Home / Forum / Mein Baby / Wer kann helfen? Nahrung wird nicht vertragen!

Wer kann helfen? Nahrung wird nicht vertragen!

4. Februar 2007 um 11:51

Guten Morgen!
Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Meine Maus ist jetzt 7 Wochen alt. Da ich leider nicht stillen konnte, bekam sie gleich von Anfang an BEBA pre HA start. Sie hat auch gut zugenommen, obwohl sie sehr spuckt. Letzte Woche waren wir deshalb beim Arzt und der hat uns geraten, die Nahrung mit Nestargel anzudicken. Jetzt bleibt diese zwar drin, aber Jocelyn hat jetzt starke Verstopfung. Wie gesagt, ohne Nestargel kommt es gleich wieder hoch und satt wird sie auch nicht.
Welche Nahrung füttert ihr???

Liebe Grüße
lucki1979

Mehr lesen

4. Februar 2007 um 12:03

Hallo
Es gibt speziell für Spuck-Babys Aptamil AR ! Und überhaupt verursachen oft HA- Nahrungen Verstopfung . Musst du wirklich ihr HA Nahrung geben oder könt ihr eventuell auch normale BEBA probieren ?? Mein Sohn trinkt auch BEBA Pre und hat keine Verstopfung ( aber nicht HA ) .
Ich wollt nur sagen vielleicht liegt es gar nicht an Nestargel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 12:08
In Antwort auf katarina123

Hallo
Es gibt speziell für Spuck-Babys Aptamil AR ! Und überhaupt verursachen oft HA- Nahrungen Verstopfung . Musst du wirklich ihr HA Nahrung geben oder könt ihr eventuell auch normale BEBA probieren ?? Mein Sohn trinkt auch BEBA Pre und hat keine Verstopfung ( aber nicht HA ) .
Ich wollt nur sagen vielleicht liegt es gar nicht an Nestargel.

...
Wir haben auch schon das normale ausprobiert und das bleibt auch nicht drin. Vor dem Nestargel hatte sie keine Verstopfung. Wie mache ich das denn am besten mit der Umstellung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 22:03
In Antwort auf tomiko_11888095

...
Wir haben auch schon das normale ausprobiert und das bleibt auch nicht drin. Vor dem Nestargel hatte sie keine Verstopfung. Wie mache ich das denn am besten mit der Umstellung?

Hallo,
also ich würde es auch mal mit Aptamil für Speikinder versuchen. Wir hatten zu Anfang Humana. Hat unser Kleiner auch nicht vertragen. Jetzt mit Aptamil haben wir keine Probleme mehr.

Gruß Sternchen und Dustin Dean (morgen 5 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 9:38

Guten morgen
wir hatten auch Probleme mit dem spucken, damals habe ich auch Beba hergenommen.
Ellen war auch ca. 8 Wochen alt.
Wieviel trinkt denn die kleine?
Ellen hat damals schon 130ml, alle 4 Stunden getrunken.
Der Arzt meinte das es zuviel ist, der Schließmuskel schließt sich noch nicht ganz, was aber normal ist.
Wenn zuviel Milch im Magen ist kommt sie dann leicht wieder hoch.

Was wir machen sollten:

-Die Milch umstellen auf eine die sämiger ist z.B. Milumil(sind Probiotics drin das ist auch gut für die darmflora zwecks Verstopfung)
-100ml alle 3stunden geben damit der Magen nicht so voll ist, es war wirklich schwierig weil sie immer weinte da sie noch hunger hatte. Ich habe ihr noch Tee oder Wasser geg.
-Wenn die Verstopfung nicht weg geht dann probier mal Milchzucker aus.

Ich kenne zwar das Nestargel nicht aber es soll die Milch ja auch nur dicker/sämiger machen und dann ist es ja leicht das die kleinen Verstopfung kriegen.

Milchumstellung: Du musst immer eine Flasche am Tag mit der neuen ersetzen.
So das du halt in 4-5Tagen nur noch die andere Milch gibst! Ich hoffe ich habe es jetzt verständlich erklärt!

das Nestargel würde ich mal weg lassen!
Ob es an der HA Nahrung liegt kann ich nicht sagen denn wir hatten immer normal und auch Probleme!

Meld dich doch was bei deiner Maus geholfen hat!

LG Manja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 22:08
In Antwort auf tomiko_11888095

...
Wir haben auch schon das normale ausprobiert und das bleibt auch nicht drin. Vor dem Nestargel hatte sie keine Verstopfung. Wie mache ich das denn am besten mit der Umstellung?

Umstellen
Sagen wir mal die kleine drinkt 5 Flaschen am Tag dann hat meine kleine die este flasche morgens die herkömmliche Nahrung bekommen die 2. dann die neue Nahrung.und den rest des tages die herkömmliche Nahrung den zweiten Tag gibst du dann die 2 und die 4 Flasche die neue Nahrung.Also halt jeden Tag eine Flasche mehr mit der neuen ersetzen. Also so hatte mir der KIA das meiner kleinen empfohlen und das hat auch gut geklappt.
Viel glück
Lg Nadine & Zoe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 8:00

Nestargel
haben wir auch genommen, weil mein Kleiner nicht satt wurde. Das dürfte aber eigentlich keine Verstopfung verursachen, weil es ja ein neutrales Andickungsmittel ist, hat mir der KIA erklärt, es hätte keinen Einfluss auf die Verdauung. Ich hatte ihn nämlich danach gefragt, weil Dominik mit Blähungen und seinem Stuhlgang zu kämpfen hatte. Am Anfang hatten wir auch BEBA und ich vermute, dass Dominik die nicht vertragen hat(wegen Blähungen und Last beim Stuhlgang) Wir nehmen jetz Lasana (wird von Humana hergestellt) und haben keine Last mehr mit der Verdauung. Ich habe auch die Lasana 1 angedickt mit Nestargel. Als wir auf die 2er umgestigen sind mit 4 Monaten habe ich das andicken weggelassen und wir haben keine Probleme. Achja gespuckt hat er durch das Nestargel gar nicht mehr, aber es war auch nicht so arg schlimm bei uns mit dem Spucken, wenn wir Dominik nicht bewegt haben (hihi), weißt bestimmt wie es meine, kein ruckartigen Bewegungen und schön vorsichtig hochnehmen etc..
Hoffe Dir geholfen zu haben
LG Ursel mit Dominik heute 6 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 9:04
In Antwort auf darcey_12490695

Guten morgen
wir hatten auch Probleme mit dem spucken, damals habe ich auch Beba hergenommen.
Ellen war auch ca. 8 Wochen alt.
Wieviel trinkt denn die kleine?
Ellen hat damals schon 130ml, alle 4 Stunden getrunken.
Der Arzt meinte das es zuviel ist, der Schließmuskel schließt sich noch nicht ganz, was aber normal ist.
Wenn zuviel Milch im Magen ist kommt sie dann leicht wieder hoch.

Was wir machen sollten:

-Die Milch umstellen auf eine die sämiger ist z.B. Milumil(sind Probiotics drin das ist auch gut für die darmflora zwecks Verstopfung)
-100ml alle 3stunden geben damit der Magen nicht so voll ist, es war wirklich schwierig weil sie immer weinte da sie noch hunger hatte. Ich habe ihr noch Tee oder Wasser geg.
-Wenn die Verstopfung nicht weg geht dann probier mal Milchzucker aus.

Ich kenne zwar das Nestargel nicht aber es soll die Milch ja auch nur dicker/sämiger machen und dann ist es ja leicht das die kleinen Verstopfung kriegen.

Milchumstellung: Du musst immer eine Flasche am Tag mit der neuen ersetzen.
So das du halt in 4-5Tagen nur noch die andere Milch gibst! Ich hoffe ich habe es jetzt verständlich erklärt!

das Nestargel würde ich mal weg lassen!
Ob es an der HA Nahrung liegt kann ich nicht sagen denn wir hatten immer normal und auch Probleme!

Meld dich doch was bei deiner Maus geholfen hat!

LG Manja

Ob BEBA,- Milupa oder Humana...
das kann man so nicht sagen dass es nicht GRUNDSÄTZLICH vertragen wird !!!
Wenn dein Kind von BEBA Blähungen bekommt - gibt es 10000 andere Babys die es super vertragen- genauso ist es mit anderen Marken.

Mein Sohn z.B veträgt BEBA super- hat noch nie erbrochen ( gespeit ja- wenn er zuviel getrunken hat beim Aufstossen dann ein wenig ) - er hat nie Bauchweh davon bekommen und es schmeckt ihm auch .

Ich wollte ihn mal auf Milumil umstellen die ist auch wesentlich billiger als Beba - nach 3 Flaschen Milumil hat er sich einen ganzen Tag lang geweigert zu trinken - komplett - wir sind dann zum Arzt und er konnt SEHR LEBHAFTE DARMGERÄUSCHE feststellen .
Seitdem gebe ich ihm wieder BEBA und es ist alles wieder in Ordnung.

Also damit wollte ich sagen es ist sehr individuell von Baby zu Baby - das eine mag dies und das andere eben nicht - muss man selbst beobachten .

Übrigens in BEBA sind auch Prebiotics drin in jeder Stufe PRE, 1-er , 2-er, 3-er Nahrung und da ist auch LCP drin was von Milupa nur das Aptamil hat .

Das war früher mal dass nur Milumil prebiotisch war - heutzutage ist es in nahezu jeder Milchnahrung drin .


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2016 um 20:39

Hallo, ich weiss der Eintrag ist schon ewig her, jedoch bin ich gerade in dieser Situation und würde gerne wissen was geholfen hat. Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook