Home / Forum / Mein Baby / Wie fit seid ihr 3 wochen nach der geburt???wann ist euer alltag wieder eingekehrt?

Wie fit seid ihr 3 wochen nach der geburt???wann ist euer alltag wieder eingekehrt?

20. April 2010 um 17:55

ich habe vor drei wochen unsere maus geboren. den haushalt bekomme ich so ganz gut hin-dachte ich zumindest ich versuche eben alles wie davor sauber zu halten-nur die bügelwäsche hab ich wohl etwas ausser sicht gelassen. mausi mag viel auf den arm, und ne große hab ich ja auch noch-dazu noch der hund. ich fühle mich echt ausgelastet naja, zum punkt: mein mann kam gerade auf mich zu und wir haben nen streit angefangen, weil er das absolut nicht verstehen kann, wieso seine wäsche nicht gebügelt ist (es ist nicht so, dass er nichts im schrank hätte , nur vermisste er ein bestimmtes hemd seit längerem)
ich bin jetzt halt total verletzt, weil eh alles an mir klebt, der hund, morgends früh raus, nachts durchmachen, kaum zeit für mich-sogar auf der toilette sind die kinder bei mir
und er hat null verständnis, dass ich eben mal ne zeit brauche, um mich da so zurechtzufinden. wie ist es denn bei euch??? wie handhabt ihr das, damit alles wir vor der geburt läuft?? und wann habt ihr euer ziel erreicht
m ss noch dazu sagen, dass ich kaum geburtsverletzungen davongetragen habe und recht schnell wieder auf den beinen war-gesundheitlich geht es mir gut. es hapert nur an der orgenisation-hach wenn der tag nur ein paar stunden länger wäre

lg marina mit mellina 2,5j und mine 3w+3t die momentan beide schlafen

Mehr lesen

20. April 2010 um 18:11

Die ersten 3 Wochen
war ich halb im Delirium
Durch den Kaiserschnitt konnte ich nicht vernünftig aufstehen, musste mich immer aus dem Bett oder von der Couch seitlich herausrollen, die ersten Spaziergänge waren mega-anstrengend und nur mit Pausen zu bewerkstelligen, dazu der Schlafentzug! Es fuhr alles ein wenig wie im Film an mir vorbei. War noch extrem geschwächt am Anfang, hatte viel Blut verloren, das Stillen hat mir anfangs die restlichen Kräfte auch noch geraubt.

Aber es wurde von Woche zu Woche alles besser, aber so richtig Routine und Gelassenheit hatte ich erst, als mein Mümmel schon 3 Monate alt war. Da hatten wir feste Zeiten, feste Schlafenszeiten und es war alles kalkulierbar. Da bin ich auch nicht mehr mit Schweißperlen duschen gegangen in der Angst, er könnte in 2 Min. wieder anfangen zu weinen. Demnach konnte ich auch gemütlich meinen Haushalt erledigen, wenn er schlief.

Und die ersten Wochen habe ich mittags oder nachmittags mit meinem Mümmel zusammen auf der Couch geratzt, von seinem Stubenwagen oder Bettchen hielt er nämlich nicht allzu viel. Der Haushalt wurde erledigt, wenn mein Mann da war, zwischendurch habe ich echt nur das Nötigste gemacht.

Und genau das ist der springende Punkt: Der Haushalt ist jetzt im Moment eigentlich das Unwichtigste überhaupt! Du hast meinen allergrößten Respekt, dass Du neben dem Frischling noch ein Kleinkind zu versorgen hast, ich denke, das ist schon Arbeit genug, schließlich ist ein Kind mit 2,5 Jahren auch noch nicht so eigenständig und braucht viel Zuwendung.

Du bist eigentlich noch im Wochenbett und das Recht darauf sollte Dir Dein Mann auch zugestehen! Du hast schließlich nicht harten Shoppingtag hinter Dir, sondern Du hast ein Kind geboren! Das solltest Du ihm in einer ruhigen Minute klar machen, Du musst Dich noch schonen und dann soll er halt abends mal selbst Hemden bügeln, kannst ihm zur Not ja zeigen, wie's geht.
Sag ihm, es kommen auch wieder bessere Zeiten *lach*, aber die nächsten Wochen sollte es erlaubt sein, dass man sich noch zurücknimmt.

Mensch, wo sind die guten alten Zeiten hin, wo die Familien noch alle zusammen wohnten, die Frau tatsächlich die ersten 6 Wochen im Bett lag und Großeltern, Tanten usw. der Frau Essen ans Bett brachten und wer anders sich um so Banalitäten wie Klo putzen, kochen, bügeln & Co. gekümmert hat !?!

LG
Sandra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 18:46

Also
Bei dem Kommentar hätte ich ihm das Bügeleisen udn sein Hemd in die Hand gedrückt und im gesagt da und da ist das Bügelbrett. Du bist nich im Wochenbett, eigentlich musst Du gar nichts im Haushalt machen. hat ja nichts nur mit Gesundheit zu tun, sondern auch das Einspielen mit den Kindern. Ist ja schon ne Umstellung mit 2 Kindern.

LG
Morgaine

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 18:47
In Antwort auf noah_12558413

Also
Bei dem Kommentar hätte ich ihm das Bügeleisen udn sein Hemd in die Hand gedrückt und im gesagt da und da ist das Bügelbrett. Du bist nich im Wochenbett, eigentlich musst Du gar nichts im Haushalt machen. hat ja nichts nur mit Gesundheit zu tun, sondern auch das Einspielen mit den Kindern. Ist ja schon ne Umstellung mit 2 Kindern.

LG
Morgaine

Upps
Wollte schreiben Du bist NOCH im Wochenbett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook