zu nehmen... vor allem auf eigene verantwortung.
übelkeit und durchfall können das ergebnis sein, ohne dass sich wehentechnisch was tut.. du bist dann nur noch mehr gefrustet und mutest deinem körper stress zu, den er eigentlich gar nicht brauchen kann.. gönn dir und deinem krümel noch die ruhe vorm sturm.... werde dieses mal den fehler nicht machen... habe am 28. juni termin...
ich drücke dir ganz fest die daumen...
lg anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 6:34

Hat gar nix gebracht
Hab an zwei Tagen hintereinander den Wehencocktail getrunken.
Und es tat sich gar nichts.
Hatte aber auch keine Magenkrämpfe, Durchfall,... wirkt bei mir nicht mal abführend.
Ich bin jetzt der Meinung dass man die Zeit der Geburt nicht mit Rizinusöl beeinflussen kann. Das Kind weiß wann es raus muss, bzw. nur die Hormone geben den Startschuss.

Eine Bekannte hat den Cocktail getrunken und es ging in der gleichen Nacht los. Meiner Meinung nach war das Kind da schon bereit bzw. Wäre es vielleicht auch ohne dem Wehencocktail gekommen.

Ich fürchte mich schon vor einer Einleitung.
Mein erstes Kind kam am errechneten Tag genau.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 7:13

Nach einer schrecklichen Einleitung
im Krankenhaus hab ich einige Tage nach ET eine Mischung aus jeweils einem Esl Milch, Cognac und Rizinusöl genommen. Ich konnte endlich mal wieder ordentlich aufs Klo (kein Durchfall ) und habe dann zwei Stunden mit leichten Wehen geschlafen. Danach war Schluss. Allerdings riss mir später leicht die Blase und sie behielten mich gleich da, als ich sicherheitshalber mal ins KH fuhr. Es dauerte noch 24 Std bis ich richtige Wehen bekam und es wurde eine spontane und bis auf den Endspurt ( 3 Std Presswehen) angenehme Geburt. Mutter und Kind topfit! Ich würde es immer wieder so machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2014 um 10:11

Bei mir ...
sollte Freitag eingeleitet werden. Am Mittwoch davor hat mir dann meine Hebamme geraten ein Glas voll Aprikosensaft (gemischt mit ca. 2 cl Rizinusöl) zu trinken. Das tat ich dann Abends gegen 17 Uhr. 3 Stunden lang hat sich gar nichts getan. Muss dazu sagen, dass ich in der kompletten Schwangerschaft keinerlei Vorwehen, Senkwehen oder einen harten Bauch hatte.
Um 20 Uhr stellte ich dann fest, dass mein Bauch ab und zu hart wurde. Allerdings hab ich dabei nichts gespührt. Gegen 20:45 zog es dann das erste mal. Hab dann zu meinem Mann gesagt, dass ich erst mal in die Badewanne gehen will. Tja dann bin ich von der Couch aufgestanden und mir lief es nass die Beine runter Danach musste ich dank des Rizinusöls erst mal "ordentlich" aufs Klo
In die Wanne bin ich dann gar nicht mehr gegangen, weil die Wehen schon innerhalb von 5 Minuten kamen. Wir sind also direkt ins Krankenhaus gefahren. Gegen 21:30 Uhr waren wir dann dort mit dem ernüchterndem Ergebnis: Muttermund fingerdurchlässig, GbH voll da und Kind noch nicht im Becken Die Wehen kamen dann schon innerhalb von 3 Minuten.
Die diensthabende Frauenärztin hat dann erst mal einen Ultraschall gemacht, was kaum möglich war wegen der Wehen. Sie riet der Hebamme dann zu einem Kaiserschnitt, weil der Befund sehr geburtsunreif war, und ich schon so starke Wehen hatte. Die Hebamme wollte dann allerdings noch bis ca. Mitternacht warten und gucken was passiert...
Die Wehen kamen von da ab alle 1,5 Minuten. Es war sehr sehr schmerzhaft.

Naja und das Ergebnis lag um 02:44 bei mir in den Armen und kam spontan zur Welt

LG
Tina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook