Home / Forum / Mein Baby / Wie können die sich alle so schicke Kinderwägen / Kindersitze leisten?

Wie können die sich alle so schicke Kinderwägen / Kindersitze leisten?

18. September 2008 um 9:00

Hiho zusammen,

so ziemlich jedes Mal, wenn ich Eltern / Mütter mit Kinderwagen oder Kindersitzen (z.B. Kindersitz im Einkaufswagen bei Lidl) sehe, merke ich, dass die allesamt hochwertige Markenprodukte haben...
also die aktuellsten Sitze von Römer, die modernsten Buggies und Kinderwägen mit allen Finessen....
und ich frage mich: Wie können die sich das alle leisten? Ham die alle eben mal 300 Euro für nen Kinderwagen und Kindersitz übrig?

Wir schauen permanent nach günstigen Angeboten und Gebrauchtwaren und der "Rest der Welt" scheint sich nur das Beste vom Besten zu leisten wenn es um Kinderwägen und Kindersitze geht...

Wie seht / erlebt ihr das?

Mehr lesen

18. September 2008 um 9:14

...
Also ich denk auch, man muss immer die Story dahinter sehen. Wir fahren sehr oft, sehr weit mit dem Auto, von daher stand für uns immer Sicherheit an oberster Stelle und wir haben und für den Römer Baby Safe mit Isofix Station entschieden. Da mein Kusine zwei Jahre älter ist als Felix, gabs viele Sachen noch von ihr. So z.B. den Hartan Racer Kinderwagen.
Es gibt einfach so ein paar Sachen da schau ich nicht aufs Geld. Dafür hat Felix NUR no-name klamotten (meistens sogar gebraucht) und gebrauchtes Spielzeug.
Alles Gute euch
Sandra+Felix (noch eine Woche bis zum Kleinkind)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 9:23

Mmhhh
also ich denke pauschal kann man das nicht sagen. Wir haben z.B vor der Geburt unseres Kindes Geld angespart damit wir bei bestimmten Sachen nicht Sparen müssen (Kindersitz usw) Trotzdem schauen wir immer aufs Geld und gucken wo wir das beste Schnäppchen machen.
Unsere erster Wagen war auch vor ner Freundin aber nun mussten wir nen neuen Kaufen weil unser alter gestohlen würde, bei unserem Kindersitz war klar wir nehmen keinen gebrauchten und bei Klamoten trägt er viel Secondhand usw usw

Genauso gut kann es sein das die Leute das Zeug geschenk bekommen. Von daher kann man das nie so genau sagen.

lg Ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 9:44

Interessant.
Es ist halt nur auffällig, dass wir wirklich niemanden(!) sehen, der mit günstigen Produkten rumläuft (so wie wir)....selbst die Leute, bei denen man aufgrund des Autos, der Kleidung, der Art denkt "die sind wohl finanziell nicht so gut ausgestattet" sieht man nur Top-Produkte am Start....

offensichtlich sind wir eine Minderheit in Deutschland? Eltern, die keine Verwandten haben, die ihnen solche teuren Sachen schenken können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 9:46

Kindersitz
war uns sehr wichtig das er Neu und ein Testsieger ist denn das geht gar nicht bei der Sicherheit zu Sparen.

Wir haben ab dem Zeitpunkt wo wir gebastelt haben schon Gespart,denn auf gewisse sachen wollte und will ich nicht verzichten.
Lean ist ein absolutes Wunschkind und da wussten wir ja auf was wir uns einlassen auch Finanziell.

Wo ich dann Schwanger war haben wir dann auf Angebote geschaut aber trotzdem ne Marke und da gab es oft Schnäppchen.

Ich finde das muss jeder für sich entscheiden auf was man mehr wert legt, und was der Geldbeutel her gibt.

LG

Steffi und Lean 17 Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 9:49

Hm..
unser Wagen ist auch ne Marke (Quinny) aber den haben wir gebraucht gekauft. Der hat zwar auch bissl was über 300 gekostet, aber den kann man als Kinderwagen und als Jogger nutzen und man kann das Gestell in Verbindung mit nem Maxi Cosi nutzen, was mir sehr wichtig war.Das heisst wir nutzen den sicher 3 Jahre lang. Und fast alle Wagen zur Zeit sind so enorm klobig.Und der Quinny eben nicht.Und wir haben ein Original Maxi Cosi eben wegen dem Kinderwagengestell.Und den mussten wir neu kaufen, weil wir sonst niemanden kannten der einen hatte (der uns gefallen hat).
Und ich habe im Auto ne Base-Station, da ich nur nen 3-Türer hab und mir nicht immer die Arme beim Anschnallen brechen wollte.

Unser KiZi war ein Angebotskauf und an Klamotten haben wir vieles geschenkt bekommen.

Viele Eltern planen Kinder und sparen Geld zusammen und dann darf es eben auch was teureres sein.Unsere Prinzessin war nicht geplant und wir haben auf sehr vieles verzichtet,aber natürlich auch unser Erspartes angezapft. Und Kinderwagen und Autositz muss schon was taugen,da es (in unserem Fall definitiv) sehr viel genutzt wird.

LG Jana mit Prinzessin Lee-Jeanne Aleesha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 9:53
In Antwort auf vonda_983421

Hm..
unser Wagen ist auch ne Marke (Quinny) aber den haben wir gebraucht gekauft. Der hat zwar auch bissl was über 300 gekostet, aber den kann man als Kinderwagen und als Jogger nutzen und man kann das Gestell in Verbindung mit nem Maxi Cosi nutzen, was mir sehr wichtig war.Das heisst wir nutzen den sicher 3 Jahre lang. Und fast alle Wagen zur Zeit sind so enorm klobig.Und der Quinny eben nicht.Und wir haben ein Original Maxi Cosi eben wegen dem Kinderwagengestell.Und den mussten wir neu kaufen, weil wir sonst niemanden kannten der einen hatte (der uns gefallen hat).
Und ich habe im Auto ne Base-Station, da ich nur nen 3-Türer hab und mir nicht immer die Arme beim Anschnallen brechen wollte.

Unser KiZi war ein Angebotskauf und an Klamotten haben wir vieles geschenkt bekommen.

Viele Eltern planen Kinder und sparen Geld zusammen und dann darf es eben auch was teureres sein.Unsere Prinzessin war nicht geplant und wir haben auf sehr vieles verzichtet,aber natürlich auch unser Erspartes angezapft. Und Kinderwagen und Autositz muss schon was taugen,da es (in unserem Fall definitiv) sehr viel genutzt wird.

LG Jana mit Prinzessin Lee-Jeanne Aleesha

Und von...
.... Oma&Opa, Ur-Oma und Schwiegereltern gabs öfter auch noch ne Finanzspritze!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 9:55

........
Ich hab meinen Maxi cosi z.B. gebraucht auf einen Babybasar gekauft für 30 euro und dann hab ich einen Kombikiwagen für 150 euro (neu) bei Amazon gekauft und is ein Hauck. Mehr hätte ich für einen neuen auch nicht ausgegeben und ansonsten hätt ich mir einen gebrauchten gekauft.
Kauf auch viele Babyklamotten auf Basare, hab ich überhaupt kein Problem mit, was soll da schon dran sein.

Kann teilweise manche auch net verstehn die immer das neuste und beste haben müssen. Aber das muß ja jeder selber wissen. Ich denk auch das sind meistens die wo ihr erstes Kind bekommen (is jetzt nicht böse gemeint gell)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 9:59

Hallo,
haben den Kiwa auch von meinen Eltern geschenkt bekommen. Wir durften uns einen aussuchen, egal welchen.
Den Maxicosi haben wir gebraucht bekommen und ich fand ihn sehr gut.
Bei Klamotten ist alles dabei, neu gekauft, gebraucht und geschenkt.
An meinem Sohn spar ich nicht, dafür eben an anderen Sachen, wie z.B. meinem Klamottenwahn!

Lg Loreley

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 10:10

...
@doehschmi:

Wir arbeiten auch, keine Sorge. Aber wir zählen zur "normalen Mittelschicht" und können uns keine großen Sprünge oder Investitionen leisten.

Das auffällige ist aber wie gesagt, dass wir so gut wie nur(!) Leute mit hochwertigen Markenprodukten sehen. Egal ob In- oder Ausländer, gut angezogen oder eher "sieht aus als würde er eher nicht arbeiten" Typ....allesamt haben sie hochwertige Sachen am Start.

Hab mich schon gefragt, ob da manche Quellen haben, von denen wir nix wissen...so "Wägen, die vom Laster gefallen sind" Hinterhofverkäufe oder ähnliches...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 10:14

Deutschland doch nicht so arm dran?
Das Bild, das die meisten in diesem Thread abgeben widerspricht ja vollkommen dem, was man über die Medien über Deutschland vermittelt bekommt...?

Von wegen "die Deutschen können sich nichts mehr leisten" und jeden Euro umdrehen....?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 10:35

Tja...
man kann sich eben nicht ALLES leisten.
Viele verzichten eben auf neue Klamotten, oder neues Spielzeug oder aufs weggehen,Urlaub etc...

Das heisst wir sparen lieber an der einen Seite, damit wir uns andere Sachen (eben fürs Baby) kaufen können.

Wenn wir nicht so arm dran wären, müssten wir nichts gebrauchtes kaufen, oder auf Schnäppchenjagd gehen und könnten trotzdem gnadenlos shoppen oder abends feiern gehen oder mal schnell in den Urlaub fliegen.
Jeder macht irgendwo Abstriche und ändert die Prioritäten wenn ein Baby unterwegs ist.
Und wie hier schon jemand geschrieben hat: wenn man die Augen auf macht, kann man auch schon mal n Schnäppchen machen und trotzdem ein Markenprodukt erhaschen.

Und wenn Verkäuferinnen soviel verdienen würden wie z.B. Anwälte o.ä., na dann würde ja gewaltig was schief laufen.Und da fängt es doch schon an. Würde ich 10.000 Euro im Monat verdienen müsste ich sicher nicht auf Schnäppchejagd gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 10:52

Hi
also ich gehöre dann wohl zu der minderheit ich hab nur gebrauchtes... warum soll ich den schlöntz neu kaufen??? es wird soviel übertrieben kein wunder das wir konsumkids heranziehen und viele eltern sich in die schuldenfalle begeben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 11:42

...
Durch arbeiten, bzw. gutes Verdienen?!

Mein Freund und ich haben beide jeweils einen tollen Beruf, in dem wir sehr gut verdienen.
Momentan bin ich zwar zu Hause und bekomme 2x Kindergeld, 1x Elterngeld, aber in 1 Jahr werde auch ich dann wieder arbeiten gehen.
Zur freien Verfügung an Geld steht uns da im Monat schon recht viel.
Ich muss sagen, hier seh ich nicht oft Mütter mit den neuesten Kinderwagen etc.
Die meisten haben einen Hartan oder Teutonia, finde ich jetzt nicht sonderlich spektakulär.
Wir legen zwar viel Wert auf unser Aussehen (schöne, meist teure Kleidung..), aber gehen nun nicht jede Woche shoppen oder fahren auch nicht jedes Jahr in den Urlaub, da es uns wichtig ist, dass wir unseren 2 Kindern schöne Sachen kaufen können und die beiden, wenn sie etwas älter sind, nicht, wie viele andere Kinder, auf vieles verzichten müssen.
Wir z.B. haben nicht mal nur einen Kinderwagen, und davon sind 2 auch noch von der Marke "Bugaboo", haben bereits ein eigenes Haus und 2 Autos.
Aber das alles haben wir uns selbst erarbeitet und wenn man es sich erlauben kann so zu leben, warum nicht, wer würde das nicht tun?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 11:52

Sorry...
... aber ich denke manche koennen halt und andre nicht. und man darf nicht schlecht ueber die reden die es eben nicht koennen aber auch bitte nicht ueber die, welche fuer ihr kind einfach ein wenig mehr ausgeben.
das gelaber von wegen teuer ist nicht gleich gut ist schwachsinn. ich hatte unsren roemer baby safe (130euro) vor der ADAC studie gekauft, und siehe da, testsieger. und darueber dass sich mein teutonia pixxel (530euro ohne zubehoer) mit einer hand schieben laesst ueber alle art von gelaende, super wendig ist, federleicht und was nicht alles, moechte ich micht streiten.
ich hab fuer babyschale, wagen und die ganzen extras ingesamt ueber 800euro hin gelegt. haette ich es mir nicht leisten koennte, haette ich klar auch was billigeres gekauft. aber ich konnte es und bin froh dass ich es gemacht hab, bin mit den sachen vollends zufrieden und wuerde es immer wieder genauso machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 12:06

Ich verurteile niemand!
Zur Klarstellung: Ich verurteile niemand! Weder diejenigen, die es sich leisten, noch diejenigen, die es sich nicht leisten können.

Mich wundert(!) es nur, dass es sich so viele Leute leisten. Und die Markenteile sind auch gebraucht teuer, ein hochwertiger Marken-Sitz oder -Wagen kostet auch bei Ebay gebraucht nen ganz schönen Batzen.

Ja, dass so manch einer einen Kredit aufnimmt, kann auch sein...oder auf Raten kaufen...oder einfach im Internet bestellen und dann irgendwann bei Peter Zwegert auf RTL landen

Ich finds auf jeden Fall krass. Ich seh echt so gut wie nur hochwertiges Zeug im Alltag (beim Einkaufen, auf der Straße,...)...
als ob niemand das billige Zeug kaufen würde. Wahnsinn

Vielleicht sollte ich in die Babybranche einsteigen, da scheinen die Leute noch sehr gerne Euros locker zu machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 12:10
In Antwort auf eric_11929463

Ich verurteile niemand!
Zur Klarstellung: Ich verurteile niemand! Weder diejenigen, die es sich leisten, noch diejenigen, die es sich nicht leisten können.

Mich wundert(!) es nur, dass es sich so viele Leute leisten. Und die Markenteile sind auch gebraucht teuer, ein hochwertiger Marken-Sitz oder -Wagen kostet auch bei Ebay gebraucht nen ganz schönen Batzen.

Ja, dass so manch einer einen Kredit aufnimmt, kann auch sein...oder auf Raten kaufen...oder einfach im Internet bestellen und dann irgendwann bei Peter Zwegert auf RTL landen

Ich finds auf jeden Fall krass. Ich seh echt so gut wie nur hochwertiges Zeug im Alltag (beim Einkaufen, auf der Straße,...)...
als ob niemand das billige Zeug kaufen würde. Wahnsinn

Vielleicht sollte ich in die Babybranche einsteigen, da scheinen die Leute noch sehr gerne Euros locker zu machen...

...
Kommt vllt. auch drauf an, was Du unter "hochwertig" verstehst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 12:45

Hier mein Tip
also bei mir sitzt das Geld leider nicht so locker. Nicht das ich es mir nicht leisten kann, aber ich schau schon auf Preis-Leistungsverhältnis. Aber ach wenn die Qualität super ist- ich finde manche übertreiben einfach mit dem Preis. Daher meine Taktik:

Also beim Kinderwagen haben mir die ABC- Modelle von Knorr gefallen (mit schwenkrädern, Aluminium Gestell und viel schnickschnak). Ich hatte Sie mir bei Babywalz angesehen und bei Toys r Us. Da haben die Dinger 469Euro gekostet (mit Softtragetasche). Das habe ich dann bei Ebay gekauft: Dafür ist es nicht wie von mir gewünscht in dunkelblau sondern rot (sieht aber trotzdem super aus). Der Händler hatte es für 170 Euro (inkl.Versandkosten) angeboten und ich habe ihm ein Angebot gemacht für 150 Euro. Er hat akzeptiert und ich habe ein Neuwagen dafür bekommen.

Maxi Cosi Schale habe ich von einer Freundin genommen wo ich sicher war, das es Unfallfrei ist. Den Bezug habe ich gewaschen und es sah Nagelneu aus. Bezahlt habe ich somit 25 Euro. Die Dinger werden eh nur ein Jahr eingesetzt- und wenn man sicher ist, das es Unfallfrei ist und das die Person eh die meiste Zeit mit demKinderwagen unterwegs war...

Den nächsten Sitz (9-18kg -auch von Maxi Cosi) habe ich mir auch erst in Geschäften angeschut. Der Römer hatte mir auch gefallen. Also habe ich nach beiden ausschau gehalten und den Maxi Cosi von einem Arbeitskollegen für 25 Euro gekauft. Der versichert mir, dass es Unfallfrei ist. Dafür habe ich jetzt einen neuen Bezug bestellt und Polstergurte. Damit habe ich dann für insgesamt 75 Euro bezahlt für einen Sitz der bei Geschäften 199Euro kostet.

Den Hochstuhl habe ich vom Flohmarkt für 20 Euro. Sieht Nagelneu aus und ist ein WinniePuh Stuhl mit Rollen, kippbar, höhenverstellung und abnehmbarem Tabletts die auch ein Spielcenter beinhalten. Zugegeben, das war ein Glücksfall. Aber ich habe ausschau gehalten etwa 8 Monate lang.

Will damit folgendes sagen: Man muss nicht immer sofort das erstbeste kaufen zu hohen Preisen, wenn man sich etwas bemüht- dann spart man viel Geld und hat trotzdem tolle Sachen. Aber das ist wieder etwas was jeder selbst entscheidet. Ich habe auch Freunde, die niemals etwas Gebrauchtes von jemand anderem benützen würden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 13:20

Gute Frage...
...bei uns auf der Einkaufsstraße sehe ich auch nur Bugaboos (?) rumfahren... aber wieso, weshalb, warum, darüber hab ich noch nicht weiter nachgedacht, hat mich aber auch noch nicht interessiert...

An Sicherheitssachen wird bei uns auch nicht gespart, Kindersitze, Fahrradsitze etc. werden neu gekauft... und da vergleiche ich auch nicht die Preise, dafür ist mir nämlich die Zeit zu schade und zu teuer... wir haben ein Geschäft "unseres Vertrauens" und fahren dort auch immer hin und wurden auch eigentlich nie enttäuscht.

Meine eigene Erfahrung ist, das gerade bei unserem ersten Kind, nichts gut genug war...beim zweiten sehe ich es jetzt anders...der hat nicht mal einen Kinderwagen ... und sitzt im gebrauchten Römer seines Bruders ... nein im Ernst, mittlerweile achte ich darauf, was praktisch ist, fahre auchgerne auf Second-Hand-Märkte, weil es sich in meinen Augen bei manchen Sachen einfach nciht mehr lohnt... einen neuen Kinderwagen würde ich mir z.B. nie mehr kaufen...nachdem wir hier einen halben Fuhrpark getestet und wieder verkauft haben, und der einzige tolle, den wir gerade fahren, nur geliehen ist, sehe ich das nicht mehr ein... ....

Wir haben zum Glück tolle Sponsoren und Arbeit und müssen keine Gedanken machen, aber würde es mal dazu kommen, fang ich erst bei mir an zu sparen.

LG Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 13:58

Wir gehören...
zu den sogenannten "Normalverdienern".Als ich erfahren habe das ich schwanger bin habe ich ganz eisern angefangen zu sparen. Bei uns im Flur steht ein großes altes Glasgefäß und da habe ich jeden Tag etwas rein getan.An manchen Tagen waren es "nur" Centbeträge und manchmal sind auch Scheine drin gelandet.
Mein Mann hat fleißig mit gespart und bald hatten wir einen beachtlichen Betrag zusammen von dem wir uns eine komplette hochwertige Babyausstattung geleistet hatten. Bin im Nachhinein stolz drauf wie diszipliniert ich da war denn Sparen ist sonst eigentlich nicht so meine Stärke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 14:20


wenns nur 300 eur wären.. manche kinderwägen kosten auch um die 600 eur - und das ist übertrieben!!!!!
klar soll man bei der Kindersicherheit nicht sparen!
Autokindersitz sollte ein Römer sein und der auch wenn möglich NICHT gebraucht - obwohl die wenigsten kindersitze unfälle hinter sich haben
aber bei nem kinderwagen oder buggy seh ich auch nicht ein warum ich da soo viel geld ausgeben soll. unser buggy ist gebraucht vom flohmarkt und hat 10 eur gekostet!!!! jetzt hab ich noch nen Peg Perego um 30 eur gesehen - denn hol ich mir wenns geht das nächste mal! bin doch net bescheuert und zahl 180eur für nen Buggy
andererseit hochstuhl haben wir NEU von Peg Perego gekauft - 130 eur!!! da mag ich nicht das noch essen dranklebt

sparen sollte man schon - aber dort wo man es vertreten knn

lg
bine und madeleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 14:41

Hallo
Sicherheit steht bei mir an erster Stelle!!!

Lieber gebe ich einmal mehr Geld aus und weiß was ich habe als wenn ich einen KIWA für 100 Euro kaufe und er is nach 2mal gebrauch kaputt dann darf ich wieder einen kaufen und eigentlich kommt das dann aufs gleiche raus!

Jeder sollte sich das kaufen was er sich leisten kann, Neider gibt es IMMER so ist das im Leben nun mal...

Liebe Grüße Jeanny & Finley 15 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 17:35

Hab mal ne Frage
Viele schreiben hier "Sicherheit is ihnen wichtig". Is ja gut und Recht, seh ich ja auch ein bei Fahrradsitze od. Autositze, aber kann mir mal jemand sagen was fürne sicherheit man beim Kiwa braucht, fahren hier manche Rally mit ihren Kiwagen?

Sorry aber ich komm da nich mit.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 18:37

Also
wir sind nicht reich, aber an solchen Sachen sparen wir auch nicht.

Hatten auch von Anfang an nur Markensachen wenns um Autositze, Kinderwagen, Wippe etc. ging....

Da spar ich dann lieber an MIR.

Ich zum Biespiel- auch wenn das jetzt vielleicht arrogant klingt- rümpfe jedes Mal die Nase, wenn ich in der City Leute mit voll den klapprigen oder noch dazu total alten Kinderwagen seh.....

Mir wars schon unangenehm, dass wir im Urlaub bei meinen Schwiegereltern nicht unseren eigenen dabei hatten und so ausrangierte Teile benutzen mussten, die da noch von den anderen Enkelchen rumstanden!

Aber ich sag jetzt mal noch dazu, für unseren Kinderwagen haben damals meine Eltern was dazu gegeben.

------------------------------ --

Versteh auch nicht, wie man sich "wundern" kann, dass manche Leute sich bessere Sachen leisten können als man selbst??

Ich hab auch nicht alles, was ich gerne hätte - deshalb finde ich es doch nicht "komisch", wenn andere es haben??

Soll ich jetzt einen Thread eröffnen "Warum können sich so viele Leute nen Audi Q7 leisten, seh den so oft auf der Straße; ich selbst fahr aber nur einen Fiat! Wie kann das sein?" LOL



LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 19:30

Hi
leider ist es manchmal so, das der hund am strohband hängt , aber nach aussen hin tolle sachen haben, muss auch jeder selber wissen.

ich lege da nicht so wert aufs aussehen, hauptsache die funktion stimmt.
ich hatte nen kinderwagen da lagen vor meiner kleinen 3 kinder drin, war noch top in schuss und es hat man ihm nicht angesehen, war halt nicht das neuste model.
mit dem anderen zeugs wie babyschale, kindersitz, klamotten, bettchen ,... wars das selbe.

UND wir sind nicht arm, man muss aber mal mit etwas zufrieden sein.

mir würde es echt leid tun, soviel geld auszugeben und nach ein paar monaten, hat es ausgedient.

aber wie gesagt, jeder wie er denkt...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 19:49

...
Nee, weder sparen, sparen, sparen, noch durch Angehörige

Eine "Karre" bekommt man auch nicht für 400, sondern vllt. für 99 Euro *g*

Unser kostet 829 Euro, und unser neuester Buggy mit Softtasche 180.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 19:50

Ich denke, wenn
am Kind gespart wird, wird am falschen Ende gespart .

Klar, muss es kein Bugaboo (oder wie der heisst) sein, sieht eh hässlich aus
Es müssen auch nicht die tollsten Klamotten sein und das allerbeste Spielzeug, aber es ist doch wohl inzwischen bekannt, dass man keine gebrauchten Kindersitze kaufen sollte .

Ich habe das Glück und muss momentan nicht sonderlich aufs Geld schauen, aber wer weiß denn, wie es in 5 Jahren aussieht? Vielleicht muss ich dann jeden Cent 5x umdrehen.
Und deshalb muss man es auch nicht zum Fenster rausschmeissen und unnötige viel zu überteuerte Dinge kaufen.

Meine Schwägerin hat sich einen NO-Name-Kinderwagen für knappe 200 Euro gekauft und das Ding ist spitzenmäßig und ich finde ihn jetzt schon besser als meinen Hartan .

Ich habe auch hauptsächlich Markensachen und stelle immer wieder fest, dass die nicht unbedingt besser sind als günstige No-Name-Produkte.

LG
Miri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 19:52
In Antwort auf miri2104

Ich denke, wenn
am Kind gespart wird, wird am falschen Ende gespart .

Klar, muss es kein Bugaboo (oder wie der heisst) sein, sieht eh hässlich aus
Es müssen auch nicht die tollsten Klamotten sein und das allerbeste Spielzeug, aber es ist doch wohl inzwischen bekannt, dass man keine gebrauchten Kindersitze kaufen sollte .

Ich habe das Glück und muss momentan nicht sonderlich aufs Geld schauen, aber wer weiß denn, wie es in 5 Jahren aussieht? Vielleicht muss ich dann jeden Cent 5x umdrehen.
Und deshalb muss man es auch nicht zum Fenster rausschmeissen und unnötige viel zu überteuerte Dinge kaufen.

Meine Schwägerin hat sich einen NO-Name-Kinderwagen für knappe 200 Euro gekauft und das Ding ist spitzenmäßig und ich finde ihn jetzt schon besser als meinen Hartan .

Ich habe auch hauptsächlich Markensachen und stelle immer wieder fest, dass die nicht unbedingt besser sind als günstige No-Name-Produkte.

LG
Miri

...
Geschmackssache

Ich finde z.B. Hartan & Teutonia "unschön" und langweilig..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 19:55

Geschenkt
haben die Großeltern dem Kleinen zur Geburt geschenkt.
Sponsored by grandma, wenn dus so willst.

Ich wollte auch nen Ordentlichen (haben jetzt einen Teutonia), im Nachhinein hätte es ein anderer mit gleichen Funktionen aber bestimmt auch getan. Aber als Bald-Mama ist eben das beste gerade gut genug

Wundern würde ich mich darüber auch nicht. Deutschland gehts nicht so schlecht. Wusstest ihr, dass ein 3-Personenhaushalt 2006 IM DURCHSCHNITT 3.675 Euro zur Verfügung hatte???! Sagt
https://www-ec.destatis.de/csp/shop/sfg/bpm.html.cms.cBroker.cls?cmspa th=struktur,vollanzeige.csp&ID =1022508 (nur ein Bindestrich zwischen www und ec) auf Seite 24


Übrigens: Den Audi Q 7 hätte ich auch gern.

Lg
Bella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 19:59
In Antwort auf kristin2007

...
Geschmackssache

Ich finde z.B. Hartan & Teutonia "unschön" und langweilig..

Ja,
ist halt Geschmackssache, GsD, sonst fährt wohl jeder mit dem gleichen Ding durch die Gegend .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 20:01
In Antwort auf miri2104

Ja,
ist halt Geschmackssache, GsD, sonst fährt wohl jeder mit dem gleichen Ding durch die Gegend .

...
Stimmt

Wobei, viele scheinen da ja den gleichen Geschmack zu haben, ich seh hier täglich nur Hartan Racer, Hartan Skater & den Teutonia Fun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 20:02

Es kommt
wie überall immer ganz drauf an, ob man auch bei den vermeintlich teuren Sachen den ein oder anderen Schnapper landet.

Auch wenn nicht - bei dem ein oder anderen ist mir die Qualität einfach zu wichtig. Der Preis ist dann oft aber nicht in der Das-kann-sich-jeder-aus-dem-Är mel-schütteln Klasse.
Trotzdem - für viele Dinge haben wir das Geld einfach.
Dafür arbeiten wir aber auch nicht wenig.

Nicht alles teure ist gut und nicht alles günstige ist schlecht.
Es kommt halt drauf an, was man in welchem Zustand kauft.

Mir selber ist Kleidung nicht soooo unheimlich wichtig.
Ich brauche für die Kleine keine Markensachen. Da wird auch mal ein Teil beim Ramscher gekauft.
Na und?

Kinderwagen (Wägen gibt es nicht), Autositze ... würde ich nur nach Abwägung des Urteils der Stiftung Warentest holen.
Zwar nicht unbedingt den Platz 1, aber auch bestimmt nicht den Platz 5.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 20:22

...
Hast auch eine PN

Hab ihn mir angeguckt, sieht nicht schlecht aus, aber wäre mir wieder zu "normal" *g*
Ich mag auch keine Doppelräder..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 20:48

Ist ja auch..
sehr abhängig davon was man als hochwertig bezeichnet. Ich denke von hochwetig kann man von keinem Kinderwagen sprechen, der 250 oder 400 Euro gekostet hat...
Ich zähle da mehr die Wagen drunter die ab 800 aufwärts kosten...
Jeder gibt das aus, was er KANN und WILL. Ich denke leben und leben lassen.
Bin mit meinem Bugaboo und Hesba zufrieden- könnte mir aber nie vorstellen, mir sowas vom Mund abzusparen oder gar einen Kredit dafür aufzunehmen, oder deshalb auf andere Sachen zu verzichten...

Gruss Alessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 23:48

Ich muss sagen
beim Kiwa würd ich auch nie wieder "sparen". Haben einen ABC für 250 gekauft und ärger mich mit dem Teil seit wir ihn haben. Würde beim 2. Kind mir einen Gesslein kaufen, aber gebraucht, weil ich ehrlich gesagt auch nicht einsehe 800 allein für den Wagen auszugeben. Da kauf ich von dem restlichen Geld lieber noch was anderes. Aber ich denke viele haben auch so nen teuren Wagen, weil die Großeltern mitzahlen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 0:17

Hallo
Also Du hast schon recht, viele haben wirklich so supertolle Teile die auch richtig teuer sind.

Ich bin jetzt keine die nebenbei mal 300 Euro für Kinderwagen oder Sitz hat, aber manchmal ist es so, das man sich irgendwann auch mal Luxus für sein Kind wünscht.

Bei meinen beiden großen war ich immer neidisch auf manche die nen tollen Kinderwagen fuhre, ich fuhr immer ältere die damals höchstens 100 DM kosteten.

Jetzt beim dritten Kind wollte ich unbedingt auch mal einen Teutonia Kinderwagen haben, diesen Wunsch habe ich mir erfüllt, dank ebay, da hab ich ein schnäppchen gemacht. Gäbe es ebay nicht würde ich sicher keinen Teutonia fahren.

Zwecks Autokindersitz hatte ich den Maxi Cosi gebraucht von meinem Bruder geschenkt bekommen, ein älteres Modell, aber nun wollte ich dann auch einen besseren Sitz haben und habe mir einen von 9-36kg den von Storchenmühle geholt, kostete 169 Euro, denn ich aber nicht selber bezahlen mußte, sondern das ein Geschenk von den Omas war, denn sonst hätte ich mir den nie leisten können.

Es ist oft so das Großelten den Eltern ihres Enkels gerne auch finanziell unter die Arme greifen, jetzt nicht unbedingt mit Geld, aber mit Kleidung, Spielsachen, Kindersitze,.... verstehst Du was ich meine?
Und meine Kinder gehören zu den Enkeln wo Oma und Opa gerne kaufen gehen

Lg Sandra mit
Theresa *20.06.97
Dominik *03.10.99
Marlon *27.11.07

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 7:49

Hallo
Also als ersten Punkt muss ich mal erwähnen, dass es mir früher bei unserem ersten Kind gar nicht wirklich aufgefallen ist, was andere Leute so für Kinderwagen und Kindersitze hatten. Liegt vllt daran, dass mein Neidfaktor ziemlich niedrig ist

Wir hatten damals einen Kombi-Kinderwagen von Tschibo, keine Autositzschale sondern direkt einen Sitz von 0-4 Jahren, der damals in den Tests super abgeschnitten hatte. War alles in allem relativ günstig.
Auf die Sicherheit habe ich damals großen Wert gelegt und lege da auch heut noch großen Wert drauf. Denn ich denke auch, dass man an der Sicherheit fürs Kind als Letztes sparen sollte.

Dieses Mal habe ich etwas mehr Geld zur Verfügung und leiste mir auch schönere Dinge, kaufe auch Dinge, die ich früher im Laden stehenlassen musste wie z.B einen Stillsessel, warum auch nicht? Mein Mann und ich arbeiten beide, um uns unser Leben zu finanzieren. Und ich persönlich habe immer eher auf Dinge für mich verzichtet (wenn ich mal nicht so viel Geld zur Verfügung hatte) damit ich meinem Kind was kaufen konnte.

Und es soll ja auch Leute geben, die geben unglaublich viel Kohle für ein Auto aus oder für Urlaube, obwohl sie dieses Geld gar nicht haben. Nehmen sogar Kredite für Urlaube auf. Dann doch lieber fürs Kind...

Man muss also immer schauen, wo möchte man selbst Prioritäten setzen. Bei mir waren und sind das ganz eindeutig meine Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 9:00

Kathrin
"Versteh auch nicht, wie man sich "wundern" kann, dass manche Leute sich bessere Sachen leisten können als man selbst??
Ich hab auch nicht alles, was ich gerne hätte - deshalb finde ich es doch nicht "komisch", wenn andere es haben??
Soll ich jetzt einen Thread eröffnen "Warum können sich so viele Leute nen Audi Q7 leisten, seh den so oft auf der Straße; ich selbst fahr aber nur einen Fiat! Wie kann das sein?" LOL"

@Kathrin:

Wenn es wirklich so wäre, dass du min. jedes zweite Auto, das du siehst, ein Audi A7 ist, dann wäre so ein THread berechtigt, ja.

Und wie gesagt: Wir sehen wirklich so gut wie ausschließlich(!) Eltern mit hochwertiger "Hardware". Also No-Name Marken sehe ich da nie. Und das wundert mich eben.

An sich selber sparen ist ja schön und gut aber auch das können viele nicht...wenn das Geld eben "grade so reicht", um Miete, Essen und Versorgung zu bezahlen...und du maximal 1 mal im Jahr Klamotten kaufst..wo willst du dann sparen? Nur noch Spaghetti mit Tomatenpampe essen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 9:12

Ich finde nicht
dass in meiner Gegend viele ein teures KiWa-Modell fahren. Im Gegenteil: Das sind eher alles Billigmodelle, die nachgemacht aussehen.
Aber egal!

Ich fahre einen Teutonia Fun und habe das Teil neu bei Ebay für 300 Euro bekommen. Im Geschäft hätte ich nochmal 100 Euro drauflegen müssen.
Anfangs habe ich auch nicht eingesehen, so viel Geld für einen KiWa auszugeben, aber beim Belesen habe ich festgestellt, wie wichtig es doch ist, einen guten KiWA zu haben, schließlich wird er ja auch lange strapaziert.

Ich habe mir einfach überlegt, wenn ich später mal den Wagen bei Ebay versteigern sollte, bekomme ich locker noch 150-200 Euro dafür. Somit beliefen sich dann meine Kosten auf vielleicht 150 Euro-also etwa genauso viel, wie ich für einen preiswerten Wagen bezahlt hätte.

Da habe ich doch lieber einen Luxusmodell und ärgere mich nicht damit rum.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 12:29
In Antwort auf eric_11929463

Kathrin
"Versteh auch nicht, wie man sich "wundern" kann, dass manche Leute sich bessere Sachen leisten können als man selbst??
Ich hab auch nicht alles, was ich gerne hätte - deshalb finde ich es doch nicht "komisch", wenn andere es haben??
Soll ich jetzt einen Thread eröffnen "Warum können sich so viele Leute nen Audi Q7 leisten, seh den so oft auf der Straße; ich selbst fahr aber nur einen Fiat! Wie kann das sein?" LOL"

@Kathrin:

Wenn es wirklich so wäre, dass du min. jedes zweite Auto, das du siehst, ein Audi A7 ist, dann wäre so ein THread berechtigt, ja.

Und wie gesagt: Wir sehen wirklich so gut wie ausschließlich(!) Eltern mit hochwertiger "Hardware". Also No-Name Marken sehe ich da nie. Und das wundert mich eben.

An sich selber sparen ist ja schön und gut aber auch das können viele nicht...wenn das Geld eben "grade so reicht", um Miete, Essen und Versorgung zu bezahlen...und du maximal 1 mal im Jahr Klamotten kaufst..wo willst du dann sparen? Nur noch Spaghetti mit Tomatenpampe essen?

Superdad
Wo wohnt ihr denn?
Vielleicht in einer Gegend, wo eben mehr Vielverdiener wohnen?

Klar, wenn nicht mehr da ist, kann man auch nichts sparen.

Also da ich wie gesagt seh auf sowas achte (wahrschienlich weil ich noch relativ jung bin und mein Mann Italiener ist und ich KEINERLEI Klischees erfüllen möchte) , habe ich gespart für die Sachen seit ich wusste, dass ich schwanger bin und zwar (HAB ICH VORHER GANZ VERGESSEN ZU SCHREIBEN) dadurch, dass ich aufgehört hab zu rauchen - da hab ich wirklich jeden Tag 4 Euro ins Sparschein geschmissen und da kam dann schon was zusammen bis zur Geburt

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 17:17

Kommt
wohl auf die finanzielle Situation an,die einen haben nun mal das Geld die anderen nicht!Was ist dann daran so schlimm??Bei uns gibts zb.auch nur die guten und damit auch sehr teuren Kindersitze,denn es ist bewiesen das diese nunmal im Ernstfall wirklich stand halten.Und wenn man es sich leisten kann ist das doch ok,oder nicht?!Und viele sparen zb.auch auf sowas hin,dass weißt du doch nicht.Und ganz ehrlich solange wir uns das leisten können bekommen meine beiden auch nur,wie du es schimpfst,dass "beste"!

LG und fröhliches weiterdiskutieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 20:56

Also
bei uns haben meine Eltern den Kiwa gesponsert...und wir haben auch nen Hartan der knapp über 500 Euro gekostet hätte, aber wir oder besser gesagt meine Eltern hatten Glück das, das Geschäft grad in der Woche als ich mit meinen Ellis Kiwa gucken gegangen bin Rabatte auf ihre Kiwas hatten...und da das einen Preisunterschied von ca. 100 Euro gemacht hat, hat mein Dad sich entschieden den gleich mitzunehmen...noch dazu durften die mitentscheiden was es für ein Kiwa wird, werde nie vergessen wie begeistert mein Papa mit dem Ding durch den Laden gedüst ist und die Schwenkräder bis zum vergasen getestet hat...und GsD haben meine Ma und Ich den ungefähr selben Geschmack.

Unsern Maxi Cosi Cabriofix hab ich neu für mind. 50 Euro weniger als im Laden bei Ebay gekauft...ebenso den Maxi Cosi Priori, da hab ich auch geschaut was der im Laden kostet und hab ihn dann bei Ebay neu gekauft.

Ansonsten was brauch man noch so???*grübbel*

Kinderzimmer hab ich komplett von einer meiner Kolleginnen bekommen...die hat 50 Euro bekommen und wir hatten nen Bett, nen Schrank und ne Wickelkommode...war alles im Topzustand, ich hab sogar gedacht das ausser dem Bett nie was genutzt wurde.
Ja und Stubenwagen hatten wir das Familienerbstück, in dem schon meine Mama und meine Tante, meine Schwester, Ich und meine Cusine usw. lagen und nun auch noch unser Felix...hat also auch nix gekostet.
Laufgitter hatte ich geborgt von meiner Tante. Und sonst hatten wir nur noch nen Hochstuhl selbst gekauft, erst hatten wir son blödes "Billigmodell", so einen den man später zu Tisch und Stuhl umbauen kann. Anfangs war der ja noch gut aber als er richtig mobil wurde fingen die Leimstellen an sich aufzulösen und er kippelte, also haben wir ihn jetzt nur noch als Tisch und Stuhl stehen und ich hab mir dann für nen Urlaub den von Ikea geholt (10 Euro) und der ist wirklich top, der wackelt nicht, der kippelt nicht und da hat Felix richtig Platz und er kann richtig am Tisch mitessen.

Sonst haben wir ausser Anziehsachen, die teils gebraucht, teils neu sind keine großen Neuanschaffungen und Wippe oder sogar son blödes Gehfrei brauchten wir gar nicht.

Also nur neu oder ganz teures Zeug haben wir auch nicht gekauft und den Kiwa den ich auch gern gehabt hätte wenn meine Eltern den nicht bezahlt hätten, hätte ich mir eben vorher zusammengespart, was ja nich ganz so schwer gewesen wär da ich ja arbeiten war.

So muss auch gleich wieder auf Nachtschicht...

LG Ulrike.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 21:07

...
um den theard weiter zu füllen...

ich gehöre auch zu den jenigen die den teuren teutonia misteral s durch den aldi (meistens doch edeka) schieben. und im auto den maxi cosi cabrio fix mit isofix-base auf dem rücksitz haben.

aber hey...jeder setzt seine schwerpunkte...uns war es eben wichtiger wird kaufen den kinderwagen (der fast jeden tag im einsatz ist) und die schale neu...andere finden wichtiger sich ein kinderzimmer für 2000 hin zu stellen...so ist das leben eben

wie schon mal erwähnt...warum hat der nachbar nebenan einen neuen porsche und sein haus ähnelt einer villa und ich sitze in meinr mietwohnung und fahre einen gebrauchtwagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 21:15

Mal
davon abgesehen das ich niemals bei aldi einkaufen würde haben wir auch nur hochfertige sachen. wir haben ebend einen gewissen lebensstandart.wir achten eig. nicht aufs geld natürlich gibt es bei uns auch grenzen. aber warum soll man sich die dinge nicht leisten wenn man es kann.


lg jenny mit niklas 14w und 4t alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2008 um 22:44

Hallo,
also, meine kleine maus ist jetzt drei monate alt und auch wir haben einen kindersitz von maxi cosi und einen guten neuen kinderwagen. wie wir uns das leisten? wir gehen arbeiten, bzw ich nehme im moment mein elternjahr, war aber vorher voll berufstätig(filialleiterin). wenn man einen gewissen standard leben möchte, muss man halt auch etwas dafür tun und, wie hier auch schon geschrieben wurde, setzen alle eltern ihre standards eben anders. wir gucken dann beispielsweise bei den klamotten, wo es angebote gibt oder in unserem kiga den nächsten flohmarkt. (da wissen wir ja, von wem die kleidung ist)
zudem weiß man bei gebrauchten kindersitzen zbsp nicht, ob die vorher in einen unfall verwickelt waren oder nicht und so denke ich, handelt man als mutter doch etwas unverantwortlich, wenn man an der sicherheit spart.
außerdem bin ich der meinung (mögen viele vllt anders sehen), dass man sich vorher überlegen sollte, ob man sich ein kind leisten kann oder nicht. klar, "unfälle" passieren...

lg, vanessa mit linn mia (3monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook