Home / Forum / Mein Baby / Wer lebt mit Babies/Kleinkindern NICHT im Erdgeschoss?

Wer lebt mit Babies/Kleinkindern NICHT im Erdgeschoss?

6. Februar 2009 um 9:41

Hey Ihr,

wir haben DIE Traumwohnung gefunden, die wir gern kaufen wollen. Es stimmt einfach alles, nur dass sie im 3. Stock liegt. Meine Mama versucht mir jetzt ein schlechtes Gewissen einzureden, dass das zu gefährlich ist mit Kindern. Sie könnten über den Balkon klettern, aus dem Fenster springen etc... Zugegeben, da mach ich mir natürlich Gedanken, aber es wird ja auch Familien geben, die nicht parterre leben und trotzdem ihre Kiddies gesund groß kriegen, oder... Wir möchten uns den Traum der Wohnung so gern erfüllen, deshalb meine Frage an diejenigen, die Erfahrungen mit höheren Stockwerken haben: Was habt ihr gemacht, um das Haus kindersicher zu machen? Gibts da Balkonaufbauten oder Fenstersperren etc?

Danke schon mal....

Mehr lesen

6. Februar 2009 um 9:49

Also
meine erste Tochter ist mittlerweile 16 Jahre alt und wir hatten nur Wohnungen im Obergeschossen uns sie lebt auch noch. Ja es gibt Kindersicherungen für das Fenster und beim Balkon kommt es wohl drauf an wie das Geländer ist. Sind es senkrechte Balken kann doch gar nichts passieren, bei Waagrechten schon eher aber man kann da auch vorsorgen.
Wir haben z. B. einen Balkon mit 8 Stufen in den Garten rein - auch gefährlich. Wir haben einfach eine Tür dran gemacht.
Die Balkonmöbel einfach an die Wand stellen und nicht an die Balkonseite wenn du verstehst was ich meine.

Wenn es eure traumwohnung ist warum nicht.

Lg Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 9:49



Um so was hab ich mir noch gar keine Gedanken gemacht!

Also, an unserem Balkon ist ein Geländer, welches mit bis übern Bauchnabel geht - also relativ hoch - da mach ich mir keine Gedanken. Da kommt sie nicht drüber!
Die Fenster?? Damit ein Kind rausfallen kann, müssen die Fenster ja sperrangelweit offen sein! Das mach ich gar nicht oft! Und an die Griffe der Fenster kommt sie erst dran, wenn sie älter ist - die sind auch verdammt hoch!

Ich denke auch es liegt daran wie man sein Kind erzieht und welchen Umgang man mit Fenstern und Balkon hat! Ich werde meiner Kleinen sicherlich sehr bald beibringen, dass es gefährlich ist aus solcher Höhe!

Ich bin auch nicht im Erdgechoß aufgewachsen, aber ich hatte nie NIE die Idee aus dem Fenster zu klettern oder über das Balkon-Geländer! Da spielt der Umgang mit Gefahren in der Familie sicher eine Rolle!

steinigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 9:55

Hi
wir wohnen auch im 2. Stock. Werden diese Treppenschutzgitter anbringen. Und an der Balkontür auch so ein Schutzgitter dass er nicht unbeaufsichtigt drauf darf. Unser Geländer auf dem Balkon ist extrem doof, da es aus drei Breiten "sprossen" besteht und das Klettern natürlich reizt. Werden uns entweder so ein Netz besorgen dass wir davor hängen oder gleich Spanplatten davor schrauben. das schauen wir noch wie geschickt unser Kleiner da wird. Ansonsten die Balkonmöbel weit weg vom Geländer. Also ich bin selbst in dem Haus aufgewachsen und ich habs auch überlebt. Für die Fenster gibt es extra Griffe mit Schlüssel die dann in der gewünschten Position abgesperrt werden können (geschlossen, gekippt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 10:15

Hey...
...schon mal danke euch für die Antworten! Es geht also doch und ist kein No-Go-Kriterium!!!
Schön zu wissen...
Was ich vergaß: es ist Altbau und unser Balkon ist mini, also wird es wohl nix mit Balkonmöbel an die Wand schieben... Das ist dann aber auch das einzige Risiko....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 10:26

Hi
ich bin der meinung das Fenstersicherungen seehr wichtig sind...
als mein Bruder und ich noch Grundschüler waren...hat er auf dem weg zum Hort...(führt vorbei an einem KiGa) in der hohen wiese ein kleines Mädchen gefunden das da lag und hat sofort die erzieher geholt schlaues köpfchen...
das Mädchen ist aus dem 3.Stock gefallen aus dem KiGa aber hat dank meinem bruder überlebt
er ist heute immernoch ihr Retter sagt sie

lg Tasha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 10:35

@chicamika
Oh ja, das verstehe ich sooo gut, denn unser Objekt der Begierde ist auch ein lichtdurchfluteter Altbau mitten in der City. Ich will einfach nicht aufm Land leben... Ja, das stimmt, das hab ich mir auch schon überlegt, dass das Schleppen auch nicht so der Kracher ist, aber irgendwann ist auch das vorbei und die Kinder wollen selbst laufen. Hoff ich zumindest
Alles Gute für deine weitere Schwangerschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 10:53

Ich wohne in der 6 Etage
in der wohnung davor war es sogar die 8 etage

Ich muss zugeben, dasss mir das anfangs gar nicht behagt hat, da ich nicht schwindelfrei bin

Leider waren aber die unteren wohnungen immer sehr dunkel und laut und hier oben haben wir eine irre gute aussicht

Ich habe sämtliche fenster mit sicherheitsschlössern versehen, die auch alle immer abgesperrt sind, die haustüre ich ebenfalls immer verschlossen und mein balkon wird von einem grossen fussballnetz verziert, sieht zwar nicht so toll aus, aber ich fühle mich so einfach sicherer!

Man kann also gut vorsorgen und gerade wenn man wie ich eben unter höhenangst leidet ist man auch übervorsichtig

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 12:09

Wir wohnen
momentan in einem 2. Familienhaus in den oberen Stockwerken und haben keine Probleme. Ausser das ich jeweils halt die Einkäufe plus Maxi Cosi hochtragen muss aber anonsten muss man das Haus halt einfach etwas "Kindersicher" machen, nur dewegen nicht in eine Traumwohnung zu ziehen! neeee.... das kann man sich alles einrichten

Wir möchten jedoch gerne mal ein Haus haben aber auch da wird es mehrere Stockwerke haben und ich mache mir diesbezüglich keine Sorgen.

Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 12:25

Wir wohnen...
in einer super schönen und grossen wohnung im dachgeschoss (3. og)..

anfang war das mit hund kind etc. kein problem... nun ist emily aber 17 monate alt und hat auch dementsprechend gewicht... es macht absolut keinen spass kind, einkauf und womöglich noch den hund durchs treppenhaus zu schleppen... irgendwann kann emily vllt. die treppen komplett alleine hoch, aber im moment schafft sie das noch nicht.. ich bin jedesmal am fluchen, wenn ich wie ein bepackter esel völlig außer atem oben ankomme... auch nervt mich, dass die waschküche im keller ist... es ist auf dauer wirklich übelst nervig alles immer 4 stockwerke in den keller runter und wieder hoch zu schleppen.

balkone seh ich jetzt nicht so als problem an.. es gibt ja so schutzteile dafür.... fenster kann man auch sichern

wie gesagt unsere wohnung ist eigentlich auch wirklich eine traumwohnung.. gross, hell, gemütlich... wenn nur diese treppenhausschlepperei nicht wäre

wenn wir nochmal ein baby hätten, dann wäre es ganz aus... babytragetasche, kleinkind, hund, einkauf hoch und runter????? auch nervt es mich, dass ich immer emily hier alleine lassen muss sobald ich zur waschmaschine gehe.. kleinkind und wäschekorb zusammen schleppe geht nicht meist schläft emily zwar oder spielt im laufstall aber blöd ist es trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 12:39

Nie wieder DG
Wir wohnten bis September im DG, allerdings wars dann zu klein und wir sind umgezogen.

Jetzt wohnen wir im Erdgeschoß und es ist viel besser. Nicht wegen der Sicherheit aber die blöden Treppen, 30 Grad im Sommer unterm Dach, die Schlepperei.

Ich würde MIT Kind nie wieder in eine DG Wohnung ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 12:50

Also wir
wohnen zur zeit in einem haus mit 2 wohnungen. wir haben die obere wohnung also auch DG! ich bin so froh das wir noch vor dem sommer ausziehen werden. wir kaufen uns jetzt ein haus. find ich persönlich viel schöner!
ganz ehrlich was deine mutter dir für ängste macht ist für mich ja fast schon abnormal! jede mutter passt doch eh auf sein kind auf. ich bin immer mit meinen kindern eigentlich im selben raum! also wegen sowas würde ich mir jetzt nicht so wirklich sorgen machen! ist halt nur super ätzend wenn man dann mit sack und pack hin und her muss! letztendlich müsst ihr selber wissen was ihr wollt.

ach ja bei uns sind bis auf die steckdosen zu hause gar nichts gesichert!
lasst euch eure traumwohnung von niemanden verderben.
lg petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 13:00

Balkone
sind so gebaut, dass Kinder nicht ohne Hilfsmittel drüberklettern können. Außer ihr zieht in ein Haus von 1830, aber selbst das müsste vermutlich in dieser Hinsicht "modernisiert" sein.

Wir wohnen in nem Neubau (ok, auch schon 7 Jahre alt jetzt) im 2. Stock und da gibts genaue Vorschriften.

Natürlich - wenn der Sohnemann dann seinen Stuhl auf den Balkon trägt und draufsteigt, kann er drüberspringen. Aber du musst eh immer ein halbes Auge auf deine Kinder werfen.

Fenster kann man mit Sicherheitsriegeln ausstatten, so dass sie nur mit Schlüssel geöffnet werden können. Das ist kein Problem.

Deswegen würd ich sicherlich nicht meine Traumwohnung sausen lassen.
LG Flocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 14:27

Wir
haben ne Dachgeschosswohnung...

Zum Glück nicht mehr lange........

Also ES GEHT bestimmt, aber mich nervt es jetzt nur noch.

Ilenia ist 20 Monate alt.

Zum Wäsche machen muss ich runter in den Waschkeller, was totaal unpraktisch ist.
Kann ich eigentlich nur abends in den Keller wenn sie schläft.
Im neuen Haus haben wir die Waschmaschine dann endlich auf einer Ebene im Hauswirtschaftsraum...

Im Sommer ists hier unerträglich heiß, haben uns letztes jahr ne Klimaanlage einbauen lassen, aber die bringt irgendwie keine konstante Temperatur rein,
außerdem frisst sie Strom...

Nach den Einkäufen ists auch lästig, um Kind und Taschen gleichzeitig zu tragen sinds zu viele Treppen und bis ich alles hoch getragen hat muss sie immer allein im Auto warten wenn niemand anderes da ist....
Würde bei ner EG-Wohnung auch schneller gehen.

Nochmal zum Thema Balkon: Weiter unten hat jemand geschrieben, dass die heutzutage Absturzgesichert sind.
Klar, man passt ja auch auf, aber die Kleinen brauchen sich nur einen Stuhl ans Geländer schieben und schon wären sie drüber....
Bekommen auch einen Balkon, aber der dient nicht als Gartenersatz und da wird sie also sleten drauf sein.

Wenn es zur Miete wäre, kein Thema, aber wenn ihr die Wohnung KAUFEN wollt, würd ich schon nochmal paar Nächte drüber schlafen.

Und dann euer Bauchgefühl entscheiden lassen!

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen