Home / Forum / Mein Baby / Wer hat von Aptamil Pre auf 1er umgestellt?

Wer hat von Aptamil Pre auf 1er umgestellt?

24. Februar 2009 um 10:59

Die Frage steht ja oben.
Meine Maus ist jetzt sechs Wochen alt und trinkt jede Mahlzeit ca 170ml Pre. Tagsüber kommt sie aber trotzdem alle zwei Stunden.
Man sagt immer, daß man Pre nach Bedarf füttern kann, beim 1er aber einen gewissen Zeitabstand einhalten soll. Ich kann auf der Packung aber nicht finden wie groß der Abstand sein soll (oder ich bin blind). Weiß eine von euch wie groß der Abstand sein soll? Und hat das Sättigungsgefühl länger angehalten nachdem ihr umgestellt habt? Und wie war die Veträglichkeit? Und kann man trotzdem das Pre im Notfall noch zufüttern? Fragen über Fragen .

Vielen Dank und Grüße,
Julia

Mehr lesen

24. Februar 2009 um 11:08

Hallo Julia
mein Kleiner wird zwar überwiegend gestillt, jedoch habe ich im Alter von ca. 6Wochen angefangen, ihm ab und zu Aptamil HAPRE zu füttern.
Wenn ich unterwegs war, hat er entweder abgepumpte Mumi bekommen, oder Aptamil. Seit er dann 3 Monate alt ist, bekommt er abends jetzt immer die Flasche und über Tag stille ich ihn. Ich habe von PRE auf 1 umgestellt, als er abends 250ml weggehauen hat und offensichtlich immer noch Hunger hatte. An einem abend waren es 280ml!
Die Menge ist meiner Meinung zu viel für ein 3 Monate altes Baby und so habe ich ihm abends Aptamil HA1 gegeben. MItterweile ist er 5 Monate alt und bekommt sogar noch 4TL Schmelzflocken in die Flasche.
Mein Kleiner hatte keine Probleme bei der Umstellung auf 1, allerdings bekommt er ja nur einmal am Tag eine Flasche.
Wenn Du umstellen möchtest, musst Du das Flasche für Flasche machen. D.h. erst ersetzt Du z.B. die Morgenflasche von Pre auf 1 und den Rest des Tages bekommt sie PRE. Am 2. Tag ersetzt Du dann schon 2 Flaschen u.s.w.
So habe ich das von meinen Freundinnen gehört, die nicht gestillt haben. Es gibt aber auch Mütter, die direkt alles umgestellt haben und die Kleinen hatten keinen Probleme. Ich würde das aber lieber langsam machen.
LG Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 11:10

Hallo
Also ich hab von PRE auf 1er (HIPP) umgestellt und gar keine Prbleme gehabt. Mein Kia meinte, daß 1er zu verstopfung führen kann. war bei mir aber nicht so. Wenn Du mal gewechselt hast, solltest Du bei einem bleiben.

LG catilein und Simon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 11:16

Meiner hatte
nach der Umstellung von Pre auf 1 2 Tage etwas Bauchweh, aber danach war alles super und wir haben jetzt einen klasse Rhythmus

LG,
sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 12:24

Danke
@Helena: danke für den Tip mit der Mischung, ich denke das werde ich versuchen. Auf der Pre steht ja auch eine Fütterumgsempfehlung und man kann trotzdem nach Bedarf füttern, deshalb fragte ich
@Chikamiko: naja ich will umstellen weil die arme Maus immer Hunger hat. Ich denke da ist einfach jedes Kind anders, den einen reicht eben die Pre, den anderen nicht. Deshalb überlege ich umzustellen.
@All: danke für die Antworten

LG Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 13:57

Keine Probleme
ich habe unsre Nahrung von der Aptamil pre auf die 1er von aptamil umgestellt als Maximilian etwa 9 Wochen alt war. Bei der Pre hatten wir das Problem, dass er zu viel von der Pre getrunken hatte bis er dann satt war. Und sein kleiner Magen aber mit der Trinkmenge (170ml) nicht umgehen konnte und er viel spukte. Wir haben zu Beginn pre und 1 er Nahrung immer abwechselnd gefüttert. Bis wir dann nach 2 Wochen komplett auf die 1 er umgestiegen sind. Er hatte damit keinerlei Probleme. Und zum Thema verdauung. Mit der 1er hat er regelmäßig ein über den anderen Tag die WIndel voll.Mit der Pre lagen miest 8-10 tage und ne Menge Bauchweh dazwischen. nur Mut. Auch die Trinkabstände sind länger geworden. er kommt für die Flasche alle 4 STD.

biene

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2009 um 9:23


Wollte nur mal berichten:
ich habe gestern Nachmittag angefangen die Pre mit der 1er zu mischen. Die Maus ist jetzt immer eine Stunde länger satt und spuckt nicht mehr so viel (mag Zufall sein, aber es ist so).
@Vanillakiss: ich stelle mein Kind nicht ruhig, ich möchte nur nicht daß die Maus ständig Hunger haben muss. Wenn ich die Möglichkeit dazu habe, warum sollte ich diese nicht nutzen? Ja,beim Stillen weiß man auch nicht wie viel die Kleinen getrunken haben und das ist ein großer Nachteil des Stillens. Wenn ich also schon die Flasche geben muß aus den gegebenen Gründen, warum soll ich dannnicht die Vorteile nutzen?

LG Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2009 um 13:56

Ich
habe dich nicht angegriffen, sondern lediglich meine Entscheidung begründet. Gottseidank kann jeder selbst entscheiden wie er füttern möchte. Und so ein Thread ist ja zum diskutieren da. Was ich einfach nicht nett fand war daß ich nach Erfahrungswerten gefragt habe und du mir dann indirekt vorgeworfen hast daß ich mein Kind bloß ruhigstellen will. Und das ist sehr unfair, denn du kennst weder mich noch mein Kind. Aber wie es so oft ist bin ich mir sicher daß du es nicht so unfreundlich gemeint hast wie es rüberkam, das geschriebene Wort kommt eben oft falsch an. In diesem Sinne hoffe ich daß unser aller Babies satt werden. AMEN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2009 um 14:04


Und was ist dann mit 2er und 3er Nahrung Wahrscheinlich ist dass dann wie ein Schlafmittel für Babys und Kleinkinder

Überleg mal was du da schreibst mit ruhig stellen Frech ist so was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen