Home / Forum / Mein Baby / Wer hat trotz Kind Karriere gemacht?

Wer hat trotz Kind Karriere gemacht?

20. Juni 2011 um 22:40

Ich frage ganz bewusst weil ich heute ein ernstes Gespräch hatte und dazu ermahnt wurde doch endlich mein Studium wieder zu beginnen und Karriere für mich und meine Tochter zu machen.

Ich habe echt Respekt davor, Studium und Kind und weiß nicht wie ich das alles packen soll. Dazu kommt, dass ich eigtl.noch gern bei meiner Tochter bleiben will um nichts zu verpassen. Die Kleine ist nun 10 Monate alt.
ich habe mich jetzt fürs WS beworben und wenn ich angenommen werde ist die Kleine 1 Jahr.

Also, wer hat Karriere gemacht trotz Baby? Wie habt ihr das geschafft und was hat euch geholfen? Wie habt ihr euch dabei gefühlt usw? Wie haben eure Kleinen das verkraftet?

Mehr lesen

20. Juni 2011 um 23:01

*schiiiiieb*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 23:12

Ich
bin Alleinerziehend und werde Soziale Arbeit studieren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 23:19


Ich studiere inzwischen vier Semester mit Kind (habe mich nie beurlauben lassen) und ich sag mal so - es ist mehr als hart! Kommt aber auch aufs Kind an... Ich lag die ersten zwei Semester total unten... Ich hatte nicht mal eine Nacht die Chance zu lernen, zudem bin ich intensivst gluckig und genieße die Zeit mit meinem Kind sehr! Ich bin eine junge Mutti, deswegen hat unter der Woche höchstens die Uroma mal Zeit für den Kleinen, die Omas müssen ja selber arbeiten, an diesem Tag hab ich aber nen Hiwi-Job, am Samstag ist mein Mann und seine Eltern dran und am Sonntag meine Mutti... Es geht wirklich nur gerade so und statt sechs Semestern Bachelor ist es mein Ziel es in mindestens neun Semestern zu schaffen... Meine Freundin gibt ihr Kind bis 16:00 in den Kiga - ich denke dann wäre es für mich ein Klacks... Aber mein Bursche und ich - wir kleben zusammen Ich hol ihn jeden Tag vorm Mittagessen ab bis er mal spricht und selber sagen kann, dass es ok ist wenn er den Mittag im Kiga verbringt... Ja also ich denke es ist möglich, aber nur auf lange Sicht man sollte immer erstmal Mutter sein meiner Meinung nach, es sei denn man hat ne ganz tolle Betreuungsperson zu Hause (Oma oder Papa)... Ich sag mal so... Ich studiere langsam, dafür intensiv, mache Fortbildungen und Praktikas und bin zum Brufseinstieg mit der Familienplanung fertig (2tes Kind hoffentlich während des Masters)... Ich find das klingt ganz gut als Bewerbung, aber mal sehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 23:32


kind und karriere, nicht "trotz" kind

welches fach willst du denn studieren?

mein kleiner verkraftet das super, und klar, es ist nicht einfach, schon üüüberhaupt nicht im naturwissenschaftlichen bereich!
aber deine kleine ist ja schon was älter, meiner war ja noch n säugling, aber ich konnte es ruhiger angehen.

aber studium = karriere??? würd ich so nicht formulieren. karriere macht man im berufsleben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 12:31
In Antwort auf sheona_12236896


kind und karriere, nicht "trotz" kind

welches fach willst du denn studieren?

mein kleiner verkraftet das super, und klar, es ist nicht einfach, schon üüüberhaupt nicht im naturwissenschaftlichen bereich!
aber deine kleine ist ja schon was älter, meiner war ja noch n säugling, aber ich konnte es ruhiger angehen.

aber studium = karriere??? würd ich so nicht formulieren. karriere macht man im berufsleben

Naja...
Die Karriere baut man sich ja auf mit Studium, zumindestens hofft man das man studiert ja nicht aus Spaß an der Freude

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 12:33

Meiner
Tante..

Ob man jeden Tag zur Vorlesung muss liegt auch ein wenig am Studiengang, ich will Soziale Arbeit weiter zustudieren und da gibt es wenig Pflichtveranstaltungen aber sinnig ist es schon hin zu gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 12:34

Was
meinst du mit: Auf der hohen Kante hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen