Home / Forum / Mein Baby / Wessen baby hatte auch einen offenen Leistenkanal?

Wessen baby hatte auch einen offenen Leistenkanal?

12. August 2008 um 13:56

Huhu..

Ja also steht ja schon im Titel, bei meinem kleinen wurde das leider bei der u4 auch festgestellt und es hieß man müssen ihn, sobald er ein halbes jahr alt ist operieren.

Naja ich weiß das es nur ein kleiner routineeinggriff ist aber Angst hat man ja doch um die kleinen. Nun hab ich in der babyzeitung aus der apotheke einen Bericht darüber gelesen (so ein zufall das der gerade jetzt erschien). Da hieß es das ein ambulanter eingriff ist, also morgens rein abends raus.

Wer hat denn so erfahrungen damit? Wie war das bei euch? Wie lang dauerte die op? Und wie wars danach??

Liebe Grüße und danke schon mal

Sanni und Elia (16 wochen)

Mehr lesen

12. August 2008 um 14:26

Meinst Du einen Leistenbruch...
oder habe ich Dich da mißverstanden?
Also unser Phillip wurde mit einem kleinen Leistenbruch als Frühchen Anfang der 35 SSW geboren u. man sagte meiner Schwiegertochter und meinem Sohn dass man das operieren lassen sollte wenn er 6 Wochen alt ist. Es wurde aber immer noch nicht gemacht weil weder der Kinderarzt noch der Allgemeinsarzt die Notwendigkeit dafür sahen da der Bruch bisher nicht ein einziges Mal nach außen kam (sichtbar wurde). Schlimm kann es natürlich werden wenn er tatsächlich dann mal nach außen kommt und eingeklemmt wird aber Phillip`s Eltern u. die Ärzte beobachten dies jetzt u. wenn überhaupt dann wird die Operation vor Schuleintritt gemacht, es sei denn es wird plötzlich dringend notwendig. Ein Arzt erklärte meiner Schwiegertochter dass diese kleinen Öffnungen gerade bei Frühchen manchmal von alleine zugehen würden was ich aber nicht richtig nachvollziehen kann. Bei ambulanten Operationen bin ich bei so kleinen Kindern skeptisch. Auch meiner Schwiegertochter wurde gesagt morgens operieren - abends heim. Es kann ja doch nach der Operation zu Problemen kommen u. dann muß man wieder ins Krankenhaus. Meist ist es dann Wochenende oder Nachts und man hat den ganzen Streß. Aber es ist wirklich so dass diese Bruchoperationen anscheinend immer ambulant durchgeführt werden. Meine Tochter (geboren 1971) wurde mit 6 Jahren am Bruch operiert und da mußten die Kinder noch 10 Tage im Krankenhaus bleiben.
Unser Phillip ist jetzt korrigiert 14 Wochen alt und unkorrigiert 19 Wochen. Der Leistenbruch wurde schon an seinem 10. Lebenstag diagnostiziert, er hatte aber noch nie ein sichtbares Beulchen dort u. scheint auch keinerlei Probleme damit zu haben. Mal sehen wann und ob dies nun überhaupt gemacht werden muß.
Liebe Grüsse
Oma Romy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 15:16
In Antwort auf max_12701367

Meinst Du einen Leistenbruch...
oder habe ich Dich da mißverstanden?
Also unser Phillip wurde mit einem kleinen Leistenbruch als Frühchen Anfang der 35 SSW geboren u. man sagte meiner Schwiegertochter und meinem Sohn dass man das operieren lassen sollte wenn er 6 Wochen alt ist. Es wurde aber immer noch nicht gemacht weil weder der Kinderarzt noch der Allgemeinsarzt die Notwendigkeit dafür sahen da der Bruch bisher nicht ein einziges Mal nach außen kam (sichtbar wurde). Schlimm kann es natürlich werden wenn er tatsächlich dann mal nach außen kommt und eingeklemmt wird aber Phillip`s Eltern u. die Ärzte beobachten dies jetzt u. wenn überhaupt dann wird die Operation vor Schuleintritt gemacht, es sei denn es wird plötzlich dringend notwendig. Ein Arzt erklärte meiner Schwiegertochter dass diese kleinen Öffnungen gerade bei Frühchen manchmal von alleine zugehen würden was ich aber nicht richtig nachvollziehen kann. Bei ambulanten Operationen bin ich bei so kleinen Kindern skeptisch. Auch meiner Schwiegertochter wurde gesagt morgens operieren - abends heim. Es kann ja doch nach der Operation zu Problemen kommen u. dann muß man wieder ins Krankenhaus. Meist ist es dann Wochenende oder Nachts und man hat den ganzen Streß. Aber es ist wirklich so dass diese Bruchoperationen anscheinend immer ambulant durchgeführt werden. Meine Tochter (geboren 1971) wurde mit 6 Jahren am Bruch operiert und da mußten die Kinder noch 10 Tage im Krankenhaus bleiben.
Unser Phillip ist jetzt korrigiert 14 Wochen alt und unkorrigiert 19 Wochen. Der Leistenbruch wurde schon an seinem 10. Lebenstag diagnostiziert, er hatte aber noch nie ein sichtbares Beulchen dort u. scheint auch keinerlei Probleme damit zu haben. Mal sehen wann und ob dies nun überhaupt gemacht werden muß.
Liebe Grüsse
Oma Romy

Er
wurde auch in der 34. woche geboren, daher ist der kanal ja noch offen. der wächst normal noch während der ss zu.
Aber ich hab da andere infos, zumindest bei meinem soll das gemacht werden. bis er 6 oder 7 ist werden die auf keinen fall warten. finde ich auch nicht gut ehrlich gesagt.
denn seine hoden rutschen auch immer wieder nach oben durch, ist ja auch nicht gerade schön.
Also ich hab auch nichts dagegen wenn er noch etwas im kh bleiben muss,ich werde natürlich bei ihm bleiben.
Bei elia ist auch ausgeschlossen das es noch zu geht da er bereits 4 monate alt ist. Das hätte längst passieren müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 19:55

Mal
noch mal schieben. vielleicht schreibt ja noch jemand!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper