Home / Forum / Mein Baby / Wie hättet ihr reagiert!?

Wie hättet ihr reagiert!?

3. Oktober 2011 um 23:11 Letzte Antwort: 7. Oktober 2011 um 17:04

Hallo ihr Lieben,

ich frage hier, weil ich nicht sicher bin, ob wir überreagiert, oder richtig reagiert haben...
Ich erzähle euch einfach was passiert ist.

Wir haben heute unsern Sohn (5 Monate) bei seiner Oma (meine Schwiegermama) gelassen für wenige Stunden, um mal shoppen zu fahren.
Wir konnten ihn ihr immer anvertrauen, auch wenn sie vieles gegen unsere Entscheidung gemacht hat... Was aber nie sehr gravierend war, und sich immer mit einem anständigen Gespräch hat lösen lassen. (Einigermaßen)

Kurz zur Nebeninformation. Sie hat noch eine Tochter (Marie). 9 Jahre ist die Maus. Sie liebt ihren Neffen über alles, spielt auch gern mal Mutti, will ihm die Flasche geben, Windeln wechseln etc. Alles IMMER unter Aufsicht (so dachten wir). Marie ist durch erdrückende Mutterliebe absolut unselbstständig. Schwiegermama würde sie NIEMALS mehr als 2 Stunden allein zu Hause lassen, weil sie der Meinung ist sie könne ihr nicht genug vertrauen, das sie ihr Essen selbst warm macht und keinen Mist macht usw. usf.)

Nun, heute Abend kommen wir mit dem Auto an um ihn wieder abzuholen. Wir fahren zur Auffahrt und sehen Marie mit ihrer Freundin (auch 9 Jahre) mit Kinderwagen am Rand AUF der Straße stehen (ist keine "richtige Straße" in dem Sinne, da fahren nur die Anwohner durch, und die wohnen gaaaanz hinten als letztes) Ich sag noch zu meinem Mann: "hoffentlich ist da 'ne Puppe drin" denn ich sah meine Schwiema nirgends!!
Nun, Schwiema war in der Wohnung ihren Haushalt machen, und hat die 2 9 Jährigen Mädchen mit unserem 5 Monate alten Jungen ALLEIN draußen gelassen. "Sie wollten mit ihm Spazierenfahren im Kiwa" war ihr Kommentar.

Ich, mir mein Kind geschnappt, hoch, Tasche gepackt und Wortlos im Flur gestanden, während mein Mann seiner Mutter unmißverständlich klar gemacht hat, dass sie einen riesigen Fehler gemacht hat. Welchen sie natürlich nicht einsehen wollte. Mein Mann meinte dann noch zu ihr: "Du lässt nicht mal deine 9-Jährige Tochter ein paar Stunden alleine, aber lässt sie mit unserem 5 Monate alten Sohn draußen rumrennen!"

Oh gott... wenn da was passiert wäre...
Ihr kennt die Mädels... Wenn sie ihn hoch genommen hätte (gegen JEDE Warnung) und der hätte sich nach Hinten oder so geschmissen, hätte sie ihn niemals halten können!! OH GOTT!

Mein Mann hat seine Ma halt zusammen gestaucht und sie sah das alles als überhaupt nicht schlimm und wir übertreiben total.

Meine Frage ist nun, haben wir übertrieben? Freunde von uns meinen sie hätten genauso reagiert.. Aber was sagt ihr als "Außenstehende?" Wie hättet ihr Reagiert in diesem Moment!?

Ich muss noch dazu sagen, dass Marie wirklich selten ihr Wort und ihre Versprechen hält.. wie kleine Mädchen halt sind... oh man... mir geht jetzt noch die Pumpe.. Mama sein ist echt krass manchmal.

Danke für eure Antworten, und sry für die Länge des Textes. Hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt^^

Danke.

Mehr lesen

3. Oktober 2011 um 23:30


ich sehs genauso wie du... Mein vertrauen wäre erst mal ne weile hinüber und so was wieder aufzubauen dauert ewig warum machen manche sowas??? 5 monate erst, euer sohn ist doch keine puppe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2011 um 23:40


Heftig was sich deine Schwiemu da geleistet hat. Ich hätte die wahrscheinlich so angeschrien das ich hören und sehen vergangen wäre und mein Kind würd ich der NIEMALS wieder geben! Hab selbst einen 3 Monate alten Sohn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2011 um 23:47

Danke
für eure schnellen Antworten. Ich bin erstmal beruhigt das wir nicht überreagiert haben. Ich wusste das ich meinem Gefühl trauen kann.

Nun, sie hat uns hochkant aus der Bude geworfen, daher kann ich nicht sagen ob sie es wieder tun würde... ich kann es wirklich nicht sagen... Wir haben entschlossen den Kleinen erstmal nicht mehr zu ihr zu geben. Dieses Vertrauen ist absolut weg.. und dieses Szenario mit dem losrollenden Kinderwagen schwirrt mir jetzt noch im Kopf rum... oh man...
Oder die Vorstellung (er hat dolle Schnupfen) er hätte da im Kiwa keine Luft mehr bekommen... Marie hätte ihn hochgenommen, oder wär erstma zu ihrer Mutter gerannt.. was wäre in der Zeit mit meinem Sohn...

Aaaaaaaaah *kreisch*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2011 um 10:22

Nutella
absolut Verantwortungslos!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2011 um 10:24

Nein,du hast
überhaupt nicht überreagiert!! Ich hätte n Schock bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2011 um 10:25


ich finde es absolut veranzwortungslos!
Was wäre wenn der Kleine angefangen hätte zu weinen und die Kinder ihn dann rausgenommen hätten
Wenn ich mir das vorstelle, so ein kleines zartes Baby 2 9Jährigen aunzuvertrauen, die vom Charakter her noch lange nicht soweit sind(wie du beschrieben hast) kann ich nicht verstehen.
Deine Schwiegermutter wollte wahrscheinlich in Ruhe ihr Haus putzen und hat deswegen dein Baby ihrer Tochter mitgegeben.
Ach wenn sie direkt vor der Haustür waren, sie wird bestimmt nicht die ganze Zeit rausgeschaut haben. Und hätte im Ernstfall auch nicht so schnell da sein können.
Ich könnte mein Baby nicht mehr mit guten Gewissen dort hinbringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2011 um 11:50

Du und dein Mann
habt keineswegs überreagiert! Wie konnte seine Mutter nur so verantwortungslos handeln. Ein 9-jähriges Mädchen ist sicher nicht in der Lage ein 5 monate altes Baby zu schützen oder für es verantwortungsvoll zu handeln.
Es hätte alles passieren können, wie du geschrieben hast, dass sie ihn hätte hochnehmen können, oh gott. Oder was für kranke typen so auf der strasse rumrennen und sie alleine mit baby, du das mag ich mir garnicht ausmalen. Dein Mann hat zurecht seine Mama angefaucht, das hätte ich nämlich genauso gemacht!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2011 um 12:49

Genau so
Ich hätte auch so reagiert! Ich geb unseren sohn ja nicht mal meiner schwiemu! Sie hat ihn in italien auf einem markt einfach stehen lassen und ging an einen stand etwas anschhauen und handeln als ich das gesehen hab hatte ich keinen herzschlag mehr! Das war das i tüpfelchen, welches das fass zum übrlaufen brachte. Vorher hat mein mann immer gesagt das gibt sich und man kann der grossmutter den enkel nicht vorenthaltn aber jetzt hat er es zum glück eingesehen.
Und eunem kind das unzuverlässig ist würde ich meinen sohn niemals geben. Hätte keine euhige minute. Würde in deiner situation auf abstand gehen und wenn sie meckert euren standpunkt ruhig erklären und nicht auf diskussionen einlassen. Das ist eure meinung und die hat sie zu akzeptieren!

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2011 um 13:35

Ich
sehe auch jetzt im Nachhinein unsere Reaktion als völlig richtig an. Gerade, weil ihr uns jetzt auch in der Entscheidung unterstützt.

Um einiges noch zu erklären. Marie wird nicht nur für Verantwortungslos gehalten, sie ist es definitiv. Ein Beispiel? Eine Freundin (die AUCH dort in dem Haus wohnt) meinte zu ihr "Sag mal über Jasmin das ihre Mutter doof ist und 'ne Blöde Kuh" (Jasmin + ma wohnen auch in demselben haus) Und was macht Marie? Richtig geraten. Sie ist unbelehrbar, und durch die extreme Bemutterung durch meine Schwiema unselbstständig und man kann ihr einfach nichts zutrauen.
Was wohl leider an der Erziehung liegt Ich hatte Marie gesagt das sie mal mit dem Rad zu uns fahren kann (ein dorf weiter, ca. 2 km.) Durfte sie nicht, mit den Worten meiner Schwiema "Die findet sich da niemals hin". Marie schält ja nichtmal ihre Eier selbst *kopfschüttel* ich glaube das erklärt so ziemlich alles.

Um noch auf einen Post weiter unten zu antworten. Ich dachte auch das Schwiema alles überwachen würde, aber sie kam uns abgehetzt entgegen an der Tür und saugte Staub.. sie hätte den kleinen da unten niemals gehört.

Das Hochnehmen von Charly von Marie halte ich deshalb auch noch als gefährlich, egal ob Wohnstube oder Draußen: Marie ist sehr dünn, und mein Sohn wiegt fast 8 Kilo (propper kerl Der ist Riesig! Nicht Dick! ;D) Wie soll Sie ihn halten können? Und wenn wir ihr erlaubt haben den Kleinen kurz zu halten, stand immer einer mit der Hand hinter Charly daneben.

Ich bin jedenfalls froh das wir doch richtig reagierten, Schwiema wird jetzt erstmal Pech haben. Ich möchte das sie sich entschuldigt, und dann kann man weiter sehen... Aber ich glaube nicht das sie das tut... Und wenn Marie Charly mal sehen will, soll mit mit'n Rad fahren!

Meinte Eltern machen so'n Käse doch auch nicht mit Charly Ich versteh manche Menschein einfach nicht.

Danke Mädels. Mein Mann ist jetzt auch nochmal etwas bekräftigt und steht nun noch mehr hinter seiner Reaktion.

Danke.

P.S.Honigtoast: Den hab ich geknuddelt! Das kannste dir gar nicht vorstellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2011 um 13:38

Wahnsinn
Da hab' ich wirklich respekt vor dir. Mir hätte ich mit 9 Jahren niemals ein Baby in die Hand gegeben, ich wär dran verzweifelt. Du scheinst wirklich ein Starker Mensch zu sein, der weiß was er will. Da bin ich schon ein wenig Neidisch Ich bin eher der Sprunghafte Typ :P

Ich fands ja auch süß das Marie spazieren wollte mit Charly, aber warum ist schwiema nicht einfach mit raus!? Mit Marie ist sie damals jeden Tag stundenlang draußen gewesen, mit Charly bisher 2 mal und sie hat ihn eigentlich alle 2 wochen einen Samstag lang. Und es war so tolles Wetter

Tut mir ja echt leid für Marie... Aber das ging einfach so nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2011 um 11:44

Ich .......
würde das auch nicht wollen, obwohl das früher bei meiner Oma auch so war. Ich bin oft nachmittags nach der Schule bei meiner Oma gewesen und die hat auch noch auf meine Cousinen aufgepasst. Also 8 war habe ich auch meine Cousine im Kinderwagen die Straße hoch und runtergeschoben und hatte noch meine andere Cousine, die damals 4 war dabei. Das war ganz normal und die Oma war, dass sie in der Zeit was machen konnte. Es war auch eine ruhige Wohnsiedlung und meine Tante hatte da auch nichts dagegen. Die hat sie teilweise selbst in den Wagen gelegt, wenn sie da war. Ich hab sie auch draußen nie allein rausgenommen und bin immer mit ihr in der Straße geblieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2011 um 12:36

Puh. also erstmal
du bemängelst das marie mit ihren 9 Jahren nicht mal länger als 2 Stunden alleine zuhause gelassen wird, mit 9 jahren lässt man auch kein kind alleine zuhause aufsichtspflicht!!!!!!!!!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2011 um 13:50


deshalb ja, sie hat das Verantwortungsbewusstsein nicht. Aber das liegt wohl leider an der Erziehung
Ich mische mich da aber nicht ein, ich hab da nicht das Recht dazu.

Ich find's einfach Krass... aber na ja, wir haben jetzt die Konsequenz daraus gezogen, und die heißt erstmal: Schwiema wird wohl ihren Enkel so schnell nicht mehr bekommen... und wenn sie weiterhin stur bleibt und sich nciht meldet, und sich nicht entschuldigt, wird sie ihn wohl nur noch zufällig beim Einkaufen sehen, wenn man sich nicht eh ignoriert... meiner armer Knubbel

wir werden sehen was passiert.

Danke euch Mädels. Wir (mein Mann und ich) sehen das alles genauso wie ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2011 um 20:39

Hey
danke für deine Ehrlichen Gedanken,

schwierig ist nur, das mein Mann leider noch nie einen Mutter-Sohn Draht zu seiner Mutter hatte.. liegt wohl daran das sie ihn Belogen hat, ihm Post vorenthalten hat, und ihn bis zum Therapeuten getrieben hat Er war depressiv...

Er hat es wieder versucht mit ihr. Sie hatte sich gebessert, das hat man gemerkt. Sie gingen super miteinander um und wir haben teilweise Stundenlang erzählt.. Sie wird sich sicher mit uns an einen Tisch setzen, aber sie würde niemals ihren Fehler zu geben. Sie würde ihn nicht nocheinmal machen, zumindest nicht wenn sie weiß das wir bald wieder kommen... Aber wir können ihr im Moment einfach nicht vertrauen... und das wird dauern, gerade bei meinem Mann, bis sich das wieder stabilisiert hat. Ich hoffe auch nicht das man sich nie wieder sieht, aber für eine gewissen Zeit, is es definitiv eingefroren. Ehrlihc gesagt, auch, einfach damit sie merkt das sie nicht diejenige ist die unseren Sohn erzieht. Sie hat ja schon einige Dinger gedreht von denen wir nix wussten, bzw sie sich kein OK geholt hatte.
Sie hat z.b. einfach seinen Essensplan auf 4 Stunden umgestellt ohne uns zu fragen. Wir hatten zu Hause eben UNSEREN Rhythmus. Aber sie zwang ihm einfach ihren auf...

na ja, ich könnt da noch Stunden erzählen.

Ich versteh was du meinst, und ich wäre Froh, wenn alles wieder gut werden würde. Das wird es sicher auch.. es wird nur etwas dauern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2011 um 17:04


Ich werd ihm seine Oma nicht vorenthalten. Sie wird ihn wahrscheinlich nur erst dann wieder für mehrere Stunden ALLEINE haben, wenn er sich mitteilen kann. Ansonsten nur mit mir und/oder meinem Mann.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest