Home / Forum / Mein Baby / Wie ein Kindergeburtstag nicht ablaufen sollte

Wie ein Kindergeburtstag nicht ablaufen sollte

1. August 2017 um 14:40

Für alle Mütter die meinen etwas extrem besonderes für die Kinder zu planen...  https://2fachmutti.wordpress.com/ aber bitte nicht so  Ernst nehmen

Mehr lesen

Top 3 Antworten

1. August 2017 um 17:22
In Antwort auf waldmeisterin1

Ich bin die größte Rabenmutter, denn wir haben noch nie Kindergeburtstag gefeiert, u.a. wegen meiner Faulheit bezüglich der Vorbereitungen. Diesen Winter wird er 4, da ist es dann wohl mal fällig.

Siehste; und ich steh auf diesen Vorbereitungs-Wahnsinn und bislang hab ich vom 1. Geburtstag an jeden einzelnen groß zelebriert mit Familie und 1000 Kindern und Motto und Regenbogen-Kuchen und allem PiPaPo. Das macht mich aber nicht zur besseren Mama oder gar zur Übermama und dich auch nicht zur Rabenmama, sondern mich lediglich  zu einer Mama, die Bock auf den ganzen Kram hat und dich zu einer, die eben keinen Bock hat. Für beide Kinder ist ihr Geburtstag eben IHR Geburtstag und ein toller Tag, was auch immer da gemacht wird. 

Mich nerven diese Schubladen...

21 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 22:20

Ich muss aber auch zugeben, dass sie mich etwas zum schmunzeln gebracht hat. 
Habt ihr euch mal durch die letzten 5 Beiträge gekämpft? 
Auffällig ist dieses "Übermutti hat mir was erzählt, aber ich weiß nicht was, weil ich mich für andere Menschen nicht interessiere.".  In diesem Blog geht es nur um andere Menschen...um nichts anderes. Das macht die ganze Sache so künstlich.

Ausserdem kritisiert sie die Übermuttis dafür, dass sie angeblich einen Aufriss machen, weil sie in Konkurrenz mit anderen Müttern stehen.
Liebe TE, liest du deinen Blog eigentlich selbst? Wenn ja, dann wüsstest du, dass du in jedem Beitrag in Konkurrenz mit den Übermüttern stehst. Du bist besser, weil du eine Rabenmutter bist....wirklich in jedem Beitrag. Sei es bei einem Kindergeburtstag, im Urlaub, in der Schule...selbst vor deinen Freundinnen schreckst du nicht zurück.
Du bist so cool, weil du bei einem Kitafest nur dein Dasein als Frau genießt und lästerst darüber, dass eine Mutter helikoptert. Du lästerst darüber, dass Väter bei der Sportveranstaltung ihrer Kinder dabei sind und dich ein Vater hinterher anspricht, warum du nicht anwesend warst, weil du ja nicht berufstätig bist. Du warst halt beim Frühstück mit deiner Freundin. Vielleicht sogar mit der besagten Freundin, die im nächsten Eintrag ihre Fatsche bekommen hat? 
Du lästerst über Eltern im Urlaub, weil sie ihre Kinder beschäftigen. Du bist dagegen so cool und drückst ihnen die Konsole in die Hand, damit sie Mutti nicht in ihrem Dasein als Frau belästigen.
Ja, und andere Eltern prügeln ihre Kinder bis 23 Uhr durch den Tag. Deine Kinder sind wie immer im Bett, weil Mama und Papa Zweisamkeit brauchen.
Und dieser Faden zieht sich durch deine gesamte Seite. Es geht nur um dich, wie toll du bist als eingefleischte "Rabenmutter" und wie doof die anderen sind. Deine Kinder sind nur Mittel zum Zweck. Durch sie kommst du in Kontakt mit den Übermuttis, damit du dich weiter profilieren kannst. Hauptsache du schwimmst gegen den Strom und bist so cool, weil du so anders bist. Du bist wie jede andere Mutter auch, die ihre Kinder nicht als Nabel der Welt sieht. Nur du übertreibst es maßlos mit deinem "Meine Kinder sind mir fast schon egal, weil ich bin ne Frau und nicht nur Mutter.".

Ich bin ja ehrlich...ich bin auch keine Mutter durch und durch...ich genieße meine Zeit als Frau und Partnerin und ich fiebere auf jeden kindfreien Tag zu. Ich lass auch manchmal in meinen Beiträgen die Ironie krachen, wenn mein Mann oder mein Sohn mich nervt. Das ist alles vollkommen in Ordnung.
Aber dein Blog ist einfach nicht lustig. Du bist wahrscheinlich eine ganz nette Person, aber dein Blog macht dich extrem unsympathisch und dein Beitrag heute hat die Sache bestärkt. 
Wenn dir dieser Blog auf diese Art und Weise Spaß macht, dann führe ihn als Tagebuch für dich weiter, aber es lohnt sich nicht Werbung dafür zu machen. Mütter mögen Blogs, weil sie witzig und authentisch sind. Deiner ist durch und durch unecht und strotzt nur so vor Arroganz. Schon allein der Namen von deinem Blog passt nicht zu deinen Einträgen. Passender wäre "Ich". Kurz, knackig und auf dem Punkt.
Du wirst damit also nie Erfolg haben und kannst diese unnötige Werbung in Foren auch lassen.

Und zuletzt mag ich dir noch einen Rat geben "entspann dich mal". Das steht ja auch unter jedem deiner Beiträge. Dann halte dich mal an deinen eigenen Rat...entspann dich und vergleiche dich nicht ständig mit anderen Müttern. Du bist nicht besser als sie...also lass dieses Konkurrenzdenken. Du bist schlimmere als die Mütter, die nen Melonenhai schnitzen.

15 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 19:47

So sieht es aus. Es sind Vorgaben der Kita und daran hat man sich zu halten...ob man nun Zeit hat oder nicht...das interessiert niemanden. Da muss ich mich halt hinstellen, wenn das Kind im Bett ist.
Andere Mütter bestellen Obst- und Gemüseplatten...ist auch vollkommen in Ordnung, aber ich mache es selbst, weil ich keine Lust habe einen 50 Euro Schein hinzublättern, damit die Auflage der Kita eingehalten wird. Dann lege ich halt selbst Hand an und wenn mein Sohn spezielle Wünsche hat (wie das Gurkenkrokodil), dann mache ich das, denn normales schneiden von Obst und Gemüse nimmt die selbe Zeit ein. 

Ich finde es ja auch witzig, dass man das angeblich wegen den anderen Müttern macht.  Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 90% der Kinder nicht daheim erzählen, was es genau an Geburtstagen gab. Da lautet die Antwort "Obst, Gemüse und Kuchen.". Da wird mein wunderschöner Gemüsezug nicht mal erwähnt.  So eine Frechheit aber auch. 
Und wenn ich kein Händchen für sowas hätte oder keinen Kuchen backen könnte, dann würde ich es auch lassen.
Ich unterstelle der Autorin vom Blog auch nicht, dass sie zu faul ist was selbst zu machen und lieber schläft, statt sich abends in die Küche zu stellen. So brauch man uns aber auch nicht unterstellen, dass wir es aus Konkurrenzdenken machen. 

Ich würde der Autorin auch empfehlen, dass sie mehr Aufmerksamkeit mit ihrem Blog bekommen würde, wenn sie mehr Liebe in ihre  Seite stecken würde. Die ganze Seite und auch die Einträge sind so lieblos gestaltet und geschrieben...das Gesamtpaket ist uninteressant, dass sie diese Werbung in verschiedenen Foren wirklich nötig hat, aber es auch nichts bringen wird, weil sie nichts positives auslöst mit ihrer Seite.
Überdenke dein Konzept, deine Art und Weise zu schreiben und lasse deine Beiträge vorher Korrekturlesen. 

12 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 16:47

 das ist doch mal wieder ein toller Gofeminin Thread. Los! Holt die Fackeln raus und geht auf alle Mamis die es anders machen als ihr
​Wir erleben hier von-bis. Ich backe meine Kuchen selber und bastel auch die Einladungskarten (3-4 Stück ​) selbst. Einfach weil es mir Spaß macht. Ansonsten gab es hier bis jetzt die ganz normalen Klassiker wie Topfschlagen und Brezelbeißen. Hab aber auch schon Knete mit den Kindern gemacht zum 3.
​Meine Tochter war auf einem Ponyhof-Geburtstag, auf einem Familien-Oma und Opa sitzen auf dem Sofa-Geburtstag, Mottopartys bei denen alle Mädchen Krönchen bekommen und auf einem Geburtstag bei dem nur Frozen geguckt wurde. Einmal war ich als Mami miteingeladen, sonst ging sie allein. Egal was es gab, sie war immer zufrieden und kam glücklich nach Hause. Schräg fand ich bloß die 2 Mal, die bis 19:00 Uhr gingen und die Kinder trotzdem kein Abendessen bekamen. Aber wahrschinlich gabs genug zu knabbern zwischendurch, wer weiß das schon.

5 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 17:03

 find ich gut

Gefällt mir

1. August 2017 um 17:11

Sind eigentlich Mütter, die Zeit haben Blogs über das Mutter-Dasein zu schreiben Rabenmütter oder Übermütter? Schwarz-Weiß zieht immer, was? 

4 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 17:13

Ich bin die größte Rabenmutter, denn wir haben noch nie Kindergeburtstag gefeiert, u.a. wegen meiner Faulheit bezüglich der Vorbereitungen. Diesen Winter wird er 4, da ist es dann wohl mal fällig.

Gefällt mir

1. August 2017 um 17:22
In Antwort auf waldmeisterin1

Ich bin die größte Rabenmutter, denn wir haben noch nie Kindergeburtstag gefeiert, u.a. wegen meiner Faulheit bezüglich der Vorbereitungen. Diesen Winter wird er 4, da ist es dann wohl mal fällig.

Siehste; und ich steh auf diesen Vorbereitungs-Wahnsinn und bislang hab ich vom 1. Geburtstag an jeden einzelnen groß zelebriert mit Familie und 1000 Kindern und Motto und Regenbogen-Kuchen und allem PiPaPo. Das macht mich aber nicht zur besseren Mama oder gar zur Übermama und dich auch nicht zur Rabenmama, sondern mich lediglich  zu einer Mama, die Bock auf den ganzen Kram hat und dich zu einer, die eben keinen Bock hat. Für beide Kinder ist ihr Geburtstag eben IHR Geburtstag und ein toller Tag, was auch immer da gemacht wird. 

Mich nerven diese Schubladen...

21 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 17:30
In Antwort auf marimercedes

Für alle Mütter die meinen etwas extrem besonderes für die Kinder zu planen...  https://2fachmutti.wordpress.com/ aber bitte nicht so  Ernst nehmen

Uff, ich muss sagen, ich finde deinen Schreibstil echt ... schlecht. Tut mir leid, aber ich fand das nicht sonderlich lustig, obwohl es das wohl sein sollte(?). Deine schreibweise kommt sehr arrogant rüber, leicht verbittert und hat was von Bericht für den Chef mit Anmerkungen einer Kollegin, sorry. Und wenn man jetzt schon als übermutti betitelt wird weil man ein Einhorn auf die Einladungskarten zeichnet, vielleicht sogar mit Schablone ... bist du irgendwie eifersüchtig weil du's nicht kannst? Kommt so rüber. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht was du mit dem "Artikel" bezwecken wolltest, denn charmant und witzig kommt das nicht rüber. 

6 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 17:35

Was ist denn so schlimm an Nicht-TK-Torten? Gibt eben auch Menschen, die gut und gerne backen und das besser hinbekommen als Coppen-wiese...

1 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 17:58

Joa und nu ??? 
Ich mach es wie früher meine Eltern... So mein Vorsatz ... erster Kindergeburtstag ab 4 Jahre. 5 -6 Kinder. Beginn 14.30 Uhr Einladung vorgefertigt gekauft *hust* ich Rabenmutter 
Kuchen selbstgemacht, dazu Kaba danach ein paar Spiele oder Freispiel. Abendessen: Pizzasemmeln, Pommes, oder anderes "gesundes" Zeug und um 18.00 Uhr ist Feierabend mit ner kleinen Mitgebseltüte. 
So, unter welcher Kategorie ist die miete einzustufen 

6 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 18:00
In Antwort auf miezekatzerl

Joa und nu ??? 
Ich mach es wie früher meine Eltern... So mein Vorsatz ... erster Kindergeburtstag ab 4 Jahre. 5 -6 Kinder. Beginn 14.30 Uhr Einladung vorgefertigt gekauft *hust* ich Rabenmutter 
Kuchen selbstgemacht, dazu Kaba danach ein paar Spiele oder Freispiel. Abendessen: Pizzasemmeln, Pommes, oder anderes "gesundes" Zeug und um 18.00 Uhr ist Feierabend mit ner kleinen Mitgebseltüte. 
So, unter welcher Kategorie ist die miete einzustufen 

Ach so und über ein Geschenk dürfen sich die wetten Gäste selbst Gedanken machen... Geschenkekisten pfff 

Gefällt mir

1. August 2017 um 18:35
In Antwort auf miezekatzerl

Joa und nu ??? 
Ich mach es wie früher meine Eltern... So mein Vorsatz ... erster Kindergeburtstag ab 4 Jahre. 5 -6 Kinder. Beginn 14.30 Uhr Einladung vorgefertigt gekauft *hust* ich Rabenmutter 
Kuchen selbstgemacht, dazu Kaba danach ein paar Spiele oder Freispiel. Abendessen: Pizzasemmeln, Pommes, oder anderes "gesundes" Zeug und um 18.00 Uhr ist Feierabend mit ner kleinen Mitgebseltüte. 
So, unter welcher Kategorie ist die miete einzustufen 

Kategorie: Übermotivierte Rabenmutter
1. Du bastels deine Einladungen nicht selber
2. Du zelebrierst erst ab dem 4. Geburtstag

beide Punkte eindeutig Rabenmutter

3. 5-6 Kinder zum 4. Geburtstag  eindeutig zu viel, dein armes Kind bekommt eine Reizüberflutung
​4. 14:30 - 18:00 Uhr. Wow du bist hochmotiviert und hällst es länger als 2,5 Std aus

eindeutig Übermutti

Fühlst du dich gut eingestuft miezi?

Gefällt mir

1. August 2017 um 18:44

Hm also den Text in seinem Blog nochmal durchlesen bevor man ihn online stellt sollte man schon... sorry aber der ist voller (Flüchtigkeits-)Fehler.
​Ansonsten soll doch jeder so Geburtstag feiern wie er mag. Die einen stehen drauf, die Anderen weniger. Ich gehöre auch eher zur Fraktion, die gerne Kindergeburtstage organisiert... aber na gut, ich organisiere auch gerne Halloweenfeiern und so Kram  ​ aber ist auch völlig ok wenn jemand nicht so ein Gedöns drum machen möchte, mein Sohn kam noch von jedem Kindergeburtstag glücklich nach Hause egal wie der gefeiert wurde.

3 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 18:53
In Antwort auf accilaa

Hm also den Text in seinem Blog nochmal durchlesen bevor man ihn online stellt sollte man schon... sorry aber der ist voller (Flüchtigkeits-)Fehler.
​Ansonsten soll doch jeder so Geburtstag feiern wie er mag. Die einen stehen drauf, die Anderen weniger. Ich gehöre auch eher zur Fraktion, die gerne Kindergeburtstage organisiert... aber na gut, ich organisiere auch gerne Halloweenfeiern und so Kram  ​ aber ist auch völlig ok wenn jemand nicht so ein Gedöns drum machen möchte, mein Sohn kam noch von jedem Kindergeburtstag glücklich nach Hause egal wie der gefeiert wurde.

Und den Bericht von der "Überschwangeren" Freundin find ich ehrlich gesagt echt schräg. Warum muss man sich da so darüber auslassen?
​Allgemein wird in vielen Blogeinträgen über irgendwelche anderen Leute gelästert... viel interessanter wäre doch, etwas aus deinem Leben zu erfahren.
​Sorry, ich weiss das war nicht die Frage, aber ich wollte es trotzdem gern erwähnen.

4 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 20:09
In Antwort auf miezekatzerl

Joa und nu ??? 
Ich mach es wie früher meine Eltern... So mein Vorsatz ... erster Kindergeburtstag ab 4 Jahre. 5 -6 Kinder. Beginn 14.30 Uhr Einladung vorgefertigt gekauft *hust* ich Rabenmutter 
Kuchen selbstgemacht, dazu Kaba danach ein paar Spiele oder Freispiel. Abendessen: Pizzasemmeln, Pommes, oder anderes "gesundes" Zeug und um 18.00 Uhr ist Feierabend mit ner kleinen Mitgebseltüte. 
So, unter welcher Kategorie ist die miete einzustufen 

Huch  mieze... Nicht miete 

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:11
In Antwort auf bernadotte2punkt0

Kategorie: Übermotivierte Rabenmutter
1. Du bastels deine Einladungen nicht selber
2. Du zelebrierst erst ab dem 4. Geburtstag

beide Punkte eindeutig Rabenmutter

3. 5-6 Kinder zum 4. Geburtstag  eindeutig zu viel, dein armes Kind bekommt eine Reizüberflutung
​4. 14:30 - 18:00 Uhr. Wow du bist hochmotiviert und hällst es länger als 2,5 Std aus

eindeutig Übermutti

Fühlst du dich gut eingestuft miezi?

 perfekt  
genauso sehe ich mich  

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:13

Hmm, 4 Stöcke, Reisig, Draht/Schnur, und die Kinder basteln ihn sich selbst?

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:16

Wir feierten den ersten Geburtstag auch mit ca 20 Leuten aus Familie und Freunden... Wäre nicht Urlaubszeit gewesen, wären es noch mehr gewesen . Letztes Jahr genauso  und  allen voran hatte mein Sohn den meisten Spaß 

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:18

Im Schulalter kommt Mehlschneiden und Schokoladenwettessen gut! Schokoladenwettessen war auf meinen Partys immer der Renner 

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:18
In Antwort auf waldmeisterin1

Hmm, 4 Stöcke, Reisig, Draht/Schnur, und die Kinder basteln ihn sich selbst?

Sehr gute Idee 

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:25

Ein Haufen Mehl in die Mitte des Tisches Strohhalm reinstecken und immer ein Stück wegschneiden, bei dem der Strohhalm ins Mehl fällt muss diesen mit dem Mund rausholen . Geht so ab acht würde ich sagen...
Schokowettessen mit würfeln und Schal, Mütze Handschuhe an und dann mit Messer stückweise abschneiden bis der nächste eine 6 würfelt ? Habt ihr das  auch so gespielt?

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:29
In Antwort auf miezekatzerl

Wir feierten den ersten Geburtstag auch mit ca 20 Leuten aus Familie und Freunden... Wäre nicht Urlaubszeit gewesen, wären es noch mehr gewesen . Letztes Jahr genauso  und  allen voran hatte mein Sohn den meisten Spaß 

 so sah es bei uns auch aus. Wenn nur die Geschwister samt Kinder und Großeltern kommen sind wir immer schon 20 Leute ​ den 2. der Großen haben wir im Urlaub geferit, damit sie mit all der Verwandtschaft nicht durchdreht ​ mal sehen ob wirs beim Zwerg auch so machen

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:37
In Antwort auf bernadotte2punkt0

 so sah es bei uns auch aus. Wenn nur die Geschwister samt Kinder und Großeltern kommen sind wir immer schon 20 Leute ​ den 2. der Großen haben wir im Urlaub geferit, damit sie mit all der Verwandtschaft nicht durchdreht ​ mal sehen ob wirs beim Zwerg auch so machen

Schön dass es bei anderen auch so läuft .... Gut dass der Sohn im Hochsommer Geburtstag hat . Heuer wird's allerdings kleiner...Geburtstag unter der Woche und zwei Tage darauf fahren wir in den Urlaub 
Das zweite wird ein Winter-/Faschingskind 🙈🙉🙊 mal sehen wie wir das dann machen 

Gefällt mir

1. August 2017 um 20:41

oh je.. was für ein fürchterlicher Blog...
naja.. zum Thema Kindergeburtstag.. ich liebe es, ich hasse es nein, mal im Ernst. Wir feiern den seit der Herr Sohn 3 geworden ist und in den Kiga geht. WIr basteln Einladungen selbst, ich backe den Kuchen selbst (mit Zucker und Eiern und Gluteeeeeen) und es gibt abends lecker Pommes und Dinonuggets. Alibimäßig schnibbel ich dazu noch nen paar Gurken und sonstige Rohkost zu, erstaunlicherweise essen die Kinder auch das..
Programm ist in der Regel eine Schatzsuche. Sonst spielen die Kinder einfach so wie sie lustig sind. Und bisher ist hier noch keiner unglücklich vom Hof gefahren. Auch wenn ich jetzt bei seinem 5. Geburtstag wirklich Schiss hatte, denn irgendwie fing ständig einer an zu heulen.. FInger geklemmt, geärgert, hingefallen, Heimweh^^ Trotzdem: Ente gut, alles gut.

P.S. hier sind die Mamis und Papis immer herzlich willkommen, auf nen Kaffe, ein Stück Kuchen, ein Gläschen Sekt oder wenns sein muss auch nen Schnapps. Jeder kann sein Kind alleine hier lassen, keiner muss.

3 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 20:51

Ich würd für jedes Mädchen einen Besen nehmen. Schau; gibt es recht günstig im Baumarkt

http://www.hornbach.de/shop/Strohbesen-4-reihig/3866871/artikel.html

Aber wie wärs, wenn die Mädchen "ihre Besen" verschönern können mit Sprühfarbe, Perlen, Glitzer, bunte Wolle und Co und dann gibt's am Ende eine rituelle Hexenbesen-Taufe, bei der dann die Besen ihre Namen bekommen und ihren eigenen Flug-Zauberspruch. Wie bei Bibi 
" Ene mene mai, flieg los Kartoffelbrei *hexhex*"

2 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 20:58
In Antwort auf thilda1978

Ich würd für jedes Mädchen einen Besen nehmen. Schau; gibt es recht günstig im Baumarkt

http://www.hornbach.de/shop/Strohbesen-4-reihig/3866871/artikel.html

Aber wie wärs, wenn die Mädchen "ihre Besen" verschönern können mit Sprühfarbe, Perlen, Glitzer, bunte Wolle und Co und dann gibt's am Ende eine rituelle Hexenbesen-Taufe, bei der dann die Besen ihre Namen bekommen und ihren eigenen Flug-Zauberspruch. Wie bei Bibi 
" Ene mene mai, flieg los Kartoffelbrei *hexhex*"

Und das Essen würde ich Schneckenschleim-Limo, Schwefel-Pastete, Echsenaugen-Kuchen und Dinosauriertränen-Kakao nennen! 

Oh, ich mag mitfeiern!!!! 

Gefällt mir

1. August 2017 um 21:16
In Antwort auf thilda1978

Und das Essen würde ich Schneckenschleim-Limo, Schwefel-Pastete, Echsenaugen-Kuchen und Dinosauriertränen-Kakao nennen! 

Oh, ich mag mitfeiern!!!! 

Voll in Fahrt die thilda  

Gefällt mir

1. August 2017 um 21:21
In Antwort auf miezekatzerl

Voll in Fahrt die thilda  

Nennt mich Feier-Biest...

3 LikesGefällt mir

1. August 2017 um 21:39
In Antwort auf miezekatzerl

Schön dass es bei anderen auch so läuft .... Gut dass der Sohn im Hochsommer Geburtstag hat . Heuer wird's allerdings kleiner...Geburtstag unter der Woche und zwei Tage darauf fahren wir in den Urlaub 
Das zweite wird ein Winter-/Faschingskind 🙈🙉🙊 mal sehen wie wir das dann machen 

ach das ist auch total super. Ich hab als Kind ganz oft Faschings-Geburtstag gefeiert

Gefällt mir

1. August 2017 um 22:23
In Antwort auf thilda1978

Und das Essen würde ich Schneckenschleim-Limo, Schwefel-Pastete, Echsenaugen-Kuchen und Dinosauriertränen-Kakao nennen! 

Oh, ich mag mitfeiern!!!! 

Ich miete Dich dann zu unserem nächsten Kindergeburtstsg als kreative Ideengeberin und Bespaßerin

1 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 14:43

Ich bin irgendwie die Grauzone.
Wir machen immer Kindergeburtstage... zelebrieren die regelrecht. Ich mache die Einladungen selbst, stehe 4 Abende in der Küche (arbeiten gehen wir ja auch noch), ich mache individuelle Tüten für die Gastgeschenke. Für die Kita habe ich dann Kuchen gebacken, Gemüsezüge geschnitzt, Gurkenkrokodile gespickt und und und, aber ich hasse es. Ich hasse es wirklich. Für mich ist das kein Spaß sondern Stress.
Der Stress lohnt sich aber, weil ich dann die funkelnden Kinderaugen sehe, weil mein Sohn gern Mottopartys feiert und alles darauf abgestimmt ist. Das ist für mich das schönste.

Wie jetzt auch bei der Einschulung. Findet mal eine Zuckertüte, die relativ schlicht ist und sein Wunschmotiv hat...nichts ausfälliges und überladenes. Findet man einfach nicht...also setze ich mich hin und mache sie selbst. Ich hätte in den 4 Stunden im Strahl kotzen können...ich hatte alles, aber keinen Spaß, aber mein Sohn hat jetzt ne Zuckertüte, die ihm durch und durch gefällt.

Was bin ich? Eine Übermutti, die das alles hasst und keine Freude an der Vorbereitung hat und es trotzdem aus Liebe macht?

Ach und weil die Autorin was von Spinatmuffins und glutenfreie Nahrung geschrieben hat...auch da gibt es viel zwischen TK-Torte (schwarz) und glutenfreie Spinatmuffins (weiß. Da bin ich auch wieder die Grauzone. Ich achte auf die Lieblingsspeisen von Kindern, aber ich mache sie selbst. Da gibt's halt Würstchen im Schlafrock, Möhrenmuffins (haben sich bis jetzt alle Kinder drauf gestürzt), Dinkelnudeln (die sind so lecker) mit eigener Bolognese, selbstgemachte Dips, Brezel und und und. Bis jetzt sind unsere Speisen immer alle mit Appetit gegessen worden.

Keine Ahnung, warum man da wieder ne ähnliche Ost-West-Geschichte draus machen muss. Entweder gibt es das eine oder das andere...komischer Quark (gekauft und laktosefrei höhö  .

Ich finde diesen Artikel so Klischee. Schlecht geschrieben, nicht korrigiert und einfach nur fad. Ein Versuch auf lustig zu machen, der definitiv nicht gelungen ist. 
 

2 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 14:51

Das dachte ich mir auch. 
Da ist die Geburtstagstorte schon to much. Wahnsinn...

Ich kenne das so auch nicht. Unsere Kindergeburtstage sind halt Kindergeburtstage mit Essen, spielen und Spiele. Bei uns sind auch nie Eltern dabei gewesen ab dem 3. Geburtstag und ich war seitdem auch nie mehr bei einem Geburtstag dabei.

Gefällt mir

2. August 2017 um 15:04

Wir haben zum 5. meines Großen auch Topfschlagen gespielt. Bei nächsten Geburtstag wurde das von den geladenen Kindern wieder explizit verlangt. Mir war es recht.

Gefällt mir

2. August 2017 um 17:57

Ich habe mal einen wirklich unleckeren Geburtstagkuchen gegessen, weil die Mama einfach gar nicht backen konnte. Da wäre es "liebevoller" eine TK Torte zu holen, als den Kindern was zu backen ​ Was ich sagen will: jeder ist anders und jeder kann andere Dinge. Wenn man partout nicht backen mag / kann dann soll man doch bitte fertigen Kuchen holen ohne lieblos zu wirken.

1 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 19:39

Wenn es nicht so weit weg wäre, wär ich bei einem Kaffee mit Zuckermaus sofort dabei, so als Übermama lass ich mir ja auch keine Kinderparty entgehen...

Naja, erzählt den Kindern einfach, dass die Mäuse auf der Torte verzauberte Smarties sind. Sie müssen herzhaft reinbeißen und einen Hexspruch flüstern und dann werden sie im Magen wieder zu leckeren Schoko-Smarties. 
Ene mene Maus, du Vieh, werd im Bauch zum leckren Smartie! 

4 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 19:47

So sieht es aus. Es sind Vorgaben der Kita und daran hat man sich zu halten...ob man nun Zeit hat oder nicht...das interessiert niemanden. Da muss ich mich halt hinstellen, wenn das Kind im Bett ist.
Andere Mütter bestellen Obst- und Gemüseplatten...ist auch vollkommen in Ordnung, aber ich mache es selbst, weil ich keine Lust habe einen 50 Euro Schein hinzublättern, damit die Auflage der Kita eingehalten wird. Dann lege ich halt selbst Hand an und wenn mein Sohn spezielle Wünsche hat (wie das Gurkenkrokodil), dann mache ich das, denn normales schneiden von Obst und Gemüse nimmt die selbe Zeit ein. 

Ich finde es ja auch witzig, dass man das angeblich wegen den anderen Müttern macht.  Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 90% der Kinder nicht daheim erzählen, was es genau an Geburtstagen gab. Da lautet die Antwort "Obst, Gemüse und Kuchen.". Da wird mein wunderschöner Gemüsezug nicht mal erwähnt.  So eine Frechheit aber auch. 
Und wenn ich kein Händchen für sowas hätte oder keinen Kuchen backen könnte, dann würde ich es auch lassen.
Ich unterstelle der Autorin vom Blog auch nicht, dass sie zu faul ist was selbst zu machen und lieber schläft, statt sich abends in die Küche zu stellen. So brauch man uns aber auch nicht unterstellen, dass wir es aus Konkurrenzdenken machen. 

Ich würde der Autorin auch empfehlen, dass sie mehr Aufmerksamkeit mit ihrem Blog bekommen würde, wenn sie mehr Liebe in ihre  Seite stecken würde. Die ganze Seite und auch die Einträge sind so lieblos gestaltet und geschrieben...das Gesamtpaket ist uninteressant, dass sie diese Werbung in verschiedenen Foren wirklich nötig hat, aber es auch nichts bringen wird, weil sie nichts positives auslöst mit ihrer Seite.
Überdenke dein Konzept, deine Art und Weise zu schreiben und lasse deine Beiträge vorher Korrekturlesen. 

12 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 22:20

Ich muss aber auch zugeben, dass sie mich etwas zum schmunzeln gebracht hat. 
Habt ihr euch mal durch die letzten 5 Beiträge gekämpft? 
Auffällig ist dieses "Übermutti hat mir was erzählt, aber ich weiß nicht was, weil ich mich für andere Menschen nicht interessiere.".  In diesem Blog geht es nur um andere Menschen...um nichts anderes. Das macht die ganze Sache so künstlich.

Ausserdem kritisiert sie die Übermuttis dafür, dass sie angeblich einen Aufriss machen, weil sie in Konkurrenz mit anderen Müttern stehen.
Liebe TE, liest du deinen Blog eigentlich selbst? Wenn ja, dann wüsstest du, dass du in jedem Beitrag in Konkurrenz mit den Übermüttern stehst. Du bist besser, weil du eine Rabenmutter bist....wirklich in jedem Beitrag. Sei es bei einem Kindergeburtstag, im Urlaub, in der Schule...selbst vor deinen Freundinnen schreckst du nicht zurück.
Du bist so cool, weil du bei einem Kitafest nur dein Dasein als Frau genießt und lästerst darüber, dass eine Mutter helikoptert. Du lästerst darüber, dass Väter bei der Sportveranstaltung ihrer Kinder dabei sind und dich ein Vater hinterher anspricht, warum du nicht anwesend warst, weil du ja nicht berufstätig bist. Du warst halt beim Frühstück mit deiner Freundin. Vielleicht sogar mit der besagten Freundin, die im nächsten Eintrag ihre Fatsche bekommen hat? 
Du lästerst über Eltern im Urlaub, weil sie ihre Kinder beschäftigen. Du bist dagegen so cool und drückst ihnen die Konsole in die Hand, damit sie Mutti nicht in ihrem Dasein als Frau belästigen.
Ja, und andere Eltern prügeln ihre Kinder bis 23 Uhr durch den Tag. Deine Kinder sind wie immer im Bett, weil Mama und Papa Zweisamkeit brauchen.
Und dieser Faden zieht sich durch deine gesamte Seite. Es geht nur um dich, wie toll du bist als eingefleischte "Rabenmutter" und wie doof die anderen sind. Deine Kinder sind nur Mittel zum Zweck. Durch sie kommst du in Kontakt mit den Übermuttis, damit du dich weiter profilieren kannst. Hauptsache du schwimmst gegen den Strom und bist so cool, weil du so anders bist. Du bist wie jede andere Mutter auch, die ihre Kinder nicht als Nabel der Welt sieht. Nur du übertreibst es maßlos mit deinem "Meine Kinder sind mir fast schon egal, weil ich bin ne Frau und nicht nur Mutter.".

Ich bin ja ehrlich...ich bin auch keine Mutter durch und durch...ich genieße meine Zeit als Frau und Partnerin und ich fiebere auf jeden kindfreien Tag zu. Ich lass auch manchmal in meinen Beiträgen die Ironie krachen, wenn mein Mann oder mein Sohn mich nervt. Das ist alles vollkommen in Ordnung.
Aber dein Blog ist einfach nicht lustig. Du bist wahrscheinlich eine ganz nette Person, aber dein Blog macht dich extrem unsympathisch und dein Beitrag heute hat die Sache bestärkt. 
Wenn dir dieser Blog auf diese Art und Weise Spaß macht, dann führe ihn als Tagebuch für dich weiter, aber es lohnt sich nicht Werbung dafür zu machen. Mütter mögen Blogs, weil sie witzig und authentisch sind. Deiner ist durch und durch unecht und strotzt nur so vor Arroganz. Schon allein der Namen von deinem Blog passt nicht zu deinen Einträgen. Passender wäre "Ich". Kurz, knackig und auf dem Punkt.
Du wirst damit also nie Erfolg haben und kannst diese unnötige Werbung in Foren auch lassen.

Und zuletzt mag ich dir noch einen Rat geben "entspann dich mal". Das steht ja auch unter jedem deiner Beiträge. Dann halte dich mal an deinen eigenen Rat...entspann dich und vergleiche dich nicht ständig mit anderen Müttern. Du bist nicht besser als sie...also lass dieses Konkurrenzdenken. Du bist schlimmere als die Mütter, die nen Melonenhai schnitzen.

15 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 22:48

Ich wollte grad noch vorschlagen, mal beim nächsten, grlßeren chinesischen Supermarkt nach Reisstrohbesen zu schauen.
Kosten bei uns 5€, aber hat sich wohl erledigt.

Um Kindergeburtstag konnte ich mich bislang immer gut drücken.
Wir machen Ausflüge, in Freizeitparks, oä.

1 LikesGefällt mir

2. August 2017 um 23:22
In Antwort auf marimercedes

Für alle Mütter die meinen etwas extrem besonderes für die Kinder zu planen...  https://2fachmutti.wordpress.com/ aber bitte nicht so  Ernst nehmen

Liebe Te, ich füge hinzu: du bist eine ekelige, gehessige Freundin die man niemandem an den Hals wünschen würde. Sich so über Freunde lustig zu machen, und das noch für jedermann lesbar ist echt ... Peinlich? 

2 LikesGefällt mir

3. August 2017 um 5:55

Liebe TE, bitte bitte bitte, lass Deine Blogbeiträge Korrekturlesen. Das ist ja ein Graus!! 

Ich denke mal, Du möchtest cool rüberkommen. Es liest sich aber alles so, als wolltest Du Unsicherheiten überspielen. Wirklich cool wärst Du, wenn Du Dich nicht so erzwungen gegen beste angrenzen müsstest. Einfach mal locker bleiben. Wenn Du es so toll findest, wie Du es machst, warum dann so begrub gegenüber anderen? Das verstehe ich immer nicht, warum man andere schlecht machen muss, wenn man angeblich so im Reinen ist mit sich selbst. Und dann auch noch glauben, die Leser wären so dumm, es nicht zu merken..

Einfach mal tief durchatmen. 

5 LikesGefällt mir

3. August 2017 um 9:13

Warum erläuterst du @Te deine Sichtweise eigentlich nicht hier und trittst in den Dialog und lässt dich stattdessen in deinem Blog über die fiesen Forenmuttis aus?

2 LikesGefällt mir

3. August 2017 um 9:20
In Antwort auf adenin

Warum erläuterst du @Te deine Sichtweise eigentlich nicht hier und trittst in den Dialog und lässt dich stattdessen in deinem Blog über die fiesen Forenmuttis aus?

Weil sie mit Kritik nicht umgehen kann. Konnte sie noch nie. Das hat man hier im Forum schon oft gelesen. Wenn es schon minimal Kritik gab, weil andere der Meinung waren, dass sie etwas zu drastisch sieht, dann war sie weg...kein Kommentar mehr zu lesen.

Und ich muss Abzweigung Recht geben. Ich hatte auch das Gefühl, das die Inspiration eher das Forum war und die Urlaubstory komplett ausgedacht war. An so viel Zufall glaube selbst ich nicht.

2 LikesGefällt mir

3. August 2017 um 9:37
In Antwort auf carpe3punkt0

Weil sie mit Kritik nicht umgehen kann. Konnte sie noch nie. Das hat man hier im Forum schon oft gelesen. Wenn es schon minimal Kritik gab, weil andere der Meinung waren, dass sie etwas zu drastisch sieht, dann war sie weg...kein Kommentar mehr zu lesen.

Und ich muss Abzweigung Recht geben. Ich hatte auch das Gefühl, das die Inspiration eher das Forum war und die Urlaubstory komplett ausgedacht war. An so viel Zufall glaube selbst ich nicht.

Mir ist sie hier tatsächlich noch nie aufgefallen, oder sie ist schnell wieder ins Reich des Vergessens abgedriftet...(wieso gibt es keinen schulterzuckenden Smiley?)

Ich denke auch, das sind in vielen Fällen zusammengetragene Geschichten.
Der ganze Blog ist ein einziger Rant und wirkt, als befände sich die TE in einem permanenten Guerrillakampf mit so ziemlich jedem Menschen, der einem so im Alltag begegnet.

1 LikesGefällt mir

3. August 2017 um 9:49
In Antwort auf adenin

Mir ist sie hier tatsächlich noch nie aufgefallen, oder sie ist schnell wieder ins Reich des Vergessens abgedriftet...(wieso gibt es keinen schulterzuckenden Smiley?)

Ich denke auch, das sind in vielen Fällen zusammengetragene Geschichten.
Der ganze Blog ist ein einziger Rant und wirkt, als befände sich die TE in einem permanenten Guerrillakampf mit so ziemlich jedem Menschen, der einem so im Alltag begegnet.

Geht mir genau so; ich verbinde absolut kein "Profil" mit ihrem Namen...

Ich lese mich gerade durch den Blog und es wird langsam echt ätzend. An miese Orthographie bin ich gewöhnt, aber dieses negative Geätze ist echt übel! 

2 LikesGefällt mir

3. August 2017 um 10:10

Die TE ist schon seit ein paar Jahren hier und ist mir durch einen Rant gegen frühe Fremdbetreuung in Erinnerung geblieben (hach, wisst ihr noch, 2013? ). Widerspricht sich zwar komplett mit dem, was sie auf dem Blog sagt, aber okay - für Klicks tut man vieles, gell

1 LikesGefällt mir

3. August 2017 um 10:13

Selbst hier im Forum habe ich noch nie über so einen Kindergeburtstag gelesen. Kenne das eher von außerhalb bzw anderen Blogs

Gefällt mir

3. August 2017 um 14:39

Den Beitrag habe ich auch zur hälfte gelesen. Meine Güte da kam mir echt die Galle hoch. Wahrscheinlich lächelt die Blogfrau da noch nett und sagt wie schön alles ist, und hinten rum dann sowas. Wenn man solche Freunde hat braucht man echt keine Feinde mehr. Bäh. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen