Home / Forum / Mein Baby / Wer hatte Geburt mit PDA?

Wer hatte Geburt mit PDA?

10. Januar 2013 um 18:46

huhu
erwarte mein 3.kind und habe beide andren spontan ohne pda etc entbunden.
nun, gerade die 2. hatte es ab mumu offen in sich
Habe tierisch angst vor der entbindung und den schmerzen...
hatte denn von euch jemand eine geburt mit pda und wie war es ab da?
Tut das legen weh ?Man hört so vieles negatives, wie verlängert geburt ,saugglocke am schluss ks etc...
hat vielleicht auch jemand schon eine geburt mit und ohne pda ?
Lieben Dan k für eure Antworten

Mehr lesen

10. Januar 2013 um 18:54

Huhu..
Ich hatte ne PDA machdem sich stundenlang nix tat, und tadaaaa mm ganz auf innerhalb ner viertel std, aaaaaaaber ich habe auf einer Seite alles gespürt! Also es hat nicht wirklich gewirkt schmerzenmässig
Es wurde am Ende ein not-ks weil meinKleiner sich verkeilt hatte!

Bei meiner Schwester hats gewirkt und der MM war aich sehr schnell ganz offen und war nicht sooo schmerzhaft sagt sie

Lg und alles gute für die Geburt!

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 19:04

Das
hast du schön geschrieben
esse fleisig bachblüten globulis um entspannt da rein zu latschen

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 19:15


Nach bald 20 Stunden Wehen, die am Muttermund leider kaum etwas bewirkt haben aber immer schmerzhafter wurden, hab ich eine PDA verlangt. Beste Entscheidung. Das legen habe ich überhaupt nicht gespürt und dann waren alle Schmerzen weg und ich konnte mich entspannen. Etwas essen, ein bisschen dösen...Ab da ging der Muttermund dann schnell auf. Ganz zum Schluß kam tatsächlich die Saugglocke zum Einsatz. War aber nicht schlimm. Die PDA war gut gelegt. Ich hab auch anschließend beim nähen überhaupt nichts gemerkt
Alles Gute für die Geburt.

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 19:19

Ich habe nach
Vielen Stunden Schmerzen eine Pda bekommen und weh tat das garnicht, ist nur ein Druck und bis 4 Wochen danach hatte ich ordentliche Schmerzen an der Einstichstelle und konnte nicht lang in einer Stellung liegen.
Ab der Pda hatte ich gar keine Wehenschmerzen mehr aber der Druck vom Köpfchen war trotzdem schmerzhaft.
Ist der Druckschmerz noch schlimmer ohne Pda?

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 20:02

2
schmerzlose geburten ohne irgendwelche komplikationen mit PDA

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 20:21

PDA
hat mich echt gerettet! Nur das Legen der PDA war schwierig (Rundrücken mit heftigen Wehen etc.), aber sobald sie lag, war es super! Konnte noch stehen und laufen, hatte nur keine Schmerzen mehr. Und danach keinerlei Nebenwirkungen, schätze, da hatte ich echt Glück. Würde sie immer wieder nehmen, wenn ich denke, ich halte es nicht mehr aus. Hab vorher alle möglichen Schmerzmittel probiert, hat alles nicht gewirkt

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 20:25
In Antwort auf mamahuehnchen

Ich habe nach
Vielen Stunden Schmerzen eine Pda bekommen und weh tat das garnicht, ist nur ein Druck und bis 4 Wochen danach hatte ich ordentliche Schmerzen an der Einstichstelle und konnte nicht lang in einer Stellung liegen.
Ab der Pda hatte ich gar keine Wehenschmerzen mehr aber der Druck vom Köpfchen war trotzdem schmerzhaft.
Ist der Druckschmerz noch schlimmer ohne Pda?

Ja,
für mich war der letzte teil am schlimmsten...
baaah, mich schüttelts, wenn ich dran denk, ab da, wo mumu auf und kopf nach unten drückt, wurde es grässlich, alles andre davor war zum aushalten...

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 20:44


Ich wurde an ET+10 eingeleitet. Habe um eine PDA gebeten, als der Muttermund schon komplett geöffnet war. Die Hebamme meinte, es könnte trotzdem noch 2-3 Stunden dauern und ich bekam sie dann. (Dachte eigentlich immer, wenn der Muttermund komplett auf ist, gibt es keine mehr ). Das Legen war nicht schlimm. War etwas unangenehm, aber gegen die Wehen ein Klacks. Leider hat sie nicht wirklich geholfen. Das angenehmste war der Wehenhemmer, den ich während des Legens bekam. Als der langsam seine Wirkung verlor, waren die Wehen relativ schnell wieder genauso schmerzhaft wie vorher. Die PDA wurde dann nocheinmal aufgespritzt, auch nur kurz etwas Linderung (Wehen immer noch extrem schmerzhaft, aber nicht mehr ganz so unerträglich), aber schon kurze Zeit später wieder mit voller Wucht da. Gedauert hat die Geburt dann noch gut 3 Stunden.
Meine Nachsorgehebamme meinte, wenn eine PDA richtig sitzt, dann spürt Frau zwar noch die Wehen, empfindet sie aber nicht mehr als schmerzhaft und kann reden und lachen... Ja, davon war ich meilenweit entfernt!
Bei der nächsten Geburt will ich versuchen ohne durchzuhalten. Im Nahhinein denke ich nämlich, da sie kaum gewirkt hat, hätte ich auch gleich drauf verzichten können. Und vielleicht wäre es ohne wirklich schneller gegangen.

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 20:45

Ich
Hab mir nach 3 std. Eine legen lassen. Aber das aller aller schlimmste wae dieser waaaaahnsinnige druck, da hat die auch nicht viel geholfen

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 21:16

Hallo
Ich hab 3 Kinder. Der Grosse ist 14. Ohne PDA entbunden - Horror!!! Gedacht: NIE wieder!

Der Mittlere ist 7. Mit PDA entbunden (Geburt war wie beim Grossen mit Einleitung, Dauer von 7 - ca. 19.00) - was für ein Segen. Das war trotz der Dauer eine sehr schöne Geburt.

Und die Kleinste ist jetzt 8 Monate. Mir war alles egal...AUSSER: ich wollte eine PDA
Bei ihr ging es recht flott (2,5 Std.). Hab trotzdem drauf bestanden, weil ich ab einer gewissen Schmerzgrenze und -dauer total verkrampfe und das contraproduktiv ist.

Für mich war es super! Und für mich stand auch fest, dass ich nicht den Helden spielen muss .

Wünsch dir alles Gute!

LG

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 21:18

Ach ja...
...legen tut mal gar nicht weh (im Vergleich zu den Wehen). Ich hab nix gespürt. Und pressen konnte ich auch ohne Probleme.

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 21:26

Hier
huhu guten abend elswedy

also ich hab vor 10 wochen entbunden... mit pda.
hatte schon stundenlang wehen und der mumu war dann grad mal 4 cm offen.
Mir hats so gereicht von den schmerzen und hab mir ne pda legen lassen.
das legen tat üüüüüberhaupt nicht weh und die schmerzen waren sofort wie weggeblasen
Kaum zu glauben, aber ab da wo die pda gewirkt hat hab ich nochmal ca ne halbe stunde GESCHLAFEN

Und als ich wieder wach und untersucht wurde war der mumu komplett geöffnet

Bis dahin kann ich also echt nur gutes berichten... aaaaaber und jetzt kommts wie du schon geschrieben hast... auf einmal ging nix mehr weiter und es war die rede von saugglocke und kaiserschnitt.
ab da hab ich die pda irgendwie bereut

Im endeffekt wurde es dann auch ein kaiserschnitt und ich bin bis heute davon überzeugt dass die pda schuld war

abgesehen davon würde ich aber einer jeden gebärenden eine pda empfehlen... die schmerzlinderung is enorm

glg und alles, alles gute für deine bevorstehende geburt

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 21:32

PDA...
... Ich habe mit PDA entbunden da mein Mäuschen im Becken verkeilt war, und ich nach 20 Stunden Wehen So aua hatte und 4 Stunden lang nur eine Wehe nach der anderen, also nicht mal ne Minute Abstand, das ich nach ner PDA geschrien hab...

Das legen an sich war kein ding! Kurzer piek... Und gut!!

Mein Problem war, das ich keine Presswehen spürte, somit auf gut Glück gedrückt habe... Das aber nur 3x... Dann war mein Mädchen da!!!

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 21:40
In Antwort auf elswedy

Ja,
für mich war der letzte teil am schlimmsten...
baaah, mich schüttelts, wenn ich dran denk, ab da, wo mumu auf und kopf nach unten drückt, wurde es grässlich, alles andre davor war zum aushalten...

Echt arg wie unterschiedlich da die empfindungen sind!
Für mich war das kurz vor den Presswehen das schlimmste, die Presswehen empfand ich als nicht schmerzhaft.

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 22:00

Ich auch!!
Habe mir bei 5cm muttermundöffnung die PDA legen lassen, was im übrigen nicht die bohne wehtat und dann hat es nochmal 7 Stunden gedauert bis mein Sohn da war. Habe also 6 Stunden die PDA genossen. Ich konnte wieder lachen, laufen, denken, sprechen und pünktlich zu den presswehen ließ sie dann nach. Ich würde immer wieder so entbinden wollen. Es ist ein Traum gewesen und ich konnte die Geburt in vollen Zügen genießen.

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 22:50

I <3 PDA
Ich habe vor 6 Wochen mit PDA entbunden und es war einfach nur der absolute Wahnsinn! So tolles Zeug
Ich lag seit 20:30 Uhr in den Wehen und so gegen 4 Uhr bekam ich die PDA. Um 8:28 Uhr war mein Engel dann da. Es ist so eine Erleichterung mit der PDA. Ich glaube mein MuMu war beim Legen bei 4 cm und blieb dann stehen. Den Wehentropf, den ich dann bekam, hab ich dank PDA super überstanden.
Das legen tut überhaupt nicht weh. Ich merkte nicht einmal den Einstich. Es kribbelte lediglich in den Beinen und ein Gefühl von wohliger Wärme durchlief meine Beine.
Sobald ich gesagt hatte, dass ich wieder Schmerzen habe, wurde mir direkt wieder das Medikament gespritzt. Und mit der PDA konnte ich noch ein bisschen schlafen und mich für die Presswehen erholen.

FAZIT
Ich würde immer wieder mit PDA entbinden. Ich sehe absolut keine Nachteile dabei! Super Sache und ich kann es jedem nur empfehlen.

Liebe Grüsse und eine wunderschöne Geburt!!!

Gefällt mir

10. Januar 2013 um 23:30

PDA
Ich habe vor 8 Wochen mit PDA entbunden. Wurde eingeleitet, die Wehen waren sehr schlimm, deshalb ließ ich eine legen, tat gar nicht weh. Der schmerz war zwar weh, jedoch hatte ich in der Pressphase sehr schwache und unregelmäßige Wehen, so dass mein Sohn mit Saugglocke geholt werden musste

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 0:40

Re
Ich hatte auch eine pda bei der geburt da ich nach 10 stunden wehen keinen vortschritt mehr hatte und mir eine empfohlen wurde um die wehen zu ertragen. das legen tat gar nicht weh ausser dass ich anziehen im bein verspürt habe und es einen druck im rücken gab wie bei einer normalen spritze. die pda war nicht das problem sondern das stillhalten in der wehe auch wenn sie nicht in der wehe stechen aber die prozedur dauert schon und wenn man jede minute wehen hat sehr ungünstig! Jedenfalls hat sie bei mir nur halbseitig gewirkt wo sich die hebamme 2 std bevor mein sohn da war gewundert hat weil ich immer noch geschrien habe vor schmerzen. das eine bein war taub das andere aber gar nicht. dann kam nochmal jmd um das zu überprüfen war wohl alles in ordnung... aber schmerzen hatte ich auf der einen seite trotzdem. Aber man muss es positiv sehen wenigstens die halbe seite taub

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 10:20

Ich hatte als erste
geantwortet,aber hatte so wenig zeit....

also noch mal ausführlicher.

1geburt mit PDA: war für mich zwar völlig schmerzfrei aber die ärztin stach so tief das ich eine spinalanästhesie hatte und nicht mehr aufstehen konnte,musste dann auf den boden auf ne matratze(kannst meinen blog lesen mit beiden geburten)
vom wehenhemmer den ich gespritzt bekam während des legens bekam ich alelrdings herzrasen und panik attacken.waren dann aber auch gleich vorbei.

2geburt mit PDA
es kamen 2 ärzte,der eine versuchte es einmal und gab auf,die zweite versuchte es zweimal,davon stach sie einmal auf einen knochen was hölle weh tat!dann gab auch sie auf.alles ohne wehenhemmer.
dann kam meine richtige hebamme und ließ mir wehenhemmer spritzen und rief den 3, arzt aus seinem we zurück!der kam,stach und siegte.die saß so gut das ich sogar noch laufen konnte.
und ich spürte diesmal wirklich wie mien kind geboren wurde.richtig toll!!!!


die komplikationen beim stechen sind in meinem hohen gewicht begründet.die ärzte hatten schwierigkeiten den richtigen punkt zu finden und eine nadel die lang genug war

carina

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 13:11

Wollte auch eine
Sie haben mir keine gegeben war schon bei 6 cm dachte immer man kann sie jederzeit bekommen naja hab dann noch 3 Stunden gebraucht. Bekommt man in Österreich keine Schmerzmittel sie haben gesagt da muss jeder durch hab die letzten 3 Stunden keine wehenpause mehr gehabt is ja ned normal oda? Naja typisch Waldviertel!!

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 14:27
In Antwort auf kmischa1

Wollte auch eine
Sie haben mir keine gegeben war schon bei 6 cm dachte immer man kann sie jederzeit bekommen naja hab dann noch 3 Stunden gebraucht. Bekommt man in Österreich keine Schmerzmittel sie haben gesagt da muss jeder durch hab die letzten 3 Stunden keine wehenpause mehr gehabt is ja ned normal oda? Naja typisch Waldviertel!!

Ich hab meine...
...bei 7cm bekommen. Du musst einfach drauf bestehen. DU bist der Patient und musst nicht fremdbestimmt sein Baby bekommen.

Ach ja, das war in Wien

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 14:50
In Antwort auf milchundschoki

Ich hab meine...
...bei 7cm bekommen. Du musst einfach drauf bestehen. DU bist der Patient und musst nicht fremdbestimmt sein Baby bekommen.

Ach ja, das war in Wien

Hab meine
bei 8 cm bekommen! Die haben dir dann wohl nen ganz schönen Schmarrn erzählt!

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 17:08
In Antwort auf minchen2402

Hab meine
bei 8 cm bekommen! Die haben dir dann wohl nen ganz schönen Schmarrn erzählt!

Ich wollte eine als ich bei 6 cm war,
nach 35 1/2 Stunden Wehen.
Als ich das ausgesprochen hatte, ging mein MUMU aber auf 8cm, bis der Arzt zum legen da war (ca.15min). Also wars zu spät! Auch nähe Wien. Und dann noch eine halbe Stunde bis ich auf 10cm war...
Ich war dann im nachhinein aber froh, weil ich nur mehr darüber nachdachte, dass ich es nie schaffen würde während einer Wehe stillzuhalten!
lg

Gefällt mir

11. Januar 2013 um 18:22

Ja habt ihr recht
Das war die Oberärztin stummberger! Ja hab eh 2 mal gefragt aber ein nein bekommen das schaffen wie auch so! Naja jetzt is eh schon vorbei beim nächsten bin ich schlauer!
Danke für die infos! Glg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Roomba 886 wer hat ihn?
Von: elswedy
neu
28. Februar 2016 um 16:29
Scharlach die 20. ...
Von: elswedy
neu
6. Januar 2016 um 18:15
Scharlach die 20. ...
Von: elswedy
neu
6. Januar 2016 um 18:15
Ein statement
Von: elswedy
neu
2. Januar 2016 um 21:30
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen