Home / Forum / Mein Baby / Allein erziehende Mütter / Wie kann ich damit umgehen, das es ihr trotzdem gut geht damit?!

Wie kann ich damit umgehen, das es ihr trotzdem gut geht damit?!

26. April 2013 um 14:27 Letzte Antwort: 2. Mai 2013 um 10:01

Hallo...,

Ich brauch dringend einen Rat, ich weiß ehrlich gesagt einfach nicht, was in dieser Situation das beste für meine Tochter ist.

Erstmal dazu, meine Tochter ist 2,5 Jahre alt, kennt ihren "Vater" bzw. nennen wir es mal Erzeuger nicht. Er wollte noch nie was von ihr wissen und hat sie auch noch nie gesehen!
Als meine Tochter dann ungefähr 8 Monate alt war, lernte ich jemanden kennen, meine Tochter Mia kann man so sagen hat sich so in ihn verliebt, sie sind so gut miteinander ausgekommen und sie hat ihn wirklich in ihr Herz geschlossen.
Sie haben sich fast täglich gesehen. Und er hat nun mal, da sie ihn schon seit klein an kennt eine Bedeutung für ihn.

Allerdings haben wir uns vor ungefähr 3 Wochen getrennt. Ich dachte eigentlich wir sind im guten Auseinander gegangen, weil es einfach nicht mehr funktionierte und wir uns darauf einigen konnten. Zu Beginn....
Er hat seine eigene Wohnung auch bei uns im Ort, gleich an der Bank wo man dann auch oft mal in der Nähe ist.

Neulich sind Mia und ich ihm zufällig über den Weg gelaufen und meine Kleine hat sich so gefreut ihn zu sehen. Sie schrie nach ihm und lachte und freute sich. Und er.... er konnte nicht einmal hallo oder sonstiges zu ihr sagen. Er schaut sie an und geht weiter.
Wie kann ich einem 2,5 jährigem Kind sowas erklären?!

Sie tut mir einfach so Leid.... Ich habe unsere Beziehung anfangs mehr distanziert von ihr... weil ich ihr sowas immer ersparen wollte. Doch dann waren wir länger zusammen und ich hätte ihm nie zugetraut das er mit ihr so umgeht.... weil er so dachte ich sie auch ins herz geschlossen hat.
Meine Tochter schaut Bilder an und frägt nach ihm.... Sie sucht ihn will ihn anrufen. Ich will sie nicht enttäuschen, was kann ich in so einer Situation machen ohne sie leiden zu lassen?

Ich fühle mich so ratlos und es zerreist mir das Herz sie so traurig zu sehen!

Vielleicht weiß jemand von euch besser damit umzugehen...

Mehr lesen

30. April 2013 um 17:30

Ohwei
ich kann dich verstehen, wie soll man ehrlich sein und die kleine nicht verletzen? Ich verstehe aber auch deinen Ex, dass er vielleicht nicht wusste wie er reagieren soll und vielleicht ein wenig überordert war.
Ich kann dir leider keinen Rat geben... aber ich möchte dir sagen, dass ich dein Verhalten richtig finde. Du willst sie nicht anlügen, sie aber auch nicht verletzen. Auch find ich es gut, dass du nicht anfängst deinen Ex ganz schlecht zu reden gegenüber deiner Kleinen.

Gefällt mir
2. Mai 2013 um 10:01


Das ist sehr traurig.
Gut, dass das zwischen euch vorbei ist. Scheint ja, als würde er dich mit dem Verhalten gegenüber deiner Tochter unter Druck setzen wollen. So jemand ist absolut nicht reif für eine Beziehung mit einer Frau und vor allem nicht mit einem Kind.
Deiner Tochter die Wahreit zu sagen finde ich auch schwer. Wie soll eine 2,5jäjrige das verstehen und nachvollziehen können?
Lügen ist natürlich genauso schwer...wobei mir auch keine tolle Lüge einfällt.
Kann dir nur empfehlen es zu vermeiden ihm zu begegnen und sehr viel Zeit mit deiner Tochter zu verbringen. Sie abzulenken. Falls sie fragt, sag ihr sowas wie: Er muss im
Moment viel arbeiten, hat zutun..dies und das. Und lenk sie ab.

Gefällt mir