Home / Forum / Mein Baby / Wie am besten "Nein" beibringen?

Wie am besten "Nein" beibringen?

8. September 2009 um 12:58

hallo zusammen,

meine Kleine wird jetzt diesen Monat 1 jahr und so langsam muss ich ihr ja beibringen,dass sie eben nicht alles anfassen,nehmen,oder kaputt machen darf.

Leider missglückt mir das ein wenig,weil sie mich bei einem " Nein" nur anlacht und es weiter versucht (auch wenn ich es 10 mal hintereinander sage und ihre Hand z.b von dem Objekt wegführe.

mache ich was falsch ? Ab wann hören denn Kleinkinder im Regelfall auf ein " Nein" ? oder sollten drauf hören? ansonsten ist sie ein sehr liebes Mädchen,fast schon zu lieb... hehe

danke schonmal für eure Antworten

Nadine mit Sophia ( am 19.9. 1 Jahr alt)

Mehr lesen

8. September 2009 um 13:05

Hallo
Kann dir nur sagen wie es bei uns klappt. Aber da sind wohl alle Kinder etwas anders.
Mein Sohn darf z.B. nicht an den Mülleimer. Wenn ich nur Nein sage und seine Hand vom Mülleimer wegmache, dann lacht er natürlich auch und tut seine Hand wieder dahin. Das ist für die kleinen ein Spiel. "Mama macht meine Hand weg und ich mach sie wieder dahin...." Deswegen lachen die Kleinen dann.
Ich mach das so: Ich sage ganz streng NEIN! und wenn mein Sohn nicht von alleine seine Hand vom Müll nimmt, dann sage ich nochmal Nein und setze ihn vom Müll weg. Dann gehe ich wieder zurück (an die Hausarbeit) und meist geht mein Sohn dann nicht mehr an den Müll. Manchmal lenke ich ihn auch mit was anderem ab.
Bei manchen Sachen geht das allerdings nicht. Die neugier ist bei so kleinen kindern einfach noch zu groß und so genau verstehen sie das Nein noch nicht. Kann z.B. nicht meinen Laptop rumstehen lassen. Da würde alle Nein der Welt nichts helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 13:07

NEIN
sagen und vom Objekt der Begierde (Ofen, Blumen etc) entfernen.

Wirklich folgen tut meine Tochter aber erst seit sie 18-24 Monate alt ist....

Wichtig bei mir ist, dass nicht die halbe Wohnung "nein" ist. Ich glaub wenn fast alles verboten ist, verstehts auch das Kind nicht. Zum Beispiel in der Küche "kochen" ist bei uns Ok, und auch schüsseln ausräumen und so. Hab mir halt vorher genau überlegt, was sie dürfen und was nicht und bin da auch konsequent.

LG summervine mit Malena 04.05.07 und Fiona 11.09.08

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 13:08

Mh...
kommt immer auf das Kind an, kann ich da nur sagen.
Also meinen Sohn interessiert es gar nicht, wenn ich ihm beim Drehen auf der Wickelkommode NEIN sage, und erklären lässt er mich gar nicht vor lauter gebrüll. Wickeln ist bei uns echt ein Kampf.
Interessant ne andere Meinung zu hören, aber ich denke, dass man Kindern in dem Alter wirklcih nur ganz spezielle Sachen verbieten kann. Manche DInge verstehen sie einfach noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 13:14


Mein Zwerg wird auch am 19. ein Jahr alt. Wenn ich ihm mit "nein" etwas verbiete, achte ich drauf, dass ich meine Tonart ändere! Ich brülle ihn nicht an, aber ich sage es ihm schon streng.
Er versteht es auch und hört auch meistens Nicht immer, aber immer öfter.
Was ich vergessen kann ist dieses nein nein oder wehe wehe. Das findet er witzig.


LG Alenn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 13:26

Thanks
for the really helpful answers. das mit dem streng nein sagen werde ich mal machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen