Home / Forum / Mein Baby / Wie geht es euch beim Sex nach der vaginalen Geburt!

Wie geht es euch beim Sex nach der vaginalen Geburt!

27. Dezember 2009 um 16:34

Hallo! Ich habe vor 6 Monaten meine kleine Tochter geboren. Seither habe ich leider grosse Probleme beim Sex. Ich war vor der Geburt sehr eng und es hat mir gut gefallen alles so intensiv zu spüren. Jetzt fühle ich leider nur noch sehr wenig und fühle mich sehr weit. Auch meine Narbe nach einem Dammriss 1. Grades tut mir beim Sex immer noch weh. Ich bin am verzweifeln, weil ich früher immer grossen Spass am Sex hatte und frage mich jetzt ist es das gewesen und muss man sich nach einer vaginalen Geburt damit abfinden beim Sex nie mehr so eng zu sein wie davor und kaum mehr etwas zu spüren oder wird das noch und braucht noch Zeit? Meine Beziehung leidet leider auch sehr darunter, denn mein Freund findet, es fühlt sich gut an und versteht nicht, warum ich nicht mehr möchte. Ich habe deshlab ziemliche Depressionen bekommen und möchte gar keinen Sex mehr. Auch die Beziehung zu meiner Tochter leidet darunter, denn seither kann ich sie einfach nicht mehr so lieb haben. Ich weiss schon, das sie nichts dafür kann, aber ich empfinde nun leider ihr gegenüber so, weil ihre Geburt schuld daran ist, das ich beim Sex kaum mehr etwas spüre. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir einen Kaiserschnitt machen lassen, denn lieber hätte ich die Schmerzen der Operation in Kauf genommen, als jetzt mein restliches Leben auf guten Sex zu verzichten müssen. Das kann doch echt nicht richtig so sein. Wie geht es euch so beim Sex nach der Geburt? Wie lange hat euch eure Narbe vom Dammriss weh getan? Und fühlt ihr euch wieder so eng an wie zuvor? Habt ihr weiterhin Spass am Sex? Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

27. Dezember 2009 um 16:49

Ehrlich gesagt
Fand ich es nach der Geburt besser als vorher-hatte früher immer Schmerzen dabei, dann nicht mehr.

"Weiter" als vorher kann man eigentlich nicht sein. Ich würde an deiner Stelle konsequent den Beckenboden trainieren.
Sex ist ne Kopfsache, man macht sich das oft unnötig schwer.

KS nur deswegen, wäre keine Alternative, da hast du dann wieder andere Probleme

Wie es jetzt bei mir sein wird, weiß ich noch nicht. Meine Tochter ist erst 5 Wochen und momentan steht mir danach nicht wirklich der Sinn

Lg und nicht so verrückt machen!

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 2:12

Kein Fake
Hallo! Danke für deine Antwort! Nein, ich bin kein Fake. Ich hatte eine sehr traumatische Geburt, ich bin sehr sehr dünn und habe ein schmales becken und die Kleine passte obwohl sie eine frühgeburt war nicht richtig durch. Der Arzt hat oben auf den Bauch gedrückt, die Hebamme unten angezogen, ich dachte ich müsse sterben. Es kanns schon sein, das es eine Kopfsache ist. Ich hab ja meie Kleine eh sehr lieb, aber es ist halt nicht leicht für mich. Ich hatte nach der Geburt eine arge Wochenbettdepression, hatte Milchstau und der Papa der Kleinen wollte nichts mit uns zu tun haben. Das Problem ist, das mein Freund kein Verständis dafür hat das ich keinen Sex möchte bzw. meint es fühlt sich eh gut an und jetzt hab ich da wirklcih stress. Nochmals danke für deine Antwort und lg

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 7:55

Ohjeeeee.....
Seine eigene tochter nicht mehr zu lieben wegen dem sex Das hab ich ja noch nicht gehört

Naja auf jedenfall wenn du schmerzen hast dann geh zum FA und ich hatte bei meinen 3 kindern ein dammschnitt und hatte danach nie probleme!!Ich denke du hast das im kopf das,dass du zu weit unten bist,weil nach sechs monaten hat das sich ja schon ganz gut zurück gebildet!!

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 9:19

Ich hatte einen Dammschnitt und
bin dann noch eingerissen

Die Heilung kam mir ewig vor,konnte aber unbeschwert aufs Klo,konnte aber die ersten 2 Monate nicht sitzen.


Da ich 11 Wochen Wochenfluss hatte und ein paar Tage später meine Periopde bekam wars auch nix mit Sex!

Ich hatte durch die Geburt ein Hämatom in der Scheide und hatte starke Schmerzen beim GV.

Nach ca. 6 Monaten konnte ich den Sex ertragen ,obwohl wir seit der SS so gut wie keinen Sex mehr haben!

Wenn es hochkommt,1-2 Mal im Monat.

Aber besser als in der SS,da durften wir KEINEN Sex haben,wegen RisikoSS.


Aber ich verstehe nicht das du deine Tochter für DEINE Geburt verantwortlich machst.

Sry,aber dann hättest du nicht schwanger werden dürfen!!!

Sie kann da wohl am aller wenigsten dafür!
Und dann NUR für Sex!

Ist zwar auch wichtig für eine Beziehung,aber nicht so wichtig,das man deswegen seinen Tochter vernachlässigt!

Ich finds echt schockierend das due sagst,das du sie NUR WEGEN SEx weniger liebst!

Versteh ich nicht!

Und wenn ich nach der Geburt 3 Löcher da unten hätte oder bis zu den Füßen eingerissen wär und nnie wieder sitzen könnte,mein Baby würde (und ist) IMMER das Liebste und Wichtigste in meinem Leben sein



LG,mamilein89

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 10:44

Moin
ich hatte bei der ersten geburt einen dammschnitt, bin danach fast innerlich verblutet und musste einige stunden nach der geburt operiert werden. ich hatte danach totale schmerzen beim sex, da ich ein lockeres gewebe habe und sich die inneren narben mit dem gewebe irgendwie verwachsen haben. ich bin dann 10 monate nach der geburt nochmal vaginal operiert worden.

aber seit dem isses ok aber ich hätte nie im leben meine tochter dafür verantwortlich gemacht!!! sie war bei der geburt groß und schwer, und ich hatte auch ein zu schmales becken, sodass sie mir bei der geburt alles aufgerissen hat. keine ahnung, is letztendendes auch egal des is nun mal so, da kann doch keiner was dafür.

meine dammschnittnarbe hat sich auch verwachsen mit dem gewebe, des tut nur ab und zu nochmal weh (die geburt ist schon 12 jahre her!) aber is immer nur ein leichter druck, nicht der rede wert.

wie schon geschrieben wurde, geh bitte zum arzt!!

lg

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 11:40

Ich kann
mich NUR mamilein89 anschliessen.


lg

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 16:27

Nicht falsch verstehen
ich habe ja nicht gemeint, das ich meine Tochter nicht mehr liebe. Ich hab sie schon lieb, aber nicht mehr ganz so viel. Dann hättest du nicht schwanger werden dürfen ist hart. Ich habe die Pille genommen und es war alles andere als geplant. Ich war gerade von meinem Freund getrennt und leider haben wir dann nochmal und dabei wurde ich schwanger. Er hat mir dann unterstellt, ich hätte die pille nicht genommen und wollte ihn damit halten und wollte mich zur abtreibung zwingen. Doch das kam für mich nie in frage. Und da bei mir zuerst ein Kaiserschnitt gemacht werden sollte und ich dagegen angekämpft hatte, frage ich mich jetzt ob es nicht vielleicht doch besser gewesen wäre. Vielen Dank und lg

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 17:32

Unbeding FA
... geh unbedingt zu deinem FA! bei mir haben sie nach dem schnitt (meine kleine musste auch per saugglocke geholt werden, und es war eine sehr schwere geburt, wo sogar einmal die herztöne vom baby weg waren) die scheide sogar zu weit zugenäht. ich bin gespannt, was da jetzt rauskommt ... aber meine hebamme hat gleich gesagt, es gibt heutzutage für jede situation eine lösung ... vielleicht gibts die bei dir auch?
operativ gibt es doch mittlerweile die unglaublichsten dinge ... versuch deine kleine nicht mit dem sex jetzt in verbindung zu bringen - sie ist nicht schuld, dass es jetzt nicht mehr so läuft wie zuvor! das darfst du dir gar nicht einreden! genausogut könntest du dir selbst und deinem eigenen körper die schuld geben, weil du dich durch die geburt verändert hast ... ist genauso falsch!
nimm die situation so wie sie ist! geh mit deinem problem, das du ernst nehmen musst, wenn es dich belastet zu fachleuten und schieb schuldzuweisungen ganz schnell beiseite! dann gehts dir selber auch besser!!

viel glück und alles gute!

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 17:35
In Antwort auf maryjoanna1982

Nicht falsch verstehen
ich habe ja nicht gemeint, das ich meine Tochter nicht mehr liebe. Ich hab sie schon lieb, aber nicht mehr ganz so viel. Dann hättest du nicht schwanger werden dürfen ist hart. Ich habe die Pille genommen und es war alles andere als geplant. Ich war gerade von meinem Freund getrennt und leider haben wir dann nochmal und dabei wurde ich schwanger. Er hat mir dann unterstellt, ich hätte die pille nicht genommen und wollte ihn damit halten und wollte mich zur abtreibung zwingen. Doch das kam für mich nie in frage. Und da bei mir zuerst ein Kaiserschnitt gemacht werden sollte und ich dagegen angekämpft hatte, frage ich mich jetzt ob es nicht vielleicht doch besser gewesen wäre. Vielen Dank und lg


hört sich an, als werdihr grade mal 16

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen