Home / Forum / Mein Baby / Wer kennt sich mit UNTERHALTSRECHT aus brauche ein paar infos.

Wer kennt sich mit UNTERHALTSRECHT aus brauche ein paar infos.

15. April 2009 um 16:28

hallo!
ich hab mir schon die düsseldorfer tabelle angeschaut und werd irgendwie nicht schlau draus.
es geht um folgendes:
wieviel unterhalt bekomme ich von meinem mann für meinen sohn und mich?
muss ich zusätzlich alg2 beantragen und wie groß darf dann die wohnung sein die ich beziehen kann?
ich habe heute mit nem wohnungstypen einer gesellschaft gesprochen und der meinte dass die das schon wissen wollen. sonst wird das ja auch alles nicht bewilligt. brauche ich alg2 denn überhaupt wenn mein mann ca2000 netto verdient?! theoretisch muss er ja für meinen lebensunterhalt aufkommen solange ich noch nicht voll arbeiten gehen kann, das ist doch mit dem verdienst möglich oder?
ich meine, 3zimmerwohnungen um die 68-70qm gibt es genug nur dürfte ich die nicht beziehen wenn man mir alg2 anrechnen muss(da ist die grenze irgendwo bei 55qm soweit ich weiß-eine person+kleinkind). und eben das hat mir der typ vorhin erzählt. also ich bin komplett ratlos. wer weiß weiter??

achja ich komme aus nrw falls das relevant ist.

ganz lieben gruß, mirjam..

Mehr lesen

15. April 2009 um 17:38

Also
dein Mann kann von den 2000 netto noch berufsbedingte Aufwendungen mind. 50, höchstens 150 Euro abrechnen. Kommt drauf an wie weit sein Weg zur Arbeit ist usw.

Wenn du vom Höchstbetrag ausgehst, liegst du bei 1850 Euro. Dann schaust du im Altersbereich deines Kindes nach dem Betrag und davon mußt du dann allerdings hälftiges Kindergeld wieder abziehen. Dann weißt du wieviel Unterhalt dir für dein Kind zusteht.

Dein Unterhalt muß dann vom Rest, dem deinem Mann noch bleibt bis zu seinem Selbstbehalt berechnet werden.
Von dem was du von deinem Mann bekommen würdest, wirst du nicht leben können. Wirst dann dementsprechend Wohngeld usw. beantragen müssen.

Ganz genau kann dir das aber nur ein Anwalt ausrechnen und dir dann sagen, welche Möglichkeiten zu noch hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 19:00
In Antwort auf allymom

Also
dein Mann kann von den 2000 netto noch berufsbedingte Aufwendungen mind. 50, höchstens 150 Euro abrechnen. Kommt drauf an wie weit sein Weg zur Arbeit ist usw.

Wenn du vom Höchstbetrag ausgehst, liegst du bei 1850 Euro. Dann schaust du im Altersbereich deines Kindes nach dem Betrag und davon mußt du dann allerdings hälftiges Kindergeld wieder abziehen. Dann weißt du wieviel Unterhalt dir für dein Kind zusteht.

Dein Unterhalt muß dann vom Rest, dem deinem Mann noch bleibt bis zu seinem Selbstbehalt berechnet werden.
Von dem was du von deinem Mann bekommen würdest, wirst du nicht leben können. Wirst dann dementsprechend Wohngeld usw. beantragen müssen.

Ganz genau kann dir das aber nur ein Anwalt ausrechnen und dir dann sagen, welche Möglichkeiten zu noch hast.

Hab eben nochmal..
mit meinem mann gesprochen. er sagt er müsse zu allererst zum jugendamt und dort alles angeben. die rechnen dann den bedarf aus. meinst du ich komme dann wirklich nicht damit hin? habe eben im netz einen unterhaltsrechner gefunden. wir würden gemeinsam so um die 1000eur bekommen. weil sein selbstbehalt bei 1000eur liegt. wohngeld ist ja auch wieder etwas anderes als alg2 oder? wird das denn "eher" bewilligt? ich möchte wirklich ungern in eine 2zimmer/50qm wohnung ziehen wenn ich doch für ca. 500eur warmmiete eine 3zimmerwohnung bekomme. ich meine, dann habe ich ja immer noch genug zum leben, zwar wenig aber für die ersten 6 monate reicht es. (sobald elias im januar 2jahre alt ist kommt er in die kita und ich kann wieder voll arbeiten)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 19:14

Mein sohn ist.
14 monate alt. selbst wenn ich wollte würde ich jetzt keinen betreuungsplatz bekommen. die sind hier echt rar. und teuer obendrein. das würde dann keinen unterschied machen. erst wenn er zwei wird kann ich wieder arbeiten gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 19:16


ja klar das schon! ich möchte das alles eben so regeln dass ich kein alg2 beantragen muss, das möchte ich einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 19:57
In Antwort auf idoya_12547297

Hab eben nochmal..
mit meinem mann gesprochen. er sagt er müsse zu allererst zum jugendamt und dort alles angeben. die rechnen dann den bedarf aus. meinst du ich komme dann wirklich nicht damit hin? habe eben im netz einen unterhaltsrechner gefunden. wir würden gemeinsam so um die 1000eur bekommen. weil sein selbstbehalt bei 1000eur liegt. wohngeld ist ja auch wieder etwas anderes als alg2 oder? wird das denn "eher" bewilligt? ich möchte wirklich ungern in eine 2zimmer/50qm wohnung ziehen wenn ich doch für ca. 500eur warmmiete eine 3zimmerwohnung bekomme. ich meine, dann habe ich ja immer noch genug zum leben, zwar wenig aber für die ersten 6 monate reicht es. (sobald elias im januar 2jahre alt ist kommt er in die kita und ich kann wieder voll arbeiten)

Nein
soviel wirst du nicht bekommen, es sei denn dein Mann gibt es dir freiwillig.

Sein Selbstbehalt sind 1000 Euro, das stimmt, dein Mann muß schließlich auch noch leben.

Wenn du den Kindesunterhalt von den 1850 Euro abziehst, 296 - hälftigem Kindergeld = 214 Euro Unterhalt fürs Kind.
1850 - 214 = 1636.

Bleibst 636 Euro, von denen dir evtl 3/7 Unterhalt zustehen würden, das sind ungefähr 270 Euro.

270 + 214 = 484 Euro Unterhalt in etwa für dich.

Wie gesagt das ist nur eine geschätzte Rechnung. Ganz genau kann dir das wie auch schon gesagt ein Anwalt ausrechnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen