Home / Forum / Mein Baby / Wer kennt so etwas ?

Wer kennt so etwas ?

20. März 2007 um 11:57

Mein Sohn ( 5-einhalb Monate ) spuckt seit ca 3 Wochen immer wieder , er war noch nie ein sogenanntes "Speikind" , es kamen immer nur höchstens 10 ml raus manchmal beim aufstossen ( wenn überhaupt ) , und jetzt seit neuestem sind wir nicht mehr davon verschont , er bringt manchmal schon grosse Mengen raus manchmal schon beim aufstossen und manchmal sogar 2 oder 2-einhalb Stunden nach der Flasche . Er wirkt auf mich nicht krank , auch nachdem er sich übergibt verhält er sich als wär nix passiert , lächelt und plappert weiter . Heute z.B hat er ein wenig gehustet und ich habe ihn nicht gleich hochgenommen als ein kleiner Schwall rauskam und schon hat er dann daraufhin seinen ganzen Mageninhalt geleert , es ging ihm aber 1 sekunde später wieder blendend , auch davor schien es ihm nicht übel zu sein - das passiert meistens wenn er arg unruhig ist , zappelig , beim hüsteln, dann erbricht er - er ist nicht arg erkältet aber er röchelt schon manchmal im liegen.

warum fängt er jetzt fast mit 6 monaten plötzlich damit an ?? habe bei milupa Aptamil AR Proben bestellt - die Beraterin da sagte manchmal machen das Kinder in den Wachstumsschüben auch wenn sie sonst nicht gross spucken .

Hat jemand ähnliches gehabt ??

LG

Mehr lesen

20. März 2007 um 12:10

Vielleicht ...
ist das dieses acid reflux. das kind einer bekannten hatte das auch. dann behalten die nichts bei sich. hat mit dem schluckreflex zu tun, glaube ich. wenn das schon so lange ist, geh doch mal zum kinderarzt und lass es checken, wenn du dir nicht sicher bist.
???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2007 um 12:25

Hatten wir auch
unsere kleine hat auch solche phasen, in denen sie fast den kompletten schoppen wieder rausgegeben hat. manchmal auch so 2, 3 stunden nach dem letzten schoppen. ihr schien das nie was auszumachen, genau, wie dus bei deinem sohn beschreibst. ich hab mir auch sorgen gemacht, dass was nicht stimmt, war bei der ärztin und kann dich beruhigen: das ist nicht weiter schlimm, solange der kleine zunimmt und normal trinkt (wg. nicht zu wenig flüssigkeit und so). reflux wäre es, wenn dein sohn nicht mehr zunehmen würde. wie wärs mit mehr schoppen mit weniger inhalt, also kleinere mengen auf einmal füttern? so dass die normale schoppenmenge einfach weiter über den tag verteilt ist. manchmal brauchen babys mehr essen, aber ihr magen ist noch nicht fit genug, um die ganze menge auf einmal aufzunehmen, darum in kleinen teilen geben (hat jedenfalls meine kinderä. gesagt).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2007 um 13:04

Kenne wir.
Das war bei unserer Kleinen auch. Sie spuckte nie, nicht mal nach dem Stillen als Neugeborenes. Wir mußten nicht einmal Beuerchen machen und benötigten nie ein Spucktuch. Mit fast 5 Monaten gings dann los. Ich machte mir auch Sorgen. Doch das geht vorbei nach ca. 1-2 Monaten. Plötzlich war es wieder weg.

Ich glaube nicht, daß Du deshalb zum Arzt gehen mußt. Meiner meinte mal als ich das bei einer U-Untersuchung ansprach, daß die Kinder hauptsächlich Flüssigkeit (Wasser, Schleim) spucken. Jedoch nicht die Mahlzeiten erbrechen). Solange sie zunehmen und die Windel regelmäßig voll ist ist alles "im grünen Bereich"!

Liebe Grüße
Juddl mit Nele Sophie (12 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2007 um 13:12
In Antwort auf silja_11938286

Vielleicht ...
ist das dieses acid reflux. das kind einer bekannten hatte das auch. dann behalten die nichts bei sich. hat mit dem schluckreflex zu tun, glaube ich. wenn das schon so lange ist, geh doch mal zum kinderarzt und lass es checken, wenn du dir nicht sicher bist.
???

Nicht reflux
meine grosse hatte reflux und sie hat von geburt an ( ab 1 woche ) gespuckt ! - hätte er reflux wäre er nicht ganze 5 monate vom spucken komplett verschont .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 10:18
In Antwort auf katarina123

Nicht reflux
meine grosse hatte reflux und sie hat von geburt an ( ab 1 woche ) gespuckt ! - hätte er reflux wäre er nicht ganze 5 monate vom spucken komplett verschont .

MEIN
KLEINER HAT DAMIT ANGEFANGEN ALS ER ROBBEN KONNTE ALSO WENN ER SICH VIOEL ANGESTRENGT HATTE UND AUF DEM BAUCH LAG! HABE IHN DANN JOHANNESBROTKERN MEHL GEGEBEN DAMIT DAS ESSEN DICKER WURDE ABER NICHT IMMER WEIL ER SONST ZU DICK GEWORDEN WÄRE! GIBTS IN DER APOTHEKE!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 10:54
In Antwort auf nuala_12329178

MEIN
KLEINER HAT DAMIT ANGEFANGEN ALS ER ROBBEN KONNTE ALSO WENN ER SICH VIOEL ANGESTRENGT HATTE UND AUF DEM BAUCH LAG! HABE IHN DANN JOHANNESBROTKERN MEHL GEGEBEN DAMIT DAS ESSEN DICKER WURDE ABER NICHT IMMER WEIL ER SONST ZU DICK GEWORDEN WÄRE! GIBTS IN DER APOTHEKE!
LG

Hallo,
meine kleine hatte das mit dem Spucken von Geburt an. Im Krankenhaus haben sie immer zu mir gesagt, dass das Kind das überflüssige wieder ausspucken würde, wenn es zu viel bekommen hat. Sie hat aber immer in einem hohen Bogen gespuckt, das war wirklich sehr schlimm.Und das nach jeder Flasche die sie bekommen hat. Hatte dann halt auch Angst, dass meine kleine eventuell Laktose hat. War dann bei Arzt, der mit bekommen hatte, wie sie gespuckt hatte und meinte auch, das dies nicht normals sei, das sie eventuell nicht die Milch verträgt. Habe sehr viel ausprobiert nur hat alles ncht geklappt und mit ca. 6- 7 MOanten hatte sie dann auf gehört zu spucken. Ich war selber auc h ein Spuck Kind und habe in der Schwangerschaft auch bis ca. 7-8 Monaten nur gebrochen. Der Kinderarzt und die Ärzte in der Kinderklink konnten sich auch nicht erklären, warum sie in sooo einem hohen Bogen gespuckt hat.

LG, Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 12:05
In Antwort auf zoe_12296068

Hallo,
meine kleine hatte das mit dem Spucken von Geburt an. Im Krankenhaus haben sie immer zu mir gesagt, dass das Kind das überflüssige wieder ausspucken würde, wenn es zu viel bekommen hat. Sie hat aber immer in einem hohen Bogen gespuckt, das war wirklich sehr schlimm.Und das nach jeder Flasche die sie bekommen hat. Hatte dann halt auch Angst, dass meine kleine eventuell Laktose hat. War dann bei Arzt, der mit bekommen hatte, wie sie gespuckt hatte und meinte auch, das dies nicht normals sei, das sie eventuell nicht die Milch verträgt. Habe sehr viel ausprobiert nur hat alles ncht geklappt und mit ca. 6- 7 MOanten hatte sie dann auf gehört zu spucken. Ich war selber auc h ein Spuck Kind und habe in der Schwangerschaft auch bis ca. 7-8 Monaten nur gebrochen. Der Kinderarzt und die Ärzte in der Kinderklink konnten sich auch nicht erklären, warum sie in sooo einem hohen Bogen gespuckt hat.

LG, Jenny

Danke euch
für eure antworten ...das beruhigt einen mal wieder wenn man zumindest weiss dass man damit nicht allein zu kämpfen hat . meine grosse hat als baby auch sehr viel erbrochen ( das war kein spucken mehr ) auch so in hohem bogen - sie hatte reflux aber die ärzte haben gesagt dass sie sich mittlerweile angewöhnt hat zu brechen bei jeder gelegenheit - weniger wegen reflux - und sie aht es tatsächlich als älteres baby ( sagen wir 13-14 monate ) absichtlich gemacht . ansonsten wurde sie auf alle mögliche krankheiten untersucht in der kinderklinik - nix hatte sie ! sie hat halt spielend leicht erbrechen können - ohne dasses ihr was ausgemacht hat . aufgehört hat sie damit mit ca. 2 jahren . sie ist jetzt 6 jahre alt und wenn sie mal krank ist kann sie immer noch spielend leicht sich "entleeren" aber ansonsten ist das problem weg seit sie 2 ist .
bei ihr war ich es halt gewöhnt - weil sie ja fast von geburt an gespuckt hat - aber der kleine jetzt hat mir bisschen sorgen gemacht weil er eben ganze 5 monate lang nie gespuckt hat .

wahrscheinlich wird das eine spuck-phase sein .
wir gehen nacher zu U5 und ich fareg den arzt was er dazu sagt .

lg und danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 16:05
In Antwort auf katarina123

Danke euch
für eure antworten ...das beruhigt einen mal wieder wenn man zumindest weiss dass man damit nicht allein zu kämpfen hat . meine grosse hat als baby auch sehr viel erbrochen ( das war kein spucken mehr ) auch so in hohem bogen - sie hatte reflux aber die ärzte haben gesagt dass sie sich mittlerweile angewöhnt hat zu brechen bei jeder gelegenheit - weniger wegen reflux - und sie aht es tatsächlich als älteres baby ( sagen wir 13-14 monate ) absichtlich gemacht . ansonsten wurde sie auf alle mögliche krankheiten untersucht in der kinderklinik - nix hatte sie ! sie hat halt spielend leicht erbrechen können - ohne dasses ihr was ausgemacht hat . aufgehört hat sie damit mit ca. 2 jahren . sie ist jetzt 6 jahre alt und wenn sie mal krank ist kann sie immer noch spielend leicht sich "entleeren" aber ansonsten ist das problem weg seit sie 2 ist .
bei ihr war ich es halt gewöhnt - weil sie ja fast von geburt an gespuckt hat - aber der kleine jetzt hat mir bisschen sorgen gemacht weil er eben ganze 5 monate lang nie gespuckt hat .

wahrscheinlich wird das eine spuck-phase sein .
wir gehen nacher zu U5 und ich fareg den arzt was er dazu sagt .

lg und danke

Aalso
der KiA ( heute U5 ) hat gesagt bei seiner Grösse ( 10,1 Kg und 73cm ) bei 5- einhalb Monate-Baby muss ich seiner Kotzerei keine Beachtung schenken . Er macht auf ihn auch ansonsten einen ganz gesunden Eindruck . Ideal ist nur nicht dass er sonst keine zusätzliche Flüssigkeit zu sich nehmen will - aber auch da soll ich mir keine Gedanken machen sagt der Doc - mehr wie anbieten kann ich nicht und kein GESUNDES Kind dehydriert freiwillig und mein kleiner würde auch nicht dehydriert aussehen problematisch wird es nur wenn er durchfall bekäme

na dann...

LG an euch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper