Home / Forum / Mein Baby / Wie ist das eigendlich mit der normalen H milch

Wie ist das eigendlich mit der normalen H milch

9. Mai 2013 um 11:24

ich will bald mal anfangen ,ihr normale milch zu geben.
wie ist das muss ich die verdünnen ?
oder kann ich die auch so geben,sie bekommt auch schon johgurt .
was sie gut verträgt.
und was ist besser H milch oder Vollmilch?
und woran merke ich, wenn sie die nicht vertägt?

sie ist bald ein jahr alt .
und ist so eigendlich schon alles mit.

lg

Mehr lesen

9. Mai 2013 um 12:24

Das ist nicht ganz richtig...
Hier wurden ein paar Begriffe durcheinander geschmissen:

H-Milch: ultrahoch erhitzte Milch (mind. 135C)
pasteurisierte Milch: kurz auf ca. 75C erhitzt (Frischmilch)

Homogenisiert wird in der Regel sowohl Frischmilch, wie auch H-Milch. Der Vitaminverlusst bei der H-Milch ist aber größer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 12:32


Ich würde die Milch nicht verdünnen. Zum Testen ob die Milch gut vertragen wird, kannst du ja erstmal nur einen kleinen Becher pro Tag anbieten.

Vollmilch hat gegenüber H-Milch den Vorteil, dass der Vitaminverlusst geringer ist.

Milch mit natürlichem Fettanteil (3,5-3,8%) schmeckt erstens besser (meiner Meinung nach) und zweites werden fettlösliche Vitamine besser vom Körper aufgenommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 12:56

Die meinungen gehen ja ganz schön auseinander
hmm ab wann habt ihr denn angefangen milch zu geben ???
das mit dem verdünnen, hab ich mir schon gedacht das das
nicht wirklich gut ist
also wir tinken immer vollmilch mit 3,5%
und bei johgurt hab ich noch nie drauf geachtet, wie viel % sie ist den selben wie wir .

noch jemand der mir rat geben kann ???
ich möchte die 1 weglassen und ersetzen, damit sie abens was vernünftiges ist und beides ist ihr zu viel .
ich hab mir gedacht das die normale milch, ja nicht so satt macht .

aber schon mal danke
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 13:40


Also den Großen hatte ich damals gestillt bis er 16 Monate alt war. Er hatte aber schon mit 7 Monaten Milchbrei mit Kuhmilch angerührt bekommen. So mit 12 Monaten hatte er dann ab und zu etwas Joghurt oder Käse bekommen. Kuhmilch richtig getrunken hatte er erst so mit ca. 18 Monaten. Vorher mochte er nicht.

Bekommt deine Tochter Milchbrei oder Müsli? Wenn sie täglich Milchbrei isst und auch sonst noch häufig Milchprodukte isst, ist es auch ok, wenn sie zusätzlich keine Milch trinkt. Oder du bietest ihr eben morgens oder als Zwischenmahlzeit einen Becher Milch an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 17:42

Ab 1 Jahr
Um den ersten Geburtstag rum waren wir beim Kinderarzt (wegen was anderm aber), der meinte wir könnten mit normaler 1,5%iger Milch anfangen. Verträgt sie gut und mag sie auch gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 18:46

H-Milch wuerde ich
gar nicht geben, fettreduziert ist auch nicht das Ware. Fuer mich geht nichts ueber die frische Demeter Milch mit natuerlichem Fettanteil von 3,8%, in der Glasflasche. Sie schmeckt auch ganz anders als die (sorry) minderwertige H-Milch. Sie ist nicht besonders lange haltbar (da schonend erhitzt), oben sammelt sich das Fett, weshalb man die Flasche vor dem Oeffnen erstmal kraeftig schuetteln sollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 19:38

Milchbrei
Und sowaas mag sie alles garnicht sie hat nie etwas gegessen was was ne weiche Konsistenz hat
Sie ist alle 2-3 Tage nen Becher Jogurt was mich wundert und sie ist auch frichkäse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 19:41
In Antwort auf alissa08

H-Milch wuerde ich
gar nicht geben, fettreduziert ist auch nicht das Ware. Fuer mich geht nichts ueber die frische Demeter Milch mit natuerlichem Fettanteil von 3,8%, in der Glasflasche. Sie schmeckt auch ganz anders als die (sorry) minderwertige H-Milch. Sie ist nicht besonders lange haltbar (da schonend erhitzt), oben sammelt sich das Fett, weshalb man die Flasche vor dem Oeffnen erstmal kraeftig schuetteln sollte

Ich hab als Kind gerne
Die Warme Milch direkt aus der Kuh getrunken
Wir haben früher die Milch vom Bauern geholt und selbst abgekocht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 20:53

H-milch ist auch vollmilch, bzw auch fettarme milch
du meinst bestimmt ob H-milch oder Frischmilch besser ist.

Das H steht fuer haltbar. Das hat mit dem fettgehalt nichts zu tun. Also gibt es vollmilch mit "H" und Vollmilch ohne "H" aus dem kuehlregal, sprich Frischmilch.

Und "H"-Milch und Frischmilch gibts auch fettarm.

Aber du meinst bestimmt das was ich als erstes geschrieben hab.

Also ich wuerde auch eher frischmilch nehmen. Und da dann die vollmilch. Die schmeckt doch am besten. Ich hab sie auch erst halb verduennt. Sie hats dann vetragen. Irgendwann hab ichs nich mehr verduennt und sie bekommt nun morgens ca 200 ml warme vollmilch.
Aber mehr milch vetraegt sie nicht. Ich hatte jetzt ab und zu zum abendessen einen milchreis oder andere milchbreie gemacht und da bekam sie mit stuhlgang probleme. Meine hebamme sagte dann, dass ich nur zum fruehstueck milch geben soll und sonst keine milch, bzw milchprodukte. Weil der nachteil an der kuhmilch der hohe eiweissgehalt ist. Das ist schwer verdaulich und belastet auch sonst den koerper. Ich habs dann so gemacht und der stuhlgang ist jetzt optimal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen