Home / Forum / Mein Baby / Wie kann ich meiner Freundin noch helfen (Schreikind) ?

Wie kann ich meiner Freundin noch helfen (Schreikind) ?

10. April 2012 um 20:43 Letzte Antwort: 11. April 2012 um 8:03

Hallo,

meine Freundin hat eine Tochter von 7 Wochen. Sie ist ein absolutes Schreikind.

Anfangs dachte sie noch Bauchweh. Sie wusste nicht wie sie ihr helfen kann. Ich empfahl ihr alles mögliche was man so kennt und bestellte ihr auch Pupsglobulis.

Die ersten 2 Wochen schrie die Kleine nur in der ganzen Nacht. Jetzt ist es aber so das sie immer schreit wenn sie nicht gerade stillt oder die kleine schläft.

Sie schläft wohl auch nur an der Brust. Verliert sie die Brust wird wieder geschrien was das Zeug hält. Meine Freundin bekommt seit 7 Wochen keinen Schlaf.

Sie hat auch mal abgepumpt und wollte die Milch mit einer Flasche geben damit die Schwiegereltern mal eine Nachtschicht macht aber die kleine nimmt sie nicht.

Ich hab ihr gesagt das es Schreiambulanzen gibt. Ich hab ihr angeboten das wir die Kleine am WE mal spazieren fahren damit sie und ihr Freund mal schlafen können. Hab ihr einen Osteopath empfholen. Der stellte aber nichts fest.
Sie tun mir wirklich total leid.

Sie schreibt mir sehr oft das sie das Schreien nicht mehr hören können und sie mit der Welt fertig ist und bald vor Schlafmangel umfällt. Ich mache ihr immer Mut und sage ihr das sie das schafft.

Sie haben auch sonst keine richtige Unterstützung. Schwiegereltern kümmern sich nicht wirklich.

Ich mach mir ehrlich gesagt auch Sorgen das sie irgendwann falsch handelt und die kontrolle verliert wenn es noch lange anhält.
Sie hat psychische Probleme und hat in der Schwangerschaft schon ihrem Freund was "angetan".

Ich möchte ihr gerne weiter helfen nur weiß ich nicht was ich noch tun kann??

Hat jemand noch eine Idee? Wäre euch sehr dankbar!

LG






Mehr lesen

10. April 2012 um 20:50

Baby
pucken.

Hinlegen.

Fön anmachen. Oder den Staubsauger.

Alles versuchen, was dem Baby das sichere Gefühl gibt, noch in Mamas Bauch zu sein.
Bei manchen hilft das.

LG
Pupsigel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 20:54


Tragen im Tragetuch, evtl eine Federwiege oder Babyhängematte (Nonomo), Schreiambulanz, Pucken

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 20:58

Ach ja
hab ihr auch meinen Swaddle Me Pucksack gegeben und meinen Bondolino. Da trägt sie die Kleine schon drin. Sie hat außerdem das Buch von mir "das glücklichste Baby der Welt" (heißt doch so?)

Danke euch!

@gofamily: es sind schon starke Probleme die ich nicht weiter nennen möchte. Es ist aber so schlimm das ich mir auch Sorgen um das Baby mache. Bis zur Geburt war sie in Behandlung nun kommt sie nicht mehr dazu. Und mit ihrem Freund was angetan meine ich sämtliche Gegenstände an den Kopf donnern vor Wut. Das macht ja auch nicht jeder, denn nicht jeder verliert die Kontrolle so schnell.




Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 21:18

Hm
es ist auch so das sie vor der Geburt schon nicht mit sich und der Welt zurecht gekommen ist
Der Papa kommt erst sehr spät abends nach Hause. Sie ist den Tag über alleine. Und abends bzw. nachts ist es auch nicht besser.

Aber ich werde ihr anbieten die Kleine zu nehmen damit sie zur Beratung geht!

Danke

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 21:24


@knoepfchen: Das mit dem Spaziergang mache ich auf jedenfall so oft sie mir die Kleine gibt. Abends Essen klingt auch gut. Ich weiß nicht ob sie sich das traut so lange weg zu gehen weil die Kleine ihr wohl auch immer an der Brust klebt. Danke!!


@lovenova: Ja ich weiß wie du das meinst. Und ich werde auch bei ihr nachfragen was ich ihr gutes tun kann und ihr auch was anbieten. Sie war beim Kinderarzt und beim Osteopath. Keiner hat was auffälliges festgestellt. In der Schreiambulanz war sie noch nicht mit ihr. Hab ich ihr auch vor 2 Tagen erst gesagt das es sowas gibt. Danke dir!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 21:33

Warst du nicht mupfi???


Lg catsy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 21:57


wart ihr in einer sozialpädiatrischen praxis ?
das hat uns geholfen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 22:01
In Antwort auf tzufit_12675656

Warst du nicht mupfi???


Lg catsy

Nein
Das wurde mir unterstellt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 22:33
In Antwort auf tzufit_12675656

Warst du nicht mupfi???


Lg catsy

Ich glaube nicht
Das sie mupfi ist. Ich kenne mupfi und weiß wer sie ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 22:35
In Antwort auf cari_12568162


wart ihr in einer sozialpädiatrischen praxis ?
das hat uns geholfen

Nee
da war sie noch nicht. Hab ich auch noch nie gehört. Ich googel gleich mal. Danke ich gebs weiter!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 22:37

Danke
sag ich ihr. Oh ihr hattet wohl auch ein Schreikind? Wann wurde es besser? Nach 12 Wochen? Meistens lese ich ja das es länger dauert

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 22:38
In Antwort auf akosua_12119368

Nee
da war sie noch nicht. Hab ich auch noch nie gehört. Ich googel gleich mal. Danke ich gebs weiter!!!


da wird eben nochmal gesundheitlich alles abgecheckt und auch die mutter beraten und psychologisch betreut, uns half es super, wir waren in der kaiserswerther diakonie in düsseldorf

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 22:52


bei uns wurde es mit 13 wochen deutlich besser (bin direkt in urlaub gefahren, 2 wochen, danach wars komplett ok)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2012 um 23:08


Minimaus: Das wäre ja schon gut wenns nach 13 Wochen besser wird.

Mona: Haushaltshilfe ist auch gut. Danke!

Giraffe: Sie schläft im Familienbett und nur auf ihr oder an ihrer Brust. Aber wehe Mama bewegt sich während dem Schlaf oder die Brust ist weg. Dann wieder Wäääääähhhhh.
Die trinkt auch ganz unruhig und hatte wie eine Brustschimpfhase. Meine Freundin ist am Dauerstillen und sie weiß nicht ob es richtig ist. Die Stillberaterin meinte nach Bedarf stillen. So hab ichs ja auch gemacht.
Aber sie schreit ja nach dem stillen auch so schlimm das sie wieder anlegt. Und da ist meine Freundin so unsicher. Der blöde Kinderarzr riet ihr nur alle 4h

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. April 2012 um 8:03
In Antwort auf akosua_12119368

Ich glaube nicht
Das sie mupfi ist. Ich kenne mupfi und weiß wer sie ist.

Achso ... dann hab ich wohl was verwechselt.

Lg catsy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Haar Vitamine
Teilen