Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / wie kann ich ihr nur helfen?

wie kann ich ihr nur helfen?

16. November 2010 um 15:11 Letzte Antwort: 16. November 2010 um 18:16

achtet bitte nicht auf groß- und kleinschreibung


Also meine cousine hat einen 3-jährigen sohn und ist seit 4 jahren verheiratet. Ihren mann hat sie ca 1,5 jahre vorher kennengelernt.
seitdem der kleine auf die welt gekommen ist, gabs seinerseits immer was zu meckern, was aber meiner meinung nach normal ist in einer ehe/beziehung.
In letzter Zeit gabs aber immerwieder solche extrem situationen und am samstag ist alles eskaliert.

Wir waren alle auf dem Geburtstag meines cousins also es war full house bei denen, als es an der tür klingelte und meine cousine alleine hochkam, ich fragte sie: 'wo ist der kleine?`' , 'weg!' sagte sie und hatte schon tränen in den augen 'wie weg? was laberst du? wo ist er?'
Sie kam rein, stand im flur und ihre mutter kam aus der küche raus und fragte natürlich auch wo der kleine ist.
aufeinmal bricht meine cousine zusammen und heult los: 'er hat ihn mir weggenommen und läuft grad mit ihm zur haltestelle'
daraufhin sind mein onkel und mein vater los um den kleinen zu holen.

in der zwischenzeit war ich mit ihr im schlafzimmer und fragte was passiert sei; um es in stichworten zu sagen:
- vor ein paar tagen sagte sie zu ihrem mann sie muss dem kleinen klamotten kaufen gehen (für winter usw)
-er sagt nein kein geld (obwohls nicht stimmt)
-sie muss ihrem sohn aber sachen kaufen
-er sagt mach was du willst und schon da brach ein streit aus

also sind sie dann am samstag los um die sachen zu kaufen. Die ganze zeit war er schon genervt, stand eingebildet in der gegend rum (während der kleine quatsch machte) und sagt zu meiner cousine: Hey!! schau mal nach deinem sohn!
Und sie meinte sie schaut grad nach klamotten und er soll doch auf ihn aufpassen dann kam als antwort : tzzz... alles klar.

paar minuten später war sie fertig, gibt ihm die sachen in die hand und sagt: gehst du schonmal zur kasse? ich hol den kleinen! und er: ACHTUNG! spuckt sie an und sagt: jebote (keine ahnung ob man das so schreibt) mütter um sie herum sahen sie an und schauten dann auf den boden.

ja und wies weiter ging ist auch übel, er sagte dinge wie: ich hab kein bock auf euch zwei, ich will alleine sein usw usw dann sagt er, er geht jetzt heim und fragte den kleinen: willst du mit papa oder mama gehen? er wollte mit zu papa und sie gingen.

Also kam mein vater mit dem kleinen und Ihn wieder zurück, er ging ins schlafzimmer, grinste sie an und sagte: komm ist doch alles gut gib mir ein bussi!

ich bin einfach nur sprachlos...was hat der kerl? warum geht er nicht wenn er so denkt?!

sie ist am boden zerstört und ich weiß nicht wie ich ihr helfen kann... sie ist jetzt für paar tage zu ihrer mutter, aber das ist ja auch keine lösung.

danke fürs lesen....

LG Jassy+Alessandro

Mehr lesen

16. November 2010 um 18:16

Also wenn ich in so einer situation wäre,
dann würde ich mir ruhe wünschen. zb geh mit ihrem sohn raus auf den spiel platz oder so. geh mit ihr nach hause und pack mit ihr die sachen. such mit ihr ne wohnung oder mach sonst was. biete ihr alles mögliche an sie zu unterstützen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers