Home / Forum / Mein Baby / Wie Baby ans Bett gewöhnen?

Wie Baby ans Bett gewöhnen?

11. Dezember 2007 um 14:05

Mein kleiner ist jetzt 5 Wochen jung und meist schläft er mit bei uns im Bett.
Wenn ich Ihn in sein Bettchen lege schreit er sofort los und lässt sich auch nicht beruhigen. Auch wenn ich Ihn schlafend in sein Bettchen lege weckt er nach paar minuten wieder auf und schreit, ich nehm ihn dann wieder hoch huschel bisl mit ihm und zum Schluß liegt er wieder bei uns in der Mitte. Hab schon alles probiert.
Wie macht ihr das? Vielleicht habt Ihr ja paar Tipps wie ich meinen kleinen ohne großes Gebrüll dazu bringe mal in seinem Bettchen zu schlafen.

lg ivi+sidney 5 Wochen jung

Mehr lesen

11. Dezember 2007 um 14:14

Hatte ihn 6 Monate bei
mir im Bett. Hab es zwar zwischendurch immer wieder versucht,aber er hat viel zu unruhig geschlafen bzw. hatte Probleme alleine einzuschlafen.
Vor ca. 4 Wochen habe ich es dann wieder versucht. Hab alles so hergerichtet wie bei mir im Bett und die Gitterstäbe mit dünnen Decken abgehangen,weil ihn das so iritiert hat. Nach 1-2 Wochen hat er sein Bett als Schlafplatz akzeptiert und jetzt klappt alles ohne Probleme. Er brabbelt dann vor sich hin,rollte sich noch mal rund im Bett bis er irgendwann einschläft. Gehe immer mal wieder rein(bei Licht aus) und steck ihm den Schnulli wieder rein und Decke ihn wieder zu. Rede dann auch nicht mit ihm,ausser das ich sage: Jetzt wird geschlafen,Nico.

Vielleicht ist es für dein Baby noch zu Früh von dir getrennt zu sein. Am Anfang brauchen die meisten Baby's sehr viel Nähe. Warte doch noch und dann versuch es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.

lg
Evelyn+Nico-Alexander*7Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 14:32
In Antwort auf yelena_12119032

Hatte ihn 6 Monate bei
mir im Bett. Hab es zwar zwischendurch immer wieder versucht,aber er hat viel zu unruhig geschlafen bzw. hatte Probleme alleine einzuschlafen.
Vor ca. 4 Wochen habe ich es dann wieder versucht. Hab alles so hergerichtet wie bei mir im Bett und die Gitterstäbe mit dünnen Decken abgehangen,weil ihn das so iritiert hat. Nach 1-2 Wochen hat er sein Bett als Schlafplatz akzeptiert und jetzt klappt alles ohne Probleme. Er brabbelt dann vor sich hin,rollte sich noch mal rund im Bett bis er irgendwann einschläft. Gehe immer mal wieder rein(bei Licht aus) und steck ihm den Schnulli wieder rein und Decke ihn wieder zu. Rede dann auch nicht mit ihm,ausser das ich sage: Jetzt wird geschlafen,Nico.

Vielleicht ist es für dein Baby noch zu Früh von dir getrennt zu sein. Am Anfang brauchen die meisten Baby's sehr viel Nähe. Warte doch noch und dann versuch es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.

lg
Evelyn+Nico-Alexander*7Monate

Ich habe es oft folgendermaßen gemacht:
meine große Nicht, jetzt schon neun, wollte auch nicht so recht alleine im Bett schlafen, zwar erst später nicht mehr, aber ich habe sie immer ins Bett gebracht indem ich mit ihr ins Kinderzimmer gegangen bin, und so lange gesungen habe, bis sie halb eingeschlafen ist (ist auch besser bei meinem Gesang )Wenn sie dann halb so weit war, habe ich mich übers Bett mit ihr gebeugt, ganz langsma und immer weiter gesungen. Dann habe ich sozusagen alles in Zeitlupe gemacht, erst Füße auf die Matratze, dann langsam den P, habe aber immer die Arme um sie rumgelassen uns sie dann reingelegt mit dem Arm unter ihr, dann wieder weiter gesungen und so langesma den Arm drunter weggenommem und sie dann gestreichelt... Hat immer gut funktioniert... Nur Geduld, wichtig ist, daß Dein Kind irgendwann merkt, daß Du da bist und immer bei ihm bleiben, bis er ganz schläft, er ist ja wirklich noch klein, sonst werden seine Ängste schlimmer... DAs läßt auch irgendwann nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 14:41

...
Hallo

Mein kleiner ist nun 4 Wochen jung, und seit 4 Tagen schläft er erfolgreich im eigenen Bett.

Ich hab ein riesen Kirschkernkissen (für erwachsene um den Hals zu tun) immer extrem warm gemacht und es längs hingelegt. Damits schöön war ist.

Auf meinem Arm hab ich Ihn dann ein kleines Kirschkernkissen gelegt, dass die Körperwärme nicht fehlt. Also Ihn ganz langsam ins Bett (das große Kissen raus) und sobald er ein Äuglein aufmacht abbrechen und egal was für eine Position man ist, stehen bleiben und weitersingen *lach

Sobald ich Ihn abgelegt hab und keine Wimper mehr zuckt hab ich es geschafft, ansonsten beuge ich mich nah ins Bett, singe und streichel das Köpfchen

Aber das mache ich auch nur Nachts, er ist auch viel einfacher zu beruhigen als am Tag. Hoffe so den Rythmus reinzubekommen

PS: Seitdem schläft er auch mind 3 std am Stück, dass hat er bei mir im Bett nicht gemacht, da nur 1-2 Stunden!!!

Liebe Grüße Sammy & Dennis *1Monat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 17:01

Jetzt
bin ich erst mal beruhigt das es nicht nur mir so geht .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 17:06

Vielleicht mal das oft zitierte
Pucken probieren? Meine Maus (8 Wochen) schläft so am Tag am Liebsten, nachts kriegt sie den Schlafsack an. Sie schläft übrigens viel ruhiger (und länger!) im eigenen Bett (wahrscheinlich, weil die Brust nicht die ganze Zeit vor der Nase hängt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 17:12

...
warte ncoh 5 wochen..das geht von allein wieder weg...mqnche sind einfach nicht bereit dazu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 17:13

Pucken
hab ich schon probiert aber da wird er erst richtig wutig, also hab ichs sein lassen. Wenn er doch mal in seinem Bettchen schläft dann meckert er die ganze nacht vor sich rum und schläft sehr unruhig erst bei uns ist ruhe und er schläft wie ein Stein. Ich hoffe das sich das mit Übung und Geduld gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 19:44

Erste Erfolge
Er schläft grad in seinem Bettchen und das schon seit ner Stunde . Hab das Bettchen vorgewärmt und ein Nachthemd von mir reingelegt, das ist doch schon mal super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper