Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

WIE kann man anfangen, das Kind selber mit dem Löffel essen zu lassen?

13. Februar 2010 um 20:20 Letzte Antwort: 14. Februar 2010 um 20:21

Hallo,

mein Kleiner (9 Monate) ist ein kleiner Sturkopf und möchte immer alles "selber" machen, auch alleine essen. Eigentlich finde ich es gut und lasse ihn soweit es geht mit den Fingern essen. (Entgegen des Rates meiner Schwiegermutter, die meint, man darf das Kind nur füttern, wenn die Hände unterm Tisch sind, sonst soll ich ihm nichts geben. )
Also Brot und sowas isst er mittlerweile fast ohne Sauerei, das klappt schon ganz gut.
Ich glaube auch, dass er gern mit dem Löffel essen würde, zumindest haut er oft mit dem Löffel auf die Brotstückchen, wenn er einen Löffel zur Hand hat. Das Essen mit dem Löffel aufzunehmen klappt natürlich noch überhaupt nicht (was bei Brotstückchen ja auch nicht besonders einfach ist).

Eigentlich dachte ich, dass das vielleicht erst in ein paar Monaten sinnvoll wäre, aber wir haben das Problem, dass er oft kaum was essen will, wenn er es nicht "alleine" darf. Das heißt, Brot isst er wirklich viel, aber halt eben selber mit den Fingern.
Wenn es etwas Warmes gibt, dann will er vom Löffel entweder gar nichts haben oder er versucht das Essen wieder aus dem Mund zu holen und es anzuschauen und dann wieder in den Mund zu stopfen. Das ist allerdings bei Kartoffelbrei, Suppe, Reis, usw. nicht wirklich sinnvoll...

Wie fängt man denn mit dem Essen mit dem Löffel an? Es geht schon damit los, dass ich gar nicht wüsste, in welche Hand ich ihm den Löffel geben soll. Und wenn ich einen Teller auf seinen Tisch stelle, dann wird der Teller sicher sehr bald auf dem Boden liegen (wenn ich ihn nicht festhalte) bzw. er wird mit der ganzen Hand herumpantschen...

Bitte gebt mir Tipps, wie ihr angefangen habt!

LG
Judit

Mehr lesen

13. Februar 2010 um 20:31

Oh ja,
Antworten her. Habe das selbe Problem und meine Maus ist 13 Monate

LG Julia

Gefällt mir
13. Februar 2010 um 20:51

Hmm...
Lennox wollte auch schon früh selber essen, ich hab ihm dann immer was auf die Kindergabel aufgepickt und er durfte es dann in sein Mund stecken, manchmal hat er es von der Gabel abgemacht, damit er es danach selber versuchen konnte.
Mit dem Löffel kriegt er (mittlerweile 13 Monate) kaum was in den Mund.
Ich hab ihm am Anfang sein Essen immer stückchenweise vor ihm auf den Tisch gelegt. Der Teller wäre sowiso auf den Boden geworfen worden.
Mittlerweile stell ich ihm sein Teller hin. Ich mach aber immer nur ein bisschen rein, nicht dass wenn er aus Versehen oder mit Absicht auf dem Boden landet, er noch was hat, was nicht schon auf dem Boden lag.

Ach und Lennox nimmt sich die Gabel selber, wenn sie auf dem Tisch liegt und da sind die Hände nach Lust und Laune in Gebrauch. Mal rechts und mal links...

Lennox isst im Moment auch sehr trocken, also ohne Sauce und halt alles was man picksen kann.
Wenn es mal was gibt, was er nicht auf die Gabel kriegt, gib ich ihm z.b. nur ein Teil des Gerichts in den Teller und schieb ihm z.b. den Kartoffelbrei zwischendurch mit dem Löffel rein.

Kannst ja in meinem Album mal anschauen, wie unser Versuch mit Jogurth und Löffel fehlgeschlagen ist.

Gefällt mir
13. Februar 2010 um 22:13

Wir sind schnell auf eine Gabel umgestiegen, als wir bemerkt haben, dass unser Kind einen Löffel noch so gar nicht gefüllt in den Mund bekommen hat. Das Balancieren ist ja auch wirklich nicht so einfach. Wir haben dann jedenfalls mit einer abgerundeten Kindergabel begonnen und weiches Brot aufgespießt, dann die Gabel in die Kinderhand und Kind steckt sich Brot mit der Gabel in den Mund.
Später dann mit Löffel und Kartoffelbrei üben, super ist es auch, das Kind auf den Schoß zu setzen mit dem Gesicht zum Tisch und den Arm des Kindes beim Essen zu führen. Da hat unser Kind endlich verstanden, dass man den Löffel gerade halten muss, damit nicht alles wieder runter fällt.
Teller natürlich festhalten, sonst landet alles auf dem Boden.
Ein bißchen rummatschen gehört aber dazu.....

Viel Spaß!

Gefällt mir
14. Februar 2010 um 20:21


Dann werden wir mal demnächst unser Glück versuchen damit...
Vielleihct kam es etwas undeutlich rüber: Ich finde es NICHT schlimm, wenn er das Essen anfassen will oder es auch mal aus dem Mund wieder rausholt. Das gehört meiner Meinung nach dazu und die Sauerei am Anfang auch. Ich hoffe halt, dass es dann irgendwann doch relativ früh schön essen kann, wenn ich ihn probieren lasse. Ich finde es ja schrecklich, wenn recht große Kinder immer noch von Mama gefüttert werden müssen...

LG
Judit

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers