Home / Forum / Mein Baby / Wichitg: Weiß jemand etwas über Mundfäule??

Wichitg: Weiß jemand etwas über Mundfäule??

16. November 2010 um 13:24 Letzte Antwort: 17. November 2010 um 16:41

Hi!
Ich bin total am Ende-Meine Kleine wacht nachts stündlich auf und klagt über starke Schmerzen im Mund. Zur Vorgeschichte: Am Wochenende waren wir zweimal in der Kinderklinik, weil sie auch hohes Fieber hatte und ihr Penicillin absolut verweigert hat. Beide Ärzte haben gesagt, es sein eine Mandelentzündung, nichtmal eine besonders starke. Ich hatte der Ärztin gesagt, dass ich den Eindruck habe, dass es mehr ist, aber sie hat nur gemeint, dass Schmrzempfinden wechle entsprechend dem Alter des Kindes Also wieder ab nach Hause. Das neue Antibiotikum hat sie endlich genommen, aber nachts ist es immernoch schlimm. Jede Stunde wird sie wach, hat schmerzen, kann ihren Schnuller oder die Flasche nicht in den Mund nehmen. Sie weint auch tagsüber viel, sagt auch, dass ihr Lippen und Zahnfleisch weh tun, isst kaum und trinkt wenig. Das Zahnfleisch ist knallrot und auf ihrem Kissen war etwas Blut-

Kommt euch das bekannt vor? Habe mal recherchiert und das alles passt doch zur Mundfäule, oder? Habe heute noch einen Termin bei KiA, wollte euch aber jetzt schon mal um eure Erfahrungen bitten!!!

PS: Falls ich richtig liege, habt ihr Tipps, wie ich die Schmerzen lindern kann und was ich zu essen geben kann?

Danke
Kitty

Mehr lesen

16. November 2010 um 13:40

Danke!
Danke für deinen Beitrag! Ihr Zahnfleisch ist wirklich total rot und blutet scheinbar auch. Ich habe nur auf der Zunge eine Stelle gefunden, aber sie lässt mich auch nicht wirklich gründlich reinschauen...ich wende die Ärztin mal wegen des Saftes fragen! Nochmal danke, bin echt fertig, das geht jetzt seit Freitag Tag und Nacht...

LG
Kitty

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. November 2010 um 9:22

Hallo Kitty
Mein Paul hatte die gleichen Symptome wie du beschreibst (Fieber, geschwollenes Zahnfleisch.....). Er war da ca. 10 Monate. Es war eine Herpangina lt. Kinderarzt. Er hatte ganz viele Punkte hinten auf den Mandeln und im Rachenraum. Auf der Zunge oder am Gaumen hatte er nix. Wir haben dann Globuli bekommen und eine Welgische Lösung für die Schmerzen. Mehr konnte der Doc nicht machen musste von selber abheilen. Bei uns waren 2 Tage ganz grausam. Danach ging es einigermaßen allerdings hatte er lange Probleme mit dem Essen. Er hat mit 10 Monaten schon bei uns mitgegessen, z.B. beim Frühstück ein bisschen marmeladenbrot. Ab da dann nicht mehr. Das tut er bis jetzt noch nicht wieder richtig. Auch musste ich ihm dann Gläschen zu essen anbieten weil alles andere zu grob war obwohl ich immer dagegen war. Und er bevorzugt bis jetzt deshalb noch Gläschen leider. Jetzt ist er aber 12 1/2 Monate. Bei uns hatte er es vermutlich von der Oma die Herpes hatte und von seinem Brot abgebissen hat.

Wünsche euch das es doch "nur" eine Mandelenzündung oder noch weniger schlimmes ist. Und wenn doch viele starke Nerven. Aber mit ganz viel Liebe und ein Mittel das die Schmerzen lindert geht schnell das schlimmste vorbei!

Alles liebe

Ivonne

PS: Joghurt konnte er garnicht essen wegen den Kulturen und Bakterien oder keine Ahnung das hatten wir einmal probiert und er hatte soviel schmerzen!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. November 2010 um 9:31

Oh je
Deine arme Maus. Kann mich selbst noch gut an meine Mundfäule erinnern, die ich als Kleinkind hatte. Der ganze Gaumen etc. war am Ende wie rohes Fleisch.

Die Kleiner meiner Cousine hatte das auch vor Kurzem. Scheinbar hatte sie sich angesteckt bei jmd., der Herpes hatte. Meine Cousine hat beim Kinderarzt auch nur eine Tinktur bekommen, mit der sie der Kleinen mehrmals am Tag den Mund auspinselnd musste. Und sie hat ihr auch, wie einige hier beschreiben, erstmal nur kalte Sachen zu essen/trinken gegeben.

Gut, dass Du noch einen Termin beim Kinderarzt hattest. Was hat er denn dazu gesagt bzw. diagnostiziert?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. November 2010 um 11:06

Hallo Kitty!!!!
das kenne ich leider auch weil meine Tochter es im vergangenem Jahr hatte!!! Genau so wie du es geschrieben hast war es bei uns auch.
Es begann am WE und in der Uni meinte der Arzt auch es wäre eine Mandelentzündung und verschrieb ihr Antibiotikum, welches natürlich nicht wirkte, da die Mundfäule ja ein vireller Infekt ist!!! Am Mo. ging ich dann zu meinem KA. der es dann zum Glück erkannt hat!!!!Sie bekam eine Tinktur und Saft ( ich glaube er hieß Zovirax). Damit ging es ihr deutlich besser.

Gute Besserung an deine kleine Maus und du halt die Ohren steif.....

LG Medi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. November 2010 um 16:41

Vielen Dank euch allen
Ich habe mich seh über eure lieben und hilfreichen Beiträge gefreut! Nun waren wir ja gestern beim Arzt und sie meinte, dass es tatsächlich wie Mundfäule aussieht! Eine Mandelentzündung sei es jedenfalls nicht. Da meine Kleine auch eine Pustel am handgelenk und eine im Windelbereich hat, könnte es aber auch die Hand-Fuß-Mund-Krankheit sein. Beides wird ducrh Viren ausgelöst, hat sonst die gleichen Symptome und ist gleichermaßen schmerzhaft.
Tagsüber geht es einigermaßen, auch wenn Mäuschen natürlich sehr gereizt ist. Aber letzte Nacht war wieder schlimm. Das wünsche ich wirklich niemanden! Zumindest hat sie heute ein wenig gegessen.... Das freut mich total!

Herzliche Grüße,

Kitty

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest