Home / Forum / Mein Baby / Wichtig!!! Austrocknung bei Kindern z.B. nach Erbrechen

Wichtig!!! Austrocknung bei Kindern z.B. nach Erbrechen

10. Dezember 2004 um 23:05

Hallo!

Haben dieses Wochenende einen riesen Schreck hinter uns. Jetzt starte ich diese Diskussion, um andere Mamas zu informieren:
Am Freitag Nacht hat unser Sohn angefangen sich zu übergeben. So 15-20 mal. Da waren wir schon am überlegen, ob wir zur Sicherheit ins KH fahren sollen. nachdem er aber dann eingeschlafen ist und er ganz ruhig geschlafen hat, haben wir das erst mal bleiben lassen. Am nächsten Tag ging es ihm dann auch schon wieder ganz gut. Doch in der Nacht zum Sonntag hat er wieder angefangen sich zu übergeben. Da sind wir dann beim 2. Mal brechen gleich ins KH gefahren.
Da wurden wir fast wieder heeschickt, da der Arzt meinte, er ist halt müde und der Infekt schafft ihn. Wir sollten uns mal nicht verrückt machen. Zum Glück war noch ne Krankenschwester da, die den Arzt dazu gebracht hat, doch mal Blut abzunehmen.
Da kam dann raus, dass er einen Blutzucker von 29 (!) hat und der Austrocknungswert (der normal bei Null liegt) schon bei -8,3!
Es war also höchste Eisenbahn!!!!
Und äußerlich hat man ihm noch nix angesehen. Von wegen wie auf manchen Seiten im Internet zu lesen ist, dass eingefallene Augen, schlaffe Haut oder so Anzeichen seien. Er war nur extrem Schlapp und ihn hat nix mehr interessiert.
Er hat dann eine 3-tägige Infusionstherapie bekommen und am 4. Tag haben wir ihn wieder mit nach Hause nehmen können.
Hoffen wir mal, dass er es jetzt geschafft hat. Zu allem Überfluss hat er jetzt nämlich noch Durchfall bekommen!

Daher an alle Mamas, Papas usw.:
Wartet nicht zu lange! Lieber einmal zu viel ins Krankenhaus fahren. Und wenn ihr euch unsicher seid, besteht auf Bluttest oder ähnliches.

Liebe Grüße

Mausi05

Mehr lesen

18. Dezember 2004 um 23:00

Gute Besserung
wie gehts nun deinem Sohn?

lieben Gruß

Gefällt mir

22. Dezember 2004 um 0:21
In Antwort auf tempo27

Gute Besserung
wie gehts nun deinem Sohn?

lieben Gruß

Gut!
Unserem Kleinen geht es mittlerweile wieder gut. Hat sich insgesamt 1 1/2 Wochen hingezogen. Wegen dem Durchfall sind wir dann nochmal zum Kinderarzt. Da war er wieder knapp an der Grenze (Austrocknungs-mäßig). Aber mittlerweile trinkt er fast 1 1/2 Liter am Tag. Von dem her müssen wir uns hoffentlich so schnell keine Sorgen mehr machen.

Danke für Deine Nachfrage und ganz liebe Grüße

Mausi05

Gefällt mir

28. Dezember 2004 um 12:18

Gut das das mal gesagt
wird, unser Sohn war auch schon zweimal im Krankenhaus wg. Exegese nach Magen-Darm-Infekten, einmal mit 8Mon und einmal mit gerade 3 Jahren, häufig wird das beim Kinderarzt übersehen, besser ins Krankenhaus und betonen, daß das Kind schon so lange keine Flüssigkeit mehr bei sich behalten hat. Unser Sohn schlief auch viel, jedoch dämmerte er auch so mal weg und ächzte mit halb geschlossenen Augen vor sich hin... Den Arzt hatte das kaum beunruhigt(!?)...
Schön, daß Dein Sohn wieder OK ist, alles Gute für Euch
LG
Phyllis

1 LikesGefällt mir

11. Januar 2005 um 19:26

Hallo Mausi
Ich bin auch eine Krankenschwester und es würde mich mal nach deinem Bericht interessieren was ein "Austrocknungswert" ist? Dieser Begriff ist mir nicht geläufig.
Die Zeichen die du im Internet gefunden hast sprechen für eine extreme Exsikkose, wenn du diese Zeichen bemerkst dann ist es schon sehr fortgeschritten.
Müdigkeit und Desinteresse sind für einen Arzt sicherlich schwierig zu dignostizieren, da sie auch Allgemeinsymptome nach dem Erbrechen sein können. Zum Glück hat die Schwester entsprechend reagiert. Du selbst kannst dir dein Kind genau anschauen. Besonders auf die Schleimhäute die trocknen sehr schnell aus. Gib deinem Kleinen nach solchem Attacken immer ausreichend Flüssigkeit (so fern sie drinn bleibt)
Aber es ist sicher immer richtig einmal mehr den Arzt aufzusuchen, nur um schlimmeres zu vermeiden.
gruß kitty

Gefällt mir

12. Januar 2005 um 0:54
In Antwort auf kitty35

Hallo Mausi
Ich bin auch eine Krankenschwester und es würde mich mal nach deinem Bericht interessieren was ein "Austrocknungswert" ist? Dieser Begriff ist mir nicht geläufig.
Die Zeichen die du im Internet gefunden hast sprechen für eine extreme Exsikkose, wenn du diese Zeichen bemerkst dann ist es schon sehr fortgeschritten.
Müdigkeit und Desinteresse sind für einen Arzt sicherlich schwierig zu dignostizieren, da sie auch Allgemeinsymptome nach dem Erbrechen sein können. Zum Glück hat die Schwester entsprechend reagiert. Du selbst kannst dir dein Kind genau anschauen. Besonders auf die Schleimhäute die trocknen sehr schnell aus. Gib deinem Kleinen nach solchem Attacken immer ausreichend Flüssigkeit (so fern sie drinn bleibt)
Aber es ist sicher immer richtig einmal mehr den Arzt aufzusuchen, nur um schlimmeres zu vermeiden.
gruß kitty

Weiss auch nicht,
Die Ärztin, die bei der Visite war hat zwar so einen Fachausdruck genannt, den ich mir aber nicht merken konnte. Als ich nachfragte, meinte sie, er sagt war über die Austrocknung aus. Er solle normalerweise bei 0 sein.
Sorry, dass ich dir auch nichts genaueres sagen kann. Wenn ich wiedermal zum KA gehe, kann ich ja nochmal nachfragen.

Liebe Grüße
Mausi05

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen