Home / Forum / Mein Baby / Wie habt ihr entbunden?

Wie habt ihr entbunden?

30. Dezember 2005 um 20:36

Hallo,

würde mich mal intressiern, wie ihr entbunden habt.
Normal? Kaiserschnitt? Dammschnitt?
Wars schlimm? Schön?

Mehr lesen

30. Dezember 2005 um 21:01

Hallo!
ich schieb gleich mal nen Thread hoch mit dem Thema Geburtberichte da steht alles drin
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 23:35
In Antwort auf rosita_12362049

Hallo!
ich schieb gleich mal nen Thread hoch mit dem Thema Geburtberichte da steht alles drin
LG

Also (Kurfassung)
Am 3.7. musste ich ins Krankenhaus, weil am 4.7. der Kaiserschnitt gemacht werden sollte.

Bevor ich schlafen gegangen bin, sollte ich einen Einlauf machen. Habe ich gemacht, bin dann duschen, Haare gewöhnt und ab ins Bett.

Mit Papa und Opa der Kleinen noch SMS geschrieben und dann wollte ich schlafen.

Wußte zwar nicht wie ich einschlafen soll, weil ich viel zuaufgeregt war. Habe mich lang links und nach rechts gedreht. Es hat blubb gemacht, dann hat es ein wenig geknallt und mir lief es warm die Beine runter.

Dachte Blase ist undicht aber es lief und lief. Habe abgewartet, das es vorbei ist. Bin dann auf Toilette und es kam beim laufen noch mehr und auf der Toilette noch mehr.

Habe meine Sachen genommen und habe den Boden aufgewischt. Wollte nicht, das meine Bettnachbarin ins Bad muss und dann ausrutscht.

Bin danach zu Hebamme. Hebamme wollte mir nicht glauben. Kaum Wehen zusehen.
Wieder ins Zimmer. Bett musste komplett ausgewechselt werden.

Sollte schlafen. Wehen kamen aber.

Wieder zu Hebamme. Die war aber eine Rauchen. Bin den Gang entlang spaziert. Hebamme kam. Ich durfte Baden. Am Anfang war es schön, dann wurde es immer schmerzhafter. Ich raus. Keine Hebamme da. Hebamme kam nach ner Stunde mal mit nem Bett. Ich durdte mich dann reinlegen. Sie wollte mich immer überreden aufzustehen oder auf die Toilette zugehen. Ich bekam keine Luft mehr. Als sie merkte das ihr zureden nichts bringt, ließ sie mich fast nur noch alleine.

Nach sieben kam meine Mutti+Freund.

Arzt kam vor 8. Er blieb beim Ks. Um 8.31 Uhr war mein Mäuschen dann da.

Ein tolles Gefühl sie das erste Mal im Arm zuhalten.

Und wie war es bei dir?

Lg Madlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 8:39

Hallo
also meine kleine kam 14 tage nach termin, hatte 7 tage davor einen wehenvochtail genommen was ich nie wieder machen würde. hatte starke wehen sind dann mitten in der nacht ins kh, bekam dann zur beruhigung ein zäpfchen damit ich ein bisschen schlafen kann weil die wehen so stark waren und muttermund kaum geöffnet. toll nach zäpfchen waren wehen weg und 8 stunden im kh um sonst sind dann wieder nach hause gefahren. dann montags ins krankenhaus zur einleitung mit tablette für den muttermund, nach ein paar stunden zweite tablette, wehen wurden immer stärker, muttermund immer noch 2 cm. mitten in der nacht dann in die wanne tat unheimlich gut, dann auf einmal ein druck dachte es wäre presswehen, raus aus der wanne, total deprimiert muttermund 2 cm. konnte es nicht glauben. wehen nacheinander ohne pause und so stark, laut hebamme wegen den tablette. als der muttermund 6 cm war bekam ich eine pda. ich kam mir vor wie im 7.himmel. dann wurde der wehentropf eingesetzt, bekam presswehen dachte der kopf ist draußen, aber es war nur die fruchtblase, dann nach vielem schreien ( hatte mir unheimlich geholfen und hatte viele kräfte entwickelt ) kam unsere maus auf die welt. ich wäare nicht gerissen und geschnitten worden ( damm-massage hatte etwas gebracht) wenn unser engel nicht mit der faust neben dem kopf auf die welt gewollt hätte. der arzt war so perplex dass er zum schloß nicht mehr wusste ob mädchen oder junge. nach fast 24 stunden war dann unsre maus endlich da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2006 um 8:56

Geburt ohne hebamme
Hallöchen

also meine kleine wird morgen 1 jahr alt und ich denke schon seit tagen an die letzten Tage meiner schwangerschaft und natürlich an die spektakuläre geburt.Sie kam 14 Tage "zu spät", statt am 21.dezember 04 am 3.Januar 05. Ich hatte immer wieder Vorwehen aber es passierte nichts. Rizinusöl hatte keine Wirkung.Ich hatte am morgen vom 3.Januar nochmals Kontrolle bei meiner Hebamme im Geburtshaus, bekam dann auch ein Zäpfchen dass den schleimtropf lösen sollte. Nichts passierte, wir gingen wieder nachhause. Gegen Abend bekam ich dann ein Ziehen im Rücken dass immer stärker wurde. ca. 21.00 Uhr telefonierten wir noch mit unserer Hebamme, sie meinte es würde jetzt wahrscheinlich langsam losgehen. Der Schleimtropf hat sich gelöst.Musste mich übergeben und hatte starke rückenschmerzen. Gegen 22.30 stieg ich in die Wanne, und von da an gings blitzschnell. Eine Wehe um die andere, hatte das gefühl überhaupt keine Pause dazwischen zu haben. mein Partner war die Ruhe selbst und hat sich wirklich hervorragend um mich gekümmert, ich schrie bis die Wände zitterten!mir war klar dass ich nicht mehr aus dieser wanne kann, die Hebamme war unterwegs ins geburtshaus und meine kleine auf dem besten weg in die Wanne. Schon spürte ich den Kopf und nach 1 oder 2 Presswehen flutschte sie wie ein Fisch in die Wanne und in meine Arme!!! Sie erblickte um 23.33 uhr das Licht der Welt,sie jammerte ein wenig aber ich hatte sofort ein gutes Gefühl, sie atmete und war glaube ich auch froh diese rasante Geburt überstanden zu haben.ich blieb noch einen Moment in der wanne, wickelte sie in Tücher und war einfach total glücklich und überwältigt von diesem Ereignis.Ca. 20 min. nach der Geburt kam unsere Hebamme "endlich". Sina, so heisst meine kleine wurde abgenabelt,es war alles in ordung mit ihr, die Nachgeburt löste sich auch bald darauf und wir lagen alle drei glücklich und erleichtert in unserem grossen Bett mit unserem kleinen Sonnenschein.Und wir freuen uns sehr auf ihren 1.Geburtstag!!!

Alles Liebe
Gruss
Evelin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2006 um 9:23

Hallo!
Mein erste Sohn kam nach ca. 13 Stunden Wehen mit Kaiserschnitt auf die Welt.
Der zweite kam dieses Jahr im Oktober ganz normal innerhalb von nicht mal 2 Stunden. Hatte einen Dammriss.
Es war beide mal e schön, aber der Moment nach der spontanen Geburt war viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeee-eeeeeeeel schöner!!!
Ich würde jederzeit weider normal entbinden wollen, hätte aber auch nix gegen einen Kaiserschnitt. Ich finde beides unbeschreiblich!

Liebe Grüße
Mausi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2006 um 21:35

Schlimm, schön, total irre!
Mein Söhnchen, heute 7Monate und 1 Tag alt, kam 4 Wochen zu früh zur Welt. Er hatte es eilig und wurschtelte sich innerhalb 2,5 Stunden aus mir raus, was ziemlich höllisch war, gleichzeitig wunderschön und total irre!
Er war so schnell, dass er beinah erstickt wäre und ich verlor wahnsinnig viel Blut, sodass ich BLutkonserven erhielt im Nachhinein. Die Plazenta musste händisch entfernt werden unter Narkose, ich hatte einen Dammschnitt und mir tat alles ziemlich weh, aber...ich möchte unbedingt noch ein Kind, schon alleine deswegen, um eine weitere Geburt erleben zu dürfen.
Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2006 um 0:45

Ne stunde
Hallo!

Mein Kleiner kam 1 Tag nach Termin; ich hatte ab 7 Uhr morgens leichte Schmerzen, hab aber bis am frühen Nachmittag noch uneingeschränkt (wenn man das trotz Riesenbauch behaupten kann...) zu Hause alles nötige erledigt, hatte da aber schon bemerkt, daß mir der Schleimpfropfen abgegangen is - war ein ziemlich heißer Tag und als mein Kreislauf dann nimmer so mitmachte und ich plötzlich eine starke Wehe hatte, hab ich mir die Rettung gerufen... Fruchtblase im Krankenwagen geplatzt, ca 17.45 CTG, 18.00 Kreissaal, da war mein MM ca auf 8cm, Wehen ohne wirkliche Pausen, dennoch gut 20 min kein Pressen!!! Hölle!!! Punkt 19.00 war er dann raus - die letzten 10 - 15 min sind das schlimmste, da denkt man, es zerreisst einen, aber das erleichterte Gefühl, wenn das Kind raus is, ist echt irre!!!
Hatte einen Dammriss - unter den Schmerzen hab ich das nichtmal als solches bemerkt...
Das einzige, was mir missfiel war, daß ich mir so eine Wassergeburt gewünscht hätte... tja...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Welche Joghurts kann ich ihr noch geben (11 Monate)?
Von: mave_12759364
neu
22. März 2006 um 8:37
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen