Home / Forum / Mein Baby / Wer hat Kinder aber kein Führerschein?

Wer hat Kinder aber kein Führerschein?

24. Februar 2008 um 11:22 Letzte Antwort: 17. November 2011 um 12:50

Hallo ihr lieben.

Ich bin 25 und habe eine Tochter die ist 2 und wir wollen jetzt noch ein Baby. Ich habe keinen Führerschein weil ich es bis jetzt Finanziell und zeitlich nicht hinbekommen habe.

Erst habe ich mich auf die Schule dann Ausbildung und dann Arbeit konzentriert. Ja dann kam meine Tochter. Die Zeit verging so schnell.

Manchmal habe ich so ein blödes Gefühl als wenn ich irgendwie keine Ahnung net dazu gehöre wenn jemand hört ich habe keinen Füherschein heißt es gleich äh wie kein Führerschein.

Ich habe alles vor der Haustür und komme zu Fuß hin oder mit dem Bus habe auch vor der Haustür alle Verbindungen. Klar würd ich auch mal gern die Kinder packen und dann los aber mein Mann hat Auto und wir fahren einmal die Woche groß Einkauf machen das reicht. Und meine Mama ist auch ohne Führerschein durchs leben gekommen.

Wie ist das bei euch gibt es auch jemand der schon älter ist und Kinder hat der keinen Füherschein besitzt und damit glücklich ist ich meine machen kann ich ihn irgendwann immer noch.

Danke fürs lesen

Mehr lesen

24. Februar 2008 um 11:48

Ja damals....
hab ich in der Ausbildung net viel verdient. Und konnte Ihn mir net leisten und während der Schulzeit schon mal gar net.

Naja und Kinder kosten ja net sofort 2000 Euro das verteilt sich ja auf das ganze Leben.

Mein Mann verdient gut und ich gehe nebenbei auch noch ein bisschen Arbeiten.Und jetzt habe ich auch so keine Zeit dafür. Aber wie gesagt machen will ich Ihn schon irgendwann. Wenn die Kinder zum Kindergarten/Schule gehen dann mal sehen aber ich hab ja alles vor der Haustür das ist wirklich praktisch.

Wollte halt nur wissen wer noch so ohne Führerschein durchs Leben geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2008 um 15:11

Ich habe auch
keinen

Damals musste ich in der Schwangerschaft aufhören mit der Lehre und Führerschein, da ich vorzeitige Wehen hatte.

Dann fing ich meine Lehre wieder an, habe diese erfolgreich beendet und als nächstes steht der Führerschein an.

Habe aber auch Angst vom Fahren (mit 8 Jahren schweren Verkehrsunfall. Mein Papa kam dabei ums Leben)und mich kostet es Überwindunge, aber mir bleibt auch nichts anderes übrig (beruflich gesehen)

Bin übrigens auch schon 23.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2008 um 15:20

Ich auch nicht!
ich gehör auch in den club der führerscheinlosen =)

aber ich mache ihn grade! bin seit januar dabei, gehts aber nur langsam voran da mein freund im schichtdienst arbeitet und ich nicht immer hin kann!
ich möchte ihn aber habne da es für uns praktischer wäre...wenn ich z.b meine eltern besuche muß ich immer mit dem zug oder halt mein freund fährt mich (1std). er kann ja nicht immer mitkommen...
und wenn ich ins solarium möchte muß er mich immer hin fahren und dann 20min mit unserer kleinen im auto rum kurven und mich wieder abholen! ich geh zwar nur einmal die woche aber is ja trotzdem doof das er mich immer überall hin fahren muß!
ich geh auch viel zu fuss aber im moment regnets ja so viel und fahrad fahren hasse ich =)

mach den führerschein jetzt erst, weil ich mir in der ausbildung kein auto leisten konnte und deswegen wollte ich nicht!

nach meiner ausbildung wollte ich dann aber als ich das geld gespart hatte wurde ich schwange rund wir mussten es fürs kind und unsere wohnung nehmen!

hmmmm, nur 1500 - 2000 euro??? NUR also naja für mich is das schon n haufen geld!
wie sie ihr kind ernähren will? also wir geben monatlich keine 2000 euro für unsere kleene aus! du etwa
nicht bös gemeint

LG isabelle + eileen 25.08.07

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2008 um 15:21

Kommst auch ohne Auto klar!
Hallo Zitronenfalter,

ich oute mich als Nichtfahrer Bin schon "älter", jaaaa (bald 40), habe drei Kinder und wohne in einer Großstadt. Wir haben ein Auto, mein Mann muss damit zur Arbeit fahren. Ich habe zwar vor 15 Jahren den Führerschein gemacht, bin aber eigentlich nie gefahren und jetzt habe ich es verlernt. Ich vermisse es nie. Meine Kinder sind begeisterte Bus- und Bahnfahrer, die Großen schon lange allein. Bei uns gibts nie eine Diskussion über Mama-Taxi; die Devise heißt, wo man nicht allein hinkommt, kommt man eben nicht hin. Es gibt nur sehr sehr wenige Situationen, wo ich mal wirklich auf eine Mitfahrgelegenheit für die Kinder angewiesen bin (dann revanchier ich mich gern mit Nachhilfe, wird immer gern genommen). Also mach dir keinen Kopp, die Leute reden, wie sie's verstehen

Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2008 um 16:31

Hallo
ich bin 26 und habe ebenfalls ein Kind aber keinen Führerschein.... ebenfalls aus finanziellen Gründen.
Bei uns ist es jedoch so, dass es besser wäre, wenn ich einen Führerschein hätte, da wir recht viele Termine mit unserem Sprössling haben (er hat das Down-Syndrom) und da ist nicht alles so in unmittelbarer Nähe. Zur Zeit fahre ich natürlich mit der Bahn überall dorthin, wo ich mit ihm dann eben grad hin muss. Ansonsten bräuchte ich nicht wirklich einen Führerschein... einkaufstechnisch haben wir so ziemlich alles am Ort....
Klar kann man auch ohne Führerschein durchs Leben kommen, nur wollen die Meisten eben einen besitzen.... ich könnte auch drauf verzichten, aber wie gesagt bei uns wäre es eben besser und stressfreier die vielen Termine zu koordinieren, denn wenn man teilweise bis zu 45 Min. Fahrt hin und zurück einplanen muss, was mit dem Auto eigentlich in 15-20 Min. zu schaffen wäre (Zeit jeweils hinund zurück)... das wird dann schon stressig und man hat fast keinen freien Tag mehr in der Woche, weil man dann die Termine, welche man an einem Tag abwickeln könnte auf 2 Tage legen muss... na ja...
Aber ansonsten finde ich ehrlich gesagt nichts Schlimmes daran, wenn man keinen Führerschein hat.
LG

Sibylle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2008 um 17:51

Führerschein
hab ich schon aber kein eigenes auto in der woche komm ich hier also mit auto nicht weg,abends oder am wochenende dann schon,wenn mein freund von der arbeit kommt. ein zweites auto können wir uns einfach nicht leisten. aber es geht auch so,wenn was wichtiges im haushalt fehlt, dann geh ich mit dem kinderwagen los. und großeinkäufe machen wir am wochenende
ab dem 1.8. arbeite ich wieder,wie ich da allerdings hinkomme ist noch fraglich. mein freund fährt dann wahrscheinlich mit dem zug zur arbeit.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2008 um 18:01

Habe Führerschein,
aber Angst vor dem Autofahren. Schon seit Jahren versuche ich die Angst zu überwinden, geht aber nicht.
Allerdings habe ich mir mein Leben so eingerichtet, dass es auch ohne geht.

lg,
d

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2008 um 23:27

Wir beide haben keinen
mein mann und ich kommen aber gut damit klar. ok manchmal gibts schon momente, da wärs super...wir sind mit dem taxi zur geburt gefahren, wenn wir groß einkaufen, dann meistens mit meiner schwiedgermama, etc...
aber ich denk, wer sich dran gewöhnt, dem fehlts wenn der führerschein plötzlich weg ist.
fast wie mit dem handy-bevor ich eines hatte, kam ich super klar und jetzt gehts nicht ohne irgendwie...

aber wir sind erst 22 und 24 jahre, also ich find nicht dass wir "schon älter" sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 10:48

...
<<< Bin 20 Jahre habe ienen 4 Monate alten und Sohn und konnte meinen Führerschein auch noch nicht machen, aus finanziellen gründen und jetzt aus Zeitlichen *g*

Ich bereue es aber leider schon klar ich komme auch über all hin zu fuß muss ja nur 2 km dafür gehn zum einkaufen, aber ich hab hier keine freunde bzw. haben sich alle abgewand als ich schwanger wurde.
Nun würde ich halt schon gerne meine eltern besuchen die ca 100 km weg wohnen.
Die Bus verbindung is natürlich auch scheiße endtweder ich fahre um halb 7 morgens mitm nus los oder ich muss 3 stunden mitm bus rumtuckeln, beides mit einem baby schwachsinn

Ich will ihn aufjedenfall noch machen nur im moment komme ich so super klar


Lg Freija und Michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 11:38

Zwar Führerschein
aber kein Auto.
Wir kommen sehr gut damit klar, wohnen auch mitten in einer Großstadt, das ist mit U-Bahn/Straßenbahn/Bus kein Problem.

Ich muss ehrlich sagen, dass mich ein Auto mittlerweile sogar nervt. Wenn wir bei meinen Eltern/Schwiegereltern sind - die auf dem Land wohnen - bin ich halt drauf angewiesen, aber dieses Gehampel mit Auto rein/raus bin ich wirklich nicht gewohnt!

Ich kaufe jeden Tag ein, so dass nie Großeinkäufe anstehen. Manchmal wäre ein Auto natürlich schön, um nach außerhalb zu fahren oder eben größere Dinge zu transportieren, aber zu 99% hab ichs bislang nicht vermisst.

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2011 um 12:50

Hi
Habe eine 6 Monate alte Tochter. Weder mein Mann noch ich haben einen Führerschein und es muss auch gehen, aber man merkt es immer wieder im Alltag, dass einem ein Auto sehr viel abnehmen würde, gerade beim einkaufen, haben aber leider kein Geld für einen Führerschein (kein Wunder bei den geringen Löhnen heutzutage). Ich kann bloß sagen sei doch froh dass dein Mann ein Auto hat, ich finde das reicht, solange du nicht wegen deiner arbeit ein auto brauchst finde ich es nicht notwendig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram