Home / Forum / Mein Baby / Wer ist hier alles bewusst nicht verheiratet???

Wer ist hier alles bewusst nicht verheiratet???

26. Dezember 2012 um 13:30

Würde mich mal interessieren und warum!

Bei uns ist das so: 6 Jahre und 3 Monate zusammen, 1 gemeinsames Kind und auch schon sämtliche Höhen und Tiefen erlebt Ich muss jedoch sagen mir graut es vor dem Tag an dem er mich fragt (falls das je eintreten sollte) ich mein ich liebe ihn und alles aber ich bin trotzdem ein freier Geist und Mensch! Ich bleibe solange ich möchte und es kann sein dass das 50 Jahre sind, es kann aber auch sein dass es nur 10 sind! Das weiß doch keiner und ein Trauschein ändert doch nix daran, ist doch keine Garantie. Ich kenne kaum welche, die verheiratet geblieben sind, die meisten sind geschieden. Aber ich werde trotzdem echt blöd angeschaut wenn ich erkläre dass ich eigentlich nicht heiraten will

Mehr lesen

26. Dezember 2012 um 13:53


Ich.
Seit über 8 Jahren zusammen, zwei gemeinsame Kinder und ein Haus.
Wir arbeiten sogar zusammen.

Aber heiraten? Ich wüsste nicht wieso.
Für die Kids und mich ist im Notfall alles geregelt und es gibt Unterhaltsverträge im Falle einer Trennung.
Aber davon sind wir weit entfernt.

Wir kommen beide aus Patchworkfamilien und glauben nicht so recht an das "bis der Tod euch scheidet" Zeugs.
Wenn doch, können wir auch als unverheiratete Oma und Opa auf einer Parkbank Enten füttern

Bei uns ist auch eher so dass er schon wollen würde, aber er kennt meine Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 14:50


Wir sind bewusst nicht verheiratet....obwohl wohl eher Ich Hab den Antrag schon bekommen und auch nen ganz schicken Ring dazu, aber ich habe echt Bindungsängste und krieg bei Gedanken an Hochzeit schon Panik das ich mein ganzes Leben aufgebe und wie man eine Scheidung finanziert

Ich habe auch bei Hochzeiten keine netten Gedanken, denke mir so Sachen wie "Hoffentlich geht das gut" etc.....

Tja bin wohl ein echt geschädigtes Scheidungskind

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 15:14

Ist
doch alles Kopfsache . Heiraten heißt doch nicht - Ende, Schluss mit Freiheit. Nach der Heirat ändert sich in dem Sinne rein gar nichts, man fühlt sich genauso wie vorher . Ich bin mit meinem Mann seit meinem 16 LJ zusammen (also 11J insg.), vor 6J haben wir geheiratet... ihn "mein Mann" nennen zu können (nach zwei gemeinsamen Kindern würde ich nicht mehr "mein Freund" sagen können), einen gemeinsamen Nachnamen zu tragen ist für mich wie ein Symbol für "wir gehören zusammen".

Ach, natürlich weiß niemand wie lange eine Partnerschaft/Ehe hält, aber darüber ist sich heutzutage glaube ich jeder im Klaren, der vorhat das Jawort zu geben. Scheidung ist übrigens gar nicht so schlimm und teuer wie manche meinen (mein Mann war bereits einmal verheiratet), es sind eher Fragen rund um die gemeinsamen Kinder, die dann geklärt werden müssen, Aufenthaltsbestimmungsort, Besuchsrecht, Unterhaltshöhe usw... Aber das hat dann nichts mehr damit zu tun, ob man miteinander verheiratet war oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 20:33


bis jetzt wollten wir es beide nicht... jetzt kommt das 2te kind und wir werden wegen des geldes heiraten! schliesse mich da padma an

für mich hat es irgendwie nichts mit romantik zu tun, irgendetwas zu unterschreiben, was man ja eh wieder auflösen kann und vor gott usw... naja, wer hält sich da denn noch dran?

bei uns geht es ganz klar um ein paar hundert mehr im monat und dass man im falle eines unfalles o.ä. halt familienangehöriger ist und somit mehr rechte hat. mehr erhoffe ich mir nicht von einer heirat nicht. lieber würde ich es nicht machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Verhütet hier jemand per NFP???
Von: sonnie_12934718
neu
20. Februar 2013 um 17:47
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen