Home / Forum / Mein Baby / Wie alt sollte man für das 1.Kind sein?

Wie alt sollte man für das 1.Kind sein?

30. August 2010 um 15:39 Letzte Antwort: 30. August 2010 um 20:55

Ich denke in letzter Zeit immer häufiger daran in naher Zukunft schwanger werden zu wollen. Mein Verlobter und ich (1 und halb jahre zusammen). werden nächstes jahr zusammen ziehen. er ist soldat und verdient gut, nebenbei studiert er noch. ich hab im juli das fachabi, also möchte nach der 12. abgehen. ich bin 19 und er wird 21. findet ihr das zu früh? (ich möchte jetzt keine bestätigung der frauen erhalten, die aus versehen mit 16 schwanger geworden sind und meinen, dass man es dennoch schaffen kann, denn ich möchte ich bewusst dazu entscheiden. und ich möchte keine harte kritik erhalten, weil ich mir durchaus bewusst bin, dass ein kind eine große verantwortung bedeutet, ich liebe kinder (werde soziale arbeit studieren). möchte einfach gerne eure meinungen und vorallem etwas über die erfahrungen hören, die ihr gemacht habt.

Mehr lesen

30. August 2010 um 16:12


Pauschal kann man das selbstverständlich nicht sagen. Mir fällt z.B. immer wieder auf, dass die "Jugend" heute einfach nicht erwachsen werden will. Man sieht noch 30-Jährige, die nur Party im Kopf haben. Die würde ich trotz ihres Alters für zu unreif halten. Ich hingegen mit 24 habe mein Studium beendet und einen festen Job, ausgehen und feiern zählt nicht (mehr) zu meinen Hobbies, wir mögen es lieber ruhig und lauschig zu Hause. Deshalb basteln wir auch gerade am Nachwuchs, es ist alles perfekt.

Allerdings finde ich 19 echt zu früh, vor allem dann, wenn du noch nichtmal eine Ausbildung hast. Sicherlich ist es so, dass sich die Studienzeit ganz gut eignet, um ein Kind zu bekommen. Während des Studiums wird man ganz gut unterstützt (Bafög, kostenloser Kita-Platz, freie Zeiteinteilung...), zumindest hier bei uns ist das so. Trotzdem würde ich das keinem direkt empfehlen, weil das Studium gerade durch die Umstellung auf Bachelor und Master viel schwieriger geworden ist. Auch kann man das Studium nicht mehr wie beim Diplom eeeewig ausdehnen, man steht schon unter einem ganz anderen Druck. Dazu kommt auch, dass die ersten Semester ziemlich hart sein können. Man ist das alles nicht gewöhnt, Uni ist eben keine Schule, man muss viel selbstständig erarbeiten usw. Das fällt vielen erstmal schwer und koset viel Kraft, die man nicht hat, wenn man schwanger ist oder ein Baby versorgen muss.

Außerdem seid ihr ja auch noch nicht so lange zusammen, mit dem Kind würde ich erstmal abwarten. Meister doch erstmal die ersten 3-4 Semester, gucke ob dein Studium überhaupt das Richtige ist und wenn alles gut läuft, mit dir und einem Studium UND deinem Freund, dann kannst du immer noch schwanger werden. Man darf aber auch nicht vergessen, dass die Jobsuche nach dem Studium mit Kleinkind nicht gerade leichter ist. Im dümmsten Fall hockst du dann mit abgeschlossenem Studium auf der Straße - prima.

Also ich würde es jederzeit wieder so machen, wie wir es gemacht haben: Schule, Studium abschließen und die Studienzeit auch genießen, dann eine feste Arbeit suchen und wenn diese Sicherheiten da sind, mit der Familienplanung loslegen. Immerhin musst du dich und das Kind versorgen können.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2010 um 17:59

Hi
Für mich war das immer 25. Ich wollte schon immer mit 25 mein erstes Kind haben. Für mich waren Faktoren wie eine junge Mutter zu sein, Ausbildung beendet zu haben und den richtigen Partner zu haben ausschlaggebend.

Tja, bei mir hat es dann erst mit 28 geklappt aber das mit Zwillingen also alles wieder im Zeitplan

LG Nischa

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2010 um 18:36

Hmmm
Also ich für mich finde 19 zu Jung.... Aber manche "Teenie Mamas" mit 16 finde ich echt reifer und verantwortungsbewusster als manch 30 jährige Mama.... Das kommt immer auf die Person an.... Ich meine wenn ihr ein "sicheres" einkommen habt und ihr euch bewusst seit das ein Baby nicht immer nur süß und knuddelig ist, sondern in manchen Nächten auch ein echter Tyrann, warum nicht....
Ich würd es mir aber wirklich gut überlegen.... Vorallem weil 1 1/2 Jahre Beziehung jetzt auch nicht sooooooooooo lang ist.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2010 um 20:45

So pauschal....
... würde ich mich hier wohl einigen anschließen und sagen, mit Mitte 20.

Aber genau wie es viele hier sehen, gibt es viele Mamas die sind 30 oder älter,... und ich schlage die Hände überm Kopf zusammen.
Gleichzeitig gibt es auch einige Mamis die sind 18-19 oder auch noch jünger,... und ich denke mir,... wow, dass klappt ja augenscheinlich echt ganz gut.

Ich selbst bin mit 23 Mami geworden, ohne diese besagten "fertigen Absicherungen" wie abgschlossene Berufsausbildung usw. Jetzt bin ich 25, die Ausbildung hab ich in der Tasche, mein Abi auch und nen Platz an der Uni fürs WS hab ich nu auch....

....hier nun mein Fazit: Diese Grundlagen fürs Leben sollten nach Möglichkeit fertig sein,....weil dann ist es scho ein bissl argh einfacher!

LG Lin mit dem Freitag-Geburtstags-Joni *achfreu*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2010 um 20:46

Hm..
ja, irgendwie finde ich, ist das alles doch recht schwer zu beantworten. aber ich wünsch mir wirklich eins. aber andererseits wäre warten auch nicht verkehrt. ich werde aber definitiv nicht mehr lange warten, vielleicht fang ich das studium erst mal an und sehe dann, wie ich damit klar komme, wenn es gut läuft (mein freund muss sein studium nicht beenden, er kann jederzeit aufhören und als ingenieur arbeiten, von daher braucht man sich was das angeht finanziell keine sorgen machen). aber ich als frau möchte natürlich auch meinen teil zur familienkasse dazutragen und auch auf eigenen beinen stehen können

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2010 um 20:55

Ich finde
dass es wenig mit dem Alter zu tun hat. Klar, mit 15 ist man definitiv noch nicht so weit.
Allerdings mit 19, 20 Jahren haben vor 30 Jahren viele Frauen das 1. Kind bekommen, das war ganz normal damals und ich glaube nicht, dass die damals reifer waren als die heutigen 20jährigen.
Allerdings finde ich, dass man egal wie alt man ist, so weit sein sollte, dass man als Frau notfalls auch alleine mit dem Kind leben kann und auch dann auf eigenen Beinen stehen kann und sich nicht vom Amt abhängig machen müßte. Ich meine damit, man sollte vor dem Kinderkriegen einen Beruf ausüben können, also eine Ausbildung gemacht haben oder zumindest so weit im Studium sein, dass man es in absehbarer Zeit abschließt und das restliche Studium auch mit Kind schafft.
Auch wenn Dein Freund gut verdient und Ihr Euch sicher seid, dass Ihr zusammen bleiben werdet und heiraten wollt, ein Garantie gibt es nun mal nicht, dass eine Beziehung wirklich hält.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club