Home / Forum / Mein Baby / Wie haben eure Kinder auf ihr Geschwisterchen/ihre Geschwister

Wie haben eure Kinder auf ihr Geschwisterchen/ihre Geschwister

3. Oktober 2016 um 23:42

Reagiert? Also grad die erste Zeit und dann auch im Alltag! Und wie alt waren sie?

Würde mich sehr intressieren

Mehr lesen

3. Oktober 2016 um 23:42

Reagiert? Also grad die erste Zeit und dann auch im Alltag! Und wie alt waren sie?

Würde mich sehr intressieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 0:06

Freude, dann Enttäuschung
Mein Kind war 11,11 Jahre alt, als das Geschwisterchen geboren wurde. Sie hat sich immer schon Geschwisterchen gewünscht und war hellauf begeistert. Inzwischen ist sie 12 und die Begeisterung ist massiv abgeebbt. Sie kann nicht mit dem Baby (0,3) spielen, es schreit und nervt. Eifersucht spielt auch eine Rolle, auch noch in dem Alter. Die sieht natürlich anders aus als bei Kleinkindern.

Es gibt wohl kein "richtiges" Alter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 7:59

...
Mein Großer war 3.5 als sein Bruder auf die Welt kam. Er hat sich total darüber gefreut und sehr viel Freude gehabt. Wollte alles machen (zb hat er immer die Windeln geholt). Heute spielen sie immernoch viel miteinander, der Große (6.5) schiebt da immer gerne dem Mittleren (fast 3) die Schuld in die Schuhe und der wehrt sich jetzt langsam.

Als unser Jüngster auf die Welt kam waren die 2 anderen 5j und 18mo alt.
Der Mittlere hat es gar nicht wirklich realisiert und das Baby hat ihn nicht interessiert, der Große aber freute sich noch mehr. War aber etwas traurig, dass es keine Schwester wurde Die 3 spielen sehr viel miteinander. Aber eher Nr 2 mit Nr 3, der Mittlere ist da etwas grob, aber Mini ist so frech und wehrt sich.

Eifersucht gab es nie bei uns, okay wenn jemand mal ein Gummibärchen mehr bekommen hat, sonst war es recht locker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 8:54

Meine Tochter
war noch 3, fast 4 Jahre alt. Der Kleine ist jetzt 7 Monate und bisher klappt es sehr gut. Eifersucht kam bisher nur 2x auf, aber konnte schnell mit knuddeln gelöst werden.
Ich hatte sie mit Büchern, erzählen und vorher helfen gut auf das Baby vorbereitet. Sie freute sich sehr. Sie liebt ihren Bruder und wartet eigentlich nur darauf, dass er so stabil ist, dass sie ihn rum zerren kann . Er selbst ist hin und weg von ihr. Was er lacht, wenn er sie sieht, Wahnsinn.
Ich denke schwierig wird es, wenn er krabbeln kann und dann z.b.an ihre in Reihe under Glied aufgestellten Spielzeuge geht.
Bisher sind sie aber ein Herz und eine Seele. Sie ist sehr stolz auf ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 9:18
In Antwort auf fusselbine1

Freude, dann Enttäuschung
Mein Kind war 11,11 Jahre alt, als das Geschwisterchen geboren wurde. Sie hat sich immer schon Geschwisterchen gewünscht und war hellauf begeistert. Inzwischen ist sie 12 und die Begeisterung ist massiv abgeebbt. Sie kann nicht mit dem Baby (0,3) spielen, es schreit und nervt. Eifersucht spielt auch eine Rolle, auch noch in dem Alter. Die sieht natürlich anders aus als bei Kleinkindern.

Es gibt wohl kein "richtiges" Alter.

Und dann
Willst du die beiden in ein Zimmer stecken???

Macht sehr viel Sinn wenn die große jetzt schon genervt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 9:38


Ich werde es nie nie nie vergessen. Es war zauberhaft. Mein Großer war 6 Jahre als seine Schwester geboren wurde. Hat er Augen gemacht. Und als der Kleinste geboren wurde war der Große 8 und hat sich riesig gefreut. Er streichelt ihn oft und singt ihm auch vor. Die Reaktion von der Kleinen jetzt großen Schwester war <3 <3 <3 "Oooohhh wie süüüüüß!" Sie brauchte aber ein paar Tage bis sie ihn anfassen wollte. Hat sich erst nicht getraut.
Jetzt warten die beiden großen darauf dass der Kleine endlich mitspringen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 10:09

Mein Großer
War 15 Monate als die Zwillingsmädchen auf die Welt kamen & 17 Monate als wir sie mit nachhause nehmen durften.

Sie waren für ihn halt einfach da. Er hat nie eifersüchtig auf sie reagiert - das war meine große Angst, da er ja gleich zwei auf einmal bekommen hat. Aber ich nehm an, dafür war er einfach zu klein. Wir haben nur aufpassen müssen, dass er sie mit seiner Liebe nicht erdrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 10:10
In Antwort auf gaensebluemchen0712

Mein Großer
War 15 Monate als die Zwillingsmädchen auf die Welt kamen & 17 Monate als wir sie mit nachhause nehmen durften.

Sie waren für ihn halt einfach da. Er hat nie eifersüchtig auf sie reagiert - das war meine große Angst, da er ja gleich zwei auf einmal bekommen hat. Aber ich nehm an, dafür war er einfach zu klein. Wir haben nur aufpassen müssen, dass er sie mit seiner Liebe nicht erdrückt.

Heute
Der Große ist 3 3/4 & die Mädls 2 1/2 - lieben sie sich innig, streiten aber auch ständig

Bin gespannt, was da noch auf uns zukommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 12:28

Sie sind knapp
3 Jahre auseinander.....sie hat super reagiert. ....keine Spur von Eifersucht.....sie hat ihn ausgiebig begutachtet ausgezogen......gedrückt.....a n den Haaren gerochen.....in den Bauch gedrückt. ....als mein Sohn dann klar zu verstehen gab das es nun reicht war alles geritzt zwischen ihnen....meine Tochter veestand: keine Puppe......und sie war sehr vorsichtig mit ihm...wickelte ihn , schlief mit ihm zusammen ein....und streichelte ihn in den Schlaf. .....heute etwas über 3 Jahre später streiten&Lieben sie sich wie es für Geschwister typisch ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 14:23
In Antwort auf warschonmalhier

Und dann
Willst du die beiden in ein Zimmer stecken???

Macht sehr viel Sinn wenn die große jetzt schon genervt ist.

Nein, tue ich nicht
Habe mich umentschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 22:02

Die große war 3 jahre und 4 monate alt
als unsere zweite Tochter geboren wurde.

Sie hat vor der Geburt schon fleißig das neue Zimmer mit uns vorbereitet!

Als das Baby kam war sie ca. 2 Wochen sehr weinerlich ! Und müsste das verdauen ...

Aber zu ihrer schwester war / ist sie immer sehr lieb gewesen. Hilft mit beim wickeln usw.

Die kleine ist jetzt 6 Wochen.

Nur wenn sie weint dann hält sich die große die ohren zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 19:30

Als
mein zweiter kam, war der Große 19 Monate - und es gab keine Eifersucht. Ich musste eher aufpassen, dass er ihn nicht erdrückte vor lauter Liebe. Der Kleine war aber auch sehr pflegeleicht - er war glücklich, dass rundherum was los war und hat so gut wie nie geweint und auch problemlos geschlafen. Ein echtes Anfängerbaby

jetzt - mit 9 und 7 - ist es natürlich nicht mehr Harmonie pur. Sie können sich schon ordentlich fetzen bzw. sie pflegen auch unterschiedliche Freundeskreise. Man merkt einfach die Konkurrenz untereinander und dass sie versuchen, sich abzugrenzen. Nichtsdestotrotz spielen sie jeden Tag auch miteinander.

Als die Kleine kam waren sie 6 und 8 - und es war Liebe auf den ersten Blick. Die kleine Schwester wurde vom 1. Tag an geknuddelt und herumgeschleppt, abgeknutscht usw. Keine Spur von Eifersucht, sie sind bis heute unglaublich fürsorglich, so gut wie nie genervt (obwohl ich es manchmal wirklich verstehen könnte). Die Kleine wird von ihnen behandelt wie eine Prinzessin. Und sie ist natürlich total fixiert auf die großen Brüder. Für mich total schön zum Miterleben (und auch praktisch, denn die Großen sind schon oft eine super Hilfe )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2016 um 20:36

Danke euch, das ist wirklich schön zu lesen!!!
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 9:32

Sehr gut
meine tochter war grad 2 als, ihr bruder kam. sie hat ihn von anfang an sehr geliebt. es war auch nicht so ein ding im alltag. wenn ich gestillt hab, war sie neben mir im arm oder sass vorne auf meinen knien. sie war immer mit von der partie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen