Home / Forum / Mein Baby / Wie kann ich ihm das Besuchsrecht entziehen

Wie kann ich ihm das Besuchsrecht entziehen

12. Mai 2011 um 20:57

Hallo Zusammen
Ich weiß mein Titel ist spricht schon für sich. Aber ich habe gute Gründe dafür.
Nun denn ich will nicht von ganz vorne anfangen schließlich denk ich wissen hier drin alle
wie so ein Baby entsteht Es hat nicht funktioniert mit mir und meinem Ex. Es entstand aber ein Kind aus dieser Beziehung. Ich habe jetzt einen Partner an meiner Seite der zu mir hält und mir bei steht. Ich habe ihn auch geheiratet. Mein Ex lebt ebenfalls in einer neuen Beziehung. Mein Kind trägt den Nachnamen meines Ehemannes. Ich habe das alleinige Sorgerecht. Anfangs hat die Sache mit dem Umgangsrecht ja noch etwas funktioniert. Mein Ex hat unsere Kind geholt- alle zwei Wochen. Alles schön und gut. Ja und dann fing der ganze Mist nach und nach an. Der Kontakt wurde unregelmässiger. Die neue Partnerin mischte sich immer mehr ein und wollte bestimmen. Mein Ex hat sich mal hier zwei Monate nicht gemeldet. Mal da kurzfristig abgesagt weil ihm Disco usw. wichtiger waren. Aber wenn er wollte musste ich springen und mein Kind abholbereit machen. Die neue Parnterin hat ebenfalls Kinder. Mit denen sich mein Kind aber nicht verstand. (mein Kind ist 3 ihre 2 & 3 ). Es kam soweit das mein Kind angefangen hat mit heulen und nicht mit meinem Ex mit wollte. Ich machte das irgendwann nicht mehr mit. Hinzu kam auch das ich mich mit der neuen Partnerin null verstand- bis heute nicht, ist ne ziemlich falsche Schlange. Egal ,gehört nicht her. Auf jeden Fall entschied ich den Kontakt abzubrechen. Ich sah es so als das Beste. Mein Kind wollte nicht mehr da hin, hat mehrfach geweint, mein Kind war durch die Situation komplett verstört und hat heftige Sprachprobleme bekommen hinzu kam das mein Kind wieder anfing ins Bett zu pinkeln obwohl sie trocken war,schon längere Zeit. Von ihm kam keine Reaktion im Gegenteil er sagte überall es sei so ok für ihn, er wolle das Kind sowieso nicht mehr sehen und wünscht auch keinen Kontakt. Wieder alles gut und schön. Mein Kind hat sich prächtig entwickelt ist jetzt wieder fast trocken und die Sprachprobleme werden auch besser. Mein Ex hat mein Kind jetzt seid 6 Monaten nicht mehr gesehen. Seine Lebensgefährtin hat mir dann aber angedroht ich solle gefälligst auf den Unterhalt verzichten jetzt wo die Fronten geklärt seien. Das habe ich nicht getan schließlich steht das Geld meinem Kind zu, wo ich jeden Monat die hälfte auf einem Sparbuch anlege. Ich bin sogar einen Schritt weiter gegangen und habe über das Jugendamt Kindergartenübernahme beantragt. Was auch bewilligt worden ist. Mein Ex sollte also fortan den vollen Beitrag bezahlen. Es verging kein Monat und ein Anwaltsbrief folgte. Er könne den Beirtag nicht übernehmen und wolle jetzt außerdem auf einmal mein Kind wieder sehen.
So und jetzt brauch ich Hilfe. Weil ich nicht vorhabe mein Kind diesem Menschen je wieder mit zu geben. Mein Kind lebt jetzt in geregelten Verhältnissen. Es würde mein Kind total aus der Bahn werfen wenn es jetzt wieder zu dem müsste. Was kann ich als Mutter tun? Welche Möglichkeiten habe ich um ihm das Umgangsrecht entziehen zu können. Ich weiß das es ihm nicht darum geht sein Kind zu sehen weil er es vermisst oder so nein es geht nur darum das er jetzt über mich siegen möchte. Dabei denkt er null an mein Kind. Bitte gebt mir schnell Ratschläge was ich tun kann. Ich habe nämlich schon in einer Woche einen Termin auf dem Jugendamt mit meinem Ex zusammen. Diesem Termin muss ich mich stellen weil sonst sein Anwalt Klage einreicht bei Gericht. Bei dem Gespräch mit Jugendamt und Ex wird besprochen wie wir uns das in Zukunft vorstellen. Komme mit der Jugendamtangestellten auch nicht so klar, weil es so scheint als ob sie komplett auf seiner Seite wäre. Es wäre wichtig das ein Kind seinen Vater kennt seine Wurzeln blablabla.. Kanns nicht mehr hören. Wenn ich auf den Unterhalt verzichtet hätte oder den Kindergartenbeitrag jetzt nicht noch zusätzlich als Mehrbedarf verlangt hätte ,dann hätte er sich nie mehr gemeldet. Es geht ihm nur darum mich fertig zu machen und zu gewinnen. Es geht ihm nicht um das Kind und deshalb werde ich kämpfen wie eine Löwin.
Kann mir irgendjemand von hier Tipps geben weil er oder sie vielleicht auch schon in einer ähnlichen Situation war oder jemanden kennt der die Situation kennt?

Mehr lesen

12. Mai 2011 um 23:26

Wenn er sein Kind nicht mehr will
kannst du deinen Mann dein Kind adoptieren lassen. er teilt sich dann mit dir das sorgerecht und dein ex muss kein geld mehr zahlen. okay, vllt fehlt das geld aber dafür seid ihr diesen lieblosen scheißkerl los. das ist es doch wert. man kann nicht das besuchsrecht entziehen und trotzdem unterhalt fordern. das ist auch vllt nicht fair. ihr schafft auch ohne, wenn er sein kind nicht will hat ers nicht verdient. wenn dein kind unter seinen besuchen leidet, lass es! sucht euch evtl andere finanzielle unterstützung bzw versucht einzusparen. das sparbuch kann ja erstmal ruhen. wichtig ist erstmal die verhältnisse zu klären. zwei liebende (!) elternteile sind wichtiger als geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 9:35
In Antwort auf jera_12294467

Wenn er sein Kind nicht mehr will
kannst du deinen Mann dein Kind adoptieren lassen. er teilt sich dann mit dir das sorgerecht und dein ex muss kein geld mehr zahlen. okay, vllt fehlt das geld aber dafür seid ihr diesen lieblosen scheißkerl los. das ist es doch wert. man kann nicht das besuchsrecht entziehen und trotzdem unterhalt fordern. das ist auch vllt nicht fair. ihr schafft auch ohne, wenn er sein kind nicht will hat ers nicht verdient. wenn dein kind unter seinen besuchen leidet, lass es! sucht euch evtl andere finanzielle unterstützung bzw versucht einzusparen. das sparbuch kann ja erstmal ruhen. wichtig ist erstmal die verhältnisse zu klären. zwei liebende (!) elternteile sind wichtiger als geld.

Hmm einerseits hast du recht andererseits ...
hallo liebe lazyhazy, danke für Deine Antwort. Nun wo fange ich an. Du hast natürlich einerseits Recht -vollkommen. Lieber eine richtige komplette Familie sein auch auf dem Papier ( durch adoption ) als eine Schlamschlacht die das Kind sowieso mit bekommen wird egal wie sehr man versucht das fern zu halten. Ich habe noch guten Kontakt zu der Uroma und Opa. Er nicht er wünscht auch keinen Kontakt zu seinem Vater. weil der genau weiß was für eine miese Kreatur sein Sohn leider geworden ist. Hab mich mit dem auch unterhalten und das hat ihn schon ziemlich verletzt. Mein Mann ist da ja vollkommen dafür. Er liebt mein Kind und möchte es auch adoptieren aber jetzt meine zweifel. Was ist wenn er gar nicht zu stimmt. Das muss er ja. Was ist wenn er irgendwann in der Schule auf mein Kind zu geht und sagt "ich bin dein richtiger Vater". Was ist wenn mein Kind mir irgendwann diesen Schritt zum Vorwurf macht? Ich bin in einem Zwiespalt mit mir selbst. Und anderseits steht doch meinem Kind das Geld zu. Der ganze terror kommt ja eigentlich nicht direkt von meinem Ex der ist gar nicht so helle um nen Anwalt auf zu suchen. Das ist seine neue Tusse. Die selbst Mutter von zwei Kindern ist. Bei der man eigentlich meinen sollte sie würde ein bisschen mehr grips besitzen -was leider nicht den Tatsachen entspricht. Weil die irgendwie irgendwo irgendwann auch mal nen knacks ab bekommen hat. Er selbst spricht ja gar nicht mehr mit mir. Deshalb bin ich auch auf das Gespräch beim Jugendamt gespannt Seine einzigsten Worte "das ist mein Kind und du kannst es mir nicht weg nehmen" *lach* vielleicht bin ich so einen gluckenmama wie sie in einer anderen Diskussion beschrieben wird ( karlina77 in "gegen umgangsrecht" ) aber das bin ich gerne. Schließlich geht es hier um einen Mensch und nicht um ein Stofftier das man mal holt wenn man grad nichts anderes zu tun hat und das man weg schmeißt wenn man grad keine lust dazu hat. Das kann ich als Mutter doch auch nicht. Zu so einer Schwangerschaft gehören immer zwei. Und mein Ex wusste damals das ich nicht verhüte. Er wollte trotzdem Geschlechtsverkehr. Immer werden die Mütter so hingestellt als ob die zu dumm wären ne Pille zu nehmen, HALLO sind die Typen zu dumm ein Kondom auf zu ziehen? Ist Verhütung nur Frauensache? Leben wir im Mittelalter? Zu der Neuen von meinem Ex- ,hm ex geht mir langsam auf die Nerven -nennen wir ihn Mister X , die hat total den Schaden. Die ist 23 Jahre alt hat zwei Kinder ( das zweite hat sie nur erzwungen um die Beziehung zu ihrem Ex zu halten hat aber nicht so funktioniert! ) <- ich mein das sagt ja schon alles. Und stellt mich als schlechte Rabenmutter hin. Wuah ok ganz ruhig. Ich will ja bissel was von ihr erzählen. Also ihre 3 -jährige und mein Kind besuchen leider den selben Kindergarten (wir wohnen nur 5 km auseinander). Sie ist arbeitslos ,weswegen mein Ex auch geklagt hat er könne nicht mehr zahlen weil er für die Kinder von ihr mit auf kommen muss weil deren Vater nicht zahlt, hat keine Ausbildung ist total unterbelichtet. Wenn man die sieht ists schon vorbei ->gibt so Menschen da kann ich nicht mit und sie gehört definitiv dazu. Sie mischt sich ein wo sie kann nur weil sie jetzt die neue Frau an seiner Seite ist. Anfangs haben sogar alle in seine Familie gesagt die könnt mir lange nicht das Wasser reichen was jetzt nicht arrogant klingen soll. Nein. Überhaupt nicht. Sie ist eifersüchtig wie noch was. Dabei habe ich keinerlei Interesse mehr an meinem Ex Ich bin mehrer Jahre mit meinem Mann zusammen und ich habe ihn geheiratet !!! Das kapiert die aber irgendwie nicht. Wie schon gesagt bei der ist irgendwann früher mal was schief gelaufen weil die total was am Hirn hat. Naja oder da wo sich so ein Hirn im normal fall befindet. Auf jeden Fall ist sie mit der Grund warum das alles jetzt zu so einer Schlammschlacht wird. Er hat ja überhaupt keinen eigenen Charakter mehr keine eigene Meinung nichts. Läßt sich komplett von ihr führen =) Man bedenke er ist kein KInd mehr!! Naja mir auch egal. Sie ist einfache eine Bestimmerperson was sie sagt muss so ausgeführt werden. Und ich tu da halt dagegen. Ich ordne mich doch nicht unter. Die Fronten sind so verhärtet das ich nicht einmal mehr glaube das Mister X einer Adoption zustimmen würde. Seine Mutter die hab ich ja total vergessen. Die ist auch bissel hintervotzig! Zuerst war sie ja komplett gegen die Neue ( hab das alles gut mit bekommen weil ich da noch guten Kontakt zu der hatte ) aber dann haben die sich verliebt weil die beide gleich sind. Seine Mutter wollte auch schon immer über alles bestimmen. Vieleicht ist er deswegen so ein Depp. Kennt ja nichts anderes. Bei der Neuen von Mister X siehst außerdem -man glaub es kaum weil sie ja nicht arbeitet und eigentlich genug zeit hätte- aus wie sau. Da kann ich überhaupt keinen ruhigen Gedanken mehr fassen wenn ich mir vorstell mein Kind da hin zu lassen. Ich bin berufstätig und habe meinen Haushalt trotzdem im Griff und es gab Zeiten da hab ich sehr viel gearbeitet! Ich finde wenn man Kinder hat ist das erstes Gebot eine reine saubere Wohnung. Und das ist meine definitiv. Hab das irgendwie im Gen Ich war einmal bei der in der Wohnung und ich bin bis heute noch schockiert ihre Kleinste ist ja noch auf dem Boden unterwegs. Pfui guckuck Das sich so eine überhaupt das Recht rauß nimmt über andere zu urteilen. Soll sie mal zuerst nach sich schauen. Auf jeden Fall hoffe ich einfach das ich irgendeine Chance bekomme jemandem der nicht nur nach $ schaut zu erläutern wie die ganze Situation ist und daran glaube ich fest das es so Menschen auf den Ämtern noch gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2011 um 0:44

Ohje Ohje Ohje
Bei uns ist es auch so das ihr Erzeuger sie nicht mehr sehen möchte. Jetzt schon seid einem Jahr. Würde er jetzt meinen er möchte wieder Kontakt zu ihr haben, würd ich genau wie du es tust, mich auch quer stellen. Was soll das denn? Erst ja, dann nein, dann wieder ja... das geht einfach nicht ein Kind braucht ja eine gefestigte Umgebung und muss wissen wo es hingehört. Und wenn du verheiratet bist und dein Mann jetzt quasi der Papa für sie ist und jetzt kommt der Erzeuger an und meint ja er will sie jetzt doch wieder sehen so bringt das ja ihr ganzes Leben durcheinander und sie kennt sich gar nicht mehr aus. Und wer würde schon gerne mit einem Fremden mitgehen und dann vielleicht noch gleich ein ganzes Wochenende oder was? Das geht doch einfach nicht. Ich kann dich jedenfalls gut verstehen und kann nur sagen bleib unbedingt hartnäckig. Ihm liegt ohnehin nichts an seiner Tochter, sonst hätte er sich ja regelmäßig um sie gekümmert und nicht gemeint es ist ihm eh lieber wenn er sie nicht sehen muss. Was soll das denn, das geht ja gar nicht. Er wird sie irgendwann wieder im Stich lassen, weil es ihm nicht interessiert und deine Tochter wird dann sehr enttäuscht und verletzt werden. Und die Tochter ihm mitgeben, wenn sie nicht möchte? Also das würd ich kein einziges Mal machen. Hat ein Kind denn überhaupt keine Rechte oder was? Wir lernen unseren Kindern sie sollen nicht mit Fremden mitgehen, aber dann sagen wir ihnen sie müssen mit jemand mitgehen selbst wenn sie absolut nicht möchten? Nein kein einziges Mal würd ich meine Tochter zwingen mit jemanden (wer auch immer ob Großeltern, Onkel, Erzeuger) mitzugehen. Wenn sie nicht möchte, dann muss sie auch nicht. Das muss doch auch respektiert werden. Der Vater kann sich auf Kosten des Kindes alles erlauben und sich wie der ärgste Vollidiot aufführen, aber das Kind hat nicht das Recht zu sagen, es möchte nicht sondern wird gezwungen. Also mit meinem Kind sicher nicht. Du solltest der Betreuerin vom Jugendamt unbedingt erzählen, wie schlecht es ihr damals gegangen ist. Das sie ins Bett machte und Sprachstörungen und beides davor nicht hatte. Das sie immer geweint hat und nicht mitgehen wollte. Leider wird sie dir dann sagen ja das war damals, aber man muss es unbedingt erneut versuchen bla bla bla. Ist zum Kotzen ich weiß. Ich hoffe echt der Erzeuger meiner Kleinen wird sich nie wieder melden. Denn für so einen Unsinn hab ich echt keine Nerven. Es sind alles erwachsene Männer und wenn sie mit ihren Kindern nichts zu tun haben wollten, so müssen sie dann auch mit den Konsequenzen leben, nämlich das sie dann auch keinen Kontakt zu ihren Kinder haben. Sie können nicht in das Leben der Kleinen kommen und wieder verschwinden wie es ihnen passt. Das geht einfach nicht. Eine Frechheit das niemand Rücksicht auf die Bedürfnisse der Kinder nimmt sondern nur auf die der Väter. Meiner Meinung nach sollte ein Vater bei der Geburt eine rechtlich gültige Urkunde Unterschreiben wo er auswählen muss zwischen ja ich werde mich um das Kind regelmässig kümmern oder nein ich will von dem Kind nichts wissen. Wie auch immer, aber daran muss er sich dann auch halten. Alles andere ist einfach unzumutbar für die Kleinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2011 um 10:22

@ maryjoanna1982 & munkies
Danke für eure tollen Beiträge ich habe ende Mai den Termin auf dem Jugendamt zusammen mit meinem Ex. Ich habe schon etwas angst davor.. Mein Ex versteht sich ja gar nicht mit meinem Mann und anders rum auch nicht. Also lautet mein Plan B wie folgt : Wenn er es schaffen sollte sein Recht durch zu setzen dann wird mein Mann die Kinderübergabe übernehmen So denk ich hab ich am besten die Chance das er aufgibt irgendwann. Der Nachteil daran ist die Kleine wird meinen Ex dann sehen und das will ich ja eigentlich vermeiden. Sie sagt auch Papa zu meinem Mann. Mein Mann verbringt sehr viel zeit mit ihr und früher war es schon so als mein Ex noch die Kleine geholt hat das wenn mein Mann aufgetauscht ist mein Ex Luft war für die Kleine. Die liebt den einfach manchmal hab ich das gefühl mehr als mich .
Ich möcht aber versuchen zu verhindern das mein Kind dieses Ekel nochmal sehen muss. Deshalb hol ich mir jetzt auch vorsichtshalber Rechtsbeistand. Ich hab nur hier im I-net so viel gelesen damit man gegen das Besuchsrecht nur schwer ankämpfen kann. Das macht mir angst. Ich verstehe diese Welt auch nicht mehr wo es nur drum geht das die Väter ihren Willen bekommen. Es interessiert kein Richter und kein Jugendamt ob die Mutter den ganzen tag daheim sitzt und zittert das ihr Kind heil und ohne Schäden zurück kehrt. Da denkt keiner in was für zuständen das Kind auf wachsen muss. Das ist denen scheiß egal. Mit der vom Jugendamt hat ich ja schon ein gespräch vor ostern da sagte die mir ich werd keine chance haben ihm das besuchsrecht zu entziehen so lang keine schwer wiegenden dinge vorliegen. Also ist es nicht schwer wiegend wenn ein vater sein Kind systematisch psychisch fertig macht. Das gibts doch nicht ehrlich. Mein ex hatte ende feb einen termin und sollte sich danach noch mal bei hr melden ( der jugendamtangestellten ) hat er nicht getan worauf die zu mir sagte man müsse davon ausgehen das er kein interesse mehr hat was er ja auch überall rum verbreitet hat. Und jetzt hat er mal wieder bock bisschen möchte gern daddy spielen und das ist ok. Die zeit hat er halt jetzt gebraucht. Da sagt keiner vom Jugendamt "Mister X so gehts aber nicht!" Ne da werden dem noch die Füße geküsst das er sich ja jetzt wieder meldet. Ich hoffe ich finde ne gute anwältin die mir beisteht und mir helfen kann. Ich mein irgendwas muss das doch bringen das ich verheiratet bin das mein Kind den namen meines Mannes trägt das es ihr gut geht bei uns was auch die Logopädin meiner Tochter bestätigt-schriftlich ,hab da schon vorgesorgt Die meint auch es sei unzumutbar das das Kind jetzt wieder in ne neue Situation rein geschmissen wird die nicht tragbar ist weil niemand weiß wie schnell sich seine Meinung wieder ändert. Aber die vom Jugendamt "nein das kind MUSS den kontakt zum vater wenn der will erhalten das MUSS und ist WICHTIG!" pah das ich nicht lache. Mein Kind hatte nie probleme und dann taucht der auf und mein kind fängt an mit stottern wird agressiv und nässt wieder ein aber das ist denen allen auch egal. nach dem moto das legt sich wieder und am ende ist da nicht die situation mit der vater dran schuld sondern ich. Darauf wart ich noch. Das mir alles in die schuhe geschoben wird weil das kind ja bei mir aufwächst. Aber dann kan ich mich nicht mehr zusammen reisen. Das schwör ich. Ich hab immer nur nach dem bsten geschaut für meine tochter. ich war da für sie von anfang an. Ich habe die geburt alleine durch gestanden und ich habe drei monate gezittert das mein kind überhaupt überlebt ( war ein extremfühchen ) und er?? Er hat sich in Discotheken gedanken gemacht ob sein kind das alles schafft. Aber trotzdem ist er der SUPER DADDY WEIL ER JA JETZT WILL Da krieg ich die Krise. Mein Mann kümmert sich so rührend um die kleine ,sie ist sein ganzer stolz dafür bin ich ihm so dankbar. Mein Kind hat jetzt seine kleine familie warum können das nicht alle akzeptieren. ?? Und seine Neue die kassiert se irgendwann auch. Die meint sie sei die super mama *lach* mein gott was für menschen leben auf dieser welt die es wert sind die gleiche luft zu atmen wie ich. traurig. aber ich werd nicht aufgeben. niemals. ich kämpf für mich und meine kleine familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 10:17
In Antwort auf lily_12323553

Ohje Ohje Ohje
Bei uns ist es auch so das ihr Erzeuger sie nicht mehr sehen möchte. Jetzt schon seid einem Jahr. Würde er jetzt meinen er möchte wieder Kontakt zu ihr haben, würd ich genau wie du es tust, mich auch quer stellen. Was soll das denn? Erst ja, dann nein, dann wieder ja... das geht einfach nicht ein Kind braucht ja eine gefestigte Umgebung und muss wissen wo es hingehört. Und wenn du verheiratet bist und dein Mann jetzt quasi der Papa für sie ist und jetzt kommt der Erzeuger an und meint ja er will sie jetzt doch wieder sehen so bringt das ja ihr ganzes Leben durcheinander und sie kennt sich gar nicht mehr aus. Und wer würde schon gerne mit einem Fremden mitgehen und dann vielleicht noch gleich ein ganzes Wochenende oder was? Das geht doch einfach nicht. Ich kann dich jedenfalls gut verstehen und kann nur sagen bleib unbedingt hartnäckig. Ihm liegt ohnehin nichts an seiner Tochter, sonst hätte er sich ja regelmäßig um sie gekümmert und nicht gemeint es ist ihm eh lieber wenn er sie nicht sehen muss. Was soll das denn, das geht ja gar nicht. Er wird sie irgendwann wieder im Stich lassen, weil es ihm nicht interessiert und deine Tochter wird dann sehr enttäuscht und verletzt werden. Und die Tochter ihm mitgeben, wenn sie nicht möchte? Also das würd ich kein einziges Mal machen. Hat ein Kind denn überhaupt keine Rechte oder was? Wir lernen unseren Kindern sie sollen nicht mit Fremden mitgehen, aber dann sagen wir ihnen sie müssen mit jemand mitgehen selbst wenn sie absolut nicht möchten? Nein kein einziges Mal würd ich meine Tochter zwingen mit jemanden (wer auch immer ob Großeltern, Onkel, Erzeuger) mitzugehen. Wenn sie nicht möchte, dann muss sie auch nicht. Das muss doch auch respektiert werden. Der Vater kann sich auf Kosten des Kindes alles erlauben und sich wie der ärgste Vollidiot aufführen, aber das Kind hat nicht das Recht zu sagen, es möchte nicht sondern wird gezwungen. Also mit meinem Kind sicher nicht. Du solltest der Betreuerin vom Jugendamt unbedingt erzählen, wie schlecht es ihr damals gegangen ist. Das sie ins Bett machte und Sprachstörungen und beides davor nicht hatte. Das sie immer geweint hat und nicht mitgehen wollte. Leider wird sie dir dann sagen ja das war damals, aber man muss es unbedingt erneut versuchen bla bla bla. Ist zum Kotzen ich weiß. Ich hoffe echt der Erzeuger meiner Kleinen wird sich nie wieder melden. Denn für so einen Unsinn hab ich echt keine Nerven. Es sind alles erwachsene Männer und wenn sie mit ihren Kindern nichts zu tun haben wollten, so müssen sie dann auch mit den Konsequenzen leben, nämlich das sie dann auch keinen Kontakt zu ihren Kinder haben. Sie können nicht in das Leben der Kleinen kommen und wieder verschwinden wie es ihnen passt. Das geht einfach nicht. Eine Frechheit das niemand Rücksicht auf die Bedürfnisse der Kinder nimmt sondern nur auf die der Väter. Meiner Meinung nach sollte ein Vater bei der Geburt eine rechtlich gültige Urkunde Unterschreiben wo er auswählen muss zwischen ja ich werde mich um das Kind regelmässig kümmern oder nein ich will von dem Kind nichts wissen. Wie auch immer, aber daran muss er sich dann auch halten. Alles andere ist einfach unzumutbar für die Kleinen.

HILFEEEE
Ich hoffe mir kann hier auch jemand helfen -.-

Ich habe einen kleinen Sohn, doch leider den dazu falschen Vater .. Es fing alles super an, er hat auf super Daddy gemacht sich gut um den kleinen gekümmert, wir sind trotz Trennung toll miteinander ausgekommen ... Und auf einmal lies er seine Maske fallen und zeigte sein wahres Gesicht .. Er beschimpfte mich auf übertriebenem Maße, Dinge die ich hier nicht wiederholen möchte... Bedrohte mich mit einem Messer, spukte mir ins Gesicht .. Er nimmt schon seit längerem Drogen saß auch wegen Körperverletzung im Knast ..
Ich habe einfach Angst mein Kind wieder in seine Obhut zu geben, obwohl ich nicht sagen kann dass er ihn schlecht behandelt .. Doch wer einmal schlägt der tut es immer wieder ...
Hatte gestern mit ihm einen Termin beim Jugendamt und hatte echt dass er Gefühl dass er ihr nen ordentliches Bestechungsgeld oder so aufgedrückt hat, so ablehnend wie die Tante mir gegenüber war...
Als ich das mit den Drogen erwähnte sagte sie mir doch tatsächlich "das gehört hier nicht hin !! "
BITTEEE?! Welches Jugendamt lässt denn bitte zu dass ein Kind regelmäßig in die Obhut eines handgreiflichen Junkees gegeben wird ..
Übrigens sagte die Frau mir auch dass mein Sohn verhaltensgestört sei weil er nicht um 20 Uhr schlafen möchte .. Welches Kind schläft denn freiwillig um Punkt 20 Uhr ???!!

Ich kann einfach nicht mehr dieser Mann macht mich völlig fertig und ich muss mir das trotzdem jede Woche aufs neue antun
Kann mir irgendjemand helfen?! Mir sagen wie ich dagegen vorgehen kann ?!ich möchte nur in Ruhe mit meinem Sohn leben . Ohne Angst dass ich ihn plötzlich nicht mehr wieder sehe ..

bin echt verzweifelt ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 12:52

Hm...
... du hast deinem ex den kampf angesagt und sogar noch sonderbedarf (kita) geltend machen wollen .... und jetzt wunderst du dich, dass er wieder in dein leben tritt?. Über finanzen kochen die gemüter hoch. wenn du sogar immer die hälfte des unterhalts sparen kannst, brauchst du ihn gar nicht .... aber abgreifen willst du.
dein ex lebt mit frau und zwei kindern zusammen, muss an dich zahlen und hat auch in seiner neuen familie verpflichtungen ...
ich kann exfrauen nicht leiden, die den mann aussaugen, nur weil es das gesetz erlaubt... und sich hinterher beschweren, wenn er seine rechte einfordert.
gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 12:56
In Antwort auf dakota_12674480

@ maryjoanna1982 & munkies
Danke für eure tollen Beiträge ich habe ende Mai den Termin auf dem Jugendamt zusammen mit meinem Ex. Ich habe schon etwas angst davor.. Mein Ex versteht sich ja gar nicht mit meinem Mann und anders rum auch nicht. Also lautet mein Plan B wie folgt : Wenn er es schaffen sollte sein Recht durch zu setzen dann wird mein Mann die Kinderübergabe übernehmen So denk ich hab ich am besten die Chance das er aufgibt irgendwann. Der Nachteil daran ist die Kleine wird meinen Ex dann sehen und das will ich ja eigentlich vermeiden. Sie sagt auch Papa zu meinem Mann. Mein Mann verbringt sehr viel zeit mit ihr und früher war es schon so als mein Ex noch die Kleine geholt hat das wenn mein Mann aufgetauscht ist mein Ex Luft war für die Kleine. Die liebt den einfach manchmal hab ich das gefühl mehr als mich .
Ich möcht aber versuchen zu verhindern das mein Kind dieses Ekel nochmal sehen muss. Deshalb hol ich mir jetzt auch vorsichtshalber Rechtsbeistand. Ich hab nur hier im I-net so viel gelesen damit man gegen das Besuchsrecht nur schwer ankämpfen kann. Das macht mir angst. Ich verstehe diese Welt auch nicht mehr wo es nur drum geht das die Väter ihren Willen bekommen. Es interessiert kein Richter und kein Jugendamt ob die Mutter den ganzen tag daheim sitzt und zittert das ihr Kind heil und ohne Schäden zurück kehrt. Da denkt keiner in was für zuständen das Kind auf wachsen muss. Das ist denen scheiß egal. Mit der vom Jugendamt hat ich ja schon ein gespräch vor ostern da sagte die mir ich werd keine chance haben ihm das besuchsrecht zu entziehen so lang keine schwer wiegenden dinge vorliegen. Also ist es nicht schwer wiegend wenn ein vater sein Kind systematisch psychisch fertig macht. Das gibts doch nicht ehrlich. Mein ex hatte ende feb einen termin und sollte sich danach noch mal bei hr melden ( der jugendamtangestellten ) hat er nicht getan worauf die zu mir sagte man müsse davon ausgehen das er kein interesse mehr hat was er ja auch überall rum verbreitet hat. Und jetzt hat er mal wieder bock bisschen möchte gern daddy spielen und das ist ok. Die zeit hat er halt jetzt gebraucht. Da sagt keiner vom Jugendamt "Mister X so gehts aber nicht!" Ne da werden dem noch die Füße geküsst das er sich ja jetzt wieder meldet. Ich hoffe ich finde ne gute anwältin die mir beisteht und mir helfen kann. Ich mein irgendwas muss das doch bringen das ich verheiratet bin das mein Kind den namen meines Mannes trägt das es ihr gut geht bei uns was auch die Logopädin meiner Tochter bestätigt-schriftlich ,hab da schon vorgesorgt Die meint auch es sei unzumutbar das das Kind jetzt wieder in ne neue Situation rein geschmissen wird die nicht tragbar ist weil niemand weiß wie schnell sich seine Meinung wieder ändert. Aber die vom Jugendamt "nein das kind MUSS den kontakt zum vater wenn der will erhalten das MUSS und ist WICHTIG!" pah das ich nicht lache. Mein Kind hatte nie probleme und dann taucht der auf und mein kind fängt an mit stottern wird agressiv und nässt wieder ein aber das ist denen allen auch egal. nach dem moto das legt sich wieder und am ende ist da nicht die situation mit der vater dran schuld sondern ich. Darauf wart ich noch. Das mir alles in die schuhe geschoben wird weil das kind ja bei mir aufwächst. Aber dann kan ich mich nicht mehr zusammen reisen. Das schwör ich. Ich hab immer nur nach dem bsten geschaut für meine tochter. ich war da für sie von anfang an. Ich habe die geburt alleine durch gestanden und ich habe drei monate gezittert das mein kind überhaupt überlebt ( war ein extremfühchen ) und er?? Er hat sich in Discotheken gedanken gemacht ob sein kind das alles schafft. Aber trotzdem ist er der SUPER DADDY WEIL ER JA JETZT WILL Da krieg ich die Krise. Mein Mann kümmert sich so rührend um die kleine ,sie ist sein ganzer stolz dafür bin ich ihm so dankbar. Mein Kind hat jetzt seine kleine familie warum können das nicht alle akzeptieren. ?? Und seine Neue die kassiert se irgendwann auch. Die meint sie sei die super mama *lach* mein gott was für menschen leben auf dieser welt die es wert sind die gleiche luft zu atmen wie ich. traurig. aber ich werd nicht aufgeben. niemals. ich kämpf für mich und meine kleine familie.

... und zu deiner kleinen familie gehört nun einmal ...
... auch der vater deiner tochter dazu. punkt aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 13:00
In Antwort auf sheri_12359538

HILFEEEE
Ich hoffe mir kann hier auch jemand helfen -.-

Ich habe einen kleinen Sohn, doch leider den dazu falschen Vater .. Es fing alles super an, er hat auf super Daddy gemacht sich gut um den kleinen gekümmert, wir sind trotz Trennung toll miteinander ausgekommen ... Und auf einmal lies er seine Maske fallen und zeigte sein wahres Gesicht .. Er beschimpfte mich auf übertriebenem Maße, Dinge die ich hier nicht wiederholen möchte... Bedrohte mich mit einem Messer, spukte mir ins Gesicht .. Er nimmt schon seit längerem Drogen saß auch wegen Körperverletzung im Knast ..
Ich habe einfach Angst mein Kind wieder in seine Obhut zu geben, obwohl ich nicht sagen kann dass er ihn schlecht behandelt .. Doch wer einmal schlägt der tut es immer wieder ...
Hatte gestern mit ihm einen Termin beim Jugendamt und hatte echt dass er Gefühl dass er ihr nen ordentliches Bestechungsgeld oder so aufgedrückt hat, so ablehnend wie die Tante mir gegenüber war...
Als ich das mit den Drogen erwähnte sagte sie mir doch tatsächlich "das gehört hier nicht hin !! "
BITTEEE?! Welches Jugendamt lässt denn bitte zu dass ein Kind regelmäßig in die Obhut eines handgreiflichen Junkees gegeben wird ..
Übrigens sagte die Frau mir auch dass mein Sohn verhaltensgestört sei weil er nicht um 20 Uhr schlafen möchte .. Welches Kind schläft denn freiwillig um Punkt 20 Uhr ???!!

Ich kann einfach nicht mehr dieser Mann macht mich völlig fertig und ich muss mir das trotzdem jede Woche aufs neue antun
Kann mir irgendjemand helfen?! Mir sagen wie ich dagegen vorgehen kann ?!ich möchte nur in Ruhe mit meinem Sohn leben . Ohne Angst dass ich ihn plötzlich nicht mehr wieder sehe ..

bin echt verzweifelt ..

... unsere kinder schlafen freiwillig ab 19.00 uhr
...wobei das natürlich nicht heißt, dass sie nicht auch länger aushalten können. es ist eine frage von gewöhnung und erziehung, den kindern einen geeigneten tagesablauf (wozu das schlafen gehört) zu vermitteln ...

...
und auch noch:
ich habe den eindruck, dass viele getrennte väter auf einmal junkys und schläger sind... schon komisch, nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 13:03
In Antwort auf dakota_12674480

Hmm einerseits hast du recht andererseits ...
hallo liebe lazyhazy, danke für Deine Antwort. Nun wo fange ich an. Du hast natürlich einerseits Recht -vollkommen. Lieber eine richtige komplette Familie sein auch auf dem Papier ( durch adoption ) als eine Schlamschlacht die das Kind sowieso mit bekommen wird egal wie sehr man versucht das fern zu halten. Ich habe noch guten Kontakt zu der Uroma und Opa. Er nicht er wünscht auch keinen Kontakt zu seinem Vater. weil der genau weiß was für eine miese Kreatur sein Sohn leider geworden ist. Hab mich mit dem auch unterhalten und das hat ihn schon ziemlich verletzt. Mein Mann ist da ja vollkommen dafür. Er liebt mein Kind und möchte es auch adoptieren aber jetzt meine zweifel. Was ist wenn er gar nicht zu stimmt. Das muss er ja. Was ist wenn er irgendwann in der Schule auf mein Kind zu geht und sagt "ich bin dein richtiger Vater". Was ist wenn mein Kind mir irgendwann diesen Schritt zum Vorwurf macht? Ich bin in einem Zwiespalt mit mir selbst. Und anderseits steht doch meinem Kind das Geld zu. Der ganze terror kommt ja eigentlich nicht direkt von meinem Ex der ist gar nicht so helle um nen Anwalt auf zu suchen. Das ist seine neue Tusse. Die selbst Mutter von zwei Kindern ist. Bei der man eigentlich meinen sollte sie würde ein bisschen mehr grips besitzen -was leider nicht den Tatsachen entspricht. Weil die irgendwie irgendwo irgendwann auch mal nen knacks ab bekommen hat. Er selbst spricht ja gar nicht mehr mit mir. Deshalb bin ich auch auf das Gespräch beim Jugendamt gespannt Seine einzigsten Worte "das ist mein Kind und du kannst es mir nicht weg nehmen" *lach* vielleicht bin ich so einen gluckenmama wie sie in einer anderen Diskussion beschrieben wird ( karlina77 in "gegen umgangsrecht" ) aber das bin ich gerne. Schließlich geht es hier um einen Mensch und nicht um ein Stofftier das man mal holt wenn man grad nichts anderes zu tun hat und das man weg schmeißt wenn man grad keine lust dazu hat. Das kann ich als Mutter doch auch nicht. Zu so einer Schwangerschaft gehören immer zwei. Und mein Ex wusste damals das ich nicht verhüte. Er wollte trotzdem Geschlechtsverkehr. Immer werden die Mütter so hingestellt als ob die zu dumm wären ne Pille zu nehmen, HALLO sind die Typen zu dumm ein Kondom auf zu ziehen? Ist Verhütung nur Frauensache? Leben wir im Mittelalter? Zu der Neuen von meinem Ex- ,hm ex geht mir langsam auf die Nerven -nennen wir ihn Mister X , die hat total den Schaden. Die ist 23 Jahre alt hat zwei Kinder ( das zweite hat sie nur erzwungen um die Beziehung zu ihrem Ex zu halten hat aber nicht so funktioniert! ) <- ich mein das sagt ja schon alles. Und stellt mich als schlechte Rabenmutter hin. Wuah ok ganz ruhig. Ich will ja bissel was von ihr erzählen. Also ihre 3 -jährige und mein Kind besuchen leider den selben Kindergarten (wir wohnen nur 5 km auseinander). Sie ist arbeitslos ,weswegen mein Ex auch geklagt hat er könne nicht mehr zahlen weil er für die Kinder von ihr mit auf kommen muss weil deren Vater nicht zahlt, hat keine Ausbildung ist total unterbelichtet. Wenn man die sieht ists schon vorbei ->gibt so Menschen da kann ich nicht mit und sie gehört definitiv dazu. Sie mischt sich ein wo sie kann nur weil sie jetzt die neue Frau an seiner Seite ist. Anfangs haben sogar alle in seine Familie gesagt die könnt mir lange nicht das Wasser reichen was jetzt nicht arrogant klingen soll. Nein. Überhaupt nicht. Sie ist eifersüchtig wie noch was. Dabei habe ich keinerlei Interesse mehr an meinem Ex Ich bin mehrer Jahre mit meinem Mann zusammen und ich habe ihn geheiratet !!! Das kapiert die aber irgendwie nicht. Wie schon gesagt bei der ist irgendwann früher mal was schief gelaufen weil die total was am Hirn hat. Naja oder da wo sich so ein Hirn im normal fall befindet. Auf jeden Fall ist sie mit der Grund warum das alles jetzt zu so einer Schlammschlacht wird. Er hat ja überhaupt keinen eigenen Charakter mehr keine eigene Meinung nichts. Läßt sich komplett von ihr führen =) Man bedenke er ist kein KInd mehr!! Naja mir auch egal. Sie ist einfache eine Bestimmerperson was sie sagt muss so ausgeführt werden. Und ich tu da halt dagegen. Ich ordne mich doch nicht unter. Die Fronten sind so verhärtet das ich nicht einmal mehr glaube das Mister X einer Adoption zustimmen würde. Seine Mutter die hab ich ja total vergessen. Die ist auch bissel hintervotzig! Zuerst war sie ja komplett gegen die Neue ( hab das alles gut mit bekommen weil ich da noch guten Kontakt zu der hatte ) aber dann haben die sich verliebt weil die beide gleich sind. Seine Mutter wollte auch schon immer über alles bestimmen. Vieleicht ist er deswegen so ein Depp. Kennt ja nichts anderes. Bei der Neuen von Mister X siehst außerdem -man glaub es kaum weil sie ja nicht arbeitet und eigentlich genug zeit hätte- aus wie sau. Da kann ich überhaupt keinen ruhigen Gedanken mehr fassen wenn ich mir vorstell mein Kind da hin zu lassen. Ich bin berufstätig und habe meinen Haushalt trotzdem im Griff und es gab Zeiten da hab ich sehr viel gearbeitet! Ich finde wenn man Kinder hat ist das erstes Gebot eine reine saubere Wohnung. Und das ist meine definitiv. Hab das irgendwie im Gen Ich war einmal bei der in der Wohnung und ich bin bis heute noch schockiert ihre Kleinste ist ja noch auf dem Boden unterwegs. Pfui guckuck Das sich so eine überhaupt das Recht rauß nimmt über andere zu urteilen. Soll sie mal zuerst nach sich schauen. Auf jeden Fall hoffe ich einfach das ich irgendeine Chance bekomme jemandem der nicht nur nach $ schaut zu erläutern wie die ganze Situation ist und daran glaube ich fest das es so Menschen auf den Ämtern noch gibt.

...tja, dann ist dir nicht zu helfen ...
... dir gehts um die kohle - gut.
und du willst den vater auslöschen - geht nicht.
und so fängst du an, ihn in deiner wut darüber hier öffentlich rund zu machen.
was soll der forumsleser jetzt von dir als persönlichkeit halten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2011 um 17:52
In Antwort auf aya_12914930

... unsere kinder schlafen freiwillig ab 19.00 uhr
...wobei das natürlich nicht heißt, dass sie nicht auch länger aushalten können. es ist eine frage von gewöhnung und erziehung, den kindern einen geeigneten tagesablauf (wozu das schlafen gehört) zu vermitteln ...

...
und auch noch:
ich habe den eindruck, dass viele getrennte väter auf einmal junkys und schläger sind... schon komisch, nicht?

Da ist wohl jedes Kind anders ..
das hat wirklich was mit Gewohnheit zu tun, ich kenne viele Mütter dessen 1 jährige Kinder spgar erst ab 22 Uhr schlafen , des Mittagsschlafes wegen.. aber man kann ja keine feste Schlafenszeit für alle Kleinkinder dieser Welt festlegen ...

.. Und mein Ex ist nicht plötzlich ein junkee und schläger, das war er auch schon vor mir, da hatte er auch bereits in Haft gesessen, allerdings war ich verliebt und naiv und war der Meinung er hätte sich geändert ... !! soll vorkommen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 10:29

Nur streiken hilft!
Ich kenne die situation.jugendamt kannst du verrgessen,sie drohen nur dir sorgerecht zu entziehen,wenn du nicht wille des vaters akzeptierst. Wir müssen allevor gericht in Strassburg stehen, wie dieser blöder mann damals,deswegen das schlimmste gesetz verabschiedet wurde .wir müssen alle hin und gegen diesem gesetzt streiken.umgang nur auf freiwilliger basis! Wir müssen uns der Arsch reißen! Für meine Kinder werde ich das auch tun.Kannst du allen, die das gleiche problem haben weiter sagen.irgendwann werden wir gewinnen! Also, mal überlegen wie wir uns in strassburg vor gericht alle treffen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest