Home / Forum / Mein Baby / Wie kann man sich sicher sein, dass mit Kinderkriegen Schluss ist?

Wie kann man sich sicher sein, dass mit Kinderkriegen Schluss ist?

3. August 2013 um 23:26

Die frage steht ja schon oben. Wie war/ist es bei euch?

Ich weiß, wir haben nur zwei Kinder geplant, aber wenn ich momentan Schwangere sehe, krampft sich mein Magen zusammen und es sticht fürchterlich in der Herzgegend... Ist das normal? Auch, wenn de Kinderplanung abgeschlossen ist?

Mehr lesen

4. August 2013 um 2:35

....
da unser erster sohn an einem unheilbaren und ein jahr unsichtbaren gendefekt verstarb kommt es für uns nichtmehr in frage.... der schmerz unser kind zu verlieren war zu tief um ein weiteres kind zu bekommen...

im normalfall würde ich auch sagen wenn die familie intakt ist und du viel liebe zu geben hast u das finanzielle passt dann open end

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 7:43

Das ist es eben...
Woher weiß ich, dass niemand fehlt?
Ich wollte immer eine Tochter haben, aber eigentlich auch nur zwei kinder... Ich kann mir nicht vorstellen, noch einmal eine Geburt zu erleben, aber wenn mir jemand sagen würde: hier ist noch ein baby, würde ich mich unglaublich freuen... Vielleicht bin ich auch einfach nur etwas melancholisch, dass alles vorbei ist. Ein weiterer abgeschlossener Abschnitt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 7:46
In Antwort auf monika_11949415

....
da unser erster sohn an einem unheilbaren und ein jahr unsichtbaren gendefekt verstarb kommt es für uns nichtmehr in frage.... der schmerz unser kind zu verlieren war zu tief um ein weiteres kind zu bekommen...

im normalfall würde ich auch sagen wenn die familie intakt ist und du viel liebe zu geben hast u das finanzielle passt dann open end

Ohje...
Das tut mir unendlich leid ((

Ich kann gar nicht Ermessen, wie tief dieser Schmerz sein muss .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 9:29

Also
bei uns wrn auch nur 2 kinder geplant einfach weil man es so kennt im freundes und familienkreis. kaum nach der geburt des 2. war mir klar hier fehlt noch was. leider sieht mein mann dies nicht so er will definitiv kein Kind mehr. es tut weh aber diese entscheidung muss ich respektieren. es ist oft hart aber versuche es zu geniessen zwei gesunde und tolle kinder zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 11:08

...
... ich denke, wer einmal schwanger war und Mutter eines Kindes wurde, ist sehr sensibilisiert was Schwangere & Babys angeht

Wir haben nur ein Kind und ein zweites wird es nicht mehr geben - dafür sind wir beide schon zu alt.
Hätte ich meinen Mann früher kennengelernt, wäre Sohnemann vielleicht kein Einzelkind. Aber es ist nunmal, wie es ist

Ich bin mit unserer Situation vollkommen zufrieden und dennoch: wenn ich Schwangere sehe oder Babys und auch Kleinstkinder > da werden Erinnerungen an meine Schwangerschaft wach. An die Zeit, als mein Sohn ein Baby war. Als er ein Kleinkind war.
Wohlgemerkt: ich hatte keine Bilderbuchschwangerschaft. Aber die Tritte im Bauch waren so schön
Sohnemann war als Baby ein Spuckkind - mein Parfum war quasi der Geruch von Babyk.tze Aber er war sooo klein und so süß.
Sohnemann ist als Kleinkind schlecht eingeschlafen und mehrmals in der Nacht aufgewacht. Aber er wollte immer kuscheln und hat sich so schön an mich geschmiegt

Ich denke einfach, dass man so einen "verklärten" Rückblick bekommt.

Und dass es natürlich auch eine "biologische Grenze" gibt. Das ist anderes wie eine Fernreise - die kann man auch noch mit 50 oder 60 machen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben .... das geht mit der Kinderplanung eben nicht.

Und wahrscheinlich ist es auch ein Loslassen. Die Kinder werden größer, selbständiger, die Mutter hat nicht mehr den Stellenwert, den sie für ein Baby, ein Kleinkind hat.
Wird das Kind "flügge", bekommt es ein Geschwisterchen, und dann kann Mama ihre "Babygefühle" beim nächsten Nachwuchs genießen ...
ist nicht böse gemeint. Nicht dass das jemand falsch versteht....

Vielleicht liegt es in der Natur der Frau, dass der innere Kinderwunsch nie nachlässt - ein Überbleibsel unseres natürlichen Instinkts ??

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 11:49

..
Ich denke wenn es soweit ist dann weist du es..

Wir wollten immer 2 kinder und am liebsten ein pärchen.
Nun haben wir einen 2 jährigen sohn und eine 4 monate alte tochter.
Wir sind definitiv komplett. Wir stürzen uns jetzt ins vorhaben haus bauen und nächstes jahr werde ich mich sterilisieren lassen. ( werden viele jetzt nicht verstehen) bin mir da auch 100000% sicher!
Ich finde schwangere frauen schön und denke auch gerne an die zeit zurück, dennoch sind 2 kinder für uns ausreichend. Schliesslich wollen wir ihnen auch noch was bieten.

Lg
Belja mit ben und lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 12:58

Für uns war
definitiv klar dass es bei 2 Kindern bleibt. Der Verlauf dieser Schwangerschaft bestätigt uns eigtl nur darin dies kein 3. Mal mitzumachen.

Falls es wirklich auf einen KS bei mir hinausläuft werde ich gleich eine Sterilisation machen.
Falls dies, aus welchen Gründen auch immer, nicht klappt, wird mein Mann eine vasektomie machen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 13:05


für uns war es klar, dass wir uns KOMPLETT gefühlt haben...ich hatte zwei jungs...als der kleine 6 monate alt war, hielt ich einen positiven ss-test in der hand!! es waren zwei lange überlegungswochen, ob wir es nochmal durchziehen..zumal die schwangerschaften davor ziemliche tortouren waren und ich noch ein stillbaby hatte...

wir haben uns dafür entschieden und dafür ein wunderschönes kleines töchterchen bekommen!! als sie da war, hatte ich so ein warmes wohliges gefühl, dass wir FERTIG sind!! So muss meine familie sein...mehr muss nicht sein und mehr wollen wir auch nicht...es wäre dann...wie soll ich sagen...ZU viel des guten!!

naja, die natur nahm ihren lauf und mir wurde 9 monate nach der geburt die gebärmutter entfernt (gesundheitliche gründe)...also musste es noch so kommen...bevor endgültig schluss war!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 13:16


Hehe schön, dass du das schreibst .
Wusste gar nicht, dass es dir auch so geht.
Ich war mir auch sicher nur zwei u dann ist schluss.
Tja u nun wo das babyjahr vom nr 2 vorbei, bin jch sehr wehmütig u möchte nochmal schwanger sein u auch gern ein drittes kind bekommen. Finanziell echt ne knappe sache. Aber ich ertapp mich immer häufiger bei dem gedanken. Meinen mann nerv ich schon die ganze zeit. Er sagt wenn der wunsch nach ein bis zwei jahren arbeiten mit zwei kindern immernoch da ist, lässt er nochmal mit sich reden er wollte früher nicht mal zwei kinder hehe.
Naja einerseits bin ich auch froh zwei gesunde kinder zu haben. Was ist wenn nr drei irgendwas hat. Oder es kämen zwillinge u wir hätten dann vier kinder. Hui. Stressige vorstellung.
Aber der wunsch ist innerlich da nach nem dritten, aber ich geb mir mal noch ein zwei jahre zeit, ob der wunsch evtl noch verfliegt
Wir kaufen nachstes jahr ein neues auto. U ich werd eins aussuchen wo auf jeden fall 3 komdersitze reinpassen
Hab jetzt aber tendenziell nicht das gefühl als familie unkomplett zu sein.
Mal schauen was das leben bringt, erstmal muss eine kinderfreundliche arbeit her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 6:51

Ich
Ich kenne das Gefühl dass du da beschreibst. Ich selbst hätte gern 3 Kinder, mein Mann will aber nach 2 Kindern keines mehr haben. Ich halte mir jetzt nicht jeden Tag vor, dass ich all das nie wieder erleben darf um dieses krampfige Gefühl in mir nicht ständig aktuell zu spüren. Und man weiß ja wirklich nicht ob es nicht doch noch so kommt eh die Biouhr abgelaufen ist.
Meine Mama sagte mir übrigens mal, das war bei ihr auch bis zuletzt so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 7:25


Danke für eure Gedanken und Erfahrungen.

Ich denke, bei mir rührt dieses merkwürdige Gefühl von zwei Dingen:

1. ist es komisch, etwas so wundervolles, wie die Kinderplanung abzuschließen. Es ist sozusagen das nächste Level im leben und klar schmerzt das irgendwie.

2. wollte ich immer ein Mädchen haben und habe zwei (wundervolle und zuckersüße) Jungs. Vielleicht wäre die insgeheime klitzekleine Sehnsucht nach einem weiteren Kind nicht da, wenn ich ein Mädchen hätte? Aber selbst wenn wir uns für ein drittes Kind entscheiden sollten, was, wenn es wieder ein junge wird? Ch kann ja nicht so lange Kinder Kriegen, bis mal ein Mädchen dabei ist... Oder Adoption? Oh man...

Ach, es ist wirklich katastrophal in diesem Schwebezustand. Freitag Besuche ich eine Freundin mit ihrem Neugeborenen. Mal sehen, wie sich das anfühlt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 7:26
In Antwort auf duci_12055789

Ich
Ich kenne das Gefühl dass du da beschreibst. Ich selbst hätte gern 3 Kinder, mein Mann will aber nach 2 Kindern keines mehr haben. Ich halte mir jetzt nicht jeden Tag vor, dass ich all das nie wieder erleben darf um dieses krampfige Gefühl in mir nicht ständig aktuell zu spüren. Und man weiß ja wirklich nicht ob es nicht doch noch so kommt eh die Biouhr abgelaufen ist.
Meine Mama sagte mir übrigens mal, das war bei ihr auch bis zuletzt so


Auch schwierig bei dir... Aber vielleicht lässt sich dein Mann noch umstimmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 7:28


Naja, vielleicht ist genau das der springende Punkt: du hast ein Pärchen zu hause und ich habe zwei Jungs. Vielleicht wünschen sich die meisten Frauen insgeheim eher Mädchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 7:33
In Antwort auf wombat1985


Hehe schön, dass du das schreibst .
Wusste gar nicht, dass es dir auch so geht.
Ich war mir auch sicher nur zwei u dann ist schluss.
Tja u nun wo das babyjahr vom nr 2 vorbei, bin jch sehr wehmütig u möchte nochmal schwanger sein u auch gern ein drittes kind bekommen. Finanziell echt ne knappe sache. Aber ich ertapp mich immer häufiger bei dem gedanken. Meinen mann nerv ich schon die ganze zeit. Er sagt wenn der wunsch nach ein bis zwei jahren arbeiten mit zwei kindern immernoch da ist, lässt er nochmal mit sich reden er wollte früher nicht mal zwei kinder hehe.
Naja einerseits bin ich auch froh zwei gesunde kinder zu haben. Was ist wenn nr drei irgendwas hat. Oder es kämen zwillinge u wir hätten dann vier kinder. Hui. Stressige vorstellung.
Aber der wunsch ist innerlich da nach nem dritten, aber ich geb mir mal noch ein zwei jahre zeit, ob der wunsch evtl noch verfliegt
Wir kaufen nachstes jahr ein neues auto. U ich werd eins aussuchen wo auf jeden fall 3 komdersitze reinpassen
Hab jetzt aber tendenziell nicht das gefühl als familie unkomplett zu sein.
Mal schauen was das leben bringt, erstmal muss eine kinderfreundliche arbeit her.


Schön, von dir zu lesen!

Vielleicht liegt es tatsächlich am Ende des letzten babyjahrs, dass ich so melancholisch bin
An dem Gefühl, alles zum letzten mal zu erleben? Zum letzten mal das erste Lächeln, drehen, krabbeln, laufen, die ersten Worte... Da kann man schon einmal wehmütig werden.

Mal sehen, ob das Gefühl bei mir andauert. Falls ja, sollte ich vielleicht noch einmal mit meinem Mann sprechen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 8:17


Laja, wie schön von dir zu lesen!

Ja, die Argumente kenne ich natürlich auch und das ist auch alles, was gegen ein weiteres Kind spräche. Ich gebe aber zu bedenken: ihr habt ein Pärchen, wir haben zwei Jungs... Und ich habe mir eben schon immer ein Mädchen gewünscht... Das ist echt nicht rational greifbar, ich weiß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 9:05


Hallo happa, schön, dass du dich auch meldest. Uns geht es gut, danke. Ich hoffe, euch auch?

Das ist das eben, die Schwangerschaften waren nicht leicht, die Geburten waren nicht leicht. Soll ich mich wirklich noch einmal durch das ganze quälen?
Aber andererseits, wäre es das nicht Wert? Klar, es bedeutet einmal mehr Einschränkungen. Finanzielle Einschränkungen, zeitliche Einschränkungen, räumliche Einschränkungen, wieder schlaflose Nächte, wieder den ganzen anfangsstress...

Aber wenn ich mir die Mäuse anschaue... Sie sind so wundervolle Kinder, so goldig, so lieb (meistens)... Hach ja...

Das heißt, ihr übt für Kind Nr. 3? Was sagt dein Mann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 10:14
In Antwort auf sima_984172


Auch schwierig bei dir... Aber vielleicht lässt sich dein Mann noch umstimmen?

Ich weiß es noch nicht
ich sehe es ein, dass unsere finanzielle Lage auch nicht so die beste ist. Ich gehe seit einem Jahr wieder halbtags arbeiten, so konnten wir uns ein Haus kaufen. Kaum waren wir eingezogen, ging unser Auto kaputt. Musste schnell ein neuer her. Es wurde wieder ein Opel Meriva, da passen aber keine 3 Kinder hinten mit Sitz rein. Und ein Ausfall wegen Schwangerschaft und Baby würde uns etwas in die Enge treiben mit der Abzahlung fürs Haus. Aber ich will dennoch noch nicht NIE MEHR sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 13:50


Ja, gesundheitlich ist das so eine Sache... Ein dritter Kaiserschnitt ist für meine Ärztin nicht sooooo optimal. Aber eine natürliche Entbindung ist auch nicht mehr drin. Schwierig. Und die Schwangerschaften waren ja auch eher nicht so optimal. Hrmpf... Das Problem ist, dass ich nicht einfach sagen kann, wir warten mal ein paar Jahre. Ich bin auch nicht mehr die jüngste... Andererseits ist Dauerstellung Jahr wirklich nicht ohne, gerade, wenn man noch weitere Kinder hat. Langsam wird bei uns alles entspannter, wir haben einen festen Tagesablauf, alles ist eingespielt, m.ax spielt auch gut alleine und l.eo bezieht ihn auch immer öfter ein in sein Spiel... Noch einmal das Ganze? Hmmmmmm...

Zudem bräuchten wir ein neues Auto und neue babysachen, ich hab ja alles schon verkauft .

Bei dir ist das ja was anderes, du hast ja noch viiieeeeel Zeit mit der Entscheidung .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen