Home / Forum / Mein Baby / Wer hat noch ein Baby, das NUR getragen werden will und nicht im Bettchen schlafen kann?

Wer hat noch ein Baby, das NUR getragen werden will und nicht im Bettchen schlafen kann?

22. Februar 2010 um 14:15 Letzte Antwort: 23. Februar 2010 um 11:38

Ihr Lieben,
ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten und Leuten, die mir Mut zusprechen... Momentan liegen meine Nerven ziemlich blank... mein Kleiner ist vier Wochen alt und schläft ausschließlich im Tragetuch. Nachts liegt er mit offenen Äuglein im Bett und fängt nach 20 Min. an zu schreien. Meist nehm ich ihn dann raus und er schläft in meinem Arm ein. Auch tagsüber kann ich ihn nicht ins Bettchen legen - sofort gehen die Äuglein auf und er ist hellwach.

Ich weiß, dass mein Baby noch sehr klein ist und Mamas Nähe brauc ht - aber zur Zeit zehrt es sehr an meinen Nerven, weil ich kaum SChlaf finden kann. Wem geht es denn genauso? Wie gewöhnt ihr Eure Babys an s Bettchen? Bitte macht mir Mut.

Liebe Grüße
Klexi

Mehr lesen

22. Februar 2010 um 14:20

Ich frag mich auch so langsam
wie ich mein Baby ans Bettchen gewöhnen soll......
nur ist meine Maus schon (knapp) 6 Monate alt

Vielleicht kannst du ein von dir getragenes T-Shirt mit ins Bett legen (gut befestigen)...

LG
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2010 um 14:54

Ja, ich..
kenne das. war bei uns auch so.. nur, dass unsre Kleine schon beim Versuch, sie ins bettchen zu legen, wach wurde. quasi schon im flug hat sie angefangen zu brüllen. wir haben alles versucht und es irgendwann akzeptiert. ich habe sie gut 6 monate nur rumgetragen..bis sie dann langsam selber mobil wurde. davor ging gar nix mit ablegen. das babybett stand nur zur zierde da. geschlafen hat sie am besten auf mir.
nun ist sie 1,5 Jahre alt und schläft immer noch am liebsten auf mir..aber sie akzeptiert auch das bett, welches wir direkt neben unseres gestellt haben. das war auch beim nächtlichen stillen einfacher.
ich kann dir nur viel geduld und kraft mit auf den weg geben.. das ständige suchen nach lösungen zermürbt..erst wenn mans akzeptiert wie es ist, dann wird es einfacher.
es sei denn, du lässt dein kind schreien..aber das würde ich auf keinen fall empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2010 um 15:00

Hi
mein sohnemann nr. 1 war auch ein heikler schläfer. da hilft wirklich nuir geduld und dem kind das zu geben was es braucht. es wird besser aucch wenn es seine zeit braucht. ich war auch oft am ranmde der verzweiflung und hab mich gefragt warum mein kind nicht "normal" schlafen kann.
du wirst den lohn für deine jetzigen mühen später erhalten, nämlich ein ausgegliochenes, liebevolles kind! (sorry wg der fehler, habs baby aufn arm)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2010 um 15:07

Hallo,
das kenne ich nur zu gut. Unserer Baby braucht auch total viel Körperkontakt und bis vor kurzem ist er nur auf dem Arm eingeschlafen. Sobald wir ihn ins Bettchen gelegt hatten, ist er aufgewacht und hat geschrien.
Mittlerweile schafft er es wenn ich ihn in das Stillkissen lege einzuschlafen. Jetzt ist er auch gerade alleine im Bettchen eingeschlafen, mal gucken wielange das gut geht

Mit vier Wochen kann Dein Baby noch nicht alleine einschlafen. Hab Geduld es wird irgendwann besser. Jedes Kind hat da halt seinen eigenen Rhytmus.

Grüßle Suse+Moritz (16 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2010 um 20:59


Hallo!

Ich kann Dir leider absolut keinen Rat geben, ich kann nur sagen: Du bist nicht allein! Mir geht es ganz genauso

Wie haben ein Vermögen für die Lullababy Federwiege ausgegeben, die angeblich Wunder wirken soll.
Ergebnis: Bringt nichts!

Dann haben wir das Baby Ei gekauft.
Ergebnis: Bringt nur was, wenn wir es "volle Möhre" aufdrehen, aber dann ist es so laut, dass es für mich unangenehm ist.

Nun habe ich aufgegeben und hoffe einfach, dass sich das irgendwann von allein ändert

Ich wünsche Dir gute Nerven!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2010 um 11:22

DANKE MÄDELS!!!!
Vielen Dank für die lieben Antworten! Ich bin so froh, das es tatsächlich einige gibt, denen es auch so geht wie mir. Von den meisten Mamis hört man ja immer nur, das deren Babys schön schlafen - immer und überall.... Unser Kleiner hat nun auch noch seit letztem Donnerstag immer pünktlich um 22 Uhr seine dreistündige Schreiphase und ist durch nichts zu beruhigen. Ich leg ihn dann immer im Liegen an-allerdings artet das dann immer in Dauerstillen aus, denn sobald ich ihn nach 30-40 Min. abdocke, gibt es wieder Theater. Manchmal hängt er dann 2-3 Stunden an meiner Brust. Der Kinderarzt meint, ich soll ihm das so schnell wie möglich abgewöhnen - aber anders beruhigt er sich ja nicht.... und durch das lange schreien schluckt er dann immer so viel Luft, das er Blähungen bekommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2010 um 11:38

Achso..einen Tipp kann ich noch geben
habe ja unten schon geschrieben, dass meine tochter auch sehr sehr viel körperkontakt braucht und probleme mit dem einschlafen hatte. mittlerweile geht es etwas besser, aber über ein jahr lang hat sie sich gegen das einschlafen gewehrt.. auch auf dem arm. was in den ersten monaten etwas geholfen hat, war der föhn, staubsauger oder wasserrauschen auf cd. kann man irgendwo im internet runterladen. das geräusch sollte nicht zu leise sein, denn in mamas bauch rauschen auch so 70 db.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest