Home / Forum / Mein Baby / Wer hat per Kaiserschnitt entbunden? In welcher Woche? Warum?

Wer hat per Kaiserschnitt entbunden? In welcher Woche? Warum?

7. Juni 2009 um 19:52

Hallo,

meine Fragen stehen ja schon oben.

Danke für eure Antworten.

LG
Gutzele
29. SSW

Mehr lesen

7. Juni 2009 um 19:54

Bei
42+3 nach 37 Stunden Einleitung wegen Geburtsstillstand (hintere Scheitelbeinlage).

LG Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 20:00

41+5
Nach Wehentest bei 41+2 (kaum Reaktion) und Einleitung plus anschließendem Blasensprung zwei Tage später rutschte das Köpfchen nicht runter! Die Ärzte unterstellten meinem FA er hätte sich beim Termin vertan... nach ca 6 Stunden Wehen war das Köpfchen immer noch nicht gerutscht, eine Geburtsgeschwulst wurde durch die Reibung am Becken ertastet und plötzlich gingen die Herztöne immer wieder runter....!
Letztendlich hatte Finn die Nabelschnur dreimal um den Hals! Zum Glück hatten wir den Blasensprung, ich mag nicht dran denken, was sonst gewesen wär! Wir wollten nämlich nach dem Theater mit den Ärzten warten, bis er von alleine kommt! Wenn die doch sagen, wir wären noch nicht so weit und er wird gut versorgt.... man glaubt das ja dann auch....!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 20:02

Leider
25+2ssw, weil ihre zwillingsschwester (eineiig) im mutterleib verstorben war und es war schon ca 2tage her. wegen dem feto fetalen transfusionssyndrom was die 2 hatten hieß es in dem fall holen, da normal beide sterben und wenn eine bestimmte woche erreicht ist (24/25ssw), wäre aus sicherheitsgründen besser zu holen. das sagten die experten und der fa im kh, sowie mein bauchgefühl. nach dem notkaiserschnitt erfuhr ich auch, das es besser so war, da es schon2 tage später viel schlechter hätte aussehen können.
allerdings kann ich so ansich ks nciht empfehlen. bei mir hat sich in der mitte ein trichter gebildet, der mehrmals aufging und erst 9-10monate nach der geburt konnte ich wieder halbwegs tragen. mehr wie ein sixpack trinken geht zwar immernoch nicht, aber vorher hatte ich als bei 2 1,5l flaschen probleme und auch so ists nicht so super. man hat mindestens 1woche probleme mit dem laufen, sitzen, treppen laufen und aufstehen. bei mir warens 3wochen, nach 2wochen ging aber immerhin schon das aufstehen und sitzen. warum frägst du gibts irgendwelche komplikationen oder würdest du gerne einen machen lassen
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 21:08

Hallo
Habe bei ET+6 per Kaiserschnitt entbunden, das mein Kleiner nicht durchs Becken rutschen wollte.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2009 um 21:10

..
33+4 NOT-Kaiserschnitt wegen Schwangerschaftsvergiftung. Herztöne der kleinen waren nicht ok und mein blutdruck wurde immer höher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 8:42

40+1
Per Notks 4 Std nach beginn der Wehen weil Püppys Herztöne bei jeder Wehe weg waren und sich im KH die Plazenta anfing abzulösen..
Püppy war unterversorgt und zu schwach deswegen konnte sie nicht mitarbeiten...
Ich hatte Vollnarkose,kein erster Schrei kein erster Blick..Gesehen habe ich sie nach 28 Std das erste mal... Nie wieder.... Nur wenn es medizinisch notwendig ist wie bei püppy...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 9:52

32+1
wenn ich dran denke kommen mir glatt die tränen.
absoluter notkaiserschnitt. vom frauenarzt mit blaulicht in kh dann direkt untes messer mit vollnakose und noch klamotten an.
muckelchen war unterversorgt und seine herzfrequenz lag nur noch bei 60.
er mußte dann reanimiert werden.

ht aber geklappt und er hat sich sehr schnell erholt, dass wir davon ausgehen dürfen dass er keine bleibenden schäden davongetragen wird. sieht momentan so aus.

unser wunderbaby

dir alles gute und keine panik. sowas ist selten

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 10:00

40+4
Nach Blasensprung und 10 Stunden Wehen steckte zwergi im Becken fest hab die 37cm KU da nicht durchgekriegt, war gottfroh als die PDA lag. Der KS war ein superschönes Erlebnis weil ich wach,fit und schmerzfrei war. sollte ich nochmal irgendwann schwanger sein würd ich auf jeden Fall WKS machen lassen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 10:20

39+2
zu schmaler Becken, Köpfchen nicht tief genug.

Lg Renata

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 11:22

2 mal
januar 2008: primäre wehenschwäche nach 3tagen einleitung
(vollnarkose weil die spinale net gefunzt hat/horror)

februar 2009: narbenstärke auf 2,5mm zu dünn für normale entbindung
(spinale /war super bis auf die schmerzen dannach)

glg
leni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 11:35

2 mal,2005&2008
--->erster KS am 29.06.05 in der 39+2SSW.Verdacht auf Behinderung,unterentwickeltes Kind(keiner wußte was genaues)Mausi ist aber zum Glück gesund

--->zweiter KS am 14.02.08 in der 38+6SSW.Verdacht das was nicht ok sein könnte,Narbenprobleme(seit Begin der SS)Letzlich war die Entscheidung vom Chefarzt wohl die beste Entscheidung die er treffen konnte,obwohl ich unbedingt spontan entbinden wollte,unsere Maus kämpfte in meinem Bauchi schon die ganze Zeit über um ihr kleines Leben.
Wir wissen nicht was bei einer spontan Geburt alles hätte passieren können,mags mir auch net ausmalen.Bin dankbar das meine Maus,zwar krank,aber immerhin lebt!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 14:53

38+6
kaiserschnitt wegen traumatischer 1.geburt. ich hatte die wahl zw. einer kontrollierten geburt (da das risiko erhöht war dass wg zu engem becken die geburt wieder sehr schwierig wird) oder einem geplantem ks. haben uns dann für den geplanten mit spinaler enschieden.
mir geht es auch deutlich besser, körperlich wie psychisch, als nach der spontanen entbindung meines sohnes. war also die richtige entscheidung.
zudem wurde während dem ks festgestellt, dass meine gebärmutterwand durch ne frühere op sehr dünn ist, was im nachhinein auch dafür sprach.

flowy mit jannik (19,5 monate) und marie (17 tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2009 um 15:13

41+2
Notkaiserschnitt nach Einleitung, MuMu ging nicht weiter wie 4 cm auf, Timon hatte sich zum Sternengucker gedreht, Gebärmutter ist weggekippt und die Herztöne des Kleinen fielen ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook