Home / Forum / Mein Baby / Wie "bestraft" ihr eure 3-jährigen Kinder?

Wie "bestraft" ihr eure 3-jährigen Kinder?

24. März 2011 um 9:49

Guten Morgen Ihr Lieben,

meine Tochter (3) hat im Moment mal wieder so eine ganz ätzende trotzige Phase. Sie hört quasi gar nicht mehr auf das, was ich ihr sage. Alles muss ich ihr mindestens 20-mal sagen, egal was es ist. Hände waschen will sie nicht, anziehen will sie nicht, essen will sie nicht, ärgert ihren kleinen Bruder, bei eigentlich allem was ihr nicht passt, geht sofort das Geschrei los. Wenn es dann ganz schlimm ist, räume ich dann schonmal ihr Lieblingsspielzeug weg, irgendwie muss ich sie ja dafür "bestrafen", wenn sie sich so aufhört. Oder aber ich schicke sie in ihr Zimmer, wo sie dann erstmal 10 Minuten bleiben soll, bis sie sich wieder beruhigt hat, weil alles reden hilft dann nichts mehr. Sie bleibt dann allerdings nicht in ihrem Zimmer, sondern kommt immer wieder raus und schreit. Ich schicke sie dann immer wieder zurück. Das kann gut und gerne mal ne halbe Stunde so gehen.

Ich weiß einfach nicht, warum sie mir momentan so dermaßen auf dem Kopf rumtanzt. Mach ich denn irgendwas falsch? Konsequent bin ich ja, ich weiß nicht, was ich da noch machen soll. Bei meiner Freundin klappt das so wunderbar. Wenn ihr Sohnemann irgendeinen Mist gebaut hat, soll er sich in seinem Zimmer ruhig auf einen Stuhl setzen und das macht er dann auch und danach ist wieder alles gut.

Ich versteh das alles nicht. Warum ist meine Tochter denn so "anders"? Ich hab einfach Angst, dass das keine Phase ist, sondern dass ihr Verhalten sich jetzt so einspielt.

Wie macht ihr das denn?

LG

Kerstin mit Lena (3 Jahre) und Tim (1 Jahr)

Mehr lesen

24. März 2011 um 10:00


Huhu, ich glaub mit 3 Jahren sind sie fast alle so... Meine dreht auch ständig am Rad. Wenn sie wieder "durchdreht" und Widerworte gibt, dann geh ich da gar nicht mehr drauf ein. Wenn sie mitkommen soll, sei es zum Händewaschen oder wenn wir nach Hause wollen von irgendwo, und sie nicht hört beim zweiten Mal, schnapp ich sie mir einfach unterm Arm und setze meinen Willen durch. Ohne wenn und aber. Am Anfang war das nicht einfach für mich, weil ich ja dann immer als "Böse" dastand, aber mittlerweile ist es mir echt wurscht, was sie dann denkt. Sie hat auf mich zu hören. Wenn sie wieder Mist macht und haut oder so, dann warne ich sie einmal vor und erzähle ihr was es für Konsequenzen haben wird, wenn sie mich nochmal hauen sollte. Sei es MickyMaus Wunderhausverbot für nen Abend (sie darf abends immer ne Folge gucken) oder sonstwas. Ich bestraf sie allerdings nicht mit Sachen , die ihr /uns wirklich wichtig sind, wie das Geschichten vorlesen am Abend oder so, das hat für mich was von Liebesentzug und sie soll nicht traurig ins Bett müssen. (Das fand ich als Kind immer grausam) Ihre Bockigkeit ignorier ich soweit einfach immer und gehe in keinster Weise drauf ein, damit sie einfach merkt das es mich nicht interessiert, wenn sie Wutanfälle wegen BELANGLOSEN Sachen bekommt.

Ich denke nicht das du irgendwas verkehrt machst, wenn du Konsequent bist. Sie sind einfach teilweise super anstrengend in dem Alter. Deine Freundin scheint einfach Glück mit ihrem Sohnemann zu haben. Vielleicht kommt das trotzige ja auch noch bei ihm


Liebe Grüsse.

Gefällt mir

24. März 2011 um 10:50

Das mach ich ja
Wenn sie partout nicht das macht, was ich sage, dann übernehme ich das auch meistens, wie z.B. das Händewaschen. Aber trotzdem macht sie immer wieder Zicken. Und wenn ich sie in ihr Zimmer schicke und ich die Tür zumachen will, dann kreischt sie wie bescheuert und hält die Tür fest. Die Tür ist gerade eine Sekunde zu, schon geht sie wieder auf. Das ist ja das Krasse. Ich weiß in dem Moment einfach nicht, wie ich mich da vernünftig durchsetzen soll, außer sie immer wieder zurück ins Zimmer tragen oder schieben. Und meine Drohungen mache ich auch immer wahr, aber das hilft dann für das eine Mal und ein paar Stunden später oder am nächsten Tag gehts wieder von vorne los mit den Zickereien.

Vielleicht brauche ich einfach mehr Geduld

Gefällt mir

24. März 2011 um 10:59

Wißt ihr was?
Ich bin ja sooo froh das alles zu lesen. Bin die letzte Zeit fix und fertig und dachte schon, meine Tochter sei Verhaltensgestört.Ehrlich! Bin so hilflos mit ihrer Trotzphase. Aber wenn ich lese, dass fast alle in dem Alter so sind, dann bin ich sooo erleichtert! Das nimmt mir echt den Druck, dass ich alles falsch gemacht habe!
Mir ist es nur immer peinlich, wenn sie so schreit, weil es bestimmt die ganze Nachbarschjaft mit bekommt Die müssen ja sonst was denken!
Gut, dass es anscheinend wirklich zum alter dezu gehört, wenn sie so blöd drauf sind!
Schöne Grüße!

Gefällt mir

24. März 2011 um 11:16


Also mal ganz ehrlich, dein Erziehungsstil in allen Ehren...aber man kanns auch übertreiben. Es gibt einfach Dinge, die müssen sein...und wenn ich das Zimmer verlasse anstatt meine Tochter, obwohl SIE gerade Bockmist verzapft hat, finde ich das völlig unplausibel. Damit bestrafe ich mich selbst, zumindest denke ich, dass es auf mein Kind dann so wirkt: Mama gibt nach.
Ich erziehe mein Kind auch frei von etlichen Zwängen und in ganz vielen Dingen lasse ich sie auch einfach "machen"...aber es gibt so gewisse Sachen, die gehen einfach nicht.

Gefällt mir

24. März 2011 um 11:56


Hallo,

mein Mann und ich machen es ganz klassisch. Wenn unser Sohn (im April 3) nicht gehorcht, dann geht es in die Ecke. Nach ein paar Minuten gehen wir ihn wieder holen und erklären ihm noch mal was er falsch gemacht hat und warum er bestraft wurde. Wenn er weint, wird er natürlich noch getröstet.

Wenn er mit seinen Spielsachen rum schmeißt, dann nehmen wir es ihm ab.

1 LikesGefällt mir

24. März 2011 um 12:32

Ins zimmer schicken
hallo,
meine tochter ist auch fast 3 und ganz genauso.
wenn sie beim essen nur noch unsinn macht (füsse aufm tisch, mich anspuckt) und das nach mehreren verwarnungen nicht lässt, schicke ich sie in ihr zimmer.

wenn sie dann rauskommt (egal ob nach 1 oder 10 minuten) ist es aber auch wieder gut. dann vertragen wir uns wieder und ich bin dann auch nicht nachtragend.
hab mal gelesen, die kinder brauchen das dann, das es dann ohne grosse diskussion wieder "gut" ist.

zum bestrafen: wenn meine sich total daneben benimmt, drohe ich auch an, das bestimmte sachen gestrichen werden. ich finde, man kann über vieles reden, aber wenn NUR NOCH geärgert wird, muss man auch mal konsequent sein.

gestern z.b. war meine schwester hier. meine tochter fing an sie zu hauen.nach dem meine schwester sagte, sie würde gehen, wenn meine tochter noch mal haut, haute sie natürlcih gleich nochmal.
meine schwester ist dann gegangen.
das geschrei war gross, und meine tochter richtig verzweifelt, weil sie es nicht mehr ändern konnte.
aber so muss sie halt lernen, was die folgen von solchem mist sind.

und so ist meine im moment nur noch.immer bis zum letzten ausreizen. und dann wutanfälle, wenn sie die konsequenzen tragen muss.
ich hoffe es wird bald besser!
lg, jenny

Gefällt mir

24. März 2011 um 14:03

Hallo Kerstin,
meine Tochter ist 2 1/2 Jahre und fast so alt wie deine Tochter. Meine Geduld wird schon extrem geduldet, es ist wie du sagst wirklich anstrengend, wenn so eine Phase über sie hereinrollt.

Jedoch macht mich in deinem Beitrag etwas stutzig..meine es nicht böse...aber du schriebst, dass du ihr alles mindestens 20 Mal alles sagen musst....ich finde, da liegt der Haken..

Versuche es doch höchstens 2 Mal zu sagen, und dann zu reagieren, indem du es mit ihr gemeinsam machst oder es ihr wegnimmst..etwas, was die Situation unterbricht und verändert.

Was ich auch gut finde, sind logische Konsequenzen. Wenn deine Tochter sich nicht die Hände waschen möchte und du sie aufs Zimmer schicken würdest, dann hätte es gar nichts mit der "Tat" zu tun. Wenn sie sich nicht die Hände beispielsweise vor dem Essen waschen will, dann darf sie nicht zu Tisch gehen, wenn sie ihren Bruder ärgert, dann muss sie alleine spielen.....

Du weißt ja sicherlich, dass sie deine Grenzen testen möchte, dass sie ausprobiert, wie weit kann sie gehen und wann reagierst du wie darauf.
Wenn du eine Sache mehrmals wiederholst, dann denkt sie, dass sie weitermachen kann, da du es ganz bestimmt noch ein paar Mal sagen wirst...deinem Kind ist unklar, wann es hören muss...

Oft hilft es auch, wenn du dich anbietest mitzuhelfen oder es spielerisch verpackst...das du sagst "Komm, wir waschen deine Hände gemeinsam" oder "du darfst meine Hand waschen, und ich deine" oder "wer ist als erstes beim Waschbecken", klar tut sie es erstmal nicht selbstständig, aber das kommt mit der Zeit und sie wird weniger Widerstand zeigen...

Oft entsteht bei der Eltern-Kindbeziehung eine Rivalität und daraus entstehende Machtkämpfe. Eigentlich sollte es partnerschaftlicher zugehen und wir müssen dem Kind öfter die Hand reichen und zeigen, wie es geht.
Dann kooperieren sie gerne und die Beziehung zueinander wird tiefer.

LG

Gefällt mir

24. März 2011 um 14:57

Du machst das gut!
Ich finde, du hast deine Tochter schon ganz gut im Griff. Sicherlich bist du oft frustriert, da du noch den Kleinen hast, der dann dazwischen rumwuselt. Mein Sohn ist vor Kurzem 4 geworden und seit Anfang des Jahres ist er wieder umgänglicher und testet nur noch selten aus bzw. ist einsichtiger geworden. Wenn er rumzickt, nehme ich ihn auf den Arm bzw. an die Hand und wasche mit ihm die Hände. Mittlerweile ist meine Kleine (18 Mon.) fit genug, dass sie schon viel mitmachen bzw. vormacht und somit ist das auch nochmal ein Ansporn für den Großen. Er will ja nicht, dass die kleine Schwester alles besser kann Wieviel Monate ist denn dein Sohn?

Bzgl. deiner Freundin....Ich vermute mal, dass ihr Sohn jünger ist als deine Tochter, oder? Mein Sohn wäre vielleicht mit 2 mal kurz sitzen geblieben, aber danach hätte er ganz schnell wieder bei uns gestanden. Jedes Kind ist anders, ich würde sowieso nicht Mädchen mit Jungen vergleichen.

Sei weiterhin konsequent. Man fühlt sich auch nicht jeden Tag gleich stark. Nach ner schlechten Nacht mit wenig Schlaf, nimmt man die Dinge manchmal viel schwerer, als sie sind! Kopf hoch!

Ich sag mir immer, starke Eltern, starke Kinder!

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen