Home / Forum / Mein Baby / Wie gehts weiter?

Wie gehts weiter?

8. September 2014 um 9:47

Hallo ihr lieben,
momentan muss ich mich einfach mal mit wem unterhalten.
Bei mir steht im Moment die Frage im Raum wie es weiter gehen soll. Ich bin unglücklich in meinem Studium und weiß nicht auf was ich wechseln soll. Ich habe eine 10 Monate alte Tochter auf die ich super stolz bin. Das Studium was ich gerne machen wollte, habe ich nicht bekommen weil der nc zu hoch war. Ich möchte gerne nächstes Jahr etwas neues anfangen und wenn das nicht klappt weiß ich auch nicht weiter.
Heute Morgen ist mir aufgefallen dass ich 4 Tage überfällig bin

Mag jemand mit mir reden?

Mehr lesen

8. September 2014 um 10:46

Hallo
Könnte es denn sein das du schwanger bist (keine Verhütung etc.)? Manchmal verschiebt sich die Regel ja auch durch Stress.
Mach einen Test, dann hast du Gewissheit.

Zum Studium: Was studierst du und was wolltest du ursprünglich studieren?

Ich kann nur von meiner Cousine berichten. Die hat auch mal ein Studium angefangen was sie eigentlich nicht wollte. Das hat sie knapp 1 Jahr durch gezogen war aber tot unglücklich. Im Endeffekt hat sie es aufgegeben und hat eine Ausbildung gemacht mit der sie super glücklich war (mittlerweile zur Filialleiterin aufgestiegen).

Ich kann dir nur sagen: Schließt sich eine Tür, öffnet sich die nächste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2014 um 11:01

Möglich wäre es schon,
Wir verhüten nur mit Kondom und einmal haben wirs vergessen...
Ich studiere auf Lehramt - möchte aber kein Lehrer werden, stattdessen würde ich lieber Soziale Arbeit studieren.
Leider habe ich auch Stress mit meinem Mann weil ich so zickig zur Zeit wäre. Ich bin der Meinung er könnte mir auch bisschen mehr helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2014 um 11:13

Mach
am besten erstmal einen Test, dann kannst du vernünftig weiterplanen.

Zu der Studiensituation: Meiner Erfahrung nach macht es wenig Sinn, ein Studium durchzuziehen, mit dem man unglücklich ist. Und gerade wenn es um Lehramt geht, tut man sich nicht unbedingt einen Gefallen, wenn man es trotzdem macht. Lehrer ist ein Beruf, den man wirklich wollen muss, sonst kann er zu einem großen Horror werden. Und wenn du jetzt schon merkst, dass du keine Lehrerin werden möchtest, dann schau dich lieber früher als später nach einer Alternative um.
Wäre es eine Option, vielleicht erstmal eine Ausbildung zu machen? Danach wäre ein Studium ja immer noch möglich. Und bei Sozialer Arbeit könnte ich mir auch vorstellen, dass man mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung größere Chancen auf einen Studienplatz hat. Zumindest ein Praktikum ist schätzungsweise Voraussetzung, um überhaupt einen Platz zu bekommen (auch bei gutem Abischnitt).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2014 um 11:17

Arbeite in verschiedenen sozialen Bereichen
ehrenamtlich.

An Ausbildung habe ich auch schon gedacht. Werde mich für nächstes Jahr definitiv bewerben.

So lange nach NMT müsste ein Test doch auch nachmittags richtig anzeigen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2014 um 11:21

Komisch
Wurde das denn bei deiner Bewerbung um den Studienplatz nicht mitberücksichtigt? Das sind doch beste Voraussetzungen!

Ja, bei den meisten Tests steht ja, dass man sie ab Fälligkeit der Periode zu jeder Tageszeit machen kann. Vorher sollte man natürlich nicht literweise trinken Bei einem negativen Ergebnis würde ich zur Sicherheit dann aber doch noch einen Test mit Morgenurin machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2014 um 11:23

Das eine zieht das andere nach
Wenn du in deinem Studium nicht glücklich bist, überträgt sich das ja auch auf dein Privatleben.

Rede doch mal mit deinem Männe, das du gerne mehr Unterstützung hättest. Dann kannst du dir auch mal Zeit nur für dich nehmen. Finde das sehr wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2014 um 13:20

Tja.
Test heute war positiv.
Weiß nicht ob ich mich freuen soll oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2014 um 14:19
In Antwort auf kirah2013

Tja.
Test heute war positiv.
Weiß nicht ob ich mich freuen soll oder nicht.

Na dann
herzlichen Glückwunsch!!!!
Hast du dich mittlerweile schon etwas mit der neuen Situation angefreundet?
Mein Studium war ebenfalls nicht das was ich 100% ig wollte. Ich war zu jung und naiv um zu überschauen was ein Studium wirklich bedeutet. Aber ich hatte rückblickend wirklich Glück. Bei der Jobsuche habe ich schon gemerkt dass das Studium nur pro forma vorausgesetzt wird, praktische Erfahrung waren viel wichtiger. Lehramt ist natürlich was komplett anderes.
Dir werden doch auch Wartesemester angerechnet, das "verbessert" den NC ja nochmal. Außerdem kannst du mit einem Praktikum an einigen Hochschulen auch nochmal punkten. Da musst du dich halt erkundigen.
Grundsätzlich würde ich an deiner Stelle diesen Plan weiterverfolgen. Vielleicht klappt es mit dem Studium durch das zweite Kind jetzt nicht auf Anhieb, aber irgendwann ist das sicher noch möglich. Ich hab für mich die Option eines zweiten Studiums auch noch offen gelassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper