Home / Forum / Mein Baby / Wie bringe ich dem Vater meines Sohnes bei dass ich einen neuen Partner habe?

Wie bringe ich dem Vater meines Sohnes bei dass ich einen neuen Partner habe?

31. Januar 2013 um 17:54

Hallo,
ich bin neu hier und brauche mal euren Rat

Ich lebe seit ca. 1,5 Jahren von dem Vater meines Sohnes (6) getrennt. Seit 6 Monaten habe ich jetzt einen neuen Freund und bin auch echt glücklich mit ihm. Allerdings sehen wir uns nur an den Wochenenden da sich mein Sohn und mein neuer Freund noch nicht kennen. Da wären wir auch schon bei dem Problem .. Ich habe mir geschworen mein Sohn wird einen neuen Partner von mir erst nach frühestens 3 Monaten kennen lernen, da ich erstmal sehen möchte wie es sich zwischen uns entwickelt und der Kleine nicht nachher der Leittragende ist wenn es dann doch nicht hinhauen sollte. Damit war mein Freund auch einverstanden und wir trafen uns nur Abends an den Wochenenden wenn meine Schwester oder die Oma auf ihn aufpassen konnte. Ich habe das alleinige Sorgerecht, mein Ex müsste ihn jedes zweite Wochenende zu sich nehmen. Da ich durch meinen Beruf (Flugbegleiterin in Teilzeit) allerdings darauf angewiesen bin dass mein Ex unseren Sohn an den Tagen an denen ich schon sehr früh morgens arbeiten muss zum Kindergarten bringt und wieder abholt, haben wir uns so geeinigt dass ich ihn dafür jedes Wochenende bei mir habe. (auch sonst reisst er sich nicht gerade darum seinen Sohn zu sehen). Da ich meinen Ex kenne und weiss wie er reagiert habe ich Angst ihm zu sagen dass ich einen neuen Partner habe und er sich dann quer stellt und ihn nicht mehr nimmt wenn ich arbeiten muss. Mein neuer Freund ist zwar ziemlich geduldig gewesen bisher aber ist natürlich auch sehr heiss darauf den kleinen endlich mal kennen zu lernen und mit uns langsam ein geregeltes Leben aufzubauen.

Hat jemand eine Idee was ich da machen kann? Mein Freund ist auch berufstätig und arbeitet zu der Zeit in der der Kleine zum Kindergarten gebracht werden muss schon lange. Das Geld für eine Betreuung könnte ich mir nur Leisten wenn wir in eine kleinere Wohnung ziehen. Dieses würden wir beide aber gerne dem kleinen ersparen.

Danke schonmal für eure Antworten

Mehr lesen

1. Februar 2013 um 19:14

Aw: sohn
das siehst du etwas falsch. er dürfte viel viel mehr mit ihm unternehmen und sich auch einbringen soviel er möchte. leider kommt von seiner seite fast garnix. er schafft es ja nichtmal zu seinem geburtstag mal (wenigstens) ne stunde vorbei zu kommen.

meinem sohn das bei zu bringen wird denke ich nicht so das problem. der ist da ziemlich aufgeschlossen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2013 um 0:39

Finde ich auch etwas Egoistisch...
Der Vater darf die "Drecksarbeit" machen während du dein Leben geniesst.
Also entweder trennst du dich von ihm und er kommt dann alle 14 tage seinen Sohn besuchen oder ihr macht gemeinsames Sorgerecht und wechselt euch ab mit der Kindesbetreuung.
Aber unter solchen Umständen kann ich die Einstellung des Vaters irgendwie nachvollziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2013 um 14:47
In Antwort auf jude_11910227

Finde ich auch etwas Egoistisch...
Der Vater darf die "Drecksarbeit" machen während du dein Leben geniesst.
Also entweder trennst du dich von ihm und er kommt dann alle 14 tage seinen Sohn besuchen oder ihr macht gemeinsames Sorgerecht und wechselt euch ab mit der Kindesbetreuung.
Aber unter solchen Umständen kann ich die Einstellung des Vaters irgendwie nachvollziehen.

..
hm irgendwie wollt ihr mich alle falsch verstehen glaube ich ..

er dürfte ihn nehmen wann immer er will!!! nicht nur alle zwei wochen und auch nicht nur wenn ich jemanden brauche um ihn zum kindergarten zu bringen. es besteht allerdings scheinbar keinerlei interesse daran seinen sohn regelmässig oder öfter zusehen von seiner seite aus! ich wäre froh wenn der kleine mehr von seinem vater hätte aber er möchte ja nichtmal das geteilte sorgerecht.

also kommt mal wieder runter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest