Home / Forum / Mein Baby / Wie kann man nur einem Baby Ohrstecker machen lassen?????

Wie kann man nur einem Baby Ohrstecker machen lassen?????

17. Februar 2011 um 11:45 Letzte Antwort: 17. Februar 2011 um 14:16

Das ist für mich eindeutig Körperverletzung...
Und welcher Vollidiot schießt so einem kleinen Wesen Ohrlöcher?

Die Eltern sollten echt bestraft werden....

Mehr lesen

17. Februar 2011 um 11:48

Das ist
doch wohl Ironie, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 11:48


erstens stimme ich da 100% der inselbewohnerin zu und zweitens erkennt man da schon son bißchen die einstellung der eltern. für mich ist das absolut kitschig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 11:55

Hab meine auch mit einem Jahr bekommen
Mein Papa ist Italiener. In Italien ist das normal, dass die Kinder so früh Ohrringe bekommen. Ich würds wohl nicht machen lassen. Andererseits ist es im Grundschulalter ja genauso Körperverletzung, oder? Der Vorteil das in jungen Jahren zu machen ist, dass die Kinder die Schmerzen schneller vergessen als später.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 12:05

Ich habe
auch im Kiga-Alter Ohrstecker bekommen....
Ich finde es quatsch zu sagen: "Ich lebe ja auch noch"
Damit hat das gar nichts zu tun...Ich finde es auch viiiiiel zu früh.
Klar muss es jeder selbst entscheiden, aber warum muss man so kleine Mäuse schon "schmücken"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 12:07

Ich finde es garnicht schlimm
Meine kleine 14 Monate bekommt auch bald Ohrlöcher! Ich habe es überlebt und 1000000 andere auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 12:51

Volkommen daneben!!!
Finde es auch vollkommen unangebracht. Warum tun Eltern Babys soetwas an .
Ich hatte welche mit 4 Monate bekommen und meine Oma berichtet immer wieder wie furchtbar es war, wie schlimm sich das entzündet hat und wie lange ich darunter gelitten habe. Auch wenn dies nicht passiert, sind es Schmerzen und das nur für die Schönheit??? Das sollten die Kleinen selbst entscheiden.

Im weitesten Sinne ist dies schon Körperverletzung (siehe Definition).
Es ist immerhin ein Piercing. Wo ziehen wir denn da die Grenze? Wenn Ohrlöcher ok sind - was ist mit einem Bauchnabelpircing??? Weiter will ich jetzt hier nicht gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 12:53

*hust*
Also die Überschrift is ja wohl sowas von daneben Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 12:56


Finde es auch schrecklich. Was soll das für einen Sinn haben?
Außerdem sieht es auch noch furchtbar aus, bei einem Baby

Meine Tochter ist 4,5 und hat KEINE Ohrlöcher. Wenn sie selbst welche will, darf sie, sonst nicht.

Dieses Totschlagargument "ich liebe ja auch noch" Niemand hat behauptet. dass man daran stirbt aber ich füge meinem Kind Schmerzen zu, die unnötig sind und es kann sich nicht wehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 12:59
In Antwort auf sannie79


Finde es auch schrecklich. Was soll das für einen Sinn haben?
Außerdem sieht es auch noch furchtbar aus, bei einem Baby

Meine Tochter ist 4,5 und hat KEINE Ohrlöcher. Wenn sie selbst welche will, darf sie, sonst nicht.

Dieses Totschlagargument "ich liebe ja auch noch" Niemand hat behauptet. dass man daran stirbt aber ich füge meinem Kind Schmerzen zu, die unnötig sind und es kann sich nicht wehren.

Lebe natürlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 13:02

Wenn unsere Tochter
mit 4, 5 oder 6 Jahren sagt, sie will das haben, dann erkläre ich ihr erstmal, dass dies schmerzhafter als eine Impfung ist, mehrere Tage wehtut und das gleich 2x. Wenn sie bei der nächsten Impfung dann nicht komplett ausrastet und dann immernoch Ohrlöcher möchte, DANN darf sie sie bekommen.

... naja, abwarten.

Ich habe mir erst vor einigen Jahren 2 weitere Ohrlöcher stechen lassen und ... auaha ... tat das weh und das über Tage ... meine Fresse - ich brauch das nicht wieder!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 13:59


ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich damit irgendwie gemeint bin???
Ich lebe in Spanien und hier ist es Gang und Gebe, den Mädchen schon in den ersten Lebensstunden Ohrlöcher zu machen. Das machen hier die Hebammen im KH. Ich habe mir das selber angesehn, weil ich das eigtl erst nicht wollte, der Papa aber ja. Also wollte ich mir ein Bild machen. Das Baby ist nichtmal davon aufgewacht . Der KiA hat mir erklärt, dass die Extremitäten noch nicht 100% durchblutet sind und im Ohrläppchen eh ganz wenig Nerven seien. Dort haben sie es mit einer Art manuellen Pistole gemacht. So 100% hat mir das dewegen auch nicht gefallen...

Ganz "traditionelle" Leute drücken den stumpfen Ohrstecker auch einfach so durch
DAS ist wirklich Körperverletzung! Aber Leute, die sowas machen, lassen sich ja dann eh nicht davon überzeugen, davon abzukommen, also....

Ich habs bei meiner bei einem Piercer machen lassen, er war zwar überrascht, dass sie im Kh keine bekommen hat ( wir hatten die falschen Stecker dabei), hats aber gern gemacht und Ana ist nichtmal gezuckt dabei
Hinten sind ganz kleine runde Drehstecker drinnen, die stören auch nicht.

Ich selber hätts nicht gemacht, aber nicht des Stechens wegen, sondern ich hätte es lieber gehabt, dass sie es selber entscheidet...Aber da der Papa es gerne wollte, hab ich dann zumindest dafür gesorgt, dass es sehr ordentlich und hygienisch gemacht wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 14:16


Schön, dass es noch mehr "Schieß-Gegner" gibt, vielen Dank!

Man kann auch einfach warten, bis die kleinen alt genug sind und dann können sie sich immernoch irgendwann piercen lassen, dann sind sie mmn. auch viel eher in der Lage das zu verstehen und sich darum zu kümmern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook