Home / Forum / Mein Baby / Wichtige fragen wegen stillen und zufüttern

Wichtige fragen wegen stillen und zufüttern

9. April 2009 um 18:13 Letzte Antwort: 11. April 2009 um 8:01


Hallo liebe Mamis,

ich bin schon ganz verzweifelt wegen dem stillen.
Nun ich stille meinen fünf Wochen alten Sohn schon von Beginn an und das klappte auch die ersten Wochen sehr gut, doch seit einiger Zeit habe ich das Problem das er weint wenn ich ihn stille und sich wegdrückt von der Brust aber noch richtigen Hunger hat.
Auf anraten meiner Hebamme füttere ich nun mit einem Fläschen zu, stille aber immer zu erst bis der kleine nicht mehr möchte.
Geht mir denn langsam die Mich aus? Wenn ich beide Brüste abpumpe komme ich nur auf insgesamt 50 ml und das reicht ja nicht mehr.
Soll ich ganz abstillen oder weiterhin zu füttern?
Und wie viel ml in einem Fläschen braucht ein fünf Wochen altes Kind?

Vielen Dank

Lg Maus 1911

Mehr lesen

9. April 2009 um 20:45

Hatte auch einige Probleme mit Stillen...
Und zwar als meine Tochter anfing mit 2 Monaten durchzuschlafen. 10-12 Stunden am Stück ohne Stillen da ging die Milchproduktion stark zurück. Was bei mir gut half: Viiiiiiiiel trinken so an die 3,5 - 4 Liter am Tag. Am besten du hast in jedem Zimmer eine Flasche Mineralwasser (Kohlensäurearm) griffbereit stehen. Ganz besonders an dem Ort wo du Stillst. Was sehr gut geholfen hat, war alkoholfreies Hefebier. Also gabs Bier schon zum Frühstuck. Da floss Milch wie im Schlafaffenland.
Du musst auch zusehen, dass du immer gut isst und so wenig Stress wie möglich hast.
Mit 6 Monaten reichte die Milch wieder nicht - da fing ich auch an zuzufüttern. Das war dann das Ende des Stillens. Die Milch ging immer mehr zurück bis sie ganz ausblieb. Also zufütern würd ich nicht. (Davon wir aber auch in jedem Stillbuch abgeraten).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2009 um 16:33

Du musst einfach durchhalten
Bei mir war das mit dem Stillen auch nicht einfach und ist auch noch nach 12 Wochen manchmal auch nicht immer leicht.
Aber das Durchhalten lohnt sich schon, man ist aber trotzdem oft verunsichert.
Am Anfang habe ich auch abgepumpt, habe ich aber schnell eingestellt.
Solange wie mein Kind nach dem Trinken zufrieden ist und das auch länger als drei Stunden andauert, mach ich mir keine Sorgen mehr und zur Not habe ich PRE Nahrung zuhause.

Ich wiege sie einmal die Woche und schaue ob sie gut zugenommen hat, jedes Kind entwickelt sich anders und nicht alle trinken gleichviel.

Also Kopf hoch und durchhalten

lg Christina+Jana-Sophie

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2009 um 17:15

Durchhalten
das zufüttern mit der Flasche finde ich keine gute Idee, bin erstaunt das sowas von einer Hebamme kommt es gibt mal so Phasen wo die Kleinen weniger trinken bzw. einen Rythmus suchen. Ich weiss noch, Matteo wollte als er klein war alle 1-2 Stunden an die Brust auch nach paar Wochen sicher noch alle 2 Stunden. Meine Schwägerin meinte dann ich soll doch die Abstände versuchen zu vergrössern, klar versuchte ich das, aber es klappte nicht bzw. ich wollte nicht das mein Kleiner immer so Hunger haben musste das er weinte. Daher gab ich immer frühzeitig und siehe da nach 6 Wochen schlief er seine 6 Stunden am Stück und 2 Wochen später schlief er durch! Tagsüber kam er jedoch trotzdem alle 3 Stunden manchmal auch alle 2, er trank oft unterschiedlich viel und es war mir mit der Zeit sowas von egal.

Daher halte doch noch etwas durch, so Phasen können schon mal vorkommen und vom einen Tag auf den andern auch wieder bessern, doch sobald man mit dem zufüttern beginnt wird es meist noch schwieriger....

Meine Hebamme sagte mir damals, dass Mutter und Kind ungefähr 6 Wochen brauchen um richtig die Kurve zu kriegen betreffend stillen, dann werde alles einfacher, bei mir war es so. Vertraue auf dein Kleines und lass dich führen! Auch wenn es sich doof anhört aber so klappts

Grüsse Bea mit Matteo 9,5 Monate

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. April 2009 um 7:44


Weg mit der Flasche und der Milchpumpe!!!
Was hast du denn für eine Hebamme? Was gibt die dir denn für dämliche Tips
Wenn du so weiter machst, dann bleibt dir wirklich bald die Milch weg.
Hier hat ja schon jemand geschrieben, das du vielleicht die Stillposition ändern solltest. Probier das mal aus. Ich stille im liegen und wenn ich ihn auf die rechte Seite gelegt habe, da war das Geschrei groß. Er hatte ne Blockade im Nacken und da tat ihm das weh auf der Seite zu liegen. Jetzt ist alles wieder gut.
Und immer so oft anlegen wie es dein Baby möchte, damit die Milchproduktion angeregt wird.
Bitte nicht aufgeben und such dir eine andere Hebamme die dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Oder hol die Hilfe bei der LLL. Geht auch per E-Mail.
Ich drück dir ganz feste die Daumen das alles gut wird.

LG Katrin

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. April 2009 um 8:01

...
zufüttern war ein fehler! das ist ne phase das sie nicht an die brust wollten hat amy auch gemacht..wenn du pech hast nimmt er bald nur noch die flasche weil es einfacher ist!!

still ein einfach wieder ganz sonst kannst früher oder später abstillen.dein hebamme hätte das wissen müssen!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook