Home / Forum / Mein Baby / Wie bring ich den Milchfluß wieder in Gang?

Wie bring ich den Milchfluß wieder in Gang?

12. Januar 2006 um 21:56

Hallo

Nun habe ich schön langsam abgestillt - eine zeitlang nur mehr nachts und morgens und seit ein paar tagen gar nicht mehr. Tagsüber habe ich ihn hin und wieder zur Brust genommen wenn er Anstalten gemacht hat, daß er gerne möchte.
Meine Milch ist ziemlich weg - wahrscheinlich ganz.
Geht es dass ich wieder zu stillen beginne? Wenn ich mit abpumpen beginne?
Hat jemand Erfahrung?

Danke für eure Tipps

Mehr lesen

13. Januar 2006 um 8:54

Könnte klappen
generell gilt: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Wenn du also wieder stillen möchtest, so solltest du dein Kind wieder anlegen und dies möglichst häufig. Vielleicht wird dein Kind am Anfang nicht besonders begeistert sein, da du wenig Milch hast. Falls dies der Fall ist, würde ich dir das Pumpen empfehlen. Überzeuge dich aber erst mal, ob er überhaupt noch an die Brust will. Man liest ja häufig, dass die Kinder sich irgendwann von selbst abstillen und da wäre der Aufwand umsonst.

Ich habe vor knapp zwei Monaten abgestillt und wenn ich nun an der Brust drücke, so kommt immer noch ein wenig Milch.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 9:58
In Antwort auf runa_12850644

Könnte klappen
generell gilt: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Wenn du also wieder stillen möchtest, so solltest du dein Kind wieder anlegen und dies möglichst häufig. Vielleicht wird dein Kind am Anfang nicht besonders begeistert sein, da du wenig Milch hast. Falls dies der Fall ist, würde ich dir das Pumpen empfehlen. Überzeuge dich aber erst mal, ob er überhaupt noch an die Brust will. Man liest ja häufig, dass die Kinder sich irgendwann von selbst abstillen und da wäre der Aufwand umsonst.

Ich habe vor knapp zwei Monaten abgestillt und wenn ich nun an der Brust drücke, so kommt immer noch ein wenig Milch.

lg
kratzamkopp

Ist sicher möglich
Ich hab was ähnliches gerade hinter mir.
Ich hatte zwar nicht abgestillt, aber ich war so blöd, zuzufüttern, weil ich dachte, die Milch reicht nicht. Mein Kleiner hatte sich dann ganz schnell an die größere Menge aus der Flasche gewöhnt, und ich kam mit der Produktion nicht mehr hinterher.
Zuerst habe ich es dann nur mit Pumpen versucht. Er trank alle 3-4 Stunden und ich pumpte alle 2 Stunden. Das hat den Milchfluss etwas gesteigert, war aber extrem stressig und auch etwas frustrierend. Denn beim Pumpen kommt nicht so viel, wie wenn das Kind direkt aus der Brust trinkt.
Jetzt lege ich ihn immer an, wenn er Hunger hat (alle 2-3 Stunden), und die Milch reicht wieder, um ihn satt zu bekommen.

Fazit: Besser als Pumpen hilft öfter anlegen. Mit Pumpen kannst du die Produktion aber unterstützen. Stress macht alle Mühe wieder zunichte.

Viel Erfolg
Flauschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club