Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Wer hatte eine Einleitung???

Wer hatte eine Einleitung???

7. Januar 2011 um 20:43 Letzte Antwort: 7. Januar 2011 um 21:50

Wer hatte eine Einleitung?
Wie ist das ganze abgelaufen?

Mehr lesen

7. Januar 2011 um 20:45

Bekam Tabletten
an den MM.
Mein MM war komplett verschlossen und nich voll stabil und am 2 Tag bekam ich noch eine Tablette und Abends ist mir die Fruchtblase geplatzt ab da hatte ich dann auch erst Wehen vorher hatte ich nur ein ziemlich heftigen Druck nach unten...

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 20:47


Mittags um 13uhr wurde das Gel an den Muttermund gelegt.... Ich fand, es hat die ersten 30min ziemlich gebrannt da unten, aber war nichts dramatisches....

Danach 2 Stunden CTG.... gääääähn....

Dann laufen, die ersten leichten Wehen kamen..... Wurden aber nicht stärker....

Abends dann wieder eine Stunde CTG.....

Ich war total müde, durfte mich dann schlafen legen....

Morgens sollte dann nochmal Gel gelegt werden, die Hebamme tastete nach dem Muttermund ....5cm offen.... Ab in den Kreissaal.... Wehentropf.....

Bekam stärkere Wehen, verlangte eine PDA, bekam sie, Wehen wurden dann "sanfter"....
So lag ich dann den ganzen Tag wie ein grunzender Wal da rum, abends war der Muttermund endlich komplett geöffnet, aber mein Baby passte nicht durch mein Becken... Geburtsstillstand, Kaiserschnitt.....

Tja.... So wars.... Noch Fragen?

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 20:52

Ich auch
Ich hatte auch eine. Fand das alles nicht so dramatisch. Mein Kleiner ist allerdings nach 5 Tagen per KS geholt worden da sich mein Mumu nicht öffnen wollte und seine Herztöne bei 2 Tagen wehen irgendwann runter gegangen sind.

Ich hatte einfach absolutes Vertrauen in die Ärzte und Hebammen im KH.

Hab erstmal drei Tage lang Tabletten bekommen. NAch 3 Tagen war immer noch nichts wirklich bewegendes passiert. War dann einen Tag (2 Nächte) zu Hause (am freien Tag aber zwei mal im KH für ein kurzes CTG). Und in der zweiten Nacht zu Hause fingen die Wehen an. Am nächsten Morgen zurück im KH, dort wurde weiter mit Vaginalgel eingeleitet. Wehen waren auch da, aber halt der doofe Mumu... NAchts haben wir nen Wehentropf mit Pda gelegt... und da passierte das mit den Herztönen. Aber wie schon gesagt, es war alles nicht soo schlimm, da ich Vertrauen in den Tagen zurvor aufgebaut habe. Und die Ärzte meinten im nachhinein noch, dass sowas wie bei mir extreeeeeeem selten passiert.

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 20:56


hab ziemliche Angst davor
muss morgenfrüh um 8:00 uhr ins Krankenhaus.
Bin mal gespannt wie das ablaufen tut. Hoffe doch sehr das ich es sich nicht über Tage hinauszieht

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 20:57
In Antwort auf rylee_12863991


hab ziemliche Angst davor
muss morgenfrüh um 8:00 uhr ins Krankenhaus.
Bin mal gespannt wie das ablaufen tut. Hoffe doch sehr das ich es sich nicht über Tage hinauszieht


Hast du jemanden, der dich begleitet?

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:00


Wo hast du eigentlich entbunden?

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:02


Ich hatte auch eine.
Erst der Wehencocktail, da hatte ich Wehen auf dem CTG, haben sich aber wie normale Mensschmerzen angefühlt. Gingen dann auch mit einer Tasse warmen Tees wieder weg...

Am nächsten Vormittag wurde mir die Tablette glegt, aber Mittags hatte ich etwas stärkere Schmerzen, ich konnte aber sogar noch ein Eis essen gehen in der KKH-Cafeteria.
Nachmittags bin ich dann im Zimmer gelegen, hab gelesen und hab leichte Wehen bekommen bei denen ich schon bißchen veratmen musste.
Um 17.30 h ist meine Blase geplatzt ganz plötzlich, ab da ging die Geburt richtig los und um 22.57h lag mein Herzchen auf meinem Bauch.

Ich wollte diese Einleitung auch nicht unbedingt, aber es war wirklich alles sehr sehr gut so wie es war!!

Alles Gute!

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:03


Hatte nen hohen Blasensprung und Wehen, aber das hat mir kein Mensch geglaubt.
Hab dann nen Wehentropf bekommen, aber keinen Unterschied zu den schon vorhandenen Wehen gemerkt.
Zu der Dauer kann ich Dir nix sagen, weil ich ja schon Wehen hatte und voll unter Geburt war, im Gegensatz zu ner Einleitung die ohne Wehen gemacht wird, aber ich kann Dir sagen, daß die Einleitungswehen in meinem Fall nicht heftiger waren als die normalen.

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:04

Wie
wirst du denn eingeleitet? mit tabletten oder mit gel?

ich hatte tabletten, und das schlägt super an muss ich sagen

allerdings hab ich ne wehenschwäche, und das ganze endete im not-ks.... will dich aber nicht beunruhigen, nicht jeder hat dieses pech

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:07

Hab meine erste
Tochter spontan entbunden ohne Pda oder sonstigen
Schmerzmittel,wollte ich dieses mal eigentlich auch
aber die meisten frauen sagen das die Wehen von einer einleitung viel viel schlimmer wären !!

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:07

Ja du

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:08
In Antwort auf rylee_12863991

Hab meine erste
Tochter spontan entbunden ohne Pda oder sonstigen
Schmerzmittel,wollte ich dieses mal eigentlich auch
aber die meisten frauen sagen das die Wehen von einer einleitung viel viel schlimmer wären !!


Ich habe auch ohne PDA entbunden, trotz der Einleitung.

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:08
In Antwort auf eseld_11925853

Wie
wirst du denn eingeleitet? mit tabletten oder mit gel?

ich hatte tabletten, und das schlägt super an muss ich sagen

allerdings hab ich ne wehenschwäche, und das ganze endete im not-ks.... will dich aber nicht beunruhigen, nicht jeder hat dieses pech

Das weiß
ich leider nicht -.-
Meine Fa hat heute mit dem Krankenhaus telefoniert wegen der Einleitung und die sagten das ich morgenfrüh um 8:00uhr da sein soll

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:08
In Antwort auf yoko_12858663


Ich habe auch ohne PDA entbunden, trotz der Einleitung.

..
hattest du auch schon eine normale geburt?
Oder war das deine erste einleitung + geburt?

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:09
In Antwort auf rylee_12863991

..
hattest du auch schon eine normale geburt?
Oder war das deine erste einleitung + geburt?


Erste Geburt.

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:09


Will ja nicht vorurteilsreich sein, aber war bestimmt prickelnd oder?

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:11

Meine maus
liegt sehr sehr tief im becken, meine fa kann den kopf fühlen wenn sie nur schon mit dem finger rein geht. konnte den kopf heute nicht einmal mehr auf den ultraschall bekommen

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:11
In Antwort auf yoko_12858663


Erste Geburt.

Wie
lange dauerte deine einleitung?
Und war dein mumu geöffnet wenn ja wie viel?

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:13


Hi..hatte auch ne Einleitung...um neun habe ich den leckeren Cocktail getrunken..so gegen 14 Uhr haben die Wehen eingesetzt..20 Uhr war ich dann im Kreissaal und 21.44 Uhr war sie da..

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:16
In Antwort auf rylee_12863991

Wie
lange dauerte deine einleitung?
Und war dein mumu geöffnet wenn ja wie viel?


Also die gehen normalerweise in drei Schritten vor, bei mir auch.

Am ersten Tag eben der Cocktail, der hat aber nicht richtig gesessen, also wurde am zweiten Tag vormittags die Tablette gelegt. Und um 17.30 h hatte ich den Blasensprung. Also direkt am zweiten Tag ein paar Stunden nach der Einlegung.

Mein Mumu war zum Zeitpunkt des Blasensprungs keine 2 cm geöffnet, nach 3 Stunden war er bei 8 cm.

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:20
In Antwort auf rylee_12863991

Das weiß
ich leider nicht -.-
Meine Fa hat heute mit dem Krankenhaus telefoniert wegen der Einleitung und die sagten das ich morgenfrüh um 8:00uhr da sein soll

Wie weit bist du denn?
ich hatte erst einen obt, das ist ein wehenbelastungstest. die eigentliche einleitung kam erst 2 tage später.

ich hatte tabletten, normale kapseln zum runter schlucken. die dosis wurde immer verdoppelt, normalerweise sollte ich 4 mal was nehmen, aber 2 mal hat schon gereicht um die volle wehenpower zu bringen war wirklich ganz easy und komplikationslos. nur das viele ctg nervt halt.... aber das ist ja immer so

mach dir keine sorgen, das wird schon gut gehen! ich drück dir ganz feste die daumen

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:20
In Antwort auf yoko_12858663


Also die gehen normalerweise in drei Schritten vor, bei mir auch.

Am ersten Tag eben der Cocktail, der hat aber nicht richtig gesessen, also wurde am zweiten Tag vormittags die Tablette gelegt. Und um 17.30 h hatte ich den Blasensprung. Also direkt am zweiten Tag ein paar Stunden nach der Einlegung.

Mein Mumu war zum Zeitpunkt des Blasensprungs keine 2 cm geöffnet, nach 3 Stunden war er bei 8 cm.

Den Cocktail
habe ich schon von meiner Fa bekommen vor einigen Tagen,der half bei mir nicht. Hab auch Wehentee (ingwer,Zimt,NElken,Eisenkraut ) getrunken,half auch nicht. NA ich lass mich morgen mal überraschen,hoffe das ich nicht ewigkeiten mit wehen darum laufe bis die richtigen einsetzen

Danke für deine Antwort =) mein mumu ist gott seidank geöffnet

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:22
In Antwort auf eseld_11925853

Wie weit bist du denn?
ich hatte erst einen obt, das ist ein wehenbelastungstest. die eigentliche einleitung kam erst 2 tage später.

ich hatte tabletten, normale kapseln zum runter schlucken. die dosis wurde immer verdoppelt, normalerweise sollte ich 4 mal was nehmen, aber 2 mal hat schon gereicht um die volle wehenpower zu bringen war wirklich ganz easy und komplikationslos. nur das viele ctg nervt halt.... aber das ist ja immer so

mach dir keine sorgen, das wird schon gut gehen! ich drück dir ganz feste die daumen

Bin
Morgen 40+5, bei mir wird eingeleitet weil ich es körperlich und seelisch nicht mehr weiter schaffe, habe drei Tage lang nicht geschlafen, da mein Weißheitszahn wachst und der schnellst möglich entfernt werden muss aber der Zahnarzt es ja net tut wegen der Schwangerschaft

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:24
In Antwort auf rylee_12863991

Den Cocktail
habe ich schon von meiner Fa bekommen vor einigen Tagen,der half bei mir nicht. Hab auch Wehentee (ingwer,Zimt,NElken,Eisenkraut ) getrunken,half auch nicht. NA ich lass mich morgen mal überraschen,hoffe das ich nicht ewigkeiten mit wehen darum laufe bis die richtigen einsetzen

Danke für deine Antwort =) mein mumu ist gott seidank geöffnet


Genau! Das ging mir grad auch durch den Kopf, ich hab es kommen lassen, wie es ist.

Wird alles gut und am Ende...zählt ja doch nur noch das Baby auf dem Arm...weißte ja...

Alles Gute!

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:26
In Antwort auf rylee_12863991

Bin
Morgen 40+5, bei mir wird eingeleitet weil ich es körperlich und seelisch nicht mehr weiter schaffe, habe drei Tage lang nicht geschlafen, da mein Weißheitszahn wachst und der schnellst möglich entfernt werden muss aber der Zahnarzt es ja net tut wegen der Schwangerschaft

Sieh es so
es ist gut, dass sie jetzt schon loslegen. so können sie langsam und schonend vorgehen und haben etwas mehr zeit, um das baby und dich langsam in richtung geburt zu bringen!
und wenn dein mumu schon offen ist, dann geht das ratz fatz, wirst schon sehen

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:28
In Antwort auf eseld_11925853

Sieh es so
es ist gut, dass sie jetzt schon loslegen. so können sie langsam und schonend vorgehen und haben etwas mehr zeit, um das baby und dich langsam in richtung geburt zu bringen!
und wenn dein mumu schon offen ist, dann geht das ratz fatz, wirst schon sehen

Hoffentlich
hab nämlich echt Angst davor
aber da die ganzen wehenförd. dinge nichts gebracht haben und ich diese zahnschmerzen wircklich nicht mehr aushalte und rumlaufe wie eine leiche (keinen schlaf,kann kaum was essen wegen den schmerzen) lass ich es auf mich zukommen

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:37
In Antwort auf rylee_12863991

Hoffentlich
hab nämlich echt Angst davor
aber da die ganzen wehenförd. dinge nichts gebracht haben und ich diese zahnschmerzen wircklich nicht mehr aushalte und rumlaufe wie eine leiche (keinen schlaf,kann kaum was essen wegen den schmerzen) lass ich es auf mich zukommen

Oh du arme
es gibt nichts schlimmeres als zahnschmerzen
also wenn du mich fragst, ich nehme lieber noch zehn mal geburtswehen als eine wurzelbehandlung! und das trotz einleitung, über 20 stunden wehen und not-ks! noch fragen?!

es wird schon gut gehen. eine geburt ist sowas wunderwunderwunderschönes.... hach, ich könnte fast neidisch werden wenn ich drüber nachdenke
anstrengend ist es halt immer, und schmerzen gibts auch, ist halt nicht zu vermeiden. aber mit pda ist das doch alles erträglich!
ich bin immer froh drum, dass es die ganzen medizinischen maßnahmen heute gibt, früher war alles noch viel viel schwerer! und die frauen haben das auch geschafft, irgendwie....

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:46

Einleitung bei ET + 11 Tage
Hallo
also ich hatte eine Einleitung mit Tabletten. Beim letzten Ultraschall meinte mein Arzt, dass das Kind wohl über 4 Kilo haben wird ( am Ende waren es dass 3860 Gramm) und ich war vor der Schwangerschaft klein und zierlich. Hab fast 30 Kilo zugelegt und wollte nicht mehr. In Hamburg wollten sie eigentlich lieber erst nach 14 Tagen Einleiten, aber ich wollte, deshalb durfte ich.

Wir haben morgens um ich glaub 8 Uhr angefangen mit 2 Tabletten. Dann CTG warten und wieder Tabletten, CTG und warten. Währenddessen gings mir gut. Fand nichts anders als sonst. Irgendwann Abends wollten wir dann Pause machen, damit ich mich die Nacht über ausruhen konnte. Um 20.15 Uhr haben mein Mann und ich uns gestritten, was wir im Fernsehen gucken sollten und da ist meine Fruchtblase geplatzt. Um 1.13 Uhr war mein Großer (55cm) dann da. Schmerzen waren echt überraschend angenehm. Mein Mann und meine Mutter waren sich voher einig, dass ich doch sehr wehleidig bin. Ich hatte irgendwann ein leichtes Schmerzmittel, was (glaube ich) die Muskel auflockern sollte. Hatte sogar nen Dammriss und trotzdem fand ich die Schmerzen nicht halb so schlimm, wie befürchtet. Also es war kein Zeitpunkt, wo ich gedacht hätte, ich brauch nen stärkeres Schmerzmittel. Normal hätte ich nichts gegen Medikamente. Hatte beim Vorgesprech auch schon alles angegeben, damit sie mir im Fall sofort alles an Medikamenten geben können.

Ein Jahr später kam meine Kleine "von alleine" zur Welt. Ich hatte die halbe Nacht Wehen, um 6 Uhr ist meine Fruchtblase geplatzt und um 10.35 Uhr war sie da. Ich fand die Wehen nicht schlimmer oder besser. Irgendwann meinte meine Hebamme, ich könnte mal in die Badewanne gehen um mich zu entspannen. Ich wollte auf keinen Fall mein Kind im Wasser kriegen, aber ich fand, so ist schön die Zeit rumgegangen. Als sie meinten, ich soll mal langsam mit Pressen hab ich nur gedacht, wie jetzt schon? Auch da hatte ich nur etwas pflanzliches, um den Muttermund weiter zu öffnen.
Also abschließend fand ich die Einleitung echt entspannend und ich kann nun wirklich nicht sagen, dass das schlimmer war. Klar, eine Geburt tut weh, aber nicht, dass man es nicht aushält.
Am schlimmsten von allem fand ich die Nachwehen nach der 2. Geburt. Noch im Kreissaal hab ich danach viel geblutet und die erste Woche nach der Geburt hatte ich ziemliche Schmerzen, vor allem beim stillen. Das fand ich als einziges wirklich unangenehm an beiden Geburten.

Mach dich nicht verrückt und entspann dich.

Gefällt mir
7. Januar 2011 um 21:50


Einleitung bei ET aufgrund von Nierenproblemen meinerseits.

Kind lag noch nicht fest im Becken.

Um 9 Uhr morgens gings los mit der Tablettengabe. Um 16 Uhr fingen die ersten Wehen an (nach weiteren Tabletten).
Ab 17 Uhr konnte ich nicht mehr aufstehen, weil die Wehen so heftig waren und ich nichmal eine Minute Wehenpausen hatte. Um 4 Uhr in der Früh war mein Kleiner dann endlich da. Er kam in Gesichtslage, da er vorher noch nicht fest im Becken lag.
Keine Einleitung mehr!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers