Home / Forum / Mein Baby / Wer von euch hatte einen kaiserschnitt und wie ging es euch danach und

Wer von euch hatte einen kaiserschnitt und wie ging es euch danach und

14. Mai 2012 um 18:34

Wann konntet ihr nach hause ? Hattet ihr viele schmerzen und lange? Lg

Mehr lesen

14. Mai 2012 um 18:45

Huhu
Also bei mir wars so:

KS am 1.7.11 - 18 Uhr
Danach: Schmerzmittel, also alles supi, nur der blöde Kathether hat genervt. Und die Nachwehen, die waren trotz Schmerzmittel eklig, aber so hatte ich wenigstens auch mal was zum veratmen Ich konnt mich aber trotzdem noch locker unterhalten und mein baby bestaunen, so schlimm wars also nicht.

2.7.11
Der Morgen danach: Kathether raus, keine Schmerzmittel mehr. Joa, hat schon etwas weh getan, aber war auszuhalten. Hab dann auch direkt den Kleinen gewickelt.
Nachmittags bin ich dann schon spazieren gegangen, nicht so schnell wie sonst, aber relativ schmerzfrei.

Nacht: Krankenschwestern haben mich genervt, wollte genauso schlafen wie mein Baby, aber die haben uns nicht lassen "Sooo aufwachen, stillen!"

3.7.11:
"Ihr nervt, ich geh nach Hause!"
gesagt, getan. Zur Kaffezeit saßen wir mit Kaffe und Kuchen auf der Terrasse.
Schmerzen? Etwas, aber nicht wild.

4.7.11 und die ca, 2 Wochen danach:
Aufstehen und Bücken zieht im Bauch, das nervt, tut auch etwas weh, aber mit etwas Paracetamol kein Problem.
Hab ab dem Tag auch schon wieder meinen Haushalt gemacht.


Noch fragen?

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 18:46

Hatte auch einen
Die schmerzen sind halt stärker beim aufsitzen, laufen usw. Aber nach jedem aufstehen wirds besser!

Bin am 5. Tag gleich morgens heim!


Und nach 2 wochen war ich schmerzfrei!

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 18:47
In Antwort auf 19teufelchen87

Huhu
Also bei mir wars so:

KS am 1.7.11 - 18 Uhr
Danach: Schmerzmittel, also alles supi, nur der blöde Kathether hat genervt. Und die Nachwehen, die waren trotz Schmerzmittel eklig, aber so hatte ich wenigstens auch mal was zum veratmen Ich konnt mich aber trotzdem noch locker unterhalten und mein baby bestaunen, so schlimm wars also nicht.

2.7.11
Der Morgen danach: Kathether raus, keine Schmerzmittel mehr. Joa, hat schon etwas weh getan, aber war auszuhalten. Hab dann auch direkt den Kleinen gewickelt.
Nachmittags bin ich dann schon spazieren gegangen, nicht so schnell wie sonst, aber relativ schmerzfrei.

Nacht: Krankenschwestern haben mich genervt, wollte genauso schlafen wie mein Baby, aber die haben uns nicht lassen "Sooo aufwachen, stillen!"

3.7.11:
"Ihr nervt, ich geh nach Hause!"
gesagt, getan. Zur Kaffezeit saßen wir mit Kaffe und Kuchen auf der Terrasse.
Schmerzen? Etwas, aber nicht wild.

4.7.11 und die ca, 2 Wochen danach:
Aufstehen und Bücken zieht im Bauch, das nervt, tut auch etwas weh, aber mit etwas Paracetamol kein Problem.
Hab ab dem Tag auch schon wieder meinen Haushalt gemacht.


Noch fragen?


Ahja, ich würds jederzeit ohne Angst wieder machen. Aber trotzdem wünsche ich mir fürs nächste Kind eine spontane Geburt, will das Erlebnis nicht "verpassen".

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 18:55

Ich bin geschockt!!
Dann haben die bei mir irgendwas falsch gemacht
Ich hatte 6 wochen schmerzen bis zum ***
ks direkt danach war ok!
Als ich merkte das ich mich nocht selber um mein baby kümmern konnte flossen die ersten tränen
2. Tag katheter gezogen (hab gwflucht , wollte den drinnen behalten) aufstehen...... Ohgott wie ein starker muskelkater!! Es ging nur aufs klo (mit hilfe) und wieder zurück (mit hilfe)
3. Tag gekrümmt den flur hoch und runter gelaufen und mich an der babyschale abgestützt

Und nebenbei brutale blähungen, angst stuhlgang zu machen bzw das ,,drücken" tat weh ohbe zäpfchen ging nix!

Hmm man .. Dieser KS hat mir die entscheidung leicht gemacht kein kind mehr haben zu wollen

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 19:28


Kann jetzt nicht sagen das es mir schlecht ergangen ist...der blasenkatheter war für mich das schlimmste war froh als der abend raus war...hatte den ks um 7 uhr morgens...um 12 uhr bekam ich etwas schmerzen hab dann schmerzmittel über die vene bekommen...um 18 uhr haben sie den blasenkatheter gezogen und ich bin das erste mal gesessen (dauerte etwas bis ich hoch kam) naja dann bin ich aufgestanden (wie ein neandertaler nur ohne keule) und habs bis auf den rollstuhl mit pipischale geschafft...zwei stunden später bin ich schon durchs zimmer mit schwester als stütze auf toilette und die nacht um 3 bin ich schon am wickeltisch gestanden und hab die kleine maus gewickelt...ab dem nächsten tag wurde es immer besser (tat halt bissl weh aber mit immer mal wieder hinsetzen könnte ich schon ein ganzes stück laufen) am nächsten tag bin ich dann mit der maus schon ins nebengebäude gelaufen zur hüftsono und danach quer über den parkplatz und dann zu ins in den 3ten stock (qual!) ich empfand es als nicht so schlimm aber das ist ja leider bei jedem anders

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 20:38

...
also ich hatte früh halb 5 den kaiserschnitt und bin dann abends das erste mal weider aufgestanden (zugegebener maßen unter starken schmerzen) , hatte in der nacht noch so nen schmerztropf den man selbst dosieren kann . am nächsten tag gings dann shcon komplett ohne schmerzmittel und ich war schon weider rehct gut zu fuß(klar,gebeugt aber für die verhältnisse recht flott unterwegs). da der kleiner nicht so getrunken hat wie er sollte,waren wir 4 tage drin. am 2. tag nach dem KS bin ich schon wieder fast normal gelaufen. niesen, husten und lachen hat natürlich noch ganz shcön gezwiebelt,aber als ich wieder zuhause war,war ich weitesgehend schmerzfrei und konnte auch shcon gut spazieren gehen (ca. ne woche nach dem KS der erste große Spaziergang). taub war die naht, bzw. der bereich drum rum aber bestimmt noch 3-4 monate....

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 20:45


3 tage danach nach hause
1 schmerztablette nach op
Am selben tag gelaufen

Zuhause etwa 1 woche beim aufstehen leichtes ziehen

Die narbe ist heute nach 9 monaten nur noch leicht zu sehen und taubheitsgefühl ist verschwunden

Lg und alles gute

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 20:47
In Antwort auf tillmutti

...
also ich hatte früh halb 5 den kaiserschnitt und bin dann abends das erste mal weider aufgestanden (zugegebener maßen unter starken schmerzen) , hatte in der nacht noch so nen schmerztropf den man selbst dosieren kann . am nächsten tag gings dann shcon komplett ohne schmerzmittel und ich war schon weider rehct gut zu fuß(klar,gebeugt aber für die verhältnisse recht flott unterwegs). da der kleiner nicht so getrunken hat wie er sollte,waren wir 4 tage drin. am 2. tag nach dem KS bin ich schon wieder fast normal gelaufen. niesen, husten und lachen hat natürlich noch ganz shcön gezwiebelt,aber als ich wieder zuhause war,war ich weitesgehend schmerzfrei und konnte auch shcon gut spazieren gehen (ca. ne woche nach dem KS der erste große Spaziergang). taub war die naht, bzw. der bereich drum rum aber bestimmt noch 3-4 monate....


achso, die narbe hat man nach ca. nem jahr kaum noch gesehen, jetzt.fast 2 jahre später sieht man sie wirklich nur ganz leicht- ist halt etwas heller,aber nicht wulstig oder so,..

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 21:12


Achja niesen husten- hölle!!!!!!
Nie wiiiederr

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 21:23

Keine Probleme
Hatte um 12 meinen KS und bin gegen 8 abends mit Hilfe auf die Toilette gegangen. Die Schmerzen waren unangenehm, aber ich fand die Blinddarm-OP schlimmer.
Ab dem 3. Tag hab ich keine Schmerz-Mittel mehr gebraucht und habe jetzt nach 8 Wochen auch schon wieder Gefühl an der Narbe.

Würde es jedes Mal wieder machen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen