Home / Forum / Mein Baby / Wie einschlafen lernen?

Wie einschlafen lernen?

23. November 2010 um 8:03

Hallo,
meine tochter, 9 monate, schläft nur auf dem arm ein und wacht nachts ständig auf (mal wegen trinken, mal einfach so). wir würden ihr gern beibringen, im bett, bzw. ohne auf dem arm geschaukelt zu werden einzuschlafen.
weiß jemand rat oder hat jemand gute erfahrungen gemacht mit einer methode bei der das baby aber nicht schreien gelassen wird?
wäre für tipps sehr dankbar!!

Mehr lesen

28. November 2010 um 21:50

Viel Ruhe und Geduld
Hallo!

Einen richtigen Rat kann ich dir da auch nicht geben.

Mein Sohn schläft jede Nacht durch, seit er 7 Wochen als ist (ist jetzt ein knappes halbes Jahr alt).

Ich lege ihn immer abends um 20 Uhr ins Bett, fange aber schon um 19Uhr an in zu baden oder mit ihm zu kuscheln und fütter ihn dann, sodass er um 20 Uhr ins Bett geht. Mal schläft er auf dem Arm ein und ich leg ihn einfach nur hin und mal ist er wach. Dann lege ich ihn aber trotzdem ins Bett! Anfangs ist er auch nur auf dem Arm eingeschlafen, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass es auch geht, wenn ich ihn ins Bett lege und dann neben dem Bett stehe und ihn streichel und mit ihm kuschel. Er weint dann nicht und wenn, dann beruhigt er sich nach 1 Minute. Ich bleib so lange bei ihm, bis er schläft, das ist manchmal zwar anstrengend, weil es dann etwas dauert, aber es funktioniert sehr gut. Ich mach ihm auch immer eine Spieluhr an, die ich schon in der Schwangerschaft oft auf den Bauch gelegt hab. Auch wenn ich ihn tagsüber hinlege mache ich sie an, damit er einfach weiß, dass Schlafenszeit ist.

Was gibst du ihr denn nachts zu trinken?
Also wenn Noah doch mal nachts aufwacht (ist bis jetzt 2 oder 3 mal vorgekommen), versuche ihr ihn ohne was zu trinken wieder ins Bett zu legen. Wenn es natürlich gar nicht anders geht, dann bekommt er natürlich was, aber ich glaube, wenn Kinder rausgefunden haben, dass sie nachts was kriegen wenn sie schreien, dann tun sie das auch. Und mit 9 Monaten ist sie ja schon in einem Alter, wo sie es schaffen kann, nachts zu schlafen ohne immer zu trinken (nicht falsch verstehen! Kommt das mal vor ist das natürlich okay, sie sollen ja keinen durst haben, ich meine einfach dieses permanente "Das-Kind-ist-wach-und-bekommt-die-Flasche-zur-Beruhigung").

Vielleicht konnte ich ja etwas helfen. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2010 um 21:23
In Antwort auf alisa_12942619

Viel Ruhe und Geduld
Hallo!

Einen richtigen Rat kann ich dir da auch nicht geben.

Mein Sohn schläft jede Nacht durch, seit er 7 Wochen als ist (ist jetzt ein knappes halbes Jahr alt).

Ich lege ihn immer abends um 20 Uhr ins Bett, fange aber schon um 19Uhr an in zu baden oder mit ihm zu kuscheln und fütter ihn dann, sodass er um 20 Uhr ins Bett geht. Mal schläft er auf dem Arm ein und ich leg ihn einfach nur hin und mal ist er wach. Dann lege ich ihn aber trotzdem ins Bett! Anfangs ist er auch nur auf dem Arm eingeschlafen, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass es auch geht, wenn ich ihn ins Bett lege und dann neben dem Bett stehe und ihn streichel und mit ihm kuschel. Er weint dann nicht und wenn, dann beruhigt er sich nach 1 Minute. Ich bleib so lange bei ihm, bis er schläft, das ist manchmal zwar anstrengend, weil es dann etwas dauert, aber es funktioniert sehr gut. Ich mach ihm auch immer eine Spieluhr an, die ich schon in der Schwangerschaft oft auf den Bauch gelegt hab. Auch wenn ich ihn tagsüber hinlege mache ich sie an, damit er einfach weiß, dass Schlafenszeit ist.

Was gibst du ihr denn nachts zu trinken?
Also wenn Noah doch mal nachts aufwacht (ist bis jetzt 2 oder 3 mal vorgekommen), versuche ihr ihn ohne was zu trinken wieder ins Bett zu legen. Wenn es natürlich gar nicht anders geht, dann bekommt er natürlich was, aber ich glaube, wenn Kinder rausgefunden haben, dass sie nachts was kriegen wenn sie schreien, dann tun sie das auch. Und mit 9 Monaten ist sie ja schon in einem Alter, wo sie es schaffen kann, nachts zu schlafen ohne immer zu trinken (nicht falsch verstehen! Kommt das mal vor ist das natürlich okay, sie sollen ja keinen durst haben, ich meine einfach dieses permanente "Das-Kind-ist-wach-und-bekommt-die-Flasche-zur-Beruhigung").

Vielleicht konnte ich ja etwas helfen. Liebe Grüße

Muss wohl druchhalten
halllo und danke für die antwort.
da hast du ja glück gehabt mit deinem sohn!
wir machen schon lange auch abends ein ritual, achten darauf dass es vorm einschlafen nicht zu wild und hektisch zugeht sondern schön ruhig ist, machen jeden abend das gleiche ritual, zur gleichen uhrzeit etc.
einfach hinlegen hat mit der kleinen von anfang an nicht geklappt. sie schreit dann wie am spiess und ist weder durch streicheln noch durch gut zureden oder singen oder so zu beruhigen sondern nur wenn man sie wieder hochnimmt. vielleicht würde sie sich beruhigen wenn man länger durhchalten würde, aber das habe ich bisher nicht geschafft.

mit dem nächtlichen essen hast du recht. sie wird noch so 2 mal pro nacht gestillt. wahrscheinlich sollte ich ihr das abgewöhnen. werde ich mal versuchen.
schläft dein sohn im eigenen zimmer? ich dachte schon, dass wir sie vielleicht mal ausquartieren sollten.
naja, wahrscheinlich hilft wirklich nur geduld und durchhalten. irgendwann wirds schon besser werden.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook