Home / Forum / Mein Baby / Wie gewinne ich dringend Abstand

Wie gewinne ich dringend Abstand

6. November 2014 um 19:38 Letzte Antwort: 6. November 2014 um 22:20

Hallo Mädels,

in letzter Zeit sind einige Dinge in meinem Leben passiert, die mich sehr belasten.

Nun bin ich an einem Punkt, wo ich feststelle, dass ich dringend Abstand gewinnen muss und sich was ändern muss.

Es geht gar nicht unbedingt um eine bestimmte Person, sondern viel mehr um einen Lernprozess, den ich wohl durchmachen muss.

Ich neige dazu, dass ich Dinge zu nah an mich ran lasse. Dass ich immer das Gefühl habe, dass ich mich rechtfertigen müsste. Und dadurch wiederrum hab ich oft das Gefühl, dass mich andere nicht als Erwachsen wahr nehmen.

Versteht jemand, was ich meine?

Wenn ich die Dinge mit mehr Abstand sehen würde, dann würden sie sich vermutlich oftmals gar nicht so hoch schaukeln. Wenn ich manchen Leuten viel schneller einen Riegel vorschieben würde, dann könnten sie mich erst gar nicht so angreifen und verletzen.

Was kann ich tun, damit ich einfach stärker werde? Was kann ich tun, dass ich wieder so werde, wie ich früher war (selbstbewusst, lebensfroh...).

VG

Mehr lesen

6. November 2014 um 19:58

Schönes thema
Freu mich auch schon auf gute Ratschläge. Helfen kann ich leider nicht, bin auch so ein Typ wie du es bist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2014 um 20:18

Hase
Das kenne ich gut...grosses Thema in meiner reha.
oft hat es was mit dem eigenen Selbstwertgefühl zu tun...das mann sich rechtfertigt oder erklärt in der Hoffnung der andere versteht einen und man kann annehmen das man okay ist....weil der andere einen ja versteht.
Und es fühlt sich doof an...weil man spürt das es eigentlich egal sein sollte. ..
hast du dich mal mit dem inneren Kind beschäftigt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2014 um 20:31
In Antwort auf sonny_12697316

Hase
Das kenne ich gut...grosses Thema in meiner reha.
oft hat es was mit dem eigenen Selbstwertgefühl zu tun...das mann sich rechtfertigt oder erklärt in der Hoffnung der andere versteht einen und man kann annehmen das man okay ist....weil der andere einen ja versteht.
Und es fühlt sich doof an...weil man spürt das es eigentlich egal sein sollte. ..
hast du dich mal mit dem inneren Kind beschäftigt?

Nein
das sagt mir nichts!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2014 um 21:09
In Antwort auf avra_12579177

Nein
das sagt mir nichts!?

Das
Ist schwer kurz zusammen zu fassen.
beim inneren Kind geht esxdarum das jeder in sich noch das Kind von früher in sich hat und vieles im verhalten darauf zurückzuführen ist, ob man sein inneres Kind kennt und hört. ..bzw ihm zuhort. Ganz grob gesagt ist der erwachsene das rationale und das Kind der emotionale teil. Aber das ist nur ganz grob.
Wenn man sich z.b. immer nach Anerkennung sehnt...dann ist es das innere Kind welches von einem selbst nicht die Anerkennung oder Existenz Berechtigung bekommt.
Aber das ist nur Mini kurz...das Thema ist sehr komplex.
Abgrenzung hat oft was mit allein dastehen zu tun...deshalb schaffen es viele nicht, sich abzugrenzen. ..weil sie dieses " wir" Gefühl brauchen....kannst du ein beispiel nennen...was zeigt was genau du meinst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2014 um 22:20

Sally
Ich versuchs mal...

Meine Große hat am Montag im Kindergarten wieder eine drauf bekommen. Sie sieht aus .
Kurz gesagt ist es so, dass ernsthaft in Frage gestellt wird, ob meine Tochter die Wahrheit sagt, weil das andere Mädchen es als Unfall darstellt. Die Erzieherin gibt mir nicht das Gefühl, dass sie neutral ist, sondern dass sie dem anderen Mädchen (wieder das selbe Mädchen wie immer!!) mehr glaubt. Und durch das, was sie sagt, wie sie handelt usw stellt sie mich als hysterisch dar. Sie gibt mir das Gefühl, dass ich übertreibe und ich fühle mich nicht ernst genommen. Sie unterstellt mir, dass meine Tochter gar kein Prob hätte, sondern ich das Prob bin. Und das führt phasenweise echt dazu, dass ich an mir zweifle.

Meine Mutter, ich liebe sie abgöttisch. Aber ich komme mir immer noch vor, wie ein Kind. Das kommt sicher dadurch, dass ich ihr sehr viel erzähle und sie auch um ihre Meinung bitte. Aber muss sie mir deshalb das Gefühl geben, dass ich immer noch ein Kind bin.

Ich hoffe, diese beiden Beispiele sind passend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest