Home / Forum / Mein Baby / Wie habt Ihr abgestillt? Bitte um Tipps!

Wie habt Ihr abgestillt? Bitte um Tipps!

20. August 2005 um 2:39 Letzte Antwort: 17. Mai 2007 um 16:35

Hallo allerseits!

Da ich immer wieder Probleme mit Milchstau usw habe und meine Brüste durch das ständige Abpumpen im allgemeinen sehr schmerzen (pumpe seit der Geburt meiner Tochter (7 Wochen alt) ab), und mir das Ganze immer mehr zur Belastung wird, möchte ich nun abstillen. Wie habt Ihr das hinbekommen? Mit welchen Mitteln habt Ihr es gemacht, auf was muß ich achten? Ich schaffe es nicht, Milch mit der Hand auszustreichen, da kommen höchstens mal ein paar Tropfen wenn ich Glück habe. Und sobald ich nicht regelmäßig abpumpe, staut es sich sofort wieder... Hab nun "Parlodel" bekommen. Allerdings sind da die Nebenwirkungen so gewaltig, dass ich Angst habe es zu nehmen. Wie soll ich nun am besten vorgehen?
Meine Kleine trinkt seit zwei Wochen ein Fläschen Nestle Pre Nahrung pro Tag, damit sie sich schon mal an die andere Nahrung gewöhnt, und sie hat bis jetzt keine Probleme damit.
Ich freue mich auf Eure Antworten!
Liebe Grüße aus Wien,

Karin

Mehr lesen

22. August 2005 um 11:39

Abstillen
Hallo,

auch ich habe meine Zwillinge mit der Milchpumpe und zufüttern Aptamil ernährt. Jetzt hab ich keine Luste mehr weil das so aufwändig ist (nach 5 Monaten.
Zwillinge komplett zu stillen geht sicher durch häufigeres anlegen aber da wäre ich mir wie eine Milchkuh vorgekommen (rund um die Uhr stillen).
Ich hab einfach seltener gepumt also eine Woche lang nur zweimal am Tag
und jetzt hab ich einfach mal gar nicht mehr gepumpt seit 4 Tagen. Ich merk aber das ich wieder pumpen muß...aber der Milchfluß geht zurück...durch weniger trinken, weniger pumpen etc. zur Sicherheit behalte ich meine Pumpe (die gelbe von Medela...meiner Meinung nach die beste!!!!). ABer über weitere Tipps würde uach ich mich sehr freuen.

LG Silvia

Wie oft pumpst Du denn?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. August 2005 um 11:53

Bei mir haben "DOSTINEX" Tapletten geholfen!
Hallo Karin!
Also ich habe 4 Monate abgepumt,weil meine kleine Maus nicht von meiner Brust trinken wollte. Mir ist es zu dieser Zeit auch psychisch nicht so gut gegangen und hatte das Gefühl ich verbringe mehr Zeit mit pumben als mit meiner Tochter.Als ich dann abstillen wollte ist es mir so ergangen wie Dir.Wie mache ich das jetzt?In den Stillbuch steht nur wie sich Kinder selber abstillen.
Ich habe dann Tipps von Freundinnen bekommen,daß frau viel Salbei- und Pfefferminztee trinken soll und dabei immer weniger abpumpt.Bei mir hat das überhaupt nicht geholfen und ich hatte schon Knoten in der Brust,weil ich nur mehr 1Mal am Tag abgepumt habe (hatte große Angst vor einer Brustentzüntung).So bin ich zur Hausärztin und habe "DOSTINEX" Tapletten verschrieben bekommen. Innerhalb von 2 Tagen war der Spuk vorbei und ich konnte mein Leben mit meiner Maus erst richtig genießen.(Nebenwirkungen hatte ich keine!)
Hoffe es klappt bei Dir!
Liebe Grüße und viel Kraft
Sonja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2005 um 18:55

Hallo!
Meine Hebamme hat mir gesagt das man zum Abstillen Pfefferminztee trinken soll. Ich hatte kurz nach der Geburt zu viel Milch, ich hab nur eine Tasse getrunken und das hat schon voll viel bebracht.
lg Jacky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. September 2005 um 8:48

Hallo karin,
ich habe 4,5 monate voll gestillt und dann wurde meine kleine nachts nicht mehr satt und uch habe angefangen ihr die flasche zu geben. nach drei tagen hatte sie die flasche akzeptiert und wollte von da an nicht mehr an die brust. die ersten zwei tage waren meine brüste natürlich voll, ich habe mich dann in die dusche gestellt und versucht alles rauszudrücken. ich habe auch gebrfaucht bis ich den richtigen griff hatte dass es rivhtig spritzte und nicht nur tröpfchen rauskamen. du musst daumen und zeigefinger um die brustwarze drücken.am dritten tag wurde alles weniger, dann habe ich das noch zwei mal gemacht und dann füllte sich meine brust auch nicht mehr.
ich habe auch gehört dass pfefferminztee und salbeitee sowie salbeibonbons helfen sollen.
hoffe konnte dir helfen

lg hertzl

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Mai 2007 um 16:35
In Antwort auf kiara_12839013

Bei mir haben "DOSTINEX" Tapletten geholfen!
Hallo Karin!
Also ich habe 4 Monate abgepumt,weil meine kleine Maus nicht von meiner Brust trinken wollte. Mir ist es zu dieser Zeit auch psychisch nicht so gut gegangen und hatte das Gefühl ich verbringe mehr Zeit mit pumben als mit meiner Tochter.Als ich dann abstillen wollte ist es mir so ergangen wie Dir.Wie mache ich das jetzt?In den Stillbuch steht nur wie sich Kinder selber abstillen.
Ich habe dann Tipps von Freundinnen bekommen,daß frau viel Salbei- und Pfefferminztee trinken soll und dabei immer weniger abpumpt.Bei mir hat das überhaupt nicht geholfen und ich hatte schon Knoten in der Brust,weil ich nur mehr 1Mal am Tag abgepumt habe (hatte große Angst vor einer Brustentzüntung).So bin ich zur Hausärztin und habe "DOSTINEX" Tapletten verschrieben bekommen. Innerhalb von 2 Tagen war der Spuk vorbei und ich konnte mein Leben mit meiner Maus erst richtig genießen.(Nebenwirkungen hatte ich keine!)
Hoffe es klappt bei Dir!
Liebe Grüße und viel Kraft
Sonja

Wie funktioniert das abstillen mit Dostinex?
Hallo Sonja!
Ich habe gelesen das Du mit Dostinex abgestillt hast.Ich habe die Tabletten auch von meinem Frauenarzt bekommen,mich aber noch nicht getraut diese zu nehmen,weil ich nicht weiß wie ich mich nach der Einnahme verhalten soll.Wie läuft das ab?Muß man nach der Einnahme die Brustnoch ausstreichen,oder muß man nichts weiter tun?Und wann sollte man die Rabletten am besten nehmen und kann ich die Tabletten mit Wasser einnehmen?Meine Frauenärztin hat mir nicht gesagt was ich tun soll.
Schöne Grüße
Daniela

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Haar Vitamine
Teilen