Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Wer kennt sich mit Werten bei Schwangetschaftsdiabetes aus?

Wer kennt sich mit Werten bei Schwangetschaftsdiabetes aus?

13. November 2014 um 13:32 Letzte Antwort: 13. November 2014 um 21:28

Hallo,

Eben rief die Schwester aus meiner Fa Praxis an und meinte ich solle bitte am Montag nochmal zum Zuckertest kommen der dann 2 std. geht.
Ich war ganz geschockt und hab gefragt ob ich denn Diabetes habe, sie meinte das nur ein Wert leicht über Norm ist und der Arzt einfach auf Nummer sicher gehen will!
Sie sagte was von der Wert darf bis 5,1 und bei mir wäre er 5,3.

Kann mich einer aufklären? Hab jetzt doch bischen angst bekommen..

Danke und LG

Mehr lesen

13. November 2014 um 19:07

Hallo
Est mal die Frage: Bist du derzeit schwanger oder hast du Angst vor Diabetes Typ II?

5,1 ist die Angabe des Langzeitzuckerwertes. Das heisst, es ist ein Durchschnittswert über die letzten 3 Monate der im Blut nachweisbar ist und gibt Aufschluss darüber ob der Zuckerspiegel ev. über einen längeren Zeitraum erhöt war. Diabetiker sind meist schon glücklich bei Werten von 6 bis 6,5 nur zum Vergleich.

Also ganz schlimm ist es bei dir sicher noch nicht. Denke der Frauenarzt will einfach nur auf Nr. sicher gehn und ab der 22. - 25. SSw wir der Zuckertest ohnehin routinemäßig gemacht.

Ernähre dich bis zu dem Test einfach wie gewohnt und achte auch darauf wie der Zuckertetst gemacht wird. Am sichersten ist die Abnahme von Blut über die Vene. Wenn nur über die Fingerkuppe gemessen wird, kann es durch Rückstände auf deinen Fingern zu verfälschten Ergebnissen kommen.

Ein weitere Hinweis für Schwangerschaftsdiabetes kann starke Gewichtszunahme, erhöhter Fruchtwasserspiegel oder ein etwas größeres Baby sein.

Mach dich nicht all zu verrückt bis dahin. Wenn ich von deinem Wert mit 5,3 ausgehe, denke ich dass sollte es überhaupt zu einer Schwangerschaftsdiabetes gekommen sein, diese sicherlich durch Reduzierung der Kohlehydrate zu kontrollieren ist und keine Tabletten nötig werden.

Viel Glück jedenfalls und gib Bescheid, wies ausgegangen ist.

Gefällt mir
13. November 2014 um 19:08

Sry
Hab erst jetzt geshen, dass du eh gezielt nach SS-Diabetes fragst... ..zu schnell gelesen

Gefällt mir
13. November 2014 um 20:11

Hallöle
Bei mir war damals auch der Wert leicht erhöht. Bei dem großen Test war wieder ein Wert (der mittlere) leicht erhöht und somit bekam ich eine Glukosetoleranzstörung diagnosdiziert. Quasi Eine leichte Form von Gestationsdiabetes. Ich bekam eine Ernährungsschulung und eine Einweisung in das Messen des Blutzuckerspiegels inklusive Messgerät. Meine Blutzuckerwerte sollten nüchtern unter 90 und nach dem Essen unter 120 bleiben. Das heißt ich musste ein bisschen "Diäten" und auf Süßigkeiten verzichten. Am Anfang viel es mir schwer, aber ich gewöhnte mich schnell dran. Auch wenn es nervig ist, man lernt viel über Ernährung und Genuss

Nach der Schwangerschaft gab es einen Kontrolltest. Dieser war unauffällig.

Ich drück dir die Daumen, dass sie nichts feststellen aber falls doch... Es ist machbar und wenn du ein bisschen acht gibst, kommst du mit der Ernährung gut zurecht. Ich brauchte kein Insulin.

LG

Gefällt mir
13. November 2014 um 21:28

Danke ihr Beiden,
Ich bin in der 28. Ssw und habe ca. 9 kg zugenommen, etwas mehr als in meiner ersten Schwangerschaft.
Ich muss schon sagen das ich viel lust auf Süßes habe und in der letzten Zeit auch oft der Lust nachgegeben habe
Vllt liegt es daran?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers