Home / Forum / Mein Baby / Wie gebe ih den ersten brei?

Wie gebe ih den ersten brei?

4. April 2007 um 9:11

Möchte nächste woche mit dem ersten brei beginnen, mit wieviel fange ich an und wie steigere ich die menge. Muss ich tee dazu geben? Noch stille ich voll und seit er sechs wochen ist hat er auch durchgeschlafen, aber seit einer mittelohrentzündung klappt das nicht mehr habe überlegt mit folgemilch anzufangen am abend. Oder habt ihr nen anderen tipp?

Mehr lesen

4. April 2007 um 9:57

Also
ich würde evtl. doch zuerst mit Gläschen beginnen wenn du das erstemal fütterst und da dann die mengen steigern etc.

wie alt ist dein baby denn?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 13:09
In Antwort auf mona_12240289

Also
ich würde evtl. doch zuerst mit Gläschen beginnen wenn du das erstemal fütterst und da dann die mengen steigern etc.

wie alt ist dein baby denn?

Lg

Also
Niklas ist 4 monate alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 17:19
In Antwort auf zhen_11880551

Also
Niklas ist 4 monate alt.

RE
Meiner Meinung nach ist dein Kleiner noch zu jung für Beikost! Wenn du zufüttern möchtest, dann PRE-Nahrung. Warum möchtest du eigentlich zufüttern? Vielleicht bekommt ihr euer Problem mit öfter anlegen auch in den Griff. Es ist für ein Kind in dem Alter auch nicht verpflichtend nachts durchzuschlafen!! Fang mit Beikost am besten erst an, wenn du Beikostbereitschaft erkennst (fixiert dich, wenn du etwas ißt und möchte sichtlich auch versuchen!).

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 17:41
In Antwort auf magda_12546544

RE
Meiner Meinung nach ist dein Kleiner noch zu jung für Beikost! Wenn du zufüttern möchtest, dann PRE-Nahrung. Warum möchtest du eigentlich zufüttern? Vielleicht bekommt ihr euer Problem mit öfter anlegen auch in den Griff. Es ist für ein Kind in dem Alter auch nicht verpflichtend nachts durchzuschlafen!! Fang mit Beikost am besten erst an, wenn du Beikostbereitschaft erkennst (fixiert dich, wenn du etwas ißt und möchte sichtlich auch versuchen!).

LG

Danke
für die antwort. Meine Knderärztin hat gesagt das sie es mir empfehlen würde, da es jetzt noch leichter wäre mit dem brei. Je älter sie werden desto schwieriger wird es das er den brei annimmt. Nein ich wei das er noch nicht durchschlafen muss, aber ich dachte weil er jetzt so oft kommt das er nicht satt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 18:04
In Antwort auf zhen_11880551

Danke
für die antwort. Meine Knderärztin hat gesagt das sie es mir empfehlen würde, da es jetzt noch leichter wäre mit dem brei. Je älter sie werden desto schwieriger wird es das er den brei annimmt. Nein ich wei das er noch nicht durchschlafen muss, aber ich dachte weil er jetzt so oft kommt das er nicht satt wird.

RE
Das ist völliger Blödsinn!!! Es wird eher immer leichter, dass sie den Brei nehmen. Schau einmal bei www.rund-ums-baby.de vorbei. Da gibt es ein Stillforum, aber auch eines rund um den ersten Brei! Und was ist oft? Wenn er eine Wachstumsschub hat, kann es sein, dass er alle 2 Stunden etwas braucht!
Hoffe ich konnte euch helfen!

LG
Schmuppi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 18:32
In Antwort auf magda_12546544

RE
Das ist völliger Blödsinn!!! Es wird eher immer leichter, dass sie den Brei nehmen. Schau einmal bei www.rund-ums-baby.de vorbei. Da gibt es ein Stillforum, aber auch eines rund um den ersten Brei! Und was ist oft? Wenn er eine Wachstumsschub hat, kann es sein, dass er alle 2 Stunden etwas braucht!
Hoffe ich konnte euch helfen!

LG
Schmuppi

Oft
ist in der nacht etwa dreimal. er geht gegen acht ins bett. Er will erst wieder nachts etwas seit seiner Mittelohrentzündung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 18:46
In Antwort auf zhen_11880551

Oft
ist in der nacht etwa dreimal. er geht gegen acht ins bett. Er will erst wieder nachts etwas seit seiner Mittelohrentzündung.

Oft
Das ist nicht ungewöhnlich! Nach einer Krankheit brauchen sie oft Trost und das Gefühl von Geborgenheit. Meine Kleine kam auch im Beikostalter (bis sie ca.8 Monate alt war) noch immer in der Nacht. Hol deine Schatz zu dir ins Bett, dann kannst du weiter schlafen. Schau auf jeden Fall mal bei www.rund-ums-baby.de/stillforum rein!!!! Vielleicht ist es auch nur eine Phase und geht shnell wieder vorbei.

Schmuppi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 23:04
In Antwort auf magda_12546544

Oft
Das ist nicht ungewöhnlich! Nach einer Krankheit brauchen sie oft Trost und das Gefühl von Geborgenheit. Meine Kleine kam auch im Beikostalter (bis sie ca.8 Monate alt war) noch immer in der Nacht. Hol deine Schatz zu dir ins Bett, dann kannst du weiter schlafen. Schau auf jeden Fall mal bei www.rund-ums-baby.de/stillforum rein!!!! Vielleicht ist es auch nur eine Phase und geht shnell wieder vorbei.

Schmuppi

Ersten Brei
ich würde an deiner stelle ihn vollstillen,bis er ca 6 monate alt wird und denn stück weise schritt für schritt mit gläschen anfangen.schau mal gerade nach einer und während einer erkrankung brauchen sie viel stärke was genau in der muttermilch enthalten ist plus deine nähe und liebe.das ist das beste für ihn,denn wenn du zufütterst oder milch gibst,dann schwächt ihm das immumsystem da er weniger aus der brust trinkt.das war bei meinem so.

er ist 5 monate.hatte als er 4 monate war mit beikost angefangen wurde oft krank.dann sofort wieder aufgehört und stille voll jetzt.er verlangt auch in der nacht 2 mal zu trinken,ist normal.ärzte sagen in meinen augen nie was was richtig ist.ich war einmal bei verschiedenen ärzten,weil er viel weinte,obwohl sein gewicht mehr als normal war,sagten sie mir er sei nicht satt ich solle zufüttern.quatsch,jetzt trinkt er nach beadrf und es geht ihm gut.ich hoffe es hat dir geholfen.alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 8:25
In Antwort auf dorete_12544129

Ersten Brei
ich würde an deiner stelle ihn vollstillen,bis er ca 6 monate alt wird und denn stück weise schritt für schritt mit gläschen anfangen.schau mal gerade nach einer und während einer erkrankung brauchen sie viel stärke was genau in der muttermilch enthalten ist plus deine nähe und liebe.das ist das beste für ihn,denn wenn du zufütterst oder milch gibst,dann schwächt ihm das immumsystem da er weniger aus der brust trinkt.das war bei meinem so.

er ist 5 monate.hatte als er 4 monate war mit beikost angefangen wurde oft krank.dann sofort wieder aufgehört und stille voll jetzt.er verlangt auch in der nacht 2 mal zu trinken,ist normal.ärzte sagen in meinen augen nie was was richtig ist.ich war einmal bei verschiedenen ärzten,weil er viel weinte,obwohl sein gewicht mehr als normal war,sagten sie mir er sei nicht satt ich solle zufüttern.quatsch,jetzt trinkt er nach beadrf und es geht ihm gut.ich hoffe es hat dir geholfen.alles gute

Meine hebamme
sagte, man kann die kinder gut bis zu sechs monaten voll stillen! Und frühestens wenn der 5. monat beginnt solle man mit der beikost beginnen.
Überlege dir das nochmal....

das die kinder mal unruhig werden/sind beim stillen ist ganz normal...da muss nur ein wachstumsschub kommen und dann ist das problemchen da...aber das behebt sich auch wieder! Einfach öfters anlegen,viel trinken etc...

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper