Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Wer kennt gut Aptamil AR ????

Wer kennt gut Aptamil AR ????

24. März 2007 um 19:25 Letzte Antwort: 25. März 2007 um 12:49

Ich habe hier schon geschrieben dass mein Sohn ( 5-einhalb Monate ) in letzter Zeit angefangen hat viel zu spucken . Jetzt habe ich bei Milupa Aptamil AR Proben angefordert und auch bekommen - aber wir haben es noch nicht getrunken . Ich habe da paar fragen an Mamis die diese Nahrung schon kennen : schmeckt die vielleicht bitter oder so ? Haben wir überhaupt eine Chance dass es meinem ( geschmacks-empfindlichen Sohn ) überhaupt schmeckt ??? Er trinkt ganze Zeit BEBA 1 , und BEBA ist eigentlich sehr schmackhaft im Vergleich zu vielen anderen ...wie haben es eure Babys angenommen ??

Und bringt die überhaupt was gegen Spucken ???
Wie waren eure Erfahrungen ???

Dann....steht da in der Zubereitungs-Anweisung : 7 Minutem quellen lassen.... dickt die Milch etwa noch mehr nach wenn sie länger im Flaschenwärmer steht ?? Denn mein kleiner lässt sich meistens Zeit mit der Flasche und macht schon mal 10 minuten Pause zwischendurch ...nicht dass die Milch solang zu Brei wird ???

Also der Kinderarzt sagt vorgestern ich soll seiner Kotzerei keine weitere Beachtung schenken ...denn er ist schon 73 cm und 10 kg , na gut , aber ar hat bis vor 3-4 wochen auch nicht gespuckt...besser gesagt erbrochen teilweise

Und es kotzt mich schon an ( im wahrten Sinne des Wortes ) ihn ständig umziehen zu müssen ( mich auch ) ...

Mehr lesen

24. März 2007 um 19:30

Nachtrag
ich habe schon versucht ihm weniger Milch zu geben ( er trinkt eigentlich von sich aus schon viel weniger als früher ) und spuckt trotzdem weiter .

Gefällt mir
24. März 2007 um 20:02

Wir haben Chicco
die haben auch 3-Loch -Sauger aber trinkt ja schon BEBA 1 daraus - wird bestimmt nicht ausreichen für Aptamil AR - oder ?

Gefällt mir
25. März 2007 um 8:22
In Antwort auf an0N_1251970199z

Nachtrag
ich habe schon versucht ihm weniger Milch zu geben ( er trinkt eigentlich von sich aus schon viel weniger als früher ) und spuckt trotzdem weiter .

Vllt
hat er was? Ich mein.. wenn er nach 5 monaten plötzlich anfängt so zu spucken.. kann das nicht "das" Reflux sein.. Speihkinder sind es eigentlich von Anfang an..
vllt wendest Du Dich nochmal an einen anderen Arzt? Ne zweite Meinung ist nie schlecht..

zu der AR, ich hab die bei meinem nie benutzt, aber meien Freundin hatte die bei ihrem Sohn angewendet.. als ich mal Babygesittet habe, musste ich ja zwangsläufig auch.. also die wird schon sehr dick wenn man sie lange stehen lässt.. zumindest empfand ich das so gegenüber anderer pulvermilch.. bereite einfach weniger zu wenn er z.zt. nicht alles aufisst..n kleiner nachschlag ist schnell gemacht..

Gefällt mir
25. März 2007 um 10:22
In Antwort auf rufina_12928924

Vllt
hat er was? Ich mein.. wenn er nach 5 monaten plötzlich anfängt so zu spucken.. kann das nicht "das" Reflux sein.. Speihkinder sind es eigentlich von Anfang an..
vllt wendest Du Dich nochmal an einen anderen Arzt? Ne zweite Meinung ist nie schlecht..

zu der AR, ich hab die bei meinem nie benutzt, aber meien Freundin hatte die bei ihrem Sohn angewendet.. als ich mal Babygesittet habe, musste ich ja zwangsläufig auch.. also die wird schon sehr dick wenn man sie lange stehen lässt.. zumindest empfand ich das so gegenüber anderer pulvermilch.. bereite einfach weniger zu wenn er z.zt. nicht alles aufisst..n kleiner nachschlag ist schnell gemacht..

Nö- noch nicht ...
ich hatte letzte woche hier nachgefragt wegen der plötzlichen spuckerei in meinem beitrag "wer kennt so etwas" ? und 2 andere muttis haben auch berichtet ihre kinder hätten auch erst später damit angefangen , und die beraterin bei milupa hat mir auch gesagt , dass babys die sonst nicht gespuckt haben auch mal plötzlich damit anfangen können z.b in den wachstumschüben, es soll schon mal richtige "spuck-phasen" geben .

also warte ich erst mal ab wie sich das weiter entwickelt - und werde versuchen noch die milch zu wechseln ( habe hier schon in alten beiträgen oft gelesen dass manche babys von BEBA viel gespuckt haben ) - meiner hat die eigentlich gut vertragen aber vielleicht bekommt die ihm nicht mehr gut . wer weiss .

ich wüsste jetzt nicht zu welchem zweiten arzt ich noch gehen sollte , unser kinderarzt hat uns seit 6 jahren eigentlich noch nie enttäuscht - meine grosse war sehr problematisch in der ernährung und immer wenn unser kinderarzt bedenken hatte - hat er uns ohne lang zu überlegen in die kinderklinik geschickt damit sie gründlich untersucht wird ( auch sie hatte nix ) von daher denke ich er reagiert noch nicht weil er noch keinen grund dazu sieht , er sagt der kleine sieht gesund aus , sehr gesunde hautfarbe - er lächelt, strampelt und scheint sehr aktiv zu sein , und bisher sehr gut gewachsen , und dass er seit 2 wochen eher apettitlos ist - hat er gesagt - das kommt schon mal vor - und solche phasen darf der kleine haben . muss deswegen nicht gleich krank sein .

also vertraue ich ihm erstmal und ich weiss wenn es schlimmer werden sollte sind wir bei ihm wieder in guten händen - er wird reagieren .

sogar bei unserer tochter die richtig mehrmals am tag in hohem bogen erbrach haben die in der kinderklinik gesagt - das sei zwar nicht so toll - aber ich muss versuchen da locker zu sehen und nicht zu verzweifeln denn alle (detaillierte)untersuchungen ergaben - sie ist gesund - bis auf geringen reflux - keine stoffwechselerkrankung, keine magen-darm-verdauungs-trakt störungen , speiseröhre in ordnung ...und die schwestern die sie im kh beobachtet haben meinten felsenfest - sie macht es zu 80 % aus gewohnheit und zu 20 % wegen reflux .
mit 2 jahren hat sie damit afgehört.

also warte ich mit dem sohn jetzt erst mal etwas ab wie es weiter geht - nach dem motto - keine panik auf der titanik


lg

Gefällt mir
25. März 2007 um 12:49

Hmmm
meine beiden Kinder und auch die Kinder in meiner Umgebung hatten sowas überhaupt nicht.. ausser der eine eben, aber das von anfang an..

toitoitoi das es sich legt

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers