Home / Forum / Mein Baby / Wer hat Großeltern bei denen das kind machen kann was es will?

Wer hat Großeltern bei denen das kind machen kann was es will?

27. April 2014 um 16:23

Ich frage beabsichtigt so direkt,daunser Sohn (6) bisher fast alles machen konnte,was er wollte. Dies führt nun dazu,dass er bei den Großeltern einfach nicht mehr hört.

Wie habt ihr das Problem gelöst,bzw. habt ihr einen rat wie man es lösen könnte?

Ich weiß mit Oma und Opa reden,aber das problemist,dass sie es nicht sehen. Sie denken wir sind die eltern und sind dafür verantwortlich, aber bei uns zu hause ist er das liebste kind der welt (mehr oder weniger )

Ostern war der Horror. Es wurde nur geschrien, zunge rausgestreckt, nicht geantwortet, wenn man ihmeine frage stellte und das 2 tage in dauerschleife.
Und das nur,weil siees nicht verstehen,dass er nur ernst genommen werden will. Aber er ist ja erst 6,wiesoll er da wissen was er will. Aussage der Großeltern

Ach ja sie lieben ihn abgöttisch,er ist ihnen heilig. Deswegen tun sie alles was der herr wünscht!!!

Bitte um hilfreiche tipps, ohne dass ich drohen muss, dass wir leider sonst nicht mehr zu ihnen kommen können...

LG mausezahn

Mehr lesen

27. April 2014 um 16:48

Damit das ganze nicht
im falschen Licht da steht:Natürlich habe ich schon oft mit ihnen geredet und auch gesagt, dass sie später ernten,was sie gesäht haben,ABER leider sehen sie es ja nicht so, sondern er wäre einfach so "frech geworden"!!! (Ihre worte)

Ach ich könnt mich andauernd darüber aufregen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 17:27

Meine
Maus ist noch nicht so alt (20 Monate), aber mir ist wichtig, dass sie auch bei den Großeltern auf mich hört. Das läuft so, dass sie ihr lange alles erlauben können, was sie wollen, aber irgendwann sag ich, jetzt ist genug. Zum Beispiel beim 2. Schokoriegel oder wenn sie mit dem Spielzeug vom Hund spielen will. Und dann dulde ich keinen Widerspruch von den Großeltern.
Mit den Schwiegereltern hat das anfangs nicht so geklappt, als ich die Maus aber ein oder zwei mal angezogen habe und heefahren bin, haben sie es schnell verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 17:31
In Antwort auf anischka

Meine
Maus ist noch nicht so alt (20 Monate), aber mir ist wichtig, dass sie auch bei den Großeltern auf mich hört. Das läuft so, dass sie ihr lange alles erlauben können, was sie wollen, aber irgendwann sag ich, jetzt ist genug. Zum Beispiel beim 2. Schokoriegel oder wenn sie mit dem Spielzeug vom Hund spielen will. Und dann dulde ich keinen Widerspruch von den Großeltern.
Mit den Schwiegereltern hat das anfangs nicht so geklappt, als ich die Maus aber ein oder zwei mal angezogen habe und heefahren bin, haben sie es schnell verstanden.

...
angezogen habe und heim gefahren bin...

soll das heißen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 17:56

Ich mag die
Großeltern meines Sohnes gar nicht, aber sie sind super Großeltern gerade weil sie ihn verwöhnen!!!

Ich finde es richtig, wenn es einen Ort auf der Welt gibt, o sie nach Strich und Faden verwöhnt werden. Klar, sollen sie sich dann trotzdem nicht total daneben benehmen, aber ein bißchen aufgeweichtere Regeln tut den Minis doch auch mal gut. Und ja auch ich finde ein Kind musskeinen Topf mit Sahne essen....aber gern gemacht hätte ich das früher auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 18:06

Ja
ich nehm gern was von deiner Gleichgültigkeit Aber gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 18:12

Bei diesem Teil
"denn ich bin der Meinung die Großeltern sind die Großeltern und nicht die Eltern.
Großeltern sind nicht zum erziehen sondern zum verwöhnen da, zu Hause kann trotzdem alles seinen gewohnten Gang nehmen." stimme ich dir voll und ganz zu.

Aber wie geschrieben, nimmt das Ganze nun Ausmaße an, die nervlich nicht mehr zu ertragen sind. Würde es dieOma nicht immer zu gutmeinen,wäre ich nach Hause gefahren und wir hätten zu dritt gefeiert.

Er kommandiert und die beiden springen. Er streckt ihnen die Zunge raus und sie wundern sich wie "frech" er plötzlich geworden ist.

Es ist quasi ein Selbstläufer geworden, da nie Konsequenzen ihrerseits folgten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 18:22

Hi
Ich wäre froh wenn unsere großeltern nur verwöhnen würden, bei uns ist es eher das die großeltern meinen mein armes kind hinzubekommen, weil ich keine ahnung von erziehumg habe-.- (oma ist erzieherin, gehtbaber seit jahren nicht mehr auf Fortbildungen, daher ist sie auch nicht am aktuellsten stand)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 18:58
In Antwort auf aino_12067349

Ich mag die
Großeltern meines Sohnes gar nicht, aber sie sind super Großeltern gerade weil sie ihn verwöhnen!!!

Ich finde es richtig, wenn es einen Ort auf der Welt gibt, o sie nach Strich und Faden verwöhnt werden. Klar, sollen sie sich dann trotzdem nicht total daneben benehmen, aber ein bißchen aufgeweichtere Regeln tut den Minis doch auch mal gut. Und ja auch ich finde ein Kind musskeinen Topf mit Sahne essen....aber gern gemacht hätte ich das früher auch.

Ich möchte hierzu noch etwas schreiben,
da ich finde,dass du es sehr gut beschrieben hast.

Als Beispiel nehme ich mal das thema Süßigkeiten,davon darf er bei den Großeltern natürlich mehr essen als zu hause.

Aber es geht ja nicht darum,dass sie ihn nicht verwöhnen dürfen. Nur sollte Fehlverhalten eventuell eine Konsequenz nach sich ziehen und das tut es nicht. Er hat überall den Freifahrtsschein, woraus sein derzeitges Verhalten resultiert.

Und ich weiß nicht @rebecca,ob du DAS so akzeptieren würdest Da du nun schon 2mal erwähnt hast, dass die Großeltern ja verwöhnen dürfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 20:05

Meine Eltern
verwöhnen meine Kinder auch, aber dennoch haben beide Regeln bei ihnen einzuhalten.

Da ist meine Mutter Gott sei Danke meiner Meinung, bei manchen Sachen, zb Süßes, kommt sie zu mir und fragt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 20:13

Da gebe ich dir wieder recht
es folgt aber wieder ein ABER.
Sie sind ja meine Eltern und könnten mein ratschläge oder tipps annehmen Bzw.untergraben sie mich auch, indem sie das Gegenteil, von dem was ich gerade gesagt habe, sagen
Kinder finden es natürlich toll, wenn Oma was erlaubt, was Mama gerade noch verboten hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 7:09

Ja
aber ich finde gut wenn sie fragt, weil mein Papa neigt zu übertreiben. und dann hab ich ne Kotzende 3 jährige^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 9:18

Hi
Vielleicht stört es Oma und Opa eben nicht, wenn dein kleiner sich so benimmt. Warum sollen sie dann was ändern? Ich finde verwöhnende Omas und Opas toll, hatte ich auch und es war so schön. Sie hatten immer zeit, haben immer gespielt, haben nur das Lieblingsessen gekocht, so schön...

Es tut Kindern wirklich gut, wenn es so einen Ort gibt.
Und diese Respektlosigkeiten Oma und Opa gegenüber müssen sich Oma und Opa verbieten. Wenn es sie nicht stört dann eben nicht.

Kinder können auch Situationen unterscheiden. Bei uns sind andere Dinge erlaubt und verboten als bei den einen Großeltern und die erlauben und verbieten ganz andere Dinge als die anderen Großeltern. So ist es, aber das können Kinder schon früh unterscheiden, daher versteh ich nicht, wie du da Leidtragende sein kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 9:52

Beide Seiten
Verwöhnen den Kleinen sehr gern, aber er bekommt auch Grenzen gesetzt und auch mal ein "nein". Das finde ich vollkommen ok.
Verwöhnen und alles machen lassen sind für mich 2 unterschiedliche Dinge. Die Grenzen müssen ja nicht so "eng" sein wie bei Mama/Papa.
Wir durften bei unseren Großeltern auch nicht alles, aber mehr als zu Hause und wir haben es geliebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen