Home / Forum / Mein Baby / Wichtige Frage zum ABSTILLEN

Wichtige Frage zum ABSTILLEN

2. Dezember 2008 um 12:32

hallo,
johanna is nun 1 jahr alt und ich habe bis jetzt seid dem 6 monat nur noch nachts gestillt.
seid einiger zeit meldet sie sich nachts aber meist nur noch zum nuckeln.
nun möchte ich ganz abstillen.
leider bin ich nicht sehr geduldig und kann sie auch nicht lange schreien lassen . (das ich 5 tage die woche mit ihr alleine bin machts auch net einfacher)

jetzt den freitag werd ich das erste mal "ganz" alleine mit einer freundin weck gehen und somit auch über nacht nicht da sein. mein mann und johanna sind somit alleine.

da ich nicht wirklich lust habe ab zu pumpen,

hier meine fragen:

macht es sinn radikal ab zu stillen, also von jetzt au gleich?

wie habt ihr das gemacht?

vielen lieben dank für eure erfahrungs berichte, tips und tricks sowie meinungen....

gruß dorina

Mehr lesen

2. Dezember 2008 um 12:36

Du kannstdie
dir beim FA eine Abstill - Tablette holen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 12:39


danke, aber mir gehts in erster linie um johanna und das theater was durch das ab stillen entsteht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 12:49

Hm.
Hallo!
Hab auch lange nur noch nachts gestillt, Celina hat da auch nur noch genuckelt und weniger getrunken. Bei uns wars vorbei, als Celina ihr eigenes Zimmer bekam, da war sie 11,5 Monate alt und von da an hat sie durchgeschlafen.

Nahrung braucht sie ja nachts in dem Alter eigenltich nicht mehr. Nimmt sie nen Schnuller, dann könnte ihr dein Mann den anbieten? Oder Wasser/Tee?

Abpumpen würd ich auch nicht mehr an deiner Stelle.
Vom Gefühl her würd ich radikal abstillen.

lg tinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 12:55
In Antwort auf jolan_12902364

Hm.
Hallo!
Hab auch lange nur noch nachts gestillt, Celina hat da auch nur noch genuckelt und weniger getrunken. Bei uns wars vorbei, als Celina ihr eigenes Zimmer bekam, da war sie 11,5 Monate alt und von da an hat sie durchgeschlafen.

Nahrung braucht sie ja nachts in dem Alter eigenltich nicht mehr. Nimmt sie nen Schnuller, dann könnte ihr dein Mann den anbieten? Oder Wasser/Tee?

Abpumpen würd ich auch nicht mehr an deiner Stelle.
Vom Gefühl her würd ich radikal abstillen.

lg tinchen

Ach ja
und ne Abstilltablette brauchst du ganz sicher nicht, wenn du nur noch Nachts stillst.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:50

Ich hab zwar nicht lange gestillt, kann dir aber sagen wie meine Hebi mir das geraten hat!
Meinen Kleinen habe ich 4 Wochen lang gestillt und mich dann entschlossen abzustillen. Für mich war das einfach nichts hab ich festgestellt. Ich hab dann Kontakt mit meiner Hebamme aufgenommen und sie hat mir so geraten abzustillen:

-Pumpen nur in den ersten drei Tagen wenn die Brüste zu sehr spannen. Danach nicht mehr, das regt die Milchproduktion zu sehr an. Die Brüste z.B. unter der Dusche ausstreichen wenn sie sich weiter voll anfühlen.

-Zusätzlich jeden Tag 3 Tassen Salbeitee trinken, hemmt die Milchproduktion. Schmeckt echt furchtbar, sollte verboten werden

-Globuli einnehmen die Phytolacca heißen in der Dosierung C30, gibts rezeptfrei in der Apotheke. Am ersten Tag alle 2 Stunden 5 Kügelchen, am zweiten Tag alle 3 Stunden 5 Stück, am dritten Tag alle 5 Stunden 5 Stück.

Bei mir hat das ganze echt super geklappt, kein Milchstau oder sonstwas in der Richtung. Mein Kleiner hat es ganz gut "weggesteckt", dass er auf einmal nur noch die Flasche bekommen hat. Mal schauen wie es deine Süße auffasst Wird schon werden...

Ich hoffe ich konnte dir helfen, alles Gute.

LG Bubu und Spatzenkind (fast 17 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 19:37


hm das is ja etwas dürftig!!!!

weiß noch jemand rat.

oder kann mir erzählen wie es bei ihm war?????

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club