Home / Forum / Mein Baby / Wie am besten Abstillen?

Wie am besten Abstillen?

27. Juli 2010 um 20:56

Hallo liebe Mamis,
warscheinlich gabs schon 100 Threads dieser art,
aber irgendwie finde ich nichts gescheites.
Und zwar beschäftigt mich diese Frage immoment sehr.

Also meine Tochter ist jetzt fast 6 Monate alt,in 2 Wochen würde ich dann gern langsam mit Beikost anfangen und parallel dazu Abstillen.
Nun habe ich aber absolut keine Ahnung wie ich das am besten machen sollen,ohne den ultimativen Milchstau zu bekommen.

Ich würde mich freuen wenn ihr vielleicht einmal kurz für mich aufschreiben würdet wie ihr das abstillen gemacht habt,was ihr für Hausmittelchen empfehlen könnt und wie lange das Abstillen bei euch gedauert hat.

Vielen dank
simalu mit Herziepu

Mehr lesen

27. Juli 2010 um 21:20


Vielleicht noch jemand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2010 um 21:28

Ich hab
bei jeder Mahlzeit (Mittags, ABends, Nachmittags)
Immer die ersten 1 1/2 Wochen die Menge gesteigert und nachm Füttern noch gestillt und danach noch n bischen ausgestrichen!
Das ging ganz gut! Abend beim DUschen auch immer noch was ausgestrichen und 2 mal in den ganzen WOchen hab ich abgeumpt weils zuviel war :P
ABer sonst hat hat sehr gut geklappt! sie ist jetzt fast 9 Monate und trinkt noch einmal Nachts (aber nur so 8 - 9 Schlückchen)

GLG Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2010 um 21:31

Möchtest du...
...denn komplett abstillen? Oder möchtest du die verbleibenden Mahlzeiten weiterhin stillen und das soooooo langsam mit zunehmend mehr Beikost auffüllen?

LG Lin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2010 um 21:32


Also an sich stimme ich meiner Vorrednerin zu, ich hatte auch gerechnet, dass ich alle 4 Wochen eine Still-Mahlzeit ersetze, allerdings war es bei mir dann anders:

Also ich habe bei meiner Kleinen auch mit 6 Monaten mit Beikost angefangen. Ich habe auch anfangs mittags mit ein paar Löffeln Pastinaken angefangen, danach noch gestillt, bis meine Maus ein ganzes Glas geschafft hat. Das ging bei uns innerhalb von ein paar Tagen, bei anderen dauert's länger. Nach 1-2 Wochen habe mich entschieden, die Nachtmahlzeit durch die Flasche zu ersetzen, da meine Kleine nachts noch immer 45 Minuten getrunken hat und mir das nachts einfach zu lange gedauert hat. Mit 6 Monaten und 3 Wochen wollte meine Tochter abends nicht mehr gestillt werden, hat die Brust abends angeschrien, somit habe ich dann den Abendbrei eingeführt, das gleiche hatten wir kurze Zeit später mit der Nachmittagsmahlzeit, so dass ich nur noch morgens gestillt habe.
Mit 7,5 Monaten hatte meine Maus dann ne Magen-Darm-Grippe. Ab dem Zeitpunkt hat sie auch morgens die Brust angeschrien und somit habe ich die Morgenmahlzeit auch auf Flasche umgestellt.
Somit habe ich innerhalb von 1,5 Monaten abgestillt und ich habe keinen Milchstau und keine Brustentzündung bekommen.

Fang erstmal mit der 1. Mahlzeit an und entscheide dann selbst wie schnell Du die nächste Mahlzeit ersetzt, man kann da nicht immer nach Plan vorgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2010 um 22:10


@ Joniiesma:
Ich würde gern komplett abstillen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2010 um 22:13


P.s. danke für die Antworten,
aber ich würde gern noch wissen,wie ich es am schlausten anstelle relativ schnell abzustillen.
Also so in ca 2 monaten.
Soll ich einfach eine Mahlzeit durch eine Flasche ersetzten,und was ist dann mit meinen Brüsten,die Milch ist ja dann trotzdem da,und was kann ich dagegen tun,und in was für einem zeitraum soll ich die Stillmahlzeiten durch Flaschen/Brei ersetzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 8:45

Hallo!
Ich habe knapp 3 Monate zum abstillen gebraucht. Aber auch nur weil meine Kleine die ersten Wochen komplett die Flasche verweigert hat. Dann hat sie viel geheult und immer nur ein paar Schlucke getrunken, da ist geduld angesagt! Mit Beikost ging es dann besser! Ich habe nach und nach die Mahlzeiten ersetzt, immer nach Gefühl. Die ersten Tage spannt die Brust dann sehr und ich musste Tara zum trinken wecken, aber der Körper stellt sich eigentlich rasch auf die Veränderung ein.

Jetzt ist sie seit 3 Wochen komplett abgestillt und bekommt noch 4 mahlzeiten! Sogar nachts kommt sie jetzt ohne Fläschchen aus!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram